CRYORIG veröffentlicht den H5 Universal und kündigt Lüfter-Innovation an

CRYORIG ist ein noch recht junger Anbieter von CPU-Kühlern, greift aber auf die Erfahrung von Spezialisten zurück, die in der Vergangenheit direkt oder indirekt für Konkurrenten wie etwa Thermalright, Prolimatech oder Phanteks gearbeitet haben. Das erste Modell R1 (als Universal oder Ultimate erhältlich) konnte schon seine guten Leistungen unter Beweis stellen. Nach dem C1 folgt nun mit dem CRYORIG H5 Universal ein Kühler, der den „Mainstream“ ansprechen soll.


Mainstream bedeutet auch, dass bei einer Höhe von 160 mm der Einsatz in nahezu allen ATX-Gehäusen möglich sein wird. Um die Kompatibilität weiter zu steigern, setzt CRYORIG auf den gleichen Lüfter, wie er schon beim R1 Universal zum Einsatz kommt, den XT140 mit den Abmessungen 140x140x13 mm (BxHxT). Hierdurch wird die Keep-Out-Area eingehalten, um auch den Einsatz hoher RAM-Kühler zu ermöglichen und damit den Kühler einem breiten Kundenspektrum zugänglich zu machen.


Der CRYORIG H5 Universal ist ein Single-Tower-Kühler, das heißt es können gegenüber dem Doppel-Tower-Design des R1 größere Lamellen verwendet werden. Diese sind mit Löchern für die Montage versehen, da augenscheinlich das gleiche Montage-Kit zum Einsatz kommt. Der H5 Universal besitzt weiterhin vier 6-mm-Heatpipes, die genauso wie der Kühlerboden vernickelt sind. Gegenüber dem R1 wird eine Kupfer- anstatt Aluminium-Bodenplatte verwendet.

Um die Kühlleistung zu steigern, setzt CRYORIG auf verschiedene Technologien, die patentiert wurden. Das Hive-Fin-Design soll Luftstromturbulenzen reduzieren. Das Jet-Fin-Acceleration-System soll die Wärmeabfuhr durch unterschiedliche Lamellenabstände steigern. Dadurch könnte der H5 Universal den Spagat zwischen Silent und Kühlleistung schaffen. Das Heatpipe-Convex-Align-System ordnet die Heatpipes im Kühlerboden in einer konvexen Form an, um den Abstand jeder Heatpipe zum Mittelpunkt zu senken. Was die Summe aller Maßnahmen wirklich bringt, kann man nur schlecht sagen. Die Leistungen des R1 Universal/Ultimate zeigen jedoch, dass die Jungs wissen, was sie machen.


CRYORIG verzichtet bei der Herstellung auf das Löten und kann damit die Umwelt entlasten. Der Qualität und Leistung soll das nicht schaden. Für den Kunden besonders erfreulich sein dürfte das Garantiemodell des Herstellers. Nach einer Online-Registrierung des Produktes gibt es bis zu 6 Jahre Garantie. Die Verfügbarkeit wird mit dem heutigen Datum angegeben. Die unverbindliche Preisempfehlung von 39,99 Euro wurde bereits unterboten (Stand 30.07.2014, 18:50). Eine interaktive Einbauanleitung soll dem Kunden bei Installationsproblemen zur Seite stehen.

CRYORIG weist in der Pressemitteilung zum H5 Universal ebenfalls auf ein anstehendes Projekt hin. In Kürze möchte der Hersteller Lüfter anbieten, deren Lager sich austauschen lassen. Überhaupt sollen die Lüfter stark modular aufgebaut sein, sodass auch eine Komplettreinigung möglich wird.

Quelle: Pressemitteilung