AMD Mantle erfolgreich und trotzdem ohne Zukunft

Wie AMDs „Vice President of Visual and Perceptual Computing” Raja Koduri in einem Blog-Posting mitteilt, sieht sich AMD mit seiner Low-Level-API als Vorreiter für eine Art Revolution in der Industrie. Trotz der Erfolge — Partnerschaften mit großen Spieleentwicklern zur Schaffung marktfähiger Produkte; der Schritt zu einem offenen Standard — ist bei Mantle „1.0” Schluss. Trotz des anstehenden Mantle SDK rät der kleine x86-Riese den Entwicklern, sich zukünftig vor allem mit den anstehenden APIs DirectX 12 und GLnext zu beschäftigen.

2015 wird ein wichtiges Jahr für Mantle laut Raja Koduri. Interessierte Entwickler können bis zuletzt auf eine Unterstützung AMDs bauen, wenn sie sich für ein Kooperations- und Evaluationsprogramm registrieren. Auf der Game Developers Conference 2015 wird AMD zudem weitere Details zur Veröffentlichung des Mantle SDK bekanntgeben. Am Donnerstag, dem 5. März, soll es so weit sein. Trotz des Ratschlags von AMD, sich zukünftig trotz der Möglichkeiten von Mantle auf die konkurrierenden APIs DirectX 12 und GLnext zu konzentrieren, soll es ein 450-seitiges Dokument („programming guide and API reference for Mantle”) geben, das einige Punkte erklärt. Ein Beweggrund AMDs hierfür ist auch, dass den Entwicklern vermittelt werden soll, wie aufgetretene Probleme mit der Hardware-nahen Programmierung in den nächsten Monaten und Jahren gelöst werden können.

Quelle: AMD-Blog