AMD Athlon X4 860K, A10-7860K und A10-7870K im Test

Artikel-Index:

AMD A10-7860K

 

Mit der A10-7860K-APU bie­tet AMD ein Modell an, dass es so bis­her nicht gab. Ent­we­der konn­te der Nut­zer eine APU mit einer ther­mi­schen Ver­lust­leis­tung (TDP) von 65 Watt und Beschrän­kun­gen bei den Mul­ti­pli­ka­to­ren bekom­men, oder aber über­tak­ten wie gewünscht und mit einer TDP von 95 Watt vor­lieb­neh­men. Dabei muss der Nut­zer jedoch im Betrieb mit Werks­ein­stel­lun­gen mög­li­cher­wei­se mit Abstri­chen rech­nen. Um die Ver­lust­leis­tung in Gren­zen zu hal­ten, muss der Her­stel­ler Kom­pro­mis­se ein­ge­hen.

 

Ordert der Kun­de ein Boxed-Modell, liegt dem Pro­zes­sor ein Küh­ler mit auf­ge­tra­ge­ner Wär­me­leit­pas­te bei. Gegen­über älte­ren Boxed-Küh­lern möch­te AMD in der Zukunft mehr Wert auf einen lei­sen Betrieb des Sys­tems legen. Zu erken­nen sind die neu­en Model­le an einem in der Far­be Rot gehal­te­nen Lüf­ter.

Die Takt­ra­te im Leer­lauf beträgt 1.400 MHz.

Sol­len Auf­ga­ben nur auf dem CPU-Part aus­ge­führt wer­den, sehen wir bei Mul­ti-Thre­aded-Anwen­dun­gen, dass sich meist eine Takt­ra­te von etwa 3.800 MHz ein­stellt. Dass das von AMD genann­te Maxi­mum von 4.000 MHz erreicht wird, kön­nen wir nur punk­tu­ell fest­stel­len. Die höchs­te Tur­bo-Stu­fe wird äußerst sel­ten und nur bei Sin­gle-Thre­aded-Anwen­dun­gen erreicht.

Bei gleich­zei­ti­gen Berech­nun­gen durch den CPU- und GPU-Part agiert die APU nach bekann­tem Sche­ma. Um die größt­mög­li­che Rechen­leis­tung zu errei­chen, wird die inte­grier­te GPU prio­ri­siert. Die­se kann mit dem maxi­ma­len Takt von 757 MHz arbei­ten, wäh­rend sich der CPU-Takt bei 2.500 MHz ein­pen­delt. Gele­gent­li­che Sprün­ge auf 2.800 oder auch 3.000 MHz sind zu beob­ach­ten, jedoch nicht die Regel. Die TDP-Ein­stu­fung for­dert hier ihren Tri­but.

Gleich­zei­tig fällt uns auf, dass die A10-7860K-APU beim North­bridge-Takt ledig­lich 1.600 MHz offe­riert. Die inte­grier­te North­bridge ver­bin­det bei APUs die CPU-Ker­ne mit dem Arbeits­spei­cher, bin­det aber auch die GPU-Clus­ter ein. Ein höhe­rer Takt bie­tet Vor­tei­le bei Mul­ti-Thre­aded-Anwen­dun­gen. Die Redu­zie­rung der Takt­ra­te wird dazu bei­tra­gen, die ange­ge­be­ne TDP ein­hal­ten zu kön­nen.

« Anfang» AMD A10-7870K