AMD Athlon X4 860K, A10-7860K und A10-7870K im Test

Artikel-Index:

Benchmark – TrueCrypt

Tru­e­Crypt erschien im Jahr 2004. Das zuletzt in der Ver­si­on 7.1 erhält­li­che Tool war beliebt, dürf­te aber durch Mel­dun­gen von Sicher­heits­lecks die Gunst der Nut­zer ver­lo­ren haben. Nichts­des­to­trotz bie­tet der inter­ne Bench­mark die Mög­lich­keit, die ver­schie­de­nen Ver­schlüs­se­lungs­al­go­rith­men zu prü­fen. Dazu wird der Arbeits­spei­cher als Zwi­schen­spei­cher ver­wen­det, um auch schnel­le­re Lauf­wer­ke wie SSDs berück­sich­ti­gen zu kön­nen. Für unse­ren heu­ti­gen Test ist vor allem der Durch­satz bei der AES-Ver­schlüs­se­lung inter­es­sant.

Die mitt­le­re Ver­schlüs­se­lungs­leis­tung (Mit­tel­wert aus Ver- und Ent­schlüs­se­lung) der Pro­ban­den zeigt kei­ne über­ra­schen­den Wer­te auf. Der A10-7870K und der Ath­lon X4 860K lie­gen gleich­auf mit dem A10-7850K. Der A10-7860K gibt wie­der ein paar Pro­zent­punk­te ab. Etwa 10 % lang­sa­mer arbei­tet das Modell. Hier­bei wirkt sich nicht nur der gerin­ge­re CPU-Takt aus, son­dern auch der North­bridge-Takt von 1600 MHz.

« Bench­mark – Hand­bra­ke» Spiel – Tomb Rai­der (2013)