AMD Athlon X4 860K, A10-7860K und A10-7870K im Test

Artikel-Index:

Testsystem

Das Testsystem für das heutige Review hat sich etwas weiterentwickelt. Die im Laufe der Zeit erschienenen APUs benötigen gelegentlich neuere Treiber (Einführung neuer Hardware-IDs), um ordnungsgemäß zu funktionieren. Unserer Erfahrung nach sind neuere Treiberversionen nicht unbedingt für höhere Ergebnisse bei Spielen notwendig, wohingegen die integrierte OpenCL-Version den Unterschied ausmachen kann. Die Spezifikationen älterer A-Serie-APUs haben wir für diesen Test nicht mit aufgeführt. Bei Bedarf könnt ihr euch beim Test des A10-7850K informieren.

A6-7400K A8-7600 A8-7650K A10-7700K A10-7850K A10-7860K A10-7870K Athlon X4 860K
Codename Kaveri Kaveri Kaveri  Kaveri Kaveri  Godavari Godavari Kaveri
Sockel FM2+
Strukturgröße 28 nm
TDP [Watt] 65 65 95 95 95 65 95 95
cTDP [Watt] 45 45 - -  45, 65  45 - -
CPU-Architektur Steamroller
Anzahl Module 1 2 2 2 2 2 2 2
Anzahl Threads 2 4 4 4 4 4 4 4
CPU-Basistakt [GHz] 3,5 3,1 3,3  3,4  3,7 3,6  3,9 3,7
CPU-Turbotakt [GHz] 3,9 3,8 3,8  3,8 4,0 4,0  4,1 4,0
CPU L2-Cache [MB] 1 4 4  4  4  4 4 4
GPU-Bezeichnung Radeon R5 Radeon R7 n.v.
GPU-Architektur Graphics Core Next (GCN) -
Anzahl der Streamprozessoren 256 384  384  384 512 512  512 -
GPU-Taktrate [MHz] 756 720 720  720 720  757 866 -
max. Speichertakt (offiziell) DDR3-1866 DDR3-2133
Catalyst-Treiber für den Test 14.9 14.1 Beta 14.4 14.4 14.4 15.12 15.12 15.12
verwendetes Mainboard Gigabyte GA-F2A88XM-D3H ASUS A68HM-PLUS Gigabyte GA-F2A88XM-D3H ASUS Crossblade Ranger

Für den heutigen Test kommt weiterhin eine leicht geänderte Konfiguration zum Einsatz:

  • CPU-/APU-Kühler: SilverStone Tundra TD02
  • Arbeitsspeicher: G.Skill TridentX DDR3-2400 (Timings @1866: 10-11-10-30; @2133: 10-11-10-30; @2400: 10-12-12-32)
  • Massenspeicher: ADATA S510 120 GB (SATA 6Gb/s) und Western Digital Elements 1000 GB (USB 3.0)
  • Netzteil: be quiet! Pure Power L8 400W

Für die Tests des AMD Athlon X4 860K nutzen wir eine Sapphire Radeon HD 7770 GHz Edition (1.000 MHz GPU-Takt, 1 GiB GDDR5-RAM).

Wie schon bei den letzten Tests setzen wir auf folgende Software:

  • Microsoft Windows 7 Professional (Build 7601, Service Pack 1)
  • Microsoft Windows Media Player 12
  • Futuremark PCMark 7 v1.0.4
  • Futuremark PCMark 8 1.2.157
  • Futuremark 3DMark 06 1.2.0-1901
  • Futuremark 3DMark 11 1.0.5
  • Futuremark 3DMark 1.2.250 (Cloud Gate: 1.1.0)
  • Cinebench R15 RC83328demo
  • LuxMark 2.0
  • 7-Zip 9.20 (64 Bit)
  • Handbrake 0.9.9-1 (64 Bit)
  • BasemarkCL 1.0.1-4
  • Truecrypt 7.1

Da Videospiele heutzutage mit der Zeit etliche Patches erhalten, kann meist ein einzelner Patch die Leistung des Spiels massiv beeinflussen. Das bedeutet, wir nutzen immer die jeweils aktuelle Version der folgenden Spiele:

  • Battlefield 4 (Publisher: Electronic Arts)
  • Tomb Raider (Publisher: Square Enix)
  • Bioshock Infinite (Publisher: 2K Games)
« AMD Athlon X4 860K» Benchmark – 3DMark 06