ALDI bringt Multimedia-PC mit AMD-APU

ALDI-Com­pu­ter haben zwar nicht mehr die Zug­kraft wie einst, bie­ten aber noch heu­te gute Preis-/Leis­tungs-Ver­hält­nis­se. Kom­men­de Woche bie­tet der Dis­coun­ter einen neu­en Win­dows-10-Com­pu­ter mit einer AMD A10-8750. Die rest­li­che Hard­ware gibt ein gutes Gesamt­pa­ket ab, der unter dem Medi­on-Logo ver­mark­te­te PC ver­zich­tet inter­es­san­ter­wei­se auf eine zusätz­li­che Gra­fik­kar­te.

Aldi1 Aldi2 aldi3

Das Herz des Sys­tems beruht auf einem Goda­va­ri-Chip mit 3,6 bzw 4,0 GHz Takt (Basis/Turbo) und einer Rade­on R7 Gra­fik auf dem Sockel FM2+. Das Betriebs­sys­tem befin­det sich auf einer 240 GB gro­ßen SSD, Daten kön­nen auf der 2 TB fas­sen­den HDD abge­legt wer­den. Dem Pro­zes­sor ste­hen 8 GB nicht näher spe­zi­fi­zier­ter Arbeits­spei­cher zur Ver­fü­gung. An der Front fin­den sich zum Daten­aus­tausch ein SD-Kar­ten­slot, zwei USB-3.0-Anschlüsse und ein SATA-Wech­sel­rah­men für 3,5- und 2,5″-Festplatten. Ein DVD-Dual-Lay­bren­ner und Audio-Anschlüs­se sind eben­falls mit im Midi-Gehäu­se unter­ge­bracht.

Der Com­pu­ter kann mit­tels WLAN (ac-Stan­dard) und GB-LAN mit dem Haus­netz ver­bun­den wer­den. Für wei­te­re Gerä­te ist zudem ein Blue­tooth-Con­trol­ler inte­griert. Für die Gra­fik­aus­ga­be ste­hen hin­ge­gen nur ein D-Sub- und ein HDMI-Anschluss zur Ver­fü­gung. Der Sound­kar­te bie­tet sechs Kanä­le. Mit zum Paket gehö­ren außer­dem eine Maus und Tas­ta­tur sowie ein Cyber­Link-Paket, wel­ches die Mul­ti­me­dia-Fähig­kei­ten des Rechen­knechts gewähr­leis­ten soll. Wel­che Anschlüs­se für mög­li­che Erwei­te­run­gen im Innern zur Ver­fü­gung ste­hen, gibt ALDI nicht preis. Der Kos­ten­punkt des ab 25.08. erhält­li­chen “AKOYA P4130 D”-getauften PCs liegt bei 499 €.

Quel­le: ALDI-Nord