Tesoro Sharur Spectrum

Artikel-Index:

Messungen

Uns steht lei­der kein schall­to­ter Raum zur Ver­fü­gung. Wir sind aber bestrebt, für alle Kan­di­da­ten iden­ti­sche Test­be­din­gun­gen zu bie­ten und hof­fen so, ver­gleich­ba­re Ergeb­nis­se zu erzie­len. Die Laut­stär­ke neh­men wir in einem Abstand von 5 cm auf.

Laut­stär­ke [dB(A)]
  links Mit­te rechts
G.Skill Rip­jaws MX780 RGB 62 56 60
Coo­ler­Mas­ter Sen­ti­nel III 54 50 58
Coo­ler­Mas­ter Xor­net II 53 55 54
Tesoro Sharur Spec­trum  68 57  60

Wie auch die ande­ren Her­stel­ler ver­baut Tesoro Omron-Tas­ter, den­noch ist der Klick der Tas­ten merk­lich lau­ter.

Ton [kHz]
  links Mit­te rechts
G.Skill Rip­jaws MX780 RGB 6,8 2,75 6,5
Coo­ler­Mas­ter Sen­ti­nel III 6,98 0,9 7,07
Coo­ler­Mas­ter Xor­net II 6,7 2,85 6,3
Tesoro Sharur Spec­trum  7,6 7,3  6,9

Dem leich­ten Gehäu­se mag dann auch die hohe Ton­la­ge geschul­det sein.

Aus­lö­se­kraft [mN]
  links Mit­te rechts
G.Skill Rip­jaws MX780 RGB 620 1300 670
Coo­ler­Mas­ter Sen­ti­nel III 570 1400 580
Coo­ler­Mas­ter Xor­net II  770  1620 770
Tesoro Sharur Spec­trum  840  1350 620

Dem rah­men­lo­sen Design könn­te die hohe Aus­lö­se­kraft der lin­ken Maus­tas­te geschul­det sein.

Strom­stär­ke [mA]
  unbe­leuch­tet beleuch­tet
G.Skill Rip­jaws MX780 RGB 66 84
Coo­ler­Mas­ter Sen­ti­nel III  76 86
Coo­ler­Mas­ter Xor­net II  <50 68
Tesoro Sharur Spec­trum 70 86

Es ver­wun­dert etwas, dass die Tesoro trotz weni­ger Fea­tures bzw. LEDs etwa so viel Strom benö­tigt wie die Sen­ti­nel oder MX780. Ver­mut­lich liegt dies an dem sehr hel­len Sen­sor­licht.

Poll­ra­te [Hz]
Pre­set 125 250 500 1000
G.Skill Rip­jaws MX780 RGB 126 250 500 991‑1000
Coo­ler­Mas­ter Sen­ti­nel III 124 247 491 970
Coo­ler­Mas­ter Xor­net II  126  253  520 998
Tesoro Sharur Spec­trum  127  254 510  990

Die Poll­ra­te wird von der Maus kor­rekt über­nom­men.

« Hand­ha­bung & Soft­ware» Fazit