Keine Updates mehr für neuere Prozessoren unter Windows 7 und 8.1

Dass Micro­soft neue­re Pro­zes­so­ren wie Intels Kaby Lake oder AMDs Bris­tol Ridge und den kürz­lich ein­ge­führ­ten Sum­mit Ridge (Ryzen) mit den alten Betriebs­sys­te­men nicht mehr offi­zi­ell unter­stüt­zen möch­te, ist schon seit über einem Jahr bekannt. Den­noch lie­fen die Pro­zes­so­ren auch mit den älte­ren Win­dows-Ver­sio­nen. Klei­ne­re Hür­den beim Trei­ber-Sup­port, z.B. beim USB-Con­trol­ler ohne EHCI-Sup­port, waren für fin­di­ge Bast­ler kein Pro­blem.

Doch nun scheint Micro­soft ernst zu machen mit dem Sup­port-Stop. Nach­dem der Febru­ar-Patch­day aus bis­her nicht kommun­zier­ten Grün­den aus­ge­fal­len war, wer­den seit vor­ges­tern wie­der flei­ßig Sicher­heits­up­dates für die Micro­soft-Betriebs­sys­te­me ver­teilt. Dabei beka­men etli­che User eine uner­war­te­te Mel­dung vor­ge­setzt, die Win­dows 7 oder 8.1 mit neue­ren Kaby-Lake- oder Bris­tol-Ridge-Sys­te­men betrei­ben:

Ihr PC ver­wen­det einen unter die­ser Win­dows-Ver­si­on nicht unter­stütz­ten Pro­zes­sor

Die Feh­ler­mel­dung wur­de am 13.03.2017 im Sup­port-Bereich bei Micro­soft hin­zu­ge­fügt und kann hier detail­liert ein­ge­se­hen wer­den.

Ursa­che
Die­ser Feh­ler ist dar­auf zurück­zu­füh­ren, dass neue Pro­zes­sor­ge­ne­ra­tio­nen die neu­es­te Win­dows-Ver­si­on benö­ti­gen, um unter­stützt zu wer­den. Bei­spiels­wei­se wird Win­dows 10 als ein­zi­ge Win­dows-Ver­si­on für die fol­gen­den Pro­zes­sor­ge­ne­ra­tio­nen unter­stützt:

  • Intel-Pro­zes­so­ren der sieb­ten (7.) Gene­ra­ti­on
  • AMD „Bris­tol Ridge“
  • Qual­comm „8996“

Auf­grund der Art und Wei­se, wie die­se Sup­portricht­li­nie imple­men­tiert wird, kön­nen Gerä­te unter Win­dows 8.1 oder Win­dows 7 mit einem Pro­zes­sor der sieb­ten Gene­ra­ti­on (oder neu­er) mög­li­cher­wei­se nicht mehr Updates über Win­dows Update oder Micro­soft Update suchen bzw. her­un­ter­la­den.

Lösung
Es wird emp­foh­len, für Win­dows 8.1- und Win­dows 7-basier­te Com­pu­ter ein Upgrade auf Win­dows 10 durch­zu­füh­ren[..]

Zwar wird AMDs neu­er Ryzen ali­as Sum­mit Ridge nicht expli­zit bei Micro­soft genannt, User­mel­dun­gen bei Red­dit jedoch las­sen dar­auf schlie­ßen, dass auch Ryzen von dem Sup­port-Stop betrof­fen ist.

Die Vor­ge­hens­wei­se ist ärger­lich für die Anwen­der, da Win­dows 7 eigent­lich noch bis 2020 Updates erhal­ten soll, Win­dows 8.1 gar bis 2023. Sie­he Infor­ma­ti­ons­blatt zum Lebens­zy­klus von Win­dows. Zudem wur­de letz­te­res erst 2013 ein­ge­führt, ist also noch gar nicht so alt.

Die Feh­ler­mel­dung betrifft aller­dings das auto­ma­ti­sche Win­dows-Update. Die manu­el­le Instal­la­ti­on von Sicher­heits­up­dates aus dem Kata­log soll­te wei­ter­hin mög­lich sein.