GeForce 381.65: Datenerfassung mit Opt-out

Bis­her hat Nvi­dia nur mit dem optio­na­len Tool “GeForce Expe­ri­ence” per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten der Kun­den gesam­melt. Ohne Ein­trag in der Chan­ge­log hat der Her­stel­ler die­se Funk­ti­on nun in das nor­ma­le Trei­ber­pa­ket inte­griert. Unse­ren Kol­le­gen von HT4U zufol­ge wird nicht nach­ge­fragt, ob die­se Funk­ti­on erwünscht ist, sie lässt sich aber immer­hin an einer recht gut ver­steck­ten Stel­le deak­ti­vie­ren.

Dazu muss der Kun­de in der Nvi­dia-Sys­tem­steue­rung unter “Hil­fe” den Haken bei “Erleb­nis­ver­bes­se­rungs­pro­gramm zulas­sen” ent­fer­nen. Belässt man die­sen Punkt, über­mit­telt die Soft­ware in regel­mä­ßi­gen Abstän­den Infor­ma­tio­nen an Nvi­dia. Wel­che Daten dabei für das “Erleb­nis­ver­bes­se­rungs­pro­gramm” ermit­telt und über­tra­gen wer­den, erklärt Nvi­dia wie folgt:

Die Anwen­dung erfasst die Daten, die sie braucht, um das kor­rek­te Trei­ber-Update und die opti­ma­len Ein­stel­lun­gen emp­feh­len zu kön­nen, dar­un­ter die Hard­ware­kon­fi­gu­ra­ti­on, das Betriebs­sys­tem, die Spra­che, die instal­lier­ten Spie­le, die Spiel­ein­stel­lun­gen, das Spiel­ver­hal­ten, die Spiel­leis­tung und die aktu­el­le Trei­ber­ver­si­on. Wenn der Anwen­der bei einem NVIDIA Kon­to ange­mel­det ist, kön­nen die­se Daten dem Anwen­der zuge­ord­net wer­den. Alle erho­be­nen Daten unter­lie­gen dem Schutz der NVI­DIA-Daten­schutz­richt­li­ni­en.

Mit den Daten, die erho­ben wer­den, ist ver­mut­lich auch ohne Nvi­dia-Kon­to eine recht gute Zuord­nung der Daten mög­lich. Die ent­spre­chen­den Daten­schutz­richt­li­ni­en wur­den von Nvi­dia am zwei­ten April ange­passt und ver­su­chen zu erklä­ren, war­um der Her­stel­ler die­se Daten benö­tigt.

Warum werden personenbezogene Daten erfasst?

Die von uns erfass­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten hel­fen uns dabei,

  • Ihnen unse­re Diens­te zur Ver­fü­gung zu stel­len,
  • unse­re Geschäfts­vor­gän­ge zu ver­ar­bei­ten,
  • auf Ihre schrift­li­chen Anfra­gen und sons­ti­gen Anlie­gen zu reagie­ren,
  • die Inter­es­sen unse­rer Benut­zer bezüg­lich Merk­ma­le, Leis­tung und Sup­port unse­rer Pro­duk­te in Erfah­rung zu brin­gen,
  • Ihren Besuch (und damit auch Inhal­te und Wer­bung auf unse­ren Web­sites) indi­vi­du­ell zu gestal­ten,
  • unse­re Diens­te zu ver­bes­sern und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln,
  • unse­re Rech­te, die Rech­te unse­rer Benut­zer und die Drit­ter zu schüt­zen und durch­zu­set­zen und
  • Ihnen unse­re Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen über News­let­ter, Wer­be-E-Mails oder Push-Benach­rich­ti­gun­gen näher­zu­brin­gen. (Nähe­res dazu fin­den Sie wei­ter unten im Abschnitt „Ent­schei­den Sie selbst über Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten“.)

Außer­dem arbei­tet der Her­stel­ler mit “exter­nen Kun­den” zusam­men, um wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die Nut­zer zu sam­meln. Den Do-Not-Track-Flag igno­riert man dabei.

Online-Wer­bung und ande­re Tracking-Ver­fah­ren. Wie wei­ter oben bereits erwähnt, erfasst NVIDIA und unse­re exter­nen Part­ner mit­hil­fe von Coo­kies, Web-Beacons und ähn­li­chen Tracking-Ver­fah­ren bestimm­te Infor­ma­tio­nen über Sie, wenn Sie unse­re Diens­te nut­zen, und ver­wen­den die­se Daten zu inter­nen und Ana­ly­se­zwe­cken. Sie kön­nen die Erfas­sung von Infor­ma­tio­nen mit­hil­fe von Coo­kies oder sons­ti­ger Tracking-Ver­fah­ren unter­bin­den, indem Sie die Ein­stel­lun­gen Ihres Brow­sers oder Mobil­ge­räts manu­ell kon­fi­gu­rie­ren. Anlei­tun­gen zum Löschen und Deak­ti­vie­ren von Coo­kies und ande­ren Tracking-/Spei­cher­ver­fah­ren fin­den Sie in der tech­ni­schen Doku­men­ta­ti­on zu Ihrem Brow­ser oder Mobil­ge­rät. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Coo­kies fin­den Sie in unse­rer Coo­kie-Richt­li­nie auf http://www.nvidia.de/object/cookie-policy-de.html. Der­zeit kön­nen wir auf das Brow­ser-Signal „Nicht nach­ver­fol­gen“ nicht reagie­ren.

Mit wel­chen “exter­nen Kun­den” Nvi­dia zusam­men­ar­bei­tet, dar­über gibt der Her­stel­ler in sei­nen Daten­schutz­richt­li­ni­en kei­ne Aus­kunft. Nach EU-Recht hat der Kun­de immer­hin die Mög­lich­keit, die­se Infor­ma­tio­nen im Nach­hinnein ein­zu­se­hen. Dazu muss eine E-Mail an privacy@nvidia.com oder ein Brief an Nvi­dia in San­ta Cla­ra geschickt wer­den. Ins­ge­samt ist es mit Sor­ge zu betrach­ten, dass Hard­ware­her­stel­ler begin­nen, Pro­fi­le Ihrer Kun­den zu erstel­len. Gera­de bei Gra­fik­kar­ten kommt man um die Trei­ber der Her­stel­ler nicht her­um. Ein­zig die quell­of­fe­nen Linux­trei­ber wären hier eine Alter­na­ti­ve, sie bie­ten aber noch nicht alle Funk­tio­nen der pro­prie­tä­ren Trei­ber und errei­chen nicht deren Leis­tung.

Quel­len: HT4U; Nvi­dia