16-Kern AMD Ryzen Enthusiasten-CPU „Whitehaven” gesichtet?

Seit AMD seine Ryzen-Prozessoren auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt geworfen hat, ist wieder Bewegung gekommen in den CPU-Markt, der in den letzten Jahren ob der kaum noch vorhandenen Konkurrenzsituation etwas erstarrt war. So sah sich Intel beispielsweise genötigt, eine neue Desktop-Plattform (Sockel 2066) anzukündigen (Kaby Lake-X), die mehr Kerne aufweisen wird als die von der Standard-Desktop-Plattform LGA1151 bekannten 4 + SMT, ohne jedoch bei den Plattformkosten in LGA2011-Bereiche abzudriften. Ein gutes Beispiel für die alte Binsenweisheit „Konkurrenz belebt das Geschäft”.

Doch wie wir bereits einigen Male berichtet haben, wird es auch AMD nicht gut sein lassen mit den bisher vorgestellten Ryzen-Prozessoren für den Sockel AM4. Hier bilden 8 Kerne plus SMT das Maximum. Doch für den Enthusiasten-Markt sollen noch stärkere Ryzen-Prozessoren folgen, die von der kommenden Server-Plattform mit Zen-Architektur abgeleitet werden soll. Dort soll Naples das Topmodell mit bis zu 32 Kernen plus SMT (64 Threads je Prozessor) und zwei CPUs je Mainboard, insgesamt also 128 Threads je System werden.

Ganz so bunt soll es die Enthuasiasten-Version dann aber doch nicht treiben. Ein Sockel, 16 Kerne und SMT (32 Threads) sollen genügen. Damit würde der Enthusiasten-Ryzen von der Server-Variante Snowy Owl angeleitet werden und nicht nur mehr PCIe-Lanes bieten als AM4, sondern auch ein Quad-Channel-Speicherinterface.

Laut videocardz.com sind nun erste Engineering-Samples dieser Whitehaven genannten Ryzen-Prozessoren aufgetaucht. 2D3101A8UGAF4_36/31_N und 1D3101A8UGAF3_36/31_N sollen die beiden Whitehaven-Samples heißen. Sofern die Daten korrekt sind, würden diese einen Basistakt von 3,1 GHz aufweisen, bei einem maximalen Turbotakt von 3,6 GHz. Die Kürzel F3 und F4 deuten auf unterschiedliche Steppings hin, das D an der zweiten Stelle auf das Desktop-Segment.

Da videocardz leider keine Quelle nennt, können wir die Daten nicht überprüfen. 3,6 GHz Turbotakt wäre allerdings überraschend hoch für einen 16-Kerner, zumal AMD auch bei der Vorstellung von Summit Ridge beim finalen Produkt nochmal eine Schippe draufgelegt hatte gegenüber den vorab kursierenden Samples. Man darf also gespannt sein.

In der Liste angeblich kursierender Engineering-Samples sind auch einige Raven Ridge zu finden. Von der Plattform Mandolin haben wir erst vor einigen Tagen berichtet. Hier wird ein Sample namens 2M1901C4T4MF2_30/19_N + AMD 15DD genannt. Aber auch für Tambourine sind zwei Modelle gelistet, 2M2000C4T4MF2_33/20_N + AMD 15DD und 2M3001C3T4MF2_33/30_N + AMD 15DD. Hier deuten die Revisionen F2 noch auf ein relativ frühes Stepping hin.