Gerücht: AMD-Chipsätze X399 und X390 für Epyc und Ryzen 9?

Auf der Online-Plattform Reddit sind zwei Schaubilder aufgetaucht, die AMDs kommende Plattformen für Server und Enthusiasten darstellen sollen.

Wir sehen eine Plattform mit zwei RZ4700 genannten Nodes. Da jeder Node 8 Speicherkanäle anbindet, handelt es sich dabei mutmaßlich um Naples, der größten Servervariante mit Zen-Architektur, die unter dem Namen AMD Epyc vermarktet werden wird. Der Zusatzchip auf dem Schaubild hört auf den Namen X399 und enthält Peripherie-Controller wie USB 3.1, 2GbE (IEEE 802.3bz?), Storage, usw.

Auf dem zweiten Schaubild ist ein Node namens RZ2700 zu sehen, hier mutmaßlich Snowy Owl, von dem auch die inzwischen offiziell angekündigte Desktop-Variante für Enthusiasten mit bis zu 16 Kernen und 32 Threads abgeleitet werden könnte. Diese soll laut Gerüchteküche den Markennamen Ryzen 9 erhalten. Hier heißt der Zusatzchip X390, beschränkt sich auf Gigabit-LAN, weniger Storage-Controller und enthält augenscheinlich keinen eigenen USB-Controller, sodass Mainboard-Hersteller einen externen einplanen müssten (was die meisten ohnehin tun). SoC-seitig zählen wir allerdings mindestens 44 nutzbare PCIe-Lanes, sodass – anders als bei AM4 – auch für Hardcore-User genügend Anbindungsmöglichkeiten zur Verfügung stünden.

Beachtet werden muss, dass es sich hier nicht um offizielle Informationen vom AMD FAD handelt wie zahlreiche andere Meldungen heute, sondern um durchgesickerte Informationen unbekannter Herkunft.