TYAN ebenfalls mit AMD Epyc-Barebone und -Mainboard

Nach der gestrigen Markteinführung des neuen Server-Prozessors AMD Epyc auf Basis der Zen-Prozessorarchitektur schalten immer mehr Hersteller ihre Epyc-Lösungen online. Gestern berichteten wir bereits über die Projekte von Supermicro, die angeblich zumindest zum Teil bereits verfügbar sind, eine User-News gibt’s bereits zu Gigabytes neuem E-ATX-Mainboard für Epyc. Nun hat auch TYAN seine beiden Lösungen veröffentlicht.

Als Basis dient das Mainboard TYAN S8026 (S8026GM2NRE). Es ist ein Single-Sockel-Mainboard im E-ATX-Format mit 16 DIMM-Slots. Im Gegensatz zu anderen Lösungen, die wir bereits gesehen haben, stellt das Mainboard nicht unzählige PCI-Express-Slots bereit, sondern bescheidet sich mit zwei PCIe x24 Slots. Die meisten PCIe-Lanes dürften jedoch für Storage-Lösungen draufgehen, denn TYAN deklariert das Mainboard und den darauf aufbauenden Server als Storage-Lösung. Daher sind neben den beiden M.2-Slots nicht weniger als 8 SFF-8611 OCuLink-Anschlüsse vorhanden, um schnelle NVMe-Laufwerke via Kabel und Backplane anschließen zu können.

Auf Basis dieses Mainboards bietet TYAN den Server TN70AB8026, einen 19″-Rackmount-Storage-Server mit zwei Höheneinheiten, 770 W 80PLUS-Platinum-Netzteil und zwei Gigabit-LAN-Ports (einer für Fernwartung per IPMI 2.0 gedacht). Den Server gibt es in zwei Varianten für 16 2.5″ Hot-swap SATA 6Gb/s + 8 2.5″ Hot-swap NVMe-Laufwerken (B8026T70AV16E8HR), oder aber als B8026T70AE24HR für 24 2.5″ Hot-swap NVMe-Laufwerke.