AMD Epyc bereits mit B2-Stepping des Zeppelin-Dies? (Update)

Nach etli­chen Engi­nee­ring-Sam­ples im letz­ten Jahr befand AMD das Step­ping B1 für reif, um in einem fina­len Pro­dukt ein­ge­setzt zu wer­den, kon­kret im AMD Ryzen 7 seit März und Ryzen 5 seit April 2017. Das fran­zö­si­sche Maga­zin Canard PC Hard­ware, das sich bereits im Vor­feld des Ryzen-Laun­ches als zuver­läs­si­ge Quel­le in Sachen Leaks erwie­sen hat­te, hat in den letz­ten Tagen ein neu­es Step­ping B2 ins Gespräch gebracht. In Form zwei­er Tweets auf Twit­ter wird das B2-Step­ping als eine Samm­lung von Bug­fi­xes umschrie­ben, aller­dings wohl weni­ger in den Rechen­ein­hei­ten selbst als viel­mehr im Uncore- und SoC-Abschnitt:

Ein neu­es Step­ping steht also an, was eigent­lich ein ganz nor­ma­ler Vor­gang ist und frü­her auch bei AMD schlei­chend prak­ti­ziert wur­de. Man den­ke nur an die Age­na-Phe­noms mit B2- und B3-Step­ping, die Ath­lon X2 G1 und G2 “Bris­bane”, die Ath­lon 64 FX “Wind­sor” mit F2- und F3-Step­ping oder die Ath­lon 64 “Veni­ce” mit E4- und E6-Step­ping. Ledig­lich in den letz­ten Jah­ren ist es sel­ten gewor­den. Selbst der mitt­ler­wei­le seit 5 Jah­ren ange­bo­te­ne Vis­he­ra hat nach wie vor Step­ping C0 wie am ers­ten Tag.

Ob das B2-Step­ping dann bereits der als Zen+ ange­kün­dig­te Pin­na­cle Ridge ist, muss an die­ser Stel­le offen blei­ben.

Über­ra­schend hat ein Nut­zer auf Red­dit jedoch Anzei­chen dafür gefun­den, dass bereits der kürz­lich vor­ge­stell­te Ser­ver-Pro­zes­sor AMD Epyc Zep­pe­lin-Dies mit Step­ping B2 ver­baut hat. Zumin­dest fin­den sich Anzei­chen dafür auf USB.org.

Zum Ver­gleich der Ein­trag auf USB.org für Ryzen 5 und 7 sowie die noch gar nicht ver­öf­fent­lich­ten Ryzen 3:

Was dran ist, müs­sen ers­te Tests der CPU zei­gen, indem die CPUID aus­ge­le­sen wird.

Update 23:45 Uhr
Das Gerücht scheint sich zu bewahr­hei­ten. In einem You­Tube-Video ist kurz die lsc­pu-Aus­ga­be für einen Epyc 7601 zu sehen: