Chinas Suchmaschine Baidu setzt AMD Epyc als Single-Sockel-Systeme ein

Was Goog­le für die west­li­che Welt, ist Bai­du im chi­ne­si­schen Inter­net, das hin­ter dem Gol­de­nen Schild bzw. der Gro­ßen Fire­wall von Chi­na liegt. Im Jahr 2000 gegrün­det, gehört Bai­du mitt­ler­wei­le zu den 5 größ­ten Web­sei­ten welt­weit. Der Jah­res­um­satz im Jahr 2016 lag bei umge­rech­net 9,06 Mrd US-Dol­lar (vgl. Goog­le-Mut­ter Alpha­bet 90,27 Mrd. US-Dol­lar).

Heu­te nun hat Bai­du zusam­men mit AMD in einer Pres­se­mit­tei­lung bekannt gege­ben, dass künf­tig Sin­gle-Sockel-Ser­ver mit AMD Epyc-Pro­zes­so­ren Teil der haus­ei­ge­nen Rechen­zen­tren wer­den:

By offe­ring out­stan­ding per­for­mance in sin­gle-pro­ces­sor sys­tems, the AMD EPYC plat­form pro­vi­des fle­xi­bi­li­ty and high-per­for­mance in our dat­a­cen­ter, which allows Bai­du to deli­ver more effi­ci­ent ser­vices to our custo­mers,” said Liu Chao, seni­or direc­tor, Bai­du Sys­tem Tech­no­lo­gies Depart­ment. “Baidu’s mis­si­on is to make a com­plex world simp­ler through tech­no­lo­gy, and we are con­stant­ly loo­king to dis­co­ver and app­ly the latest cut­ting-edge tech­no­lo­gies, inno­va­tions, and solu­ti­ons to busi­ness. AMD EPYC pro­ces­sors pro­vi­de Bai­du with a new level of ener­gy effi­ci­ent and power­ful com­pu­ting capa­bi­li­ty.”

Her­aus­ge­ho­ben wer­den die 128 PCI-Express-3.0-Lanes, die auch die Sin­gle-Sockel-Ser­ver auf Basis des AMD Epyc bie­ten, was sie ins­be­son­de­re für I/O-las­ti­ge Anwen­dun­gen kon­kur­renz­los erschei­nen lässt. Wel­che CPU-Typen genau ein­ge­setzt wer­den, geht aus der Mit­tei­lung nicht her­vor. Wäh­rend der aktu­el­le Aus­bau sich auf die “ABC” (AI, big data, and cloud com­pu­ting ) Diens­te beschränkt, soll Epyc Anfang 2018 in wei­te­re Bai­du-Rechen­zen­tren rund um den Glo­bus ein­zie­hen. Nach Micro­soft letz­te Woche nun also ein wei­ter gro­ßer Deal für AMD mit einem Big Play­er.