Zen+ im April für Ryzen und Threadripper im zweiten Halbjahr

Wo nun die Desk­top-APUs einen fes­ten Zeit­plan haben und auch güns­ti­ge­re mobi­le Ryzen-APUs ange­kün­digt sind, hat es sich AMD nicht neh­men las­sen, über die nächs­te Ryzen-Genera­ti­on zu spre­chen. Mit der 2000-Serie wird man auf die Zen+ getauf­te Archi­tek­tur upgra­den. Ein­her geht damit der Wech­sel auf den soge­nann­ten 12LP-Pro­zess von Glo­bal­found­ries.

Das LP des Fer­ti­gungs­pro­zes­ses steht dabei nicht für Low Power, son­dern Lea­ding Per­for­mance und soll im Ver­gleich zum aktu­el­len 14-nm-Pro­zess 15 % Chip­flä­che ein­spa­ren und 10 % mehr Per­for­mance brin­gen. Die Zen+-Architektur dürf­te indes eini­ge Detail­an­pas­sun­gen von AMD erhal­ten haben. Es han­delt sich also nicht um umge­la­bel­te Pro­zes­so­ren, man darf tat­säch­lich etwas Mehr­leis­tung, zumin­dest aber ver­bes­ser­te Effi­zi­enz erwar­ten. AMD spricht davon, dass man Ver­bes­se­run­gen, die man in den mobi­len Chips ein­ge­baut hat, por­tie­ren will. Dar­un­ter fällt bei­spiels­wei­se der ver­bes­ser­te Tur­bo namens Pre­cisi­on Boost 2.

Um dem Käu­fer Sicher­heit dar­über zu gewäh­ren, ob das gekauf­te Main­board auch die neu­en Pro­zes­so­ren unter­stützt, hat AMD ein Logo zum Auf­brin­gen auf die Ver­pa­ckung bereit­ge­stellt. Wie sich dies im Online­han­del wider­spie­gelt, wird sich zei­gen müs­sen. Zeit­gleich mit der Ryzen-2000-Serie wird man außer­dem einen neu­en Chip­satz für AM4 anbie­ten. Es soll sich dabei eben­falls nicht um neu gela­bel­te Pro­duk­te han­deln. Zu den Ver­bes­se­run­gen erwähn­te man aber nur eine gerin­ge­re Leis­tungs­auf­nah­me. Die neu­en Chip­sät­ze sol­len dann als X470-Serie in den Han­del kom­men. Ob die “klei­ne­ren” Chip­sät­ze eben­falls ein Update erhal­ten, wird sich zei­gen müs­sen.

Zen 2, wel­cher 2019 erwar­tet wird, soll indes design­tech­nisch bereits abge­schlos­sen sein und gegen­über Zen in meh­rer­lei Hin­sicht ver­bes­sert wor­den sein. Zen 3 sei eben­falls im Zeit­plan.

Alle Foli­en der Ver­an­stal­tung könnt ihr auf den nach­fol­gen­den Sei­ten der Pres­se­mit­tei­lung auf unse­rer Sei­te fin­den.