AMD Roadmap bis 2020 aufgetaucht

Die Inter­net­sei­te informaticacero.com hat eine Road­map ver­öf­fent­licht, die wohl einem Part­ne­revent von AMD ent­stammt. Sie wirkt authen­tisch, die Sei­te hat in der Ver­gan­gen­heit auch den Code­na­men Matis­se kor­rekt “vor­her­ge­sagt”. Die Road­map zeigt, dass AMDs Ent­wick­lungs­plan dem von Intels “Tic-Toc” sehr ähnelt. So wird es im Jahr 2020 kein Zen 3 son­dern eher ein Zen 2+ geben.

Ent­ge­gen Intels Her­an­ge­hens­wei­se gibt es immer mit einer neu­en Fer­ti­gung eine neue Archi­tek­tur. Dazwi­schen gibt es ein­fa­che­re “Opti­mi­za­ti­ons” zum Opti­mie­ren der Archi­tek­tur. Im Jahr 2019 kommt Zen 2 daher als Matis­se (CPU), Picas­so (APU) und Cast­le Peak (Enthu­si­ast-CPU) ver­mut­lich in 7 nm. Ein Jahr spä­ter beschreibt die Road­map Ver­meer als Desk­top-CPU und Renoir für die APU. Im Enthu­si­ast-Bereich wird hin­ge­gen nur NG (ver­mut­lich Next Gene­ra­ti­on) ange­ge­ben, es könn­te also wie beim dies­jäh­ri­gen Thre­ad­rip­per-Update ein rei­ner Refresh geplant sein, für den es noch kei­nen Namen gibt.