mITX-Gehäuse: Cooler Master Elite 130

Artikel-Index:

Äußeres — Teil 2


Die Rück­sei­te des Coo­ler Mas­ter Eli­te 130 bie­tet schon wie­der mehr Gesprächs­stoff. Im obe­ren Bereich haben wir einen Auf­satz, der das ATX-Netz­teil ein Stück weit aus dem Gehäu­se ragen las­sen wird. Dabei muss beach­tet wer­den, dass der Rah­men eine fes­te Ori­en­tie­rung besitzt. Lässt man das außer Acht, hat man ent­we­der ein “falsch­her­um” ein­ge­bau­tes Netz­teil oder muss die vier Schrau­ben am Netz­teil noch ein­mal lösen, um die gewünsch­te Posi­ti­on zu errei­chen.
Dar­un­ter sehen wir läng­li­che Lüf­tungs­öff­nun­gen sowie anschlie­ßend den bekann­ten Aus­schnitt für das Back­pa­nel eines Main­boards. Auf der rech­ten Sei­te haben wir zwei Erwei­te­rungs­kar­ten-Slots, die genau­so über Rän­del­schrau­ben bedient wer­den wie der Deckel selbst.
Wei­ter­hin sehen wir auf der lin­ken Sei­te meh­re­re Kreuz­schlitz-Schrau­ben, über die die Hal­te­rung des seit­li­chen Lüf­ters gelöst wer­den kann.


Die Unter­sei­te des Gehäu­ses offen­bart neben vier ein­fa­chen Stand­fü­ßen, die wohl kaum eine nen­nens­wer­te Schwin­gung dämp­fen kön­nen, diver­se Aus­schnit­te für die Mon­ta­ge von Lauf­wer­ken im Inne­ren des Gehäu­ses. Wei­te­re Ösen sind eben­so ein­ge­bracht, die einen Angriffs­punkt für die bei­lie­gen­den Kabel­bin­der dar­stel­len und dabei hel­fen, unnö­ti­ges Kabel­ge­wirr im Inne­ren zu ord­nen. « Äuße­res — Teil 1» Inne­res — Teil 1