Test: Cooler Master Cosmos SE — Sportlicher Midi-Tower

Artikel-Index:

Äußeres — Teil 1

Rein optisch erkennt man beim Cos­mos SE gleich, dass es sich hier­bei um ein Cos­mos-Modell han­delt, sind doch die mar­kan­ten Desi­gnele­men­te von der Big-Tower-Ver­si­on über­nom­men wor­den. Die Front besteht fast durch­ge­hend aus einem Mesh­git­ter, im unte­ren Teil befin­det sich ein Coo­ler-Mas­ter-Logo, im obe­ren Teil Ein­bau­plät­ze für drei opti­sche Lauf­wer­ke. Die Lauf­werks­blen­den ver­fü­gen links über einen Hebel­me­cha­nis­mus, mit dem sie sich leicht lösen las­sen. Ober­halb der Blen­den ist eine Leis­te ein­ge­las­sen, die­se signa­li­siert im lau­fen­den Betrieb in blau die Fest­plat­ten­ak­ti­vi­tä­ten.

  

  

Das Mesh­git­ter in der Front, wel­ches von innen mit einem Staub­fil­ter aus­ge­rüs­tet ist, lässt sich leicht durch Zie­hen von vor­ne ent­fer­nen. Dahin­ter kom­men zwei vor­mon­tier­te 120-mm-Lüf­ter zum Vor­schein. Im lau­fen­den Betrieb sind sie zusätz­lich blau beleuch­tet. Die Beleuch­tung lässt sich aber auch aus­schal­ten. Zur Ent­kopp­lung vom Gehäu­se sind die Lüf­ter bereits ab Werk mit dicken Gum­mi­rin­gen aus­ge­rüs­tet. Auf­fäl­lig ist, dass die bei­den Lüf­ter so hoch sit­zen, dass der obe­re Lüf­ter den unters­ten der drei 5,25-Zoll-Laufwerksschächte ver­deckt. Unter­halb der Lüf­ter befin­den sich zwei, nach vorn her­aus­zieh­ba­re Ein­schü­be für 3,5-Zoll-Laufwerke. Mit­tels der bei­den dem Zube­hör bei­lie­gen­den Schie­nen ist es mög­lich, hier einen 240-mm- oder 360-mm-Radia­tor zu befes­ti­gen. Bei einem 360-mm-Radia­tor muss man aller­dings den Ver­lust der opti­schen Lauf­wer­ke in Kauf neh­men.

  

  

Bei unse­rem Modell ist das lin­ke Sei­ten­teil mit einem Sicht­fens­ter aus­ge­stat­tet. Das rech­te Sei­ten­teil ist aus­ge­stellt, um mehr Platz für das Kabel­ma­nage­ment hin­ter dem Main­board­trä­ger zu haben. Bei dem Modell ohne Fens­ter ist das lin­ke Sei­ten­teil eben­falls aus­ge­stellt und ver­fügt über ein Mes­h­ele­ment. Bei­de Sei­ten­tei­le sind mit Rän­del­schrau­ben befes­tigt und ver­fü­gen über einen Griff zum Lösen.

 

  

« Tech­ni­sche Daten» Äuße­res — Teil 2