Schlagwort-Archive: GCN

Montag, 05. September 2016

AMDs Sockel AM4 debütiert im OEM-Bereich

Wie AMD in einer Pressemitteilung am heutigen Nachmittag verlauten ließ, öffnet sich die Bühne für den Sockel AM4. Erwartungsgemäß basieren die ersten verfügbaren Prozessoren für die neue Infrastruktur auf bekannter Technologie, die Verbreitung von aufrüstbarer Hardware (Stichwort CPU-Architektur Zen) ist für den kleinen x86-Riesen ein wichtiger Punkt. (…) Weiterlesen »

Mittwoch, 29. Juni 2016

AMD stellt Mainstream-Grafikkarte Radeon RX 480 mit Polaris-Architektur vor

Nach längerer Durststrecke will AMD im Grafikkarten-Markt wieder durchstarten. Entgegen der sonst üblichen Strategie erfolgt der Angriff nicht vom High-End aus, sondern im volumenträchtigen Mainstream. Hier griff AMD zuletzt innerhalb der Radeon-Rx-300-Serie auf zum Teil doch recht betagte GPUs (z. B. „Pitcairn”) zurück. In diesem Grafikkarten-Marktsegment mit Preisen von 100 bis 300 US-Dollar wollen die Kanadier jetzt mit den beiden neuen GPUs „Polaris 10” und „Polaris 11” verloren gegangene Marktanteile zurückerobern und wieder in die Erfolgsspur finden. (…) Weiterlesen »

Donnerstag, 14. April 2016

Polaris mit bis zu 1154 MHz und neuer Stromsparfunktion?

Unser findiger User BoMbY hat einige interessante Informationen zu AMDs kommender Polaris-Grafikkarten gefunden. In der Mailingliste zu AMDs Linux-Grafiktreiber hat ein Mitarbeiter einen Patch eingereicht, der ersten Support für die Polaris-Familie bieten soll. Darin finden sich ein paar interessante Informationen. (…) Weiterlesen »

Donnerstag, 10. März 2016

Samstag, 06. Februar 2016

XFX Radeon R9 380X DD Black Edition OC im Test

Die Neuerungen im GPU-Portfolio bei AMD sind in den letzten Monaten immer kleiner geworden. Mit der Einführung der Tonga-GPU (AMD Radeon R9 285) vollzog der Hersteller einen größeren Schritt. Die dritte Generation der Graphics-Core-Next-Architektur, oftmals auch als GCN1.2 bezeichnet, ist durch eine größere Überarbeitung der sogenannten „Surroundings” gekennzeichnet. Die die GPU-Recheneinheiten umgebenden Bereiche haben Verbesserungen erfahren, wie etwa eine verlustfreie Farbkompression, die Speicherbandbreite sparen soll. Mit der AMD Radeon R9 380X hat der Vollausbau der Tonga-GPU den Markt erreicht. (…) Weiterlesen »

Montag, 11. Januar 2016

AMD Radeon R9 Nano ab sofort im Preis gesenkt

Viel Leistung auf engstem Raum verspricht AMD mit seinem High-End-Grafikbeschleuniger AMD Radeon R9 Nano. Mit einem relativ kurzen PCB passt er auch in kleinere Gehäuse, die dem Mini-ITX-Standard folgen. Lediglich der Preis hat zur Einführung dieser Variante für Unmut gesorgt. Inzwischen haben sich die Preise eingepegelt und AMD legt nach, korrigiert die UVP nach unten. (…) Weiterlesen »

Donnerstag, 27. August 2015

AMD Radeon R9 Nano: High-End-Grafikkarte für Mini-ITX-Gehäuse

Mit der Radeon R9 Nano kündigt AMD heute die dritte Grafikkarte auf Basis der „Fiji”-GPU und HBM-Technologie an. Die Platzersparnis auf dem PCB, welche die Vereinigung von GPU und 4 GiB High-Bandwidth Memory (HBM) auf einem Interposer ermöglicht, wird bei der Nano konsequent genutzt, um erstmals High-End-Performance im Mini-ITX-Format anzubieten. Entsprechend soll die Performance auf dem Niveau der Radeon R9 Fury bei deutlich geringerer Leistungsaufnahme liegen. (…) Weiterlesen »

Mittwoch, 08. Juli 2015

Beschleunigerkarte AMD FirePro S9170 mit 32 GiB Speicher und 5,24 TFLOPS vorgestellt

AMD hat mit der FirePro S9170 eine neue Beschleunigerkarte speziell für Server vorgestellt, die gegenüber dem bisher schnellsten Modell FirePro S9150 den Speicher auf 32 GiB GDDR5 (optional mit ECC) verdoppelt und die Rechenleistung leicht auf 5,24 TFLOPS oder 2,62 TFLOPS für Berechnungen mit doppelter Genauigkeit erhöht. Dies wird allerdings durch eine auf 275 W erhöhte maximale Leistungsaufnahme erkauft, (…) Weiterlesen »

Mittwoch, 24. Juni 2015

AMD lässt mit Radeon R9 Fury X die erste Grafikkarte mit HBM vom Stapel

AMD stellt heute mit der Radeon R9 Fury X die erste Grafikkarte vor, die per Interposer angebundenen High-Bandwidth Memory (HBM) als Grafikspeicher nutzt. Jener 4 GiB große Stapelspeicher ist über ein 4096 Bit breites Speicherinterface an die neue High-End-GPU „Fiji” angebunden und ermöglicht eine Speicherbandbreite von enormen 512 GByte/s. Durch die Verwendung von HBM reduziert sich im Vergleich zu herkömmlichen GDDR5 nicht nur der Platzbedarf für das Speicherinterface auf dem „Fiji”-Die, sondern auch auf dem PCB. (…) Weiterlesen »

Mittwoch, 03. Juni 2015

AMD stellt sechste APU-Generation „Carrizo” für Notebooks vor

Auf der aktuell in Taipei stattfindenden COMPUTEX 2015 hat AMD heute die „Carrizo”-APUs vorgestellt, mit denen speziell im Mainstream-Marktsegment zwischen 400 und 700 US-Dollar angegriffen werden soll. Hier möchte AMD verlorene Marktanteile zurückgewinnen. Damit dies gelingen kann, wurde stark an der Energieeffizienz gearbeitet. AMD selbst spricht vom größten Sprung in der Firmengeschichte. Außerdem sollen sich die neuen APUs, die offiziell als sechste Generation bezeichnet werden, (…) Weiterlesen »

Dienstag, 24. März 2015

AMD Radeon Rx 300 Serie: Vorstellung zur Computex 2015, bis auf Fiji-GPU nur Rebrands

Die gewöhnlich gut informierten Kollegen der chinesischen VR-Zone haben abermals bestätigt, dass AMD den Start für die neue Radeon-Rx-300-Serie für die Computex 2015 (vom 2. bis 6. Juni) plant. Außerdem wird die neue Grafikkartenserie wohl vor allem aus Rebrands bereits bekannter GPUs bestehen. Einzig die High-End-Lösung „Fiji” (Radeon R9 390(X)) ist definitiv eine Neuentwicklung, (…) Weiterlesen »

Donnerstag, 19. März 2015

AMD Catalyst 15.3.1 Beta bringt Unterstützung für FreeSync

Etwas mehr als 14 Monate nach der ersten öffentlichen Demonstration von FreeSync als Reaktion auf NVIDIAs G-Sync auf der CES 2014 stellt AMD heute mit dem Catalyst 15.3.1 Beta die benötigte Treiberfunktionalität bereit. Entsprechende Monitore sind bereits seit einigen Tagen verfügbar (siehe Preisvergleich). Einen Wermutstropfen hat die Sache aber: Zunächst werden nur Single-GPU-Konfigurationen unterstützt. Mit einem weiteren Treiber-Update im April will AMD dann auch FreeSync für CrossFire-Gespanne bieten. (…) Weiterlesen »

Samstag, 25. Oktober 2014

Civilization: Beyond Earth bietet bereits zum Start Unterstützung für Mantle API - Erste Benchmarks [2. Update]

Mit Sid Meier’s Civilization: Beyond Earth wird am morgigen Freitag die Fortsetzung der sehr beliebten rundenbasierten Strategiespiele erscheinen. Bereits zum Start unterstützt das Spiel, welches zu AMDs Gaming-Evolved-Programm gehört, die neue Mantle-API. Damit diese auch genutzt werden kann, ist die Installation des Catalyst 14.9.2 Beta zwingend notwendig, den AMD im Laufe des morgigen Tages verfügbar machen will. Wir konnten uns vorab (sehr kurz) einen ersten Eindruck vom Spiel und der Mantle-Implementierung verschaffen.

Update 25.10.2014 10:45: Wir haben uns die Lastverteilung auf CPU und GPU noch ein mal genauer angesehen (siehe Seite 3).

Update 25.10.2014 17:45: Benchmarkergebnisse mit iGPU der Kaveri-APU A10-7850K (siehe Seite 4) (…) Weiterlesen »

Freitag, 24. Oktober 2014

AMD Catalyst 14.9.2 Beta - Mit Unterstützung für Mantle in Civilization: Beyond Earth

AMD hat zum Start des rundenbasierten Strategiespiels Sid Meier’s Civilization: Beyond Earth einen neuen Betatreiber veröffentlicht, der nur Grafikkarten auf Basis der GCN-Architektur unterstützt. Für ältere Modelle bleibt weiterhin der Catalyst 14.9.1 Beta verfügbar. Die neue Version beinhaltet aktualisierte Mantle-Bibliotheken, die für die Nutzung von Mantle im neuen Ableger aus der Civilization-Serie zwingende Voraussetzung sind. Ist ein älterer Treiber installiert, wird die Option zur Nutzung von Mantle gar nicht erst angeboten. (…) Weiterlesen »

Donnerstag, 04. September 2014

Matrox setzt in Zukunft auf AMD-GPUs

Der kanadische Grafikkartenhersteller für professionelle Anwendungen hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, in Zukunft auf AMD-GPUs zu setzen. Damit endet für Matrox sozusagen eine Ära, in der eigenständig GPU-Architekturen geschaffen wurden, um den Anforderungen gerecht zu werden. Die aktuelle Graphics-Core-Next-Architektur von AMD bringt damit nicht nur die Unterstützung für das aktuelle OpenGL 4.4 mit sich, das für professionelle Anwendungen eine größere Bedeutung als DirectX hat, sondern auch Technologien, die bereits ab Werk für den Multi-Monitor-Betrieb prädestiniert sind. (…) Weiterlesen »