PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gute Digitalkamera - Aber welche ?



CapJo
24.06.2003, 16:31
Ich such eine gute Digitalkamera die im Bereich zwischen ca. 400 - 500 Euro liegt.
Dazu hab ich schon einige Tests angeschaut, aber ich werde aus den ganzen Tests noch nicht ganz schlau und konnte mich noch für keine Kamera entscheiden. Einige Digitalkameras habe ich mir schon näher angeschaut z. B. einige Modelle von Canon ( G3, S45, S50, A70 ) und von Casio. Die Kamera die ich mir kaufen will sollte gute Fotos liefern und keine Probleme bei verschiedenen Lichtverhältnissen machen.
Von der Größe hab ich mir die Kamaras noch nicht angeschaut. Es stand jedoch in der aktuellen c't, dass diese kompakt Kameras teilweise schlechtere Ergebnisse liefern als die größern Kameras. Habt ihr Tipps oder gar Ahnung :) ?

Ich poste mal die Links zu den Tests die ich mir angeschaut habe.

http://www.pcwelt.de/tests/top10/digitalkameras.html

http://www.chip.de/perl/tpdb/tpdb_out.pl?db=out&partid=102793

http://www.zdnet.de/produkte/supercenter/digicam/dcsc-wc.html

Herstellerseiten:

http://www2.canon.de/pro/fot/dig

http://www.casio-europe.com/de/qv/

Gast24032013
24.06.2003, 16:36
Schau mal hier ... ist neu und nur für solche Fragen gedacht ...

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/forumdisplay.php3?s=&forumid=62

CapJo
24.06.2003, 16:43
noch gar nicht gekannt, danke erstmal

soll ich da nochmal nen Thread öffnen ? Aber da schaut kaum jemand rein weils keiner kennt

TommySZB
24.06.2003, 17:04
also ich kann die Casios empfehlen, ich hab den Vergleich zwischen ner Casio QV4000 und ner Canon G2, im Makromodus ist die Casio deutlich besser, dafür ist der Blizt bei der Canon stärker. Beides klasse Kameras!

Thomas

CapJo
24.06.2003, 17:12
Wie ist die Casio QV-R3 im Vergleich zu den Kameras von Canon G3, S45 und A70 ?

TommySZB
24.06.2003, 17:19
die R-Serie von Casio kenne ich nicht, würde aber aufgrund der Mini-Objektive sagen, dass die Qualität (Lichtstärke) wohl nicht ganz si gut sein wird!
Von Canon Sxx würde ich auch eher abraten dann lieber ne G! Und anstatt einer G3 lieber ne G2 oder ne G5, ich hab vielfach gelesen, dass die G3 nicht so gut gewesen sein soll!
Thomas

Luanne
24.06.2003, 17:41
Schau Dir mal die Olympus 740 und 750 Ultra Zoom an. Vollausstattung und
Spaßgarantie dank vieler Funktionen, AA-Akkus, CF-Speicher und bis zu 10x-
optischem Zoom (was das wichtigste ist).

CapJo
24.06.2003, 17:44
Die Olympus 740 würde noch im Preisrahmen liegen. Leider hab ich zu dieser Kamera noch keine Tests/Meinungen gelesen.

Einige Cameras die ihr nennt sind schon bei weitem über 500 Euro hinaus. Soviel Geld will ich dann nicht ausgeben.

Luanne
25.06.2003, 01:18
Original geschrieben von CapJo
Die Olympus 740 würde noch im Preisrahmen liegen. Leider hab ich zu dieser Kamera noch keine Tests/Meinungen gelesen.

Einige Cameras die ihr nennt sind schon bei weitem über 500 Euro hinaus. Soviel Geld will ich dann nicht ausgeben.

Bemühe doch mal die Suchfunktion und such nach dem Vorgänger 730 und 720,
da solltest Du Erfahrungswerte finden. Die neuen Modelle 740 und 750 sind
gegenüber den Vorgängern noch verbessert worden.
Ansonsten: www.digitalkamera.de

Geh' auch mal in einen Media Markt oder Saturn Hansa, wo viele Kameras
ausgestellt sind und mach Dir selbst ein Bild von der Wichtigkeit großer
Zoom-Objektive, ich habe seinerzeit eine Casio QV200UX gegen eine QV2900
ausgetauscht, elektronisch sind beide identisch, nur hat die 2900 ein 8x opt. (!!)
Zoom. Im täglichen Gebrauch trennen beide Cameras Welten. Unter 8x opt.
Zoom würde ich keine Digitalkamera mehr kaufen, weil sie erst damit zur
Allzweckkamera wird. Olympus ist dazu noch ein klassischer Kamerahersteller
der sich seinen Namen allerdings nicht wie Nikon, Minolta und Canon extra
bezahlen lässt.

Mann, was ein Geschwafel, dabei arbeite ich weder bei noch für Olympus.... ;)
Egal, gut sind die Dinger.

CapJo
25.06.2003, 01:27
Was ich so gelesen hab hat die Olympus 740/750 keinen Bildstabilsator mehr. Die alten 2 MP Olympuskameras hatten damals einen Bildstabilisator. Ohne diese Bildstabilisator soll vernünftiges Fotografieren ohne Stativ nur schlecht möglich sein, da die Bilder verwackeln sollen.

Ich hab nun was im digitalkamera-forum gepostet. Ich hoffe dort werde ich geholfen.

folgende Liste habe ich erarbeitet und preislich sortiert:

Canon PowerShot A70 ab 335 3 MP
Casio Exilim EX-Z3 ab 369 3 MP
Casio QV-R4 ab 369 4 MP
Panasonic Lumix DMC-F1E ab 378 3 MP
Pentax Optio S ab 386 3 MP
Canon Powershot S45 ab 453 4 MP
Canon Digital Ixus 400 ab 476 4 MP
Casio QV-5700 ab 486 5 MP
Olympus Camedia C-740 Ultra Zoom ab 489 3 MP
Canon Powershot G3 ab 579 4 MP
Olympus Camedia C-750 Ultra Zoom ab 604,18 4 MP

Die Modelle von Casio scheinen vom Preis/Leistungsverhältnis sehr gut zu sein.

Luanne
25.06.2003, 02:00
Original geschrieben von CapJo
Die Modelle von Casio scheinen vom Preis/Leistungsverhältnis sehr gut zu sein.

Sind sie, nur leider stellt Casio keine Kameras mit Schwenkoptik wie meine
QV2900UX mehr her, da gibt's zur Zeit nur noch Nikon.

Kingalive
25.06.2003, 09:28
die olmypus sind ehrlich gesagt sch****. ich würde mir nie mehr eine kaufen.
das 8-fach zoom-opjektiv ist zwar toll, aber ohne bildstabi absolut zu vergessen.

habe zwei kumpels, der eine fotograf, der andere verkäufer in einem fotoladen. beide hassen sie olympus. und die momentane liegblingskamera von beiden ist eine 2 megapixel panasonic lumix dmc-fz1. optischer 12 fach-zoom, bildstabilisator, super lichtstarkes objektiv von leica. wenn man mehr als A5 ausdruckt sind mehr als 2 megapixel pflicht ansonsten tuts die panasonic mehr als nur gut.
http://www.digitalkamera.de/Kameras/PanasonicLumixDMC-FZ1.asp
kriegt man für 460€ http://www.geizhals.at/deutschland/?a=42292

bei canon kann man eigentlich nix falsch machen ob du jetzt die g2 oder g3 nimmst, da ist kein grosser unterschied vorhanden. bis auf die zusätzlichen funktionen der g3. von kompakten kameras würde ich allerdings abraten, wenn du ein lichtstarkes objektiv haben willst.

King

Luanne
25.06.2003, 10:31
Dass ein Photograph von einer Olympus und anderen nicht professionellen
Digitalkameras nichts hält, liegt auf der Hand.
Dass ein Bildstabilisator ein Muss ist, halte ich bestenfalls bei chronischem
Handzittern für angebracht.
Ich photographiere auch mit 8x optischem Zoom, früher mit Brennweiten
bis 300mm, und solange die Lichtverhältnisse der Brennweite noch angemessen
sind oder ein Blitz verwendet wird, braucht es ein Auge für's Motiv aber keinen
Bildstabilisator.
Das eine Kamera ohne Bildstabilisator nun auf einmal schlecht sein soll,
halte ich für fies übertrieben.

CapJo
25.06.2003, 10:36
Die panasonic lumix dmc-fz1 schreckt wegen ihren 2 MP etwas ab. Mit 460 € kostet sie für ihre 2 MP doch ziemlich viel.

Wie halten sich die anderen Modele von Panasonic, da sie alle hochwertige Objektive von Leica haben ?

Keiner kann mir die Meinung zu den Modellen von Casio sagen. Sind sie so wenig verbreitet?

Mich würden die

Casio QV-R4 ab 369 4 MP
Casio QV-5700 ab 486 5 MP
Minolta Dimâge F300 ab 453 € 5 MP

interessieren.

Luanne
25.06.2003, 10:52
Die 5700 wurde in vielen Tests sehr gut bewertet.

TommySZB
25.06.2003, 11:03
wie gesagt, ich kann die Casios sehr empfehlen; bei der 4000 (der 5700 glaub ich auch) wird ein Canon-Objektiv mit Canon Elektronik eingesetzt (bei der 4000 ist die Elektronik und das Objektiv baugleich mit der Ausstattung der Canon G2!)!

CapJo
25.06.2003, 11:10
Die Casio QV-5700 kostet gerade mal 486 € und bietet 5 MP. Beim Digitalkamera-Test der c't hat sie sehr gut abgeschnitten und landete nach der G3 auf dem 2. Platz mit minimalen Abstand. Dabei kostet die Casio fast 100 Euro weniger als die G3.

Luanne
25.06.2003, 11:26
Original geschrieben von CapJo
Die Casio QV-5700 kostet gerade mal 486 € und bietet 5 MP. Beim Digitalkamera-Test der c't hat sie sehr gut abgeschnitten und landete nach der G3 auf dem 2. Platz mit minimalen Abstand. Dabei kostet die Casio fast 100 Euro weniger als die G3.

Dann nimm die doch.

CapJo
25.06.2003, 11:31
Es gibt aber noch viele andere gute Kameras und zum Teil zu einem günstigerem Preis :) ... es nicht so leicht wenn man die Qual der Wahl hat.

Leider waren im c't Test nur ein kleiner Teil der verfügbaren Kameras, deshalb habe ich keinen kompletten Vergleich :(

Kingalive
25.06.2003, 11:44
die casio qv-r4 ist gut und günstig. nur ist das objektiv ein bisschen mickerig und daher auch nicht gerade lichtstark. aber ansonsten top

die casio qv4000 ist sehr gut und mit der canon g2 zu vergleichen. in der qv4000 ist das objektiv der canon g2 verbaut und der 4mp chip der sony dsc-s85.

bei der casio qv5700 verhält es sich ähnlich, das objekltiv der g3 und der 5mp chip einer sony (welcher kann ich dir nicht genau sagen) also durchaus mit der g3 vergleichbar. dabei immer ein wenig günstiger als die canon-modelle.


die anderen panasonic-modelle sind auch sehr gut vor allem wegen den super leica-objectiven. die dmc-lc40 finde ich selbst wirklich gut. 4mp, 3xoptischer zoom, "relativ kompakt" trotzdem ein lichtstarkes objektiv (von leica natürlich), flinke elektronic, super bildqualität
http://www.digitalkamera.de/Kameras/PanasonicLumixDMC-LC40.asp
http://www.geizhals.at/deutschland/?a=33879 kostet aber auch 508€.

was die panasonic lumix dmc-fz1 betrifft, die 460€ bezahlst du da nicht für die 2mp sondern für das spitzenmässige objektiv. wenn du deine fotos nicht viel grösser als A5, maximal A4 druckst wirst du keinen unterschied zwischen einer 4MP-kamera und dieser panasonic sehen. ich würde meine Olympus C-720 Ultra Zoom mit freuden und sofort dagengen austauschen.


King

CapJo
25.06.2003, 11:58
In einem Review hab ich gelesen, dass die Panasonic Lumix DMC-LC5E-S Silber Probleme mit den Auto-Einstellungen hat d. h. Probleme bei Auto-Focus ...

Das macht die Entscheidung schwer.

Kingalive
25.06.2003, 13:43
die DMC-LC5E-S und die lumix dmc-fz1 sind nicht die gleichen kameras. wenn ich mir momentan eine digicam bis 1000€ aussuchen könnte würd ich die fz1 nehmen.

ansonsten könntest du mit einer canon g3 und mit einer casio qv-5700 sicher nichts falsch machen.

KING

CapJo
25.06.2003, 22:43
ab 335 € : 3 MP : 3x-Zoom : Canon PowerShot A70
ab 365 € : 3 MP : 3x-Zoom : Panasonic Lumix DMC-LC33E
ab 369 € : 3 MP : 3x-Zoom : Casio Exilim EX-Z3
ab 369 € : 4 MP : 3x-Zoom : Casio QV-R4
ab 378 € : 3 MP : 3x-Zoom : Panasonic Lumix DMC-F1E
ab 449 € : 4 MP : 3x-Zoom : Panasonic Lumix DMC-LC43E
ab 452 € : 5 MP : 3x-Zoom : Minolta Dimâge F300
ab 453 € : 4 MP : 3x-Zoom : Canon Powershot S45
ab 459 € : 4 MP : 3x-Zoom : Canon Digital Ixus 400
ab 460 € : 2 MP : 12x-Zoom : Panasonic Lumix DMC-FZ1E
ab 479 € : 4 MP : 3x-Zoom : Nikon Coolpix 4300
ab 486 € : 5 MP : 3x-Zoom : Casio QV-5700
ab 489 € : 3 MP : 10x-Zoom : Olympus Camedia C-740 Ultra Zoom

2 MP : Panasonic Lumix DMC-FZ1E
3 MP : Canon PowerShot A70
3 MP : Panasonic Lumix DMC-LC33E
3 MP : Casio Exilim EX-Z3
3 MP : Panasonic Lumix DMC-F1E
3 MP : Olympus Camedia C-740 Ultra Zoom
4 MP : Casio QV-R4
4 MP : Panasonic Lumix DMC-LC43E
4 MP : Canon Powershot S45
4 MP : Canon Digital Ixus 400
4 MP : Nikon Coolpix 4300
5 MP : Minolta Dimâge F300
5 MP : Casio QV-5700

Hier sind 13 Kameras, die ich aus guten Gründen ausgewählt habe :). Welche würdet ihr aufgrund schlechter Bildqualität sofort ausschliesen. Welche der Kameras haben Mängel und welche würdet ihr euch kaufen ?

Ich hab nachgerechnet, die Kamera alleine dürfte normalerweise nur 475 Euro kosten aber für gute Qualtät würde ich noch max 15 Euro drauflegen.

Kingalive
26.06.2003, 08:17
rausnehmen würde ich:

3 MP : Casio Exilim EX-Z3 zuwenig optionen, fuzzi opjektiv

3 MP : Panasonic Lumix DMC-F1E gefällt mir nicht

3 MP : Olympus Camedia C-740 Ultra Zoom kein bildstabi bei grossem zoom: nicht zu gebrauchen

4 MP : Canon Digital Ixus 400 hat einen fehler,verwackelte bilder, nicht kaufen!! (kannst in der ct nachlesen)

5 MP : Minolta Dimage F300 objektiv, bildrauschen

der rest ist deine entscheidung

wenn dir die panasonic nicht zusagt würde ich die casio 5700 nehmen.

ansonsten hätt ich noch etwas für dich, will dich aber nicht nochmehr verwirren. ist ein geheimtipp.
http://www.geizhals.at/deutschland/?a=33885 486€, 4 mp, 3x optisch. die ricoh rr1 ist eine meiner cams. hat ein gutes objektiv, ist für das gebotene günstig, sehr gute bildqualität, ist kompakt, hat einen sehr grossen und guten schwenkbaren 200000 pixel lcd, hat den besten macromodus, den ich bis jetzt bei einer cam gesehen habe. hat zusätzlich zur speicherkarte integrierten speicher. man kann sound aufzeichnen, und hat einen extra modus um text abzufotografieren. hat in der klasse die schnellste verschlusszeit 8,4,2,1-1/2000sec und eine usb2 schnittstelle zum PC. es ist eine tasche und ein 64mb sm-chip dabei. natürlich mit lit-ion akku und ladegerät. bin sehr zufrieden damit. hat einen super testbericht bei steve http://www.steves-digicams.com/2001_reviews/ricoh_rr1.html hab für meine vor 4 monaten chf 1300.- (ca. 880€)bezahlt. das ist sie auch locker wert. beim jetzigen preis ein echtes schnäppchen.

oder die hp photosmart 850, http://www.geizhals.at/deutschland/?a=39032, 455€
4 mp, super lichtstarkes objektiv, guter 8-fach zoom (den man auch ruhig halten kann), gute bildquali, günstig, guter testbericht bei steve http://www.steves-digicams.com/2002_reviews/hp850.html


wehr die wahl hat usw.

Gruss King

CapJo
03.07.2003, 20:12
nix sony ...

am schluss stand nur noch die Minolta F200 und die Canon S45 zur Wahl ...

Die Casio QV-5700 hab ich nicht genommen, da sie starke Probleme mit dem Auto-Fokus hat und Casio einen sehr schlechten Support hat. Es wurden zig Bugs in der QV-4000 gefunden und in einem 8 Seiten langem Schreiben an Casio geschickt. Von den Bugs wurde ein einziger behoben der kaum jemanden betrifft.

Könnt ihr aber selbst nachlesen www.qv-forum.de

ich hab mich für die S45 entschieden, da sie einen Li-Ion-Akku dabei hat und dazu noch ein Ladegerät bei der F200 sind nur Batterien dabei. Außerdem hat die S45 eine 32 MB CF Karte dabei und die wird für den Anfang reichen müssen :)

skyphab
03.07.2003, 21:02
die s45 ist denke ich eine gute wahl. mich verwundern nur die angaben auf der digitalkamera.de seite:

Verschlusszeiten von 15 s bis 1/1.500 s
Blende bis F4,9 (Anfangslichtstärke bei Tele)

nur 1/1500 und f4.9 als maximale blende? das klingt äußerst wenig, stimmen die daten? was kostet die s45 noch?

edit: dass ein akku dabei ist liegt nicht an der nettigkeit canons, sondern daran, dass canon proprietäre (teure) akku-packs verwendet und einer liegt dann immer dabei ;)

CapJo
03.07.2003, 21:44
Die Kam hab ich nach einigen Gesichtspunkten auswählen müssen:

- gute automatische Einstellungen, wie Auto-Focus ... z. B. für meine Eltern
- viele manuelle Einstellungen für mich, falls ich mal was besonders fotographieren will
- Cam sollte nicht zu groß sein
- bis 488 €

Da hab ich einige Modelle sehr genau angeschaut und am Schluss bin ich bei der Minolta F200 und der Canon S45 hängengeblieben.

Die Canon S45 hatte etwas mehr im Lieferumfang z. B. die schönen teuren Akkus :) und eine 32 MB CF-Card. Sie schaut auch noch edler als die F200 aus. Besonders der Braune Griff an einer sonnst silbern schillernden Cam stört das Design bei der F200.

Die F200 bietet auch all das was ich wollte nur sie hatte noch keine Akkus dabei und ich müsst mir dann auch noch ein Akku-Ladegerät kaufen. Außerdem hat sie nur einen 16 MB SD-Card dabei und SD ist etwas teurer als CF.

Von den Blendeinstellungen waren alle Kompakt-Cams gleich.

Mit deiner S602 Z kann sie wohl nicht mithalten, dafür ist sie aber deutlich kleiner und kostet weniger :) ... außerdem tolle Bilder skyhab

TommySZB
03.07.2003, 21:53
ich denke die Wahl ist für die Grösse ok!
Bugs sind mir bei der QV4000 noch nicht auf die Nerven gegangen, aber die Objektive der grossen Kameras (S602, G2/3, QV4000/5700) sind einfach besser als die der kleinen Cams S40&Co, die Physik kannst du halt mit so kleinen Objektiven nicht austrixen!

CapJo
03.07.2003, 22:17
Die QV-4000 und QV-5700 haben das gleiche Canon-Objektiv wie die G2 :)

TommySZB
03.07.2003, 22:34
@CapJo: Ich weiss :)

CapJo
04.07.2003, 00:19
dann ists ja gut :)

Godfather101
03.11.2005, 16:25
*threadausgrad*
So bin über google hier gelandet und hätte da mal eine frage:
Ich fahre morgen früh nach Japan ,von der Uni aus, mache dort eine 10 tägige Exkursion.
da ich bisher noch keine Digitalkamera besitze wollte ich fragen ,ob es denn in Japan
Modelle gibt die empfehlenswert wären, ob es etwas gibt worauf ich dort achten sollte ,und vorallem ob sie dort ein wnig billiger sind.
Vorallem das geld spielt eine große rolle da der trip alleine schon schweine teuer ist und ich daher nichtmehr soviel geld zur verfügung habe, wie ich gerne hätte ;)
Hoffe es kann mir jemand bis mprgen früh sagen ob sich ein kauf einer digi cam in japan lohnt oder nicht.
Danke schonmal für die antworten!

SPINA
03.11.2005, 16:32
Die Kameras dürften dort schon billiger sein, aber das nützt dir nichts, weil du bei der Einfuhr beim Zoll Steuern nachzahlen müsstest. Du hättest also kein richtiges Ersparniss.
Außerdem ist möglicherweise der Lieferumfang nicht mit einem europäischen Modell vergleichbar. Auch könnte es Schwierigkeiten beim A/V Ausgang geben, weil dieser gegenbenenfalls kein PAL unterstützt.
Weiterhin hast du keinen Gewährleistunganspruch bei einem Defekt der Kamera. Einen solchen Anspruch hättest du nur, wenn du dich an einen Händler vor Ort wenden würdest.

Godfather101
03.11.2005, 16:50
Die Kameras dürften dort schon billiger sein, aber das nützt dir nichts, weil du bei der Einfuhr beim Zoll Steuern nachzahlen müsstest. Du hättest also kein richtiges Ersparniss.
Außerdem ist möglicherweise der Lieferumfang nicht mit einem europäischen Modell vergleichbar. Auch könnte es Schwierigkeiten beim A/V Ausgang geben, weil dieser gegenbenenfalls kein PAL unterstützt.
Weiterhin hast du keinen Gewährleistunganspruch bei einem Defekt der Kamera. Einen solchen Anspruch hättest du nur, wenn du dich an einen Händler vor Ort wenden würdest.
Naja ,wenn sich die Zoll bestimmungen nicht geändert haben ,wird glaube ich erst ab einem wert von 300/400€ zoll fällig, ansonten darf man soetwas als "mitbringsel" ohne zoll einführen(war zumindst so als ich in amerika und Australien war).
Was könnte denn beim Lieferumfang fehlen?
A/V ausgang wäre mir nicht so wichtig da ich die kamera wenn überhauptz zum Fotos machen benutzen würde, und dann mit nem Usb anschluss(der ist doch mittlerweile standard oder) auf den pc ziehen würde.
Das mit der Garantie hatte ich mir auch schon überlegt, aber wenn es ne "große" preis ersparnis wäre würde ich wohl das risiko eingehen.
Wie gesagt das ,was für mich am wichtigsten wäre ,wäre der günstige Preis, da ich momentan geldlich durch die doch recht teure exkursion recht ausgebrannt bin.
Mehr als 200€ sollten es deshalb nicht werden, und das wäre dann schon das maximum ;)

TommySZB
03.11.2005, 17:12
Naja ,wenn sich die Zoll bestimmungen nicht geändert haben ,wird glaube ich erst ab einem wert von 300/400€ zoll fällig, ansonten darf man soetwas als "mitbringsel" ohne zoll einführen(war zumindst so als ich in amerika und Australien war).
Was könnte denn beim Lieferumfang fehlen?
A/V ausgang wäre mir nicht so wichtig da ich die kamera wenn überhauptz zum Fotos machen benutzen würde, und dann mit nem Usb anschluss(der ist doch mittlerweile standard oder) auf den pc ziehen würde.
Das mit der Garantie hatte ich mir auch schon überlegt, aber wenn es ne "große" preis ersparnis wäre würde ich wohl das risiko eingehen.
Wie gesagt das ,was für mich am wichtigsten wäre ,wäre der günstige Preis, da ich momentan geldlich durch die doch recht teure exkursion recht ausgebrannt bin.
Mehr als 200€ sollten es deshalb nicht werden, und das wäre dann schon das maximum ;)

In der Preisklasse würde ich zu den kleinen Canons der A-Serie greifen ;)

Gruss

SPINA
03.11.2005, 17:14
Was den Zoll angeht, so erachte ich folgende Seite auf den ersten Blick für informativ: http://www.zoll.de/c0_reise_und_post/a0_reiseverkehr/index.html
Demnach liegt die Reisefreigrenze, die hier anscheinend maßgeblich ist bei 175 Euro.

Godfather101
03.11.2005, 20:52
hmm dann hat sich das scheinbar seit 2002 geändert. Damals war ich in Kalifornien und hab
so an die 300€ an "mitbringseln" mitgebracht und als ich vom Zoll überprüft wurde war das okay.
Hmm ,gibts zu den Canon der A klasse irgendwelche infos?Welche verschiedenen
systeme gibt es da?Wie ist der Preis hier in Europa?Wie in Japan?
Empfehlungen welche man sich da zulegen sollte?