PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MAGIX : Fotos/Filme auf CD & DVD



586IFM
02.08.2003, 17:51
Habe mir gerade von beiden Programmen die 2.5er Version (ohne de luxe) gekauft. Die personenbezogenen Detailfragen der Online-Registrierung sind ja eine bodenlose Frechheit :-(((.

Gibt es hier andere Besitzer von dem Zeug mit viel Praxis ?

Ich habe bisher nur "Fotos ... " unter W2K auf einer alten Möhre von anno 1996 installiert (K6-III 400 mit 128 MB RAM) . Den aktuellen Programm-Patch habe ich auch schon eingespielt. Auf der Möhre ist auch Roxio WinOnCD 5 mit aktuellem SP installiert. Muß ich jetzt tatsächlich jedesmal im Burn-Profiler der Treiber wechseln ? Das kann doch nicht wahr sein ... . Oder doch ? Der CD-Brenner ist ein älterer Cyberdrive, der so etwa 20fach CD-R brennen kann (glaube ich) .

Ergänzung 1:
habe mal 12 Bilder vom letzten Asien-Urlaub als Testmittel verwendet. Daraus wurde ein 47 MByte großes MPEG2-File ... . Gebrannt wurde eine SVCD. Wobei die Bild-Qualität am TV-Gerät laut meiner subjektiven Ansicht wesentlich schlechter als am PC-Monitor ist. Ich habe nämlich mit den Bildern auch schon "Bildschirmschoner" erstellt. Die Encodierung der 12 Aufnahmen hat auf meiner alten Möhre (siehe oben) glatte 25 Minuten gedauert. Nun ja, 47 MByte MPEG2 ... . Das Brennen der insgesamt rund 49 MByte lief ohne Treibertausch und zwar mit 12 fach in etwa 50s.

Heiko
03.08.2003, 04:43
Moin!
Habe selber mit Foto auf Cd/DVd 2.0 gearbeitet mit guten Ergebnissen.
Bei dem Programm ist es eine Einstellungssache wie die Qualität wird.
Man muss mit der Bitrate und Deinterlacing rumexperimentieren bis ein
Gutes Ergebnis zustande kommt. Ich habe so etwa 120 Bilder mit Musik auf eine 700MB CD gebrannt bekommen wobei die Qualität gut war. Heute würde ich in DVD
Qualität umwandeln dank DVD Brenner.
Ciao
Heiko 8) 8)

586IFM
03.08.2003, 08:12
Und womit arbeitest Du jetzt ? Auf welches Programm bist Du umgestiegen ?

Danke. Also mal die pdf-Datei durchlesen und dann Einstellungen vornehmen ... .
*
Habe das Programm nur zum Probieren mal auf die alte Möhre gepackt. Demnächst kommt dann alles auf den umgebauten PC10 mit ASRock K7S8X, Barton 2800+, 1 GB RAM, den 2 Stück 80 GB Platten und den neuen Sonic-DVD+/-Brenner. Und das alles unter WXP Prof. Diese Hardware habe ich mir ja extra nur für die Foto- und Videobearbeitung zugelegt.

Vorhin habe ich mal zum Test "Filme auf .. " installiert. Und dann mal ein vorhandenes avi-File aufgerufen. Oh Gott - da habe ich wohl demnächst einige neue Dinge zu erlernen. Das Programm bietet ja eine Masse Möglichkeiten und damit viele Möglichkeiten um etwas falsch zu machen ;-).

Mogul
03.08.2003, 10:07
Hi,
auf SVCD gibt Dir, IMHO, ProShow die allerbeste Qualität auf dem Standalone. Außerdem ist es rasend schnell, ~350 Fotos + Musiktrack und nach ca. 7 Minuten kommt was richtig Gutes hinten raus. Der Magixx Quatsch hat mich nie überzeugt....und dann kam ProShow.

MFG