PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schnurlose ISDN-Verbindung



ColognePaggo
01.02.2004, 22:35
Hallo Community,

ich habe eine Frage bzgl. schnurlosen ISDN-Verbindungen, bzw. den Gerätschaften dazu:

IST-Zustand :

Meine Eltern haben einen PC mit einem Pentium 2 mit 400 MHz, 128 MB RAM, 10 GB HDD, PCI Soundkarte. Mit diesem Rechner surfen sie ab und zu per ISDN-Verbindung bzw. schreiben mal was in Word - kurz gesagt, der Rechner reicht für sie absolut aus... Der Haken ist die etwas altertümliche ISDN-Karte/-Station, nämlich die "Teledat Cordless": sie läst sich nur unter Windows 9x betreiben, nicht aber unter NT, 2k oder XP und ist zudem an einen ISA-Slot gebunden... (siehe hier (http://www.telekom.de/etelco/faq_frage/0,18133,950_141_265-2_843,00.html) )

SOLL-Zustand :

Da ich aber aus administrativen Gründen (verschiedene Benutzerkonten, Stabilität, etc.) auf 2k oder XP umsteigen will, bin ich gezwungen eine neue, schnurlose ISDN-Verbindung/-Station anzuschaffen.
Bei der Suche bin ich unter anderem auf diese Produkte gestoßen:

BlueFRITZ! ISDN Set (http://www.avm.de/de/Produkte/BlueFRITZ/Blue_FRITZ_ISDN_Set/index.html)
BlueFRITZ! DSL Set (http://www.avm.de/de/Produkte/BlueFRITZ/Blue_FRITZ_DSL_Set/index.html)


Meine Frage lautet nun: hat jemand bereits mit diesen Produkten gemacht oder kennt jemand alternative Produkte, die schnurlos, 2k- oder XP-fähig und nicht ISA-gebunden (da vielleicht doch mal ein neuer PC fällig wird und ISA wohl nicht mehr unterstützt wird)sind?

Vielen Dank für eure Hilfe

ColognePaggo

Knuffi
02.02.2004, 00:29
Hi

Also ich habe seit etlichen Monaten das Set von AVM im Einsatz
http://www.avm.de/de/index.html?Produkte/BlueFRITZ/Blue_FRITZ_ISDN_Set/index.js.html

Habe seit dem Kauf keine Probleme weder mit dem Empfang noch Verbindung oder sonst etwas.
Installation unter WinXP Home was ich habe absolut kinderleicht.Software auch super.
Einziger Punkt ist vielleicht der hohe Preis vom Set wobei ich persöhnlich die Qualität von AVM als TOP bewerte.
Auch die 5 Jahre Garantie bietet glaube ich sonst keiner.

Alternativ Produkte kenne ich leider keine:( Habe mich auch sorry nicht danach umgesehen eben weil ich von AVM begeistert bin.Hatte schon mehrere Sachen von denen:)

Falls noch Fragen einfach fragen :)

Mfg
Knuffi

586IFM
02.02.2004, 16:46
Von Siemens und der DTAG gibt es auch Produkte für ISDN mit Funk. Die Reichweite ist wesentlich größer als per Blauzahn. Die Installation und Konfiguration ist übrigens sehr einfach. Die Technik wird entweder seriell oder per USB angeschlossen. Die Reichweite entspricht der eines guten drahtlosen Telefons.

Der Vorgänger war z.B. als Sinus 45 mit Data 1 und Data 2 bekannt. Auch dort ist die Basisstation gleichzeitig eine kleine interne Telefonanlage mit bis zu 12 internen Anschlüssen.

Agaiz
02.02.2004, 18:02
Ich hab hier einen Siemens I-Gate WLAN Accesspoint für ISDN.
Läuft sehr gut! Bei der PC-Adapterwahl bist du auch ziemlich flexibel, das Angebot an WLAN-Karten ist recht groß ;)

Wenn unser DSL Anschluss demnächst kommt, brauche ich das Teil nicht mehr.
Also falls du Interesse hast, kannst du mir ja eine PN schicken ;)

ColognePaggo
02.02.2004, 22:13
@586IFM:

hast du persönlich Erfahrungen mit den genannten Geräten gemacht, würde mich interessieren? Und wenn ja, wie sieht es baulich bei dir aus (Zwischenwände, Stockwerke, etc.)?

@Knuffi:

gleiche Frage bzgl. baulichen Begebenheiten an dich... :)

Knuffi
02.02.2004, 22:22
@Knuffi:

gleiche Frage bzgl. baulichen Begebenheiten an dich... :) [/B][/QUOTE]

Hi

Also bei mir muss das Signal durch 2 Stahlbeton Wände durch.Abstand Sender zum Empfänger ca.10m
Keine Probleme bis jetzt:)
Also ich bin rundum zufrieden damit.

Hoffe das war es was du wissen wolltest

Mfg
Knuffi

ColognePaggo
02.02.2004, 22:47
Yep, genau sowas wollte ich hören... ;D

i_hasser
03.02.2004, 00:31
Ich hab hier schon ziemlich lange eine Funk-ISDN Station mit 2 Endgeräten (je 1 Kanal, also 64kbitps) rumfliegen.

Die Dinger stammen noch aus ISA Zeit - bis auf die Hardwareconfig haben die damals aber ganz gut funktioniert, nur sind die Treiber eben Win Speziefisch.
Ist dann irgendwann einem Router gewichen (fli4l), weil es eben einfach weniger kostet, die Hardware flexibler ist und man den Einwahlkrempel nicht mehr auf dem rechner hat.

586IFM
03.02.2004, 16:40
Original geschrieben von ColognePaggo
@586IFM:
hast du persönlich Erfahrungen mit den genannten Geräten gemacht, würde mich interessieren? Und wenn ja, wie sieht es baulich bei dir aus (Zwischenwände, Stockwerke, etc.)?


Das Siemens/DTAG-Zeug habe ich mehrfach (!) verbaut. Sowohl für gewerbliche Nutzung, wie auch für private Internetnutzung. Die Reichweite entspricht voll und ganz dem guter drahtloser Telefone nach DECT-Standard.
In einem Fall habe ich die Basisstation oben auf dem Dachboden aufgebaut (man muß ja niemals ran) und damit eine Reichweite von über 100 m erreicht, rein in ein anderes Gebäude. Es gab und gibt zwar sogar HF-Booster für diese Technik, aber die funktionierte zumindest damals mit den Data-Geräten nicht (für Telefone waren dann Reichweiten im freien von über 300 m kein Problem).

Es stellen also auch 3 Stahlbetonwände und 3 Etagen überhaupt kein Problem dar.

Aktuell wäre das T Sinus 721 Datapack bzw. das Original von Siemens.
Kostet komplett derzeit etwa 199 Euro. Es ist wirklich gut !
Auch die Reichweite entspricht dem moderner Telefone nach DECT-Standard.
Ich kenne das Zeug seit dem legendären Vor-Vorgänger Sinus 45 ISDN mit Data 1 und Data 2. Habe ich seit Mitte 1998 so um die 20 bis 30 mal verbaut und das Zeug geht einfach nicht kaputt. Nur leider war bei den ersten Serien kein Faxbetrieb via PC möglich.