PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SSE: nach jeder WU muss ich F@H neustarten



netbuster
07.03.2004, 00:40
ich muss nach jeder wuh F@H neu starten, weil sonst kein sse sondern 3d now benutzt wird. argh... hab nen barton 2500+. warum muss ich immer f@h neustarten? und was kann ich dagegen tun?

Tirpiz
07.03.2004, 10:43
Was hast du denn für einen client ? wenn du den 4.00 benutzt, dann musst du das nicht - der merkt sich die einstellungen.

das passiert eigentlich nur, wenn du noch den 3 er verwendest.

netbuster
07.03.2004, 12:13
keine ahnung, hab mir vor 2 tagen den gesaugt. folding@home 4.00

Tirpiz
07.03.2004, 12:22
damit sollte es funktionieren, wenn du den mit -forcesse startest. am besten du erstellst dir eine verknüpfung mit -forcesse und plazierst die im autostart.

bei mir funktioniert´s - alle gromacs werden seit dem mit forcesse gerechnet.

Übrigens, die Tinkers unterstützten werder sse noch 3dnow !!!

eine projektübersicht findest du hier (http://folding.stanford.edu/psummary.html)

netbuster
07.03.2004, 12:38
ich hab ja genau so eine verknüpfung. komisch... ich werde das nochmal beobachten.

aber noch was anderes: Diese FAH_Core_65.exe oder 78 Dateien, die der sich manchmal selber runterläd, was ist das?

PuckPoltergeist
07.03.2004, 13:50
Original geschrieben von netbuster
aber noch was anderes: Diese FAH_Core_65.exe oder 78 Dateien, die der sich manchmal selber runterläd, was ist das?

Das ist der Teil, der die eigentlichen Berechnungen ausführt. Core_65 ist Tinker, 78 ist Gromacs. Der Client, den du aufrufst, ist nur das Drumherum.