PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : suche OC-Bericht zu Geforce2 MX



wolfspirit
01.01.1970, 01:00
ich hab ne Leadtek GF2 MX.<br>ich suche jetzt einen Testbericht zum übertakten in dem v.a. zusätzlichen Kühlmaßnahmen, also passivkühlermontage auf speicher, aktivkühler auf rückseite, evtl. verbesserung des vorhandenen Kühlers beschrieben werden.<br>geht auch bei ner andern vergleichbaren karte, die mx sind ja recht ähnlich ;)<br><br>mfg<br>wolfy

Deepblue
01.01.1970, 01:00
Hi,<br><br>Ich bin grad im Aufbau einer HP. Unter www.planetdeepblue.de.vu findest du schon nen Test zu einem Kühler, in den nächsten Tagen erscheint dort auch ein OC Bericht zu ner MX;-)

wolfspirit
01.01.1970, 01:00
thx, werd mal vorbeischaun<br><br>mfg<br>wolfy

jessebee
01.01.1970, 01:00
Hatte auch eine Leadtek Winfast Geforce 2MX mit 32Mb SD-RAM von Samsung und TVout.<br>Die Karte ist von der Bildqualität und Übertaktbarkeit her so ziemlich das beste, was ich je hatte!<br><br>Laut Serienendnummer des RAM (TC-5) ist der Speicher seienmäßig für 200MHz ausgelegt. Er verträgt aber, ohne mit der Wimper zu zucken 220MHz und wahrscheinlich auch mehr.<br>Der GPU-Kühler ist auch sehr gut, so daß du die Karte ohne Modifikationen problemlos mit 215/215MHz betreiben kannst.<br>Mit diesen Timings schlägt die Karte leistungsmäßig dann auch fast jede Geforce2 MX400 unter 250 DM.<br><br>Allerdings mußt du aufpassen, ob du auch wirklich ein Exemplar mit 5ns-RAM erwischt hast, Leadtek hat anfangs auch 6ns-RAM auf diesen Karten verbaut, damit schaffst du keinen so hohen Speichertakt!!!

DiCaprisun
01.01.1970, 01:00
<br>hier für asus geforce2 mx v7100:<br><br>http://www.tweakpc.de/hardware/tests/graka/asus/asusv7100.htm

wolfspirit
01.01.1970, 01:00
danke nochmals, hab mittlerweile passivkühler auf alle speicherbänke gepabbt, und mit 210/195 hat ich sie schon laufen, null probleme.<br><br>an was seh ich ob es 5ns speicher sind oder nicht? hab die karte im juli gekauft, war ne neue lieferung.<br><br>achja, diese Karte is echt klasse, super qualität, und sogar tv-out zu einen echt guten preis im gegensatz zu den karten mit tv-out von asus oder elsa.<br><br>achja, http://www.chip.de/produkte_tests/produkte_tests_118734.html<br>hab ich jetzt auch nen bericht gefunden<br><br>mfg<br>wolfy

jessebee
01.01.1970, 01:00
<br><br>an was seh ich ob es 5ns speicher sind oder nicht? hab die karte im juli gekauft, war ne neue lieferung.<br><br><br><br>Die neueren Winfast Geforce2MX - Modelle (Rev.E) sind sehr schmal (nur 6cm breit). Wenn du genau wissen willst, wie schnell der RAM läuft, mußt du mal'n Blick drauf werfen.<br>Auf den RAM-Chips von meiner Winfast2MX steht z.B.:<br><br>Samsung * * 109<br>K4S643232E-TC50<br><br>Die letzten beiden Zahlen zeigen dir die Zugriffszeit des Speichers an, TC50 = 5,0ns - entspricht 200MHz Standardtakt.<br>TC-55 wäre dann 5,5ns = 183MHz etc. usw. ...<br><br>Es ist übrigens meiner Meinung nach Unsinn, die Speicherchips zu kühlen, das kostet nur sinnlos Geld, wenn man es richtig machen will (Wärmeleitkleber, Alukühlkörper) und bringt bei 5ns-RAM gar nix, weil der sowieso einen höheren Takt (ca.220MHz) verträgt, als der Grafikchip.<br><br>Die Karte aus dem Chip-Test: http://www.chip.de/produkte_tests/unterseite_produkte_tests_110189.html<br>ist übrigens die 8cm breite, &quot;langsame&quot; Variante mit 6ns-RAM (Rev. A/B).<br><br>Hier ist noch ein anderer sinnloser Tests:<br><br>http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/grafikkarte/18603/<br><br>Und hier ein paar Berichte von Menschen für Menschen ;D :<br><br>http://www.forum-3d.de/testzone/test_winfastmx.shtml<br><br>