PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einstein@home



AIRWOLF2871
08.03.2005, 03:33
Hallo,

durch den Ausfall der Rechner in Berkeley, habe ich mich in dieser Zeit bei Einstein@home angemeldet, um die Ausfallzeiten des Seti-Projektes zu überbrücken.
Mir ist allerdings nicht ganz klar, auf welche Art und Weise ich die zu berechnenden Datenpakete erhalte. Beim anmelden bei Einstein@home habe ich eine große Datei von ca. 14MB gedownloadet. Wenn ich jetzt ein Datenpaket berechnet habe wird es abgeschickt. Allerdings lade ich keine neuen Datenpakete nach. Dennoch tauchen immer wieder neue Datenpakete von Einstein@home in Boinc auf. Woher kommen diese, wenn ich keine neuen nachgeladen habe?

Wie kann ich den "Resource Share" von 50:50 auf z.B. 70:30 ändern?

Gruß
-==AIRWOLF==-

Arachon
08.03.2005, 08:39
Original geschrieben von AIRWOLF2871
Wie kann ich den "Resource Share" von 50:50 auf z.B. 70:30 ändern?

Du gehst, wenn du die Seite zu deinem E@H bzw S@H Account auf hast auf den Link namens "View or edit <projectname> preferences" Dort kannst du die Verteilung der Recourcen einstellen. Default ist 100.

Um auf 70:30 zu kommen kannst du es eben auf 70 beim einen Projekt und 30 beim anderen Projekt setzen. Danach Unter BOINC beides nochma Updaten lassen und du hast ne Revource Share von 70:30.

AIRWOLF2871
08.03.2005, 15:32
Danke für die Antwort.

Kann mir jemand noch meine erste Frage beantworten?


Gruß
-==AIRWOLF==-

FalconFly
08.03.2005, 16:08
AFAIK generiert Einstein@Home aus einem grossen Datenpaket, das man heruntergeladen hat, mehrere WorkUnits, sodass man nicht staendig neue herunterladen muss.

AIRWOLF2871
08.03.2005, 16:16
Habe ich es mir doch schon fast gedacht. Und ich dachte schon, dass mir Einstein@home auf geheimnisvollem Wege die Datenpakete zukommen lässt.
Jetzt kann ich wenigstens wieder ruhig schlafen :-)

Danke


Gruß
-==AIRWOLF==-

Arachon
08.03.2005, 19:43
Original geschrieben von FalconFly
AFAIK generiert Einstein@Home aus einem grossen Datenpaket, das man heruntergeladen hat, mehrere WorkUnits, sodass man nicht staendig neue herunterladen muss.

Stimmt... das macht Sinn. Ich hab mal in <BOINCDIR>\projects\einstein.phys.uwm.edu\ nachgeschaut: es gibt bei mir eine große File, die H1_1392.4 heißt. Die WUs in BOINC fangen ebenfalls mit H1_1392.4 an.
Daher würd ich sagen, du liegst richtig damit. :) Hätt ich heut morgen eigentlich auch schon drauf kommen müssen. :)