PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : nVidia nForce 415 im Anmarsch



Ghanja
08.01.2002, 17:18
Der neueste Chipsatz für den Sockel A, der nVidia nForce 420, wird in nicht allzu ferner Zukunft Konkurrenz aus dem eigenen Hause bekommen. Laut <a href="http://www.digit-life.com/news.html#1010396655" TARGET="b">Digit-Life</a> hat nVidia wohl die Zeichen der Zeit erkannt und eingesehen, daß viele potentielle Kunden zwar dem nForce 420 wohlgesonnen sind (Stichwort: Performance) aber diese nicht aufgrund einer OnBoard VGA-Lösung teuer erkaufen wollen. Aus diesem Grunde wird der nForce nun teilweise abgewandelt. Der kommende nForce 415 besitzt die gleichen Features wie sein Vorgänger, wird aber ohne Onboard-VGA angeboten. Auch die nVidia-Soundfeatures werden erhalten bleiben. Das Ganze resultiert in einem $20 bis $25 niedrigeren Endpreis. Hersteller wie Asus (A7N266-C) und Leadtek (K7N415) haben bereits Produkte angekündigt.

mtb][sledgehammer
08.01.2002, 17:59
Gute entscheidung von nVidia. Damit ist zumindest das nForce-Board für die Hardcore-User erschwinglich, bleibt nur noch das Defizit, dass ein 2. Speichermodul zur vollen Performance benötigt wird.

MagicM
08.01.2002, 18:23
Na, dann werde ich wohl auf den Kauf eines KT266A-Boards verzichten und lieber gleich zum nForce greifen, der scheint ein sehr gutes Potential zu haben (verglichen mit dem nahezu ausgereizten KT266A).
Hoffentlich arbeiten die Hersteller schön flott.

RICHTHOFEN
08.01.2002, 22:18
vor allem is er rock stable was bei VIA nicht immer der Fall ist.

Ham sich zwar gebessert aber so ein klein wenig fader Beigeschmack ist immer noch da.
So der ein oder andere Bug taucht bei denen imma mal wieder auf.

skfink
09.01.2002, 00:06
wieviel wird so ein Board ungefähr kosten?

Synthie
09.01.2002, 07:06
Sind wir doch ehrlich, Onboard Sound und Grafik ist doch was für PC-Assembler bzw. Ramschanbieter. Wie ihr wisst, vertreiben aber diese Firmen hauptsächlich INTEL PCs (z.B. solche Grackerln wie der PIV 1800 Mhz und SDRAM vom Aldi).

Wer seinen PC selber zusammenstellt verzichtet auf die qualitativ minderwertigen teils veralterten Onboard-Sachen und kauft sich was Gescheites (z.B. Gametheatre XP und ATI RADEON 8500)

Deshalb wundert es mich, dass Nvidia dies erst jetzt erkannt hat.

@Richthofen,

Oh wei das spricht ein Laie. Ich habe sogar ein KT133 Board von ASUS und das ist megastabil! Sei mal ehrlich VIA ist nicht so schlecht wie viele schreiben, denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Konkurrenz keine besseren Produkte macht, ob SIS, AliMagic oder nVidia (nVidia Bug!).

Synthie

Roger
09.01.2002, 07:27
Na, das sind doch mal gute Nachrichten. Ich hatte mich schon ein wenig mit dem
A7N-266 (ohne E) angefreundet. So werde ich warten bis der nForce 415 raus ist,
und bin endlich von VIA weg *lol* und meine "alte" gFroce 2 Ultra reicht mir noch und
bringt sicher mehr als die On-Bord-Karte des nFroce 420 ;D

@ skfink Der nForce 415 soll 20-25$ billiger sein als der 420 ;)

cu Roger

Superdad
09.01.2002, 07:41
@ synthie:
Na, da kackt ja einer regelrecht die Dukaten !!
Nur weil ich K7N420 Pro-Besitzer bin (der übrigens wesentlich zufriedener mit dem MSI ist, als mit dieser ASUS-VIA-Grütze) , heisst das noch lange nicht, dass ich zu den Assemblern gehöre.
Scheisse dass ich auch noch ehrlich bin.
NVidia hat wenigstens in der PC-Neuzeit keinen instabilen Käse rausgebracht, der von vielen erst noch durch wasweissichweiviele Beta-Stadien gezottelt wurde.
Man gut, dass ich laut Deiner Aussage auch noch zu den Intelianern gehöre.

Sorry, aber so ein dummes Zeug habe ich lange nicht gehört.
Und ob RICHTHOFEN ein Laie ist, kannst weder Du noch ich von hier aus erkennen.

Noch was, ich bin übrigens der Meinung, dass diese Diskussion nicht hier in die Kommentare gehört (auch wenn man das annehmen könnte), sondern zu den Mainboard´s.
Lass mal da Deinen Dampf ab.
(Wie ehrlich sollen ?wir? denn noch sein ?)
http://www.plaudersmilies.de/cool.gifhttp://www.plaudersmilies.de/cool.gifhttp://www.plaudersmilies.de/cool.gif

P.S.: Danke für die Unterstützung, Roger ! ;D

RICHTHOFEN
09.01.2002, 13:13
Na also ein Laie bin ich ganz sicher nicht :)
So oft wie ich an meinem PC bastel und die Komponenten austausche hehe :)

Ich finde auch das VIA deutlich besser geworden ist. Der KT266A ist wirklich gut aber es bleibt eben nach wie vor bei VIA immer das Problem, das man nie weiss welche BUGS mal wieder drinn sind usw...
Derren Informationspolitik ist da wirklich unter aller Sau und Bugs hatten sie bis jetzt fast immer irgendwo.
Ich erinner nur mal an den Southbridge Bug.
Ich hab zb immer auf AMD Chipsätze gesetzt.
Langsamer als der alte KT266 war er auch nicht aber zu AMD hab ich einfach mehr Vertrauen.

Irgendwo ist da bei VIA schon was drann. Die 4in1 Treiber sind auch nicht gerade das wahre.
Und das ein Chip mit integrierter Grafik und Sound Ramsch ist, das muss nicht zwingend so sein.
Klar in der Regel wird das gerne für OEM Rechner genutzt und diese werden dann in Büros eingesetzt.
Das ist ein riesen Markt denn im Büro brauch ich keine extra lärmende Grafikkarte und Soundkarte.
Aber Nvidia hat dieses Image deutlich geändert. Nvidia steht nunmal für klasse Produkte und super Treibersupport.
Der nForce ist der erste Versuch von Nvidia gewesen und in Zukunft kann man da noch einiges erwarten.
Ich bin ziemlich überzeugt davon, das auf lange Sicht Nvidia versuchen wird nicht MX Niveau in seine Chips einzubauen sondern auch mal etwas leistungsfähigeres was den 3D Bereich betrifft. Wie gesagt langfristig!
Das Nvidia jetzt auch ohne den 3D Kern das ganze bringt, ist das beste was AMD überhaupt passieren kann.
Man darf nicht vergessen, das viele AMD Systeme ablehnen, weil sie weder zu SIS, noch zu ALI noch zu VIA Vertrauen haben.

Nvidia sollte mittelfristig diese Vorbehalte beiseite schieben.
Die arbeiten mit AMD sehr eng zusammen vor allem was den Bereich Hypter Transport angeht und da bin ich wirklich gespannt was da noch so kommt.
Ich jedenfalls werde bei Boards für AMD CPUs in Zukunft auch auf Nvidia umsteigen.
Das du nun keine Probleme auf deinem VIA System hattest, ist schön für dich.
Ich hatte an sich auch keine grossen Probleme mit der Southbridge aber die 4in1 Treiber sind doch sehr oft nicht ausgereift. Das merkt man schon hin und wieder.
Ich glaube Nvidia wird auf diesem Gebiet einiges bewegen und AMD zu noch mehr Popularität verhelfen.
Ich wunder mich sowieso wieso die nicht noch enger kooperieren bzw fusionieren :)
Die könnten für den Hammer noch einiges bewegen.

Superdad
09.01.2002, 15:44
Original geschrieben von RICHTHOFEN
...aber es bleibt eben nach wie vor bei VIA immer das Problem, das man nie weiss welche BUGS mal wieder drinn sind usw...
Derren Informationspolitik ist da wirklich unter aller Sau und Bugs hatten sie bis jetzt fast immer irgendwo.
Ich erinner nur mal an den Southbridge Bug.
Irgendwo ist da bei VIA schon was drann. Die 4in1 Treiber sind auch nicht gerade das wahre.
Eben! Warum gibt´s denn 320&eine Version von den 4in1ern ?


Der nForce ist der erste Versuch von Nvidia gewesen und in Zukunft kann man da noch einiges erwarten.
Ich bin ziemlich überzeugt davon, das auf lange Sicht Nvidia versuchen wird nicht MX Niveau in seine Chips einzubauen sondern auch mal etwas leistungsfähigeres was den 3D Bereich betrifft. Wie gesagt langfristig!
Das Nvidia jetzt auch ohne den 3D Kern das ganze bringt, ist das beste was AMD überhaupt passieren kann.
Im Gegensatz zu VIA´s erstem Versuch sieht das Ganze bei NVidia um Lichtjahre besser aus.
http://www.plaudersmilies.de/cool.gifhttp://www.plaudersmilies.de/cool.gifhttp://www.plaudersmilies.de/cool.gif

Roger
09.01.2002, 22:23
@Superdad: Ganz meine Meinung;D ... bei VIA sind immer die "ANDEREN SCHULD" !!
Im Falle Southbridge Bug war Creative Labs der "Buhmann" mit der SB-Live.
Den perfekten Chipsatz den alle super finden wird es sowieso nie geben. Bei VIA ist's
halt die "ART & WEISSE" wie man die Kunden versucht für BLÖD zu verkaufen.
So das war's erstmal ;D ;D ;D

cu Roger

Synthie
10.01.2002, 07:15
@Richthofen und Superdad,

Tatsache ist, dass die Konkurrenz doch nicht in der Lage ist besser zu sein. Ich möchte hier nur das Beispiel SIS (Kompatibilitätsprobleme) und AliMagic (katastrophale PCI-Leistung) erwähnen.

Original geschrieben von RICHTHOFEN
...aber es bleibt eben nach wie vor bei VIA immer das Problem, das man nie weiss welche BUGS mal wieder drinn sind usw...

Diese Aussagen ist laienhaft! Denn dieses Problem hat man mit jeder Hardware, die neu auf den Markt kommt. Chipsätze sind was sehr komplexes.

Synthie

Superdad
10.01.2002, 09:40
@ synthie:
Also, im Falle von SiS und AliMagic geb ich Dir ja Recht.
Aber nur weil VIA der größte Chipsatz-Hersteller ist (isser das ehrlich ? ) , heisst das doch noch lange nicht, dass sie auch die Besten sind !
Beispiel: General Motors oder -im deutschen Fall- VW.
Ich hoffe, Du weisst jetzt, wie es gemeint war.
http://www.plaudersmilies.de/cool.gifhttp://www.plaudersmilies.de/cool.gifhttp://www.plaudersmilies.de/cool.gif

RICHTHOFEN
10.01.2002, 14:11
@Synthie

Die Aussage ist überhaupt nicht laienhaft, da ich wenn du mal den nächsten Satz gelesen hättest merken würdest das ich hier hauptsächlich auf derren Informationspolitik abziele und die ist eine Frechheit dabei bleibe ich.
Wenn man rechtzeitig gescheite Treiber liefert (4in1) und auch ehrlich über die Bugs informiert, dann wär das alles kein Problem.
Aber bei VIA sind erstmal immer alle anderen schuld das sieht man jedesmal in den Pressemitteilungen.
Irendwann sehens die Leute dann ein und es gibt nen neuen Treiber.
Aber es war auch schon oft so, das der neue Treiber dann wieder irgendeinen neuen Bug mitsichbrachte.
Ich hab schon einige Kumpels gehabt die sich einfach einen nagelneuen (wie zb den letzten) 4in1 Treiber installiert haben und plözlich war alles instabil und nix ging mehr.
Sorry aber in diesem Fall muss man wirklich sagen das bei den SockelA Plattformen SIS unkomplizierter war und auch AMD wen man ein Board gefunden hat mit AMD SB.

Ich bin auch nicht dafür das man immer VIA runtermacht wie ich geschrieben habe.
Ich hab auch immer VIA drinn gehabt - meisst als Southbridge.
Und bei mir lief bisher jedes System - ich kenn mich genug aus, das ich solche Probleme beheben kann.
Der DAU kann das nunmal leider nicht und so bleibt bei VIA immer der fade Beigeschmack.
Das ALI katastrophal ist, daran gibts nix zu deuteln das ist wirklich so und so ist VIA auch ansich das beste für den SockelA. Aber VIA muss sich eben auch mit Intel messen. Warum steht einige Sätze weiter unten.
Aber in Zukunft wird die Nvidia beste Wahl sein da bin ich mir ziemlich sicher.
Siehe Planet3dnow Test des nForce Boards.
Das Problem ist einfach das VIA immer wieder dafür gesorgt hat das einige AMD Systeme meiden.
Geh mal in die Foren wieviele sich nur deshalb kein AMD System kaufen weil sie auf VIA setzen müssen.
Das ist schlecht für AMD! Deshalb ist in diesem FAll AMD anzukreiden das sie nie selber das ganze auf eigener Basis forciert haben.
Ich bin froh das nun endlich Nvidia voll einsteigt.
Von der Firma bin ich in allen Belangen überzeugt und AMD soll bloß zusehen, das sie Nvidia eng an der Hand halten.
Der Name Nvidia wird im Zusammenhang mit guten BoardChipsätzen AMD einige Marktanteile bescheeren.
Ich hoffe das stachelt dann die anderen vor allem VIA auch an, besser zu werden.