PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : VIA KM266 als nForce Gegner



Nero24.
17.01.2002, 10:34
Viele User sehen den neuen nVidia nForce Chipsatz in erster Linie als schnelle High-End Lösung. Daß er jedoch vor allem eine Onboard-Grafik in sich trägt und damit eigentlich eher auf den OEM-Markt zielt, vergißt man beinahe bei den Performance-Werten, die der nForce nun nach anfänglichen Schwierigkeiten auf's Parkett zaubert.

Um nVidia diesen gehobenen All-in-One Markt nicht alleine überlassen zu müssen (momentan kann VIA nur den veralteten <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/am75ec/index.shtml">KM133</a> entgegensetzen), werden die Taiwanesen wie auf <a href="http://www.tweakpc.de/mehr_all.php?news_id=861&s=0&s1=10" TARGET="b">TweakPC</a> zu lesen einen neuen Chipsatz namens KM266 vorstellen. Er soll mit einem Prosavage8-Grafikkern mit AGP 8x-Bandbreite sowie der erweiterten V-Link Technologie des kommenden <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1011127251">VIA KT333A</a> dagegen halten. Wann der Chipsatz erscheinen wird und welche Hersteller auf diesen Zug aufspringen werden, war jedoch noch nicht zu erfahren.
THX @lemonstre für den Hinweis :-)