PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Silverthorne ein völlig neues x86-64 Marktsegment



Bobo_Oberon
19.02.2008, 19:42
Schon seit diversen IDFs geistert die Idee von einem Low-Power x86-Prozessor herum, der moderne Features (SSE3, x86-64) hat, aber dennoch gerne verglichen wird mit Intels älteren Low-Power Prozessoren in dem Asus "Eee".

1. Wird der Silverthorne von Anfang an auch im "Low-Cost"-Bereich eingesetzt werden?

2. Mit welcher Rechenleistung wird der Silverthorne bei 1 GHz zu vergleichen sein?
a. Mit einem 1 GHz Tualatin (Pentium III),
b. Mit einem 1 GHz Dotham (Pentium M)?
c. Mit einem 1 GHz Yonah (Core 1)?
d. ...

MFG Bobo(2008 ) Martin Bobowsky

Martin Strobel
19.02.2008, 20:38
Die Idee zu Silverthorne haben wir vor drei Jahren gehabt und der Chip hat ein von Grund auf neu entwickeltes x86-Design, ist aber voll-kompatibel mit den aktuellen Core 2 Duo CPUs und beherrscht damit auch SSE3. Silverthorne ist kleiner als eine US-amerikanische Penny Münze und auf einem 300-mm-Wafer werden mehrere Tausend Silverthorne CPUs Platz finden. Die Rechenleistung wird trotz niedrigem Stromverbrauch nicht leiden. Da der Chip erst noch auf den Markt kommt haben wir noch keine genauen Leistungsangaben gemacht.

Ursprünglich war der Chip für sogenannte Mobile Internet Devices (MID) geplant. Aber wie so oft lassen sich für neue Technologien auch neue Einsatzfelder finden. Zum Beispiel in Geräten aus dem klassischen Consumer Electronics Bereich, im Embedded Markt oder auch für kostengünstige Geräte.

Bobo_Oberon
19.02.2008, 20:48
Intel will also tatsächlich damit auch sehr kostengünstige x86-Rechner damit ermöglichen?

Immerhin startet VIA mit dem Isaiah einen CPU (auch mit SSE und x86-64), die ebenso für vergleichsweise günstige Endgeräte entworfen wurde.

MFG Bobo(2008 ) Martin Bobowsky