PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zukunftsmusik: Viele Kerne gegen Hohe Taktraten



elmulti
19.02.2008, 21:07
Hallo,
ich habe eine Frage zum Thema der Prozessoren-Zukunft:

Wie stellen Sie sich die Zukunft der Massenmarkt-Prozessoren in 10 Jahren im Vergleich zu heute vor?

Um etwas genauer zu fragen:
Erwarten Sie erheblich mehr Kerne (>100) pro Prozessor bei ähnlichen Taktfrequenzen oder deutlich höhere Takte bei wenigen (<20) Kernen?
Glauben Sie dass sich der Markt für Server- und Endbenutzer-Prozessoren hier ähnlich oder unterschiedlich weiterentwickelt?

Vielleicht dürfen Sie ja sogar verraten, was bisher in den Intel-Testlabors für Taktraten oder Kerndichten erzielt wurden?

Schönen Gruß,
elmulti

Martin Strobel
19.02.2008, 21:54
Im Januar 2007 haben wir mit dem Forschungschip Polaris schon mal gezeigt was vielleicht einmal möglich ist. Polaris ist ein 80 Kern Prozessor der bei einem Teraflop pro Sekunde Leistung nur 62 Watt Energie verbraucht. Polaris ist bislang ein reines Forschungsprojekt und wird voraussichtlich nie auf den Markt kommen. Es lieferte uns aber wichtige Erkenntnisse etwa über die Notwendigkeit heutige Cache Technologien zu verbessern, wie neue Befehlssätze in zukünftige Architekturen zu integrieren sind, wie man das thread-scheduling verbessern kann und über die Programmierung von Software für Multi-Core CPUs.

Wie viele Kerne zukünftige Prozessoren haben werden ist schwer zu sagen. Wir arbeiten derzeit auf jeden Fall konkret an 8-Kern Prozessoren (diese kommen mit Nehalem) und an richtigen x86-Mehr-Kern-Prozessoren (Larrabee). Nehalem wird ausserdem wieder eine Microarchitektur sein die wir für unsere CPUs für Notebook, Desktop und Server einsetzen werden.

Opteron
19.02.2008, 21:59
Wie viele Kerne zukünftige Prozessoren haben werden ist schwer zu sagen. Wir arbeiten derzeit auf jeden Fall konkret an 8-Kern Prozessoren (diese kommen mit Nehalem) und an richtigen x86-Mehr-Kern-Prozessoren (Larrabee). Nehalem wird ausserdem wieder eine Microarchitektur sein die wir für unsere CPUs für Notebook, Desktop und Server einsetzen werden. Wie steht Intel eigentlich in Richtung asymetrisches CMT ? Also sowas wie z.B. Cell.

1-2 "volle" x86 Kerne und ansonsten kleine, spezialisierte "Rechenknechte". Larrabee ist ja auch wieder ein Verbund von vielen aber gleichen Einzelkernen (zumindest laut Gerüchteküche).

ciao

Alex