PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 7 BSOD Error - Unmountable Boot Volume



OceanBlue72
23.03.2012, 22:35
Hallo zusammen,

bei einer Deinstallation - wollte die Soundkarten Treiber neu installieren - blieb der Rechner plötzlich "hängen" und ich musste ihn ausschalten.

Danach quittierte Windows - sowohl normal, als auch abgesichert - den Startvorgang mit einem Bluescreen und der Meldung "Unmountable Boot Volume".

Versuche mit der Reparaturfunktion der Win 7 DVD, Eingabeaufforderung und diverse Bootrec Befehle brachten kein Erfolg.

In meinem 2. Betriebssystem Win XP wird die ehemalige Win 7 Partition als jungfräuliche logische Partition angezeigt, auf die ich nicht mehr zugreifen kann.

Hat irgendjemand eine Idee? Eine Neuinstallation würde ich gerne vermeiden.

Tausend Dank schon mal.
Marcus

OBrian
25.03.2012, 14:02
Check erstmal (vom anderen Rechner aus), ob die Platte defekt ist. Da Samsungs Festplattensparte von Seagate aufgekauft wurde, finde ich keine aktuelle Version des Samsung HDD Utility (HUTIL) mehr, also probier mal die alte Version:

http://www.computerbase.de/downloads/system/festplatten/hutil/

oder das entsprechende Seagate-Tool:

http://knowledge.seagate.com/articles/en_US/FAQ/202435en

Am besten vorher auch mal das SATA-Kabel ersetzen, die nippeln nämlich auch gerne mal ab. Man kann ja vorübergehend das vom DVD-Laufwerk nehmen, falls man sonst keins über hat.

OceanBlue72
25.03.2012, 16:55
Irgendwie habe ich das mit den Problemen in Verbindung gebracht, die ich mit den Intel AHCI Treibern hatte. Hatte dann im BIOS AHCI deaktiviert und plötzlich ging alles wieder.
Treiber im abgesicherten Modus deinstalliert, dann wieder installiert und alles geht wieder.
So konnte ich dann auch chkdsk durchlaufen lassen - ohne Felermeldung.

Werde vielleicht doch mal Gelegenheit Windows 7 neu aufsetzen.

Was mir aufgefallen ist, Windows 7 verliert dauernd seine Wiederherstellungspunkte. Ich habe zwar schon unter Windows XP die Windows 7 Partition in der Registry auf offline gesetzt (workaround von Microsoft), das brachte aber nix.

Dalai
25.03.2012, 17:08
Was mir aufgefallen ist, Windows 7 verliert dauernd seine Wiederherstellungspunkte. Ich habe zwar schon unter Windows XP [...]IIRC werden die Wiederherstellungspunkte entfernt (oder unbrauchbar?), wenn man XP und Vista/7 im Wechselboot hat. Jedenfalls war das noch bei Vista so. Das ist nicht der einzige Grund, weshalb man auf ein vernünftiges Imageprogramm setzen sollte. Die wichtigere Sache ist, dass man ein Image auch auf einer anderen Platte wiederherstellen kann, mit Wiederherstellungspunkten kannste das vergessen.

MfG Dalai

nebula
25.03.2012, 17:09
Ist denn genügend Platz für vorgesehen, bzw hast das mal nachgeschaut.
ggf mal erhöhen.
--

Bei XP hat mir bisher Macrium Reflect (free) (http://www.macrium.com/reflectfree.aspx) gute Dienste geleistet.

Man kann aber auch ein Sys Image erstellen mit win 7 Board Mitteln (+Wiederherstellungsdatenträger)