PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umfrage: Was haltet ihr von leistungsstärkeren P3D-Netzteilen?



soulpain
03.04.2012, 19:13
In der heutigen Umfrage geht es um P3D-Netzteile. Wie viele langjährige User wissen, haben wir in der Vergangenheit 2 Netzteilprojekte durchgeführt, jeweils mit 300 W Leistung. Das eine Modell war ein "Mainstream"-Gerät (80Plus Bronze), das andere eines mit 80Plus Gold. Selbstverständlich stehen wir auch weiterhin in Kontakt mit diversen Herstellern, die uns bei kommenden Projekten unterstützen möchten. Im Laufe von zahlreichen Verhandlungen hat sich herauskristalisiert, dass es sehr schwer ist, 300 W zu unterschreiten. Darüber hinaus wäre es vermutlich nicht sonderlich aufregend, noch ein 300-350-W-Netzteil auf den Markt zu bringen.

Daher stellt sich uns zwangsweise die Frage, ob auch Spezialeditionen von leistungsstärkeren Netzteilen gefragt sind. Wir denken dabei sicherlich nicht gleich an 700 oder 1000 W. Der Hauptbedarf liegt sicherlich irgendwo zwischen diesen 300 und 700 W. Viel mehr kämen also 450-550 W (durchaus auch mehrere Modelle) für uns in Frage. Für euch auch?

gurkenstix
03.04.2012, 19:16
gibts schon massenweise auf dem markt
das herausragendste feature wäre dann die grüne lackierung

OBrian
03.04.2012, 19:29
Wir brauchen ja gar nicht zwangsweise ein NT, was nur maximal 300W abgeben kann. Wichtig sind zwei Dinge:

- Gute Effizienz auch im Schwachlastbereich, d.h. wenn ein sparsames System so um 20-50 W verbraucht (E-350, A-3400, oder auch kleine Intels, mit einer Festplatte, ohne Grafikkarte, im idle).

- Ein brauchbarer Preis. Niemand gibt 100€ für ein NT aus, wenn der Rest des PCs 200-300€ kostet. Ich halte die 50-60 €, für die man aktuell kleine Gold-Modelle bekommt, für immer noch etwas hoch. Möglicherweise sind sie das Geld wert, aber das sehen viele Kunden nun mal überhaupt nicht ein. Irgendwo bei 40 € sehe ich da eine Grenze.

Es muß nicht lackiert sein, tolle Sleeves sind egal, auch japanische handgeklöppelte Kondensatoren tun nicht Not, und ein Hochglanzkarton schon gar nicht. Nur ein leiser Betrieb wäre wirklich wichtig, d.h. kein Spulenzirpen und kein lauter Lüfter.

Nightshift
03.04.2012, 19:33
Sehe ich nicht unbedingt als notwendig an.
P3D-Netzteile standen bisher eigentlich immer dafür in einer gewissen Marktlücke zu stehen.
Aber hocheffiziente Netzteile gibt es in der genannten Leistungskategorie eigentlich zur Genüge.

Da denke ich, müssten schon enorme Anstrengungen unternommen werden um sich da noch von der Masse abzusetzen. Ob das dann zu einem halbwegs konkurrenzfähigen Preis dann noch möglich ist, sei dahingestellt.

Opteron
03.04.2012, 19:43
Schließe mich den beiden Vorrednern an.

Seit die Aurum Serie von FSP draußen ist, gibts 500W Gold für etwas mehr als 60 Euro.
Was will man da noch optimieren? Gut die Lüfter sind etwas laut, dann halt das (ich denke mal fast baugleiche) bequiet E9 für 10 Euro mehr und besserem Service. 5 Jahre Garantie gibts sogar in beiden Fällen.

Was soll man da noch besser machen können? Sleeve, Kabelmanagement, ..? Alles Kleinkram.

Das Einzige was ich mir vorstellen könnte wär ein Geiz-ist-Geil-Teil mit - sagen wir mal 450W - bisschen schlechterem Kondensator und noch hier und da ein paar Pfennige eingespart und dann wär man vielleicht bei 50 Euro.

Aaaber: Mickrige 10 Euro mehr für dann etwas bessere Qualität sollte man eigentlich auch immer übrig haben. Außerdem glaub ich kaum, dass Soulpain freiwillig was "billiges" konstruiert ^^

Ergo: Bringt nichts mehr. Vor 1-2 Jahren wärs interessant gewesen, aber nun ist der Markt gesättigt.

Ich lass mich gerne überzeugen, falls man an den angesprochenen Aurum oder bq NTs noch was verbessern könnte. Aber mit meinem Laienblick seh ich da aber nichts.

Reina
03.04.2012, 19:52
Das Marktsegment ist dicht besetzt. Die kleineren FSP Aurum und v.a. die Varianten von be quiet! (Straight Power E9) kommen einem idealen hocheffizienten, leisen und bezahlbaren Netzteil schon recht nahe.

Aber auch hier wäre für Perfektion immer noch Platz:
- durchweg hochwertige Elektrolyt- oder Solid-Kondensatoren japanischer Marken
- noch bessere Entstörung der Ausgänge (Ferrit-Drosseln statt Perlen)
- Eingangs-Überspannungsschutz (Varistor [MOV])
- Getrennte Kabelbaum-Varianten für Big- und Midi-Tower

Ein wertiges Netzteil kann viele PC-Generationen überleben und damit besser als die Umwelt schonen, als durch geringe Stromeinsparungen. Nicht zuletzt schafft das auch Vertrauen und schont die Nerven des Anwenders.

Effe
03.04.2012, 19:56
Nein, ist nicht notwendig. Eher die Nische mit Konkurenz von etwa diesem Modell bedienen: http://geizhals.at/de/697598

In Zeiten von APUs fehlen im Bereich von 200-300W die Alternativen.
400-600W Netzteile gibts wie Sand am Meer.

Reina
03.04.2012, 19:57
@Opteron

Ok, also nimm ein FSP Aurum

>Lüfter sind etwas laut,
[nicht wirklich bei den kleinen Modellen bis 500W, aber gut...]

und mache

>Geiz-ist-Geil-Teil mit [...] bisschen schlechterem Kondensator und noch hier und
>da ein paar Pfennige eingespart und dann wär man vielleicht bei 50 Euro.
[...und noch ein bischen gespart an der Gehäuse-Beschichtung... dann passts]

und nehme also noch einen besseren Lüfter... und ein Kabelstrang dazu..

und fertig ist...

ein Straight Power E9 !

soulpain
03.04.2012, 20:03
@Reina
Der Lüfter bei be quiet! ist allerdings nicht mal besser als der in den Aurum.

LoRDxRaVeN
03.04.2012, 20:12
Mit ATX-Netzteilen <300W in Richtung 200W siehts vll. mager aus, aber wie wäre es mit einem hocheffizienten externen Netzteil im Bereich der 150-200W Klasse, also ein Ding, dass eine A-Series APU beim weiteren verringern der realen Leistungsaufnahme, genau in dem Leistungsbereich (gesamtes System 20W Idle bis vll. 150W Maximal-Load) unterstützt und dort eben hocheffizient ist?! :)

Opteron
03.04.2012, 20:21
@Reina
Der Lüfter bei be quiet! ist allerdings nicht mal besser als der in den Aurum.
Was ist mit der PCGH-Version, ist die Ähnlich im internen Aufbau? Die hat nen leisen Lüfter, aber nur 2J. Garantie, eventuell weil wegen des Lüfters die Bauteile wärmer werden .. *noahnung*

flashbang
03.04.2012, 20:49
Finde ich eine sehr interessante Idee. Ich schätze ja die Netzteilreviews hier sehr. Recht informativ und man erfährt auch einiges über die Hintergründe.

Der Bereich 450 - 550 wäre für mich am interessantesten.

Reina
03.04.2012, 20:59
Hi soulpain,

wieso soll der be quiet Lüfter nicht besser sein?

Bequiet:
2-PIN FDB Gleitlager mit Kupferkern. Lebenserwartung (L10)@25Grad: 300.000h

FSP:
PWM-Lüfter mit FDB Gleitlager, MTBF: 100.000h

In jedem Fall ist der be quiet leiser.

mfg, Reina.

TAL9000
03.04.2012, 21:04
Meine nächste Anschaffung wäre ein 200W TFX, aber das ist nun mal eine absolute Nische...

400W und mehr NTs gibt es genug, brauchbare und mit guten P/L Verhältnis. Lieber kein P3d NT als eins welches keinen besonderen Kaufreiz hergibt.

Versucht es weiter in der 300W und drunter Kategorie, oder auch ein Bundel von externen 12V NT mit einer PicoPSU ähnlichen Wanderplatine. Aber selbst da sehe ich keinen Markt mit Gewinnchance erst mal. Es sind leider immer noch die "GeizistGeil und meiner ist der größte" Käufer die den Markt außerhalb der OEMs beherrschen (mMn)

TAL9000

C4rp3di3m
03.04.2012, 21:15
550w wäre was, dann aber mit Solid Caps und oder HQ Elkos, die Besten Teile die es gibt iC ect., Best in Class 140mm Silent FAN sowie, Voll Modular und 80+ Platinum.

Was ich meine es gibt viele gute PSU´s, wie wäre es denn mal das Beste zu Bauen. Wenn P3D für etwas steht dann für erstklassige PSU Reviews, da ihr genau wisst welche die Besten Bauteile ihrer Klasse sind wäre es doch eine Marktlücke ein echtes Premium Netzteil zu Bauen, ohne Kompromisse, dafür wären sicher alle bereit auch ein guten Preis zu Zahlen. Bisher mußte man immer irgendwelche Kompromisse eingehen, wie wäre es denn mal eben keine zu machen.

mfg

Shai Hulud
03.04.2012, 21:17
gibts schon massenweise auf dem markt
das herausragendste feature wäre dann die grüne lackierung

+1

Deswegen eher Ablehnung! Auch wenn es schwer ist: Ein effizientes 2xx Watt Netzteil in günstig (<50€) wäre was besonderes... Aber 300-700W nur eins von ganz ganz vielen...

tester78
03.04.2012, 21:23
Dafür!

Wenn die Netzteile stärker in der gleichen Qualität wären, dann wäre sie endlich für eine breitere Masse und Einsatzbereich sinnvoll.

Scour
03.04.2012, 21:30
Bis 450W für mich ok.

Aber das müßte wirklich was bieten, z.B. mehr Anschlüsse als die direkte Konkurrenz, guter Preis, ab Silber.

Und dann auf keinen Fall Massenware wie FSP, CWT, Seventeam, SF, Andyson, Sirtec

Inferno
03.04.2012, 21:40
Mit ATX-Netzteilen <300W in Richtung 200W siehts vll. mager aus, aber wie wäre es mit einem hocheffizienten externen Netzteil im Bereich der 150-200W Klasse, also ein Ding, dass eine A-Series APU beim weiteren verringern der realen Leistungsaufnahme, genau in dem Leistungsbereich (gesamtes System 20W Idle bis vll. 150W Maximal-Load) unterstützt und dort eben hocheffizient ist?! :)

dafür und diese dann mit einem pico-psu kombinieren bzw. selbst in der Richtung etwas mitliefern :)

Emploi
03.04.2012, 21:47
Ich fand die Idee von Anfang an gut und hätte mir so ein effizientes 300W Teil auch geholt, schon aus Prinzip... nach dem PFC Lüfterdesaster jedoch nicht.

Für mich muss ein Netzteil in erster Linie leise sein (deshalb kommt das FSP Klingonennetzteil auch nicht in Frage, da es laut wird sobald man es fordert), effizient funktionieren und auch haltbar sein. Der Preis ist dann zweitrangig, weil man das Gerät ein paar Jahre hat. Enermax, Antec usw. decken das 500-600 Watt Segment momentan sehr gut ab. Ich wüsste spontan nicht wo wir uns da hervortun sollen?

nukular4200
03.04.2012, 22:47
Eine nochmal bessere Version des Jumper (diesmal dann wohl von einem anderen Hersteller) wäre aus meiner Sicht das reizvollste, was man machen könnte. Ich denke mal, dass einige Leute durch den Computerbase-Artikel heiß geworden sind, jedoch kam der ja erst, als das Netzteil praktisch ausverkauft war.

Die Kleinigkeit mit dem Lüfter wäre dann natürlich das wichtigste, denn nach meinem selbstgemachten Lüftertausch habe ich ein sehr effizientes und leises Netzteil bekommen, das zudem noch was "besonderes" ist. Sonst hat ja jeder Enermax oder LC-Power ;)

Emploi
03.04.2012, 23:14
Da ich zwar den Lüfter tauschen könnte, wäre es mir bei einem neuen Hardwareprudukt (mit dem Anspruch auf Qualität?) nicht danach selbiges auf zureisen, die Garantie (auch wenn objektiv sicher gestellt) zu verlieren, um ein anständiges Produkt zu erhalten. Für mich ist das keine Kleinigkeit!

Onkel_Dithmeyer
03.04.2012, 23:19
Ich bräuchte was mit sub 300 Watt. 200 W im ATX-Format würden mir gefallen :)

80+ Bronce würden mir da vollkommen reichen.

Athlonkaempfer
03.04.2012, 23:31
Ich würde eines nehmen aus Verbundenheit mit dieser Seite - zudem glaube ich nicht, dass ihr euren Namen für Schrott hergeben würdet. Voraussetzung für mich, erst nächstes Jahr auf dem Markt, dieses Jahr benötige ich keines.

Woerns
04.04.2012, 00:05
Ich habe mich letztens fast totgesucht, ein angemessenes Netzteil für eine Brazos-Lösung zu finden, die unterhalb von 30W idelt und definitiv nicht über 100W geht. Das von mir letzten Endes gewählte be quiet! Pure PowerL7 300W (http://www.be-quiet.net/be-quiet.net/index.php?StoryID=17&ProductID=46) schießt immer noch mit Kanonen nach Spatzen, ist aber effizient und leise (meine Hauptkriterien).

Gerade die Brazos Plattform wird doch von vielen gewählt, die ein anspruchsloses System für den Dauereinsatz assemblieren wollen (Home-Server, Eigenbau-NAS, HTPC), und AMD bietet eine gute Plattform. Das wäre meine gewünschte Zielrichtung. Es wäre schön, wenn man hier auf dem grünen Planeten etwas Extrawissen in Form eines Reviews zu dem Thema vorfinden würde und darüber hinaus natürlich ein riesiges Geschenk an die Community, wenn es eine P3dNow! Edition eines Netzteils geben würde, das genau diese Lücke auffüllt.

Ich kann mir schon vorstellen, dass Hersteller von <300W-Netzteilen schnell Probleme bekommen, weil zwei Prozent der Anwender dann doch stromhungrige Highend-Komponenten verbauen, in Konflikte geraten und in den Foren lautstarken Wirbel verbreiten, das Netzteil würde nichts taugen. Klar wollen die Hersteller auf der sicheren Seite sein und nicht ihre Reputation aufs Spiel setzen.

Aber wenn es schon nicht geht, das Leistungsspektrum der Netzteile in Richtung <300W auszudehnen, dann wäre mir mit einer Effizienzangabe im 10%-Bereich auch schon sehr geholfen, denn die Brazos-Plattfom benötigt 95% ihrer Einsatzzeit nicht mehr als 10% Last bei einem 300W Netzteil. Die Hersteller bieten aber nur recht willkürliche Effizienzwerte bei 20%, 50% und 100% Last an, wobei der 100% Wert kein Anwendungsfall ist, denn kein vernünftiger Mensch wird seinen Rechner ohne Headroom am Netzteil betreiben.

Weiterhin ist für Geräte im Dauerbetrieb wichtig, dass sie leise sind. Ob Elkos an Dauerbetrieb oder Spitzenlast erkranken, weiß ich nicht, aber für mich wäre der anspruchslose Dauerbetrieb einer Brazos-Plattform die Messlatte. Ob Spar-Elkos aus Festlandchina oder mundgeklöppelte aus Japan sei denen überlassen, die das wissen.

Abschließend will ich noch zum besten geben, dass ich es innovativ finde, die Zielrichtung eurer Netzteilpolitik zur Diskussion zu stellen, welche einen fruchtbaren Thread erzeugt hat, wie auch schon das polarisierende Abstimmungsergebnis erwarten lässt.
Weiter so!
MfG

Scour
04.04.2012, 00:19
Theoretisch würde ich mit 300W auch auskommen, aber so ein Gerät würde von den Anschlüssen her weit unter meinen Anforderungen liegen. Deshalb fände ich was von 350-400W am besten, 450W wäre meine Grenze.

Zumal ich nach wie vor denke, das 300W und drunter letztendlich heruntergelabelte 400 oder mehr Watt sind.

mapim
04.04.2012, 00:36
Etwas um 600 Watt rum die etwas potenteren Graks bzw multi Gpu Systeme abzudecken würde meiner Ansicht nach nicht schaden.

ONH
04.04.2012, 00:38
2 Wahl

Wenn die Effizienz im 20-50w Lastbereich auch stimmt (also bis höchstens 500W, im 10% bereich min. 80% Effizient),
max. das was umbedingt notwendig ist um den PC zu betreiben fest verkabelt ist.
Der Lüfter darf bei Volllast schon aufdrehen, beim unteren Teillastbereich (- ~50%) sollte er jedoch unhörbar leise sein und
das NT keine summenden/pfeiffenden Komponenten haben.

Blutschlumpf
04.04.2012, 00:42
Wie wärs stattdessen denn mal mit Schwerpunkt Silent bzw. besser "nicht von Menschen in mehr als 10 cm Entfernung wahrnehmbar":
-250W
-vollmodular (warum wird sowas fast immer nur mit 600W "Gamer" PSUs angeboten ?)
-90+
-passiv gekühlt mit nem 10cm großen Kühlkörper+Pipes die hinten raus ragen.
-frei von Elektronikgeräuschen (evtl. komplett eine ne Geleeartige Wärmeleitpaste eingießen oder so).

Das natürlich in bezahlbar und mit PCIe Stecker (keine Ahnung warum es überhaupt Netzteile ohne gibt).

Reina
04.04.2012, 01:08
Hi,

@Woerns

Das Problem mit den China Elkos ist nicht bloss eine technische Fachfrage, sondern ähnlich zu verstehen, wie die Problematik mit NoName China Netzeilen: sie kosten nur ein Bruchteil, aber ob die spezifizierten Eigenschaften stimmen, weiss niemand. Mit etwas Glück funktionieren sie auch problemlos, ob sie aber Volllast auf Dauer (bei Elkos über viele Jahre..) durchhalten, ist fraglich.
Solche Probleme gibt es mit China-Halbleitern nicht: wenn die ihrer Spezifikation nicht entsprechen, kann man das sofort messen bzw. machts gleich Peng...

Zur Leistung: die Abmessungen eines ATX-Netzteils erlauben weit höhere Leistungen, als heute die meisten Anwender benötigen. Aber der beste Preis wird v.a. mit grossen Stückzahlen gemacht. Wenn ein "schwaches" Netzteil im Retailmarkt nicht wesentlich günstiger verkauft werden kann, sind eben erst neue Werbestrategien nötig: z.b. statt der 20/50/100% 80-Plus Spezfikation eine 20W, 50W, 100W Wirkungsgrad-Angabe.

Opteron
04.04.2012, 01:26
Ich habe mich letztens fast totgesucht, ein angemessenes Netzteil für eine Brazos-Lösung zu finden, die unterhalb von 30W idelt und definitiv nicht über 100W geht. Das von mir letzten Endes gewählte be quiet! Pure PowerL7 300W (http://www.be-quiet.net/be-quiet.net/index.php?StoryID=17&ProductID=46) schießt immer noch mit Kanonen nach Spatzen, ist aber effizient und leise (meine Hauptkriterien).

Kann es sein, dass Du das PicoPSU nicht kennst?
Gibts hier im Set für 80W inkl, dem üblichen Laptop-Bricket für 50 Euro:
http://www.amazon.de/dp/B0072SKHDI/ref=asc_df_B0072SKHDI7265348?smid=AVVHG8TFMX5JD&tag=geizhals10-21&linkCode=asn&creative=22506&creativeASIN=B0072SKHDI

Mangels Lüfter ist das auch "ziemlich" leise *g*

Fairer Preis, bin mir nur nicht sicher, ob das Bricket was taugt und obs bei Dauerlast nicht doch zu warm wird. Gibt für Reserven aber auch noch ne 120W Version.

Wie auch immer, in die Richtung könnte man vielleicht mal was besseres basteln. Die Laptop NTs haben anscheinend nur 80% Wirkungsgrad und ob die was taugen weiß ich auch nicht. Sowas mit P3D-Gütesiegel würde mir gefallen.

seriousjonny007
04.04.2012, 06:07
Guten Morgen soulpain,

Eigendlich gibt es für dich nur 2 möglichkeiten wie du die alten P3D-Netzteile toppen kannst

1. 200W mit 80+ Gold bis €50,-
2. 500W mit 80+ Titanium bis €130,-

alles andere gibt es schon zu genüge, mit jeglicher Ausstattung und in jeder Preisklasse.

Mfg

Raphzwodrei
04.04.2012, 08:00
Ich würde eines nehmen aus Verbundenheit mit dieser Seite - zudem glaube ich nicht, dass ihr euren Namen für Schrott hergeben würdet. Voraussetzung für mich, erst nächstes Jahr auf dem Markt, dieses Jahr benötige ich keines.

dito! :)

Uungeheuer
04.04.2012, 08:25
Also bisher gab es 350W und 300W...der Reihe nach wäre jetzt etwas mit 380-400W nicht schlecht. Die Leistungsklasse ist für die Mehrheit deutlich ausreichend und müsste, um auch kleinere Systeme bedienen zu können, bei 10% Last "nur" ebend effizient genug sein. Das wiederum mit einem wirklich (lange) leise bleibendem Lüfter kombiniert und ohne "Elektrogeklingel" wäre als Alternative auch nett. Dafür könnte man auch ein wenig mehr bezahlen, da die P3D-Sachen das schon wert sind :)
Klappt das noch dieses Jahr, ist da terminlich was abzusehen? (brauch wohl bald ein neues NT)

Über noch kleinere feine Netzteile (< 300W) würden wir uns wohl alle freuen.

Crashtest
04.04.2012, 08:34
Gegenvorschläge:

Wir brauchen ggf. ein Netzteil mit sehr hohem Wirkungsgrad - jedoch im Bereich zwischen 100 und 150W für uns BOINCianer - für Brettrechner(flotten), etwa für CorEIer bzw. PhIIx6er

Weiterhin wäre ein gutes (schwaches) Netzteil mit vielen SATA-Ports lohnend.

Zweck:
Datenserver basierend auf nen E-350 mit 10 oder mehr HDDs - da bräuchte man ein gutes NT mit max. 300W aber vielen SATA oder ersatzw. PATAs
Rechnung:
Board + CPU + RAM = max 40W (eher übertrieben)
10HDDs = max 200W
= max. 240W

Aber was für ein 80+ NT ???

Nero FX
04.04.2012, 08:34
Also meine ANsichten werden hier zum Großteil bereits mehrafach verteten.

Ich sehe 2 Sinnvolle Bereiche:

Ein <300watt NT bzw. ein NT was unter 10% noch mind. 80% bringt Dann kann es auch ein 400Watt NT sein.
Leise sollte es sein. Idealerweise bis 30 oder 40% passive Kühlung (idealerweise umschaltbar zum Beispiel wenn das NT die Gehäusebelüftung mit übernhemen soll).

Oder ein PICO NT wo auch das der 12V Wandler nachweislich Effizent, Kühl und Leistungsfähig ist.
Ich plane den Aufbau eines Servers mit einer 65Watt 4 Kern CPU (inkl. Grafikeinheit). mehr als 120Watt brauche ich damit nicht! CPU soll passiv gekühlt werden und es soll im Dauerbetrieb laufen.

Die 380-450Watt Netzteilesegmente sind absolut überlaufen, da bekommt man eigendlich alles zum guten Preis.

Yoshi 2k3
04.04.2012, 09:19
Ich persönlich sehe den Bedarf nicht, in die >400W-Klasse einzusteigen. da gibt's soooo viele brauchbare Netzteile. Denke nicht, dass sich das lohnen würde...

mmoses
04.04.2012, 09:36
Laufe von zahlreichen Verhandlungen hat sich herauskristalisiert, dass es sehr schwer ist, 300 W zu unterschreiten.
Härter verhandeln, noch härter verhandeln und doch ein ordentliches 225W NT rausstellen !!!

Ansonsten könnt ihr gleich 1,5KW ins Auge fassen ! Der Bereich 350-850 ist so überlaufen, da muss das Ding schon Cappuccino mit Herzchen in der Crema kochen, um die Wahrnehmungsschwelle zu überwinden.... *em_wink*
Und selbst mit Tausend Watt sind inzwischen einige auf der Gass :-*

Mmoe

Pirx
04.04.2012, 10:41
Eine nochmal bessere Version des Jumper (diesmal dann wohl von einem anderen Hersteller) wäre aus meiner Sicht das reizvollste, was man machen könnte. Ich denke mal, dass einige Leute durch den Computerbase-Artikel heiß geworden sind, jedoch kam der ja erst, als das Netzteil praktisch ausverkauft war.

Die Kleinigkeit mit dem Lüfter wäre dann natürlich das wichtigste, denn nach meinem selbstgemachten Lüftertausch habe ich ein sehr effizientes und leises Netzteil bekommen, das zudem noch was "besonderes" ist. Sonst hat ja jeder Enermax oder LC-Power ;)
ack, ich wäre auch eher für eine Neuauflage, o.ä. mit <=300W und Features, die sonst in der Klasse Mangelware sind.

soulpain
04.04.2012, 11:16
Klappt das noch dieses Jahr, ist da terminlich was abzusehen?
2012 ist kein Thema. Wenn wir jetzt bestellen würden, wären die im Sommer hier. Wenn wir das Ganze etwas ruhiger angehen, vielleicht auch erst im Herbst.

Ein 450 W Gold in der angedachten Qualität hätte bei 5 % Last (also grob 20-25 W) 82-83 % Wirkungsgrad. Das wäre doch auch für kleiner Systeme ok, oder?

Schon bei 10 % Last (also grob 45 W) schießt der Wert natürlich in die Höhe, bestimmt 86-88 %. Das wäre mit Sicherheit schon besser als ein reguläres 300-W-Netzteil in diesem Bereich mit 80Plus (Bronze). Das be quiet System Power 350 W hat bei ca. 18 W gerade mal 70 % Effizienz und bei 35 W knapp 80 %. Wenn man jetzt davon ausgeht, dass ein 300-W-Netzteil mit 80Plus Bronze kaum besser ist, wäre der Verbrauch mit 450 W und 80Plus Gold bereits weniger und wegen der geringen Last wäre das Modell natürlich auch leiser. "Leistungsstärker" und "geeignet für kleinere Multimedia-PCs" schließen sich daher nicht automatisch aus.

wormy
04.04.2012, 11:32
Der Markt "oben" ist doch mit guten bis sehr guten Netzteilen überlaufen ;)

Ich suche ein ATX NT mit ~200W in sparsam und zuverlässig, mehr brauche ich für Server, VDR und Storage nicht. Das sind die Geräte, die 24h am Tag an sind und bei denen sich ein passendes Netzteil recht schnell bezahlt macht (Die Energie-Konzerne drehen ja immer an der Preisschraube )(( ).

Onkel_Dithmeyer
04.04.2012, 11:35
Mal rein theoretisch:
Ein Netzteil mit 200W 80+ Bronce im Vergleich mit einem 450 W 80+ Gold.
Wo läge da die Effizienz bei 40 W (am Ausgang) und wie würde das kostentechnisch im Verhältnis stehen?

rOOst
04.04.2012, 11:40
Hey,

in den Regionen von 400W- 550W wird es saueng sich zu behaupten. Bin selber gerade auf der Suche nach einem günstigen 400W - 450W Netzteil und schwanke zwischen dem be quiet! Straight Power E9 400W für ~60eu und dem FSP Fortron/Source Aurum Gold 400W für ~50eu.
Da die Effizients eine gewichtige Rolle spielt und nebenbei die Lautstärke ebenfalls, ist es meiner Meinung nach eine Herausforderung ein günstiges Netzteil in diesen Leistungsregionen zu entwerfen.

Über den Preis wird man wenig erreichen, denke ich.
Ich würde mich über ein kompromissloses Netzteil von P3D freuen. Ein hochwertiges Netzteil (80Plus Gold) ohne Schnick-Schnack. Vielleicht noch mit einem langsam drehenden 140mm Lüfter (die Lüftersteuerung könnte man sich dann sparen).
Auch das Gehäuse muss nicht viel her machen.

MFG
roost

FHen1979
04.04.2012, 11:40
Wäre eine gute Idee, aber man sollte dann eine Kooperation mit einem größeren Hersteller anstreben. Das Huntkey 300er Gold wollte ich gerne in Office-Rechner unserer Kunden reinsetzen lassen, nur über unser Bestellwesen war es weder bei Techdata, noch Ingram Micro oder sonstige Lieferanten verfügbar.

soulpain
04.04.2012, 11:46
40 W entsprechen bei 200 W 20 % Last, nach 80Plus müsste es hier mindestens 82 % für Bronze haben, bei 230 V wären das vielleicht 83 %, wenn es gut ist auch 84 %. 450 W mit Gold wäre in dem Bereich wie gesagt bei etwa 86-88 % und liegt bei 80-90 EUR für Endkunden.

Da es ein modulares ATX-Netzteil mit 200 W, das auch noch für retail umgebaut werden muss, nicht gibt, wäre der Brutto-Preis wahrscheinlich so bei 40-50 EUR, wenn es eine OEM-Basis gibt. Da es die eher nicht gibt, müsste man davon ausgehen, dass mindestens ein paar hundert Stück im Monat verkauft werden müssten, um die Entwicklung überhaupt finanzieren zu können. Sämtliche Zertifizierungskosten fallen dann nämlich neu an. Da wir jetzt auch wieder davon ausgehen müssten, das hunderte von Netzteilen pro Monat unmöglich für uns sind, läge der Preis vermutlich bei theoretisch 100 EUR oder noch höheren astronomischen Zahlen, was viele Hersteller also garnicht erst versuchen würden. In dieser Rechnung wurde auch noch nicht berücksichtigt, dass man überhaupt erstmal einen passenden Hersteller finden müsste, der akzeptable Preiskonditionen anbietet. Genau das haben wir nämlich auch ausprobiert und sind dann teils bei Großherstellern gelandet, die nicht vertretbare MOQs haben oder absurde Zahlungsziele von unseren potenziellen Vertriebspartnern fordern. Letztere muss man natürlich auch erstmal überzeugen.

Woerns
04.04.2012, 12:36
@Opteron
Danke für den Hinweis, kommt leider zu spät...

Hier (http://www.plugloadsolutions.com/80PlusPowerSupplies.aspx) gibt es übrigens eine Datenbank mit Netzteilen und deren Effizienzangaben. Sie ist nicht vollständig und enthält nur 80PLus bis 80Plus Platinum zertifizierte Netzteile.
Wenn man sich z.B. mal die Netzteile von Be Quiet! ansieht, dann findet man auch ein paar mit einer 10% Angabe, z.B. das BQT-P10-550W (http://www.plugloadsolutions.com/psu_reports/BE%20QUIET_BQT-P10-550W_ECOS%202966_550W_Report.pdf). Es fällt auf, dass die 90% Effizienz bei 50% Belastung erreicht werden, während im unteren Bereich bei 10% nur noch 82,3% Effizient geboten werden. Das scheint ein allgemeiner Trend zu sein. Jedenfalls habe ich mir ein paar unterschiedliche Modelle angesehen, wo eine 10% Angabe vorhanden war.
Weiterhin habe ich auf die Schnelle überhaupt nur bei mindestens 80Plus Gold zertifizierten Netzteilen eine 10% Angabe gefunden. Ich will nicht wissen, wo die 10% Effizienz bei den anderen Netzteilen liegt, die von vornherein schon weniger gut zertifiziert sind.

Das klingt jetzt erst einmal kleinlich, erhält aber seine Relevanz bei den typischen NAS-Systemen, Servern, etc., die im Dauerbetrieb sind. Für die Stromrechnung kommt es eben auf die dreiundzwanzigeinhalb Stunden am Tage an, wo das System idelt und weniger auf die halbe Stunde, wo mal etwas mehr Leistung abgerufen wird.

Insofern muss m.E. entweder die Nennleistung runter oder eine gute 10% Effizienzangabe her.
MfG

gurkenstix
04.04.2012, 13:04
das nützt auch recht wenig

10% bei einem 500W NT entsprechen 50W

da hilft die angabe nicht viel wenn die kiste unter 20W zieh

hoschi_tux
04.04.2012, 13:07
Wäre hilfreich, wenn in kommenden Reviews die Effizienz auch mal über der Last angezeigt wird und nicht nur normiert über die Auslastung.

gurkenstix
04.04.2012, 13:14
hatte ich vor jahren schonmal vorgeschlagen
evtl. find ichs noch

Krümel
04.04.2012, 13:19
Also ich würde das gut finden.
Bin nämlich am überlegen mein inzwischen völlig veraltetes Tagan NT auszutauschen.
Das neue muss leise, effizient und nicht von BeQuiet sein. :D

Gruß
Krümel

Opteron
04.04.2012, 13:22
Da es ein modulares ATX-Netzteil mit 200 W, das auch noch für retail umgebaut werden muss, nicht gibt,
Naja, braucht man in dem Unter-200W-Bereich ein "modulares" Netzteil mit 3xSATA, 3xIDE und sonstwas Anschlüssen ???*noahnung*

Das Pico gibts z.B. bis 160W Dauerlast / 200W Spitze, zusammen mit nem 192W Notebook-Bricket: 85 Euro:

http://www.goodthingsonline.eu/epages/62687275.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62687275/Products/0006[11]

Sollte den Leuten die unter 200W fordern doch in >80% der Fällen reichen... (falls das NB-NT kein Müll ist)

ciao

Alex

Allfred
04.04.2012, 13:31
ack, ich wäre auch eher für eine Neuauflage, o.ä. mit <=300W und Features, die sonst in der Klasse Mangelware sind.

Härter verhandeln, noch härter verhandeln und doch ein ordentliches 225W NT rausstellen !!!Mmoe Genau das ist der Punkt den auch ich schon lange suche: Keiner der Großen will sich da unterbieten, statt die Chancen einer P3D Edition als Testballon zu nutzen. http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/frech/a030.gif

"Härter verhandeln, noch härter verhandeln und doch ein ordentliches 225W NT rausstellen"

Sssnake
04.04.2012, 13:45
Noch ein NT über 400 Watt braucht kaum einer.
Wie wäre es mal mit einem Netzteil für den 5,25" Schacht wie es sie mal für kurze Zeit bei zusatznetzteilen für dei GRafikkarten gab ? Hier ein 200-300 Watt und man hätte in kleinen Rechnern wie Servern, NAS, Officerechnern oder für Boinc wo kein Laufwerk benötigt wird (externes reicht ja für aufspielen und Wartung) eine platzsparende Möglichkeit einen Rechner auf zu bauen oder einen vorhandenen Spielerechner bei bedarf zu erweitern (zusätzliche Grafikkarte zum Beispiel). Da besteht im Moment dor größte Marktlücke wie ich finde. Eine Schemazeichnung habe ich in den Anhang geladen.

Oder wie schon mal weiter oben erwähnt wäre aber ein passives NT interessant, und zwar keines wie die üblichen die den inennraum eines Rechners aufheizen (ziemlich sinnfrei ^^) sondern eines mit äußeren Kühlrippen. Hier wäre ein ansatz des damaligen Thermaltake mit Heatpipes nicht übel da man die Kühlfinnen feiner und effektiver machen könnte. Diese womöglich noch ummantelt und man nutzt auch noch den Kamineffekt bei gleichzeitigem Schutz der Kühlrippen. Ein Beispiel ist im Anhang.

BlaBlam
04.04.2012, 13:54
ich habe bisher noch keinen PC zusammen geschraubt, der signifikant mehr als 300W benötigt hätte...

Ich persönlich habe auch keinen Bedarf an einem neuen Netzteil - die Stromersparnis würde die Anschaffungskosten kaum amortisieren. Mein altes Dark Power Pro aus der P6 Serie läuft noch immer gut und seit einem Lüftertausch auch unhörbar leise.

Was ich interessant fände, wäre ein effizientes und leises (!) NT im SFX oder TFX bereich - ich glaube da ist der Markt noch unterversorgt

rOOst
04.04.2012, 15:11
Am besten da weiter machen wo man beim Jumper 300G aufgehört hat. Im 300W Bereich gibt es so gut wie keine Gold Netzteile geschweige denn Platin zertifizierte.
Warum ist das Jumper nicht mehr verfügbar?

Opteron
04.04.2012, 15:32
Am besten da weiter machen wo man beim Jumper 300G aufgehört hat. Im 300W Bereich gibt es so gut wie keine Gold Netzteile geschweige denn Platin zertifizierte.
Warum ist das Jumper nicht mehr verfügbar?
Ich weiß es nicht, aber im Markt regelt das normalerweise Angebot und Nachfrage ...
Hier im Thread mags viele Interessenten geben, aber absolut wars wohl unter dem Gewünschten.

FHen1979
04.04.2012, 15:40
Wenn die Stimme des Grünen Planeten alleine zu klein erscheinen mag, gibt es keine Option, die Kontakte bei PCGH anzuzapfen oder bei Cougar mal vorstellig zu werden?

Opteron
04.04.2012, 15:41
Wenn die Stimme des Grünen Planeten alleine zu klein erscheinen mag, gibt es keine Option, die Kontakte bei PCGH anzuzapfen oder bei Cougar mal vorstellig zu werden?
Na PCGH hat doch eigene PCGH-Edition NTs ...

FHen1979
04.04.2012, 16:39
Jep, aber vielleicht haben die ja doch mal ein offenes Ohr für uns. ;-)

gurkenstix
04.04.2012, 17:29
gibt es keine Option, die Kontakte bei PCGH anzuzapfen
dann wär das netzteil blau
das is auch nix

Markus Everson
04.04.2012, 18:12
Im Laufe von zahlreichen Verhandlungen hat sich herauskristalisiert, dass es sehr schwer ist, 300 W zu unterschreiten.

Gutes Argument für ein 150W P3D Netzteil. Es würde eine Lücke füllen statt als 999tes neben 998 weiteren im Angebot zu stehen. 150W wären für Systeme mit einer APU von AMD gerade richtig.

Effe
04.04.2012, 18:17
So eins (http://geizhals.at/eu/662742) als P3DN-Version.
Mit Schalter und längeren Kabeln bzw mehr Anschlüssen.

Ich habe so eins glücklicherweise gebraucht günstig bekommen. Bin sehr zufrieden damit. Mir fehlen eben nur der Schalter und ein paar mehr SATA-Kabel.

soulpain
04.04.2012, 19:45
Sollte den Leuten die unter 200W fordern doch in >80% der Fällen reichen... (falls das NB-NT kein Müll ist)

Die sind leider nicht immer effizienter als ATX-Netzteile. Rechne mal mit 95 % für den Tiefsetzsteller, was immer als toll dargestellt wird, dann aber eben nochmal 87 % für den Notebookadapter. Das entspricht dann dem Aufbau eines ATX-Netzteils. Und den Vermerk in der Klammer solltest Du auch ganz dick anstreichen. Ich fange ja gerade an mit Notebooknetzteilen und viele Modelle dürften eigentlich nicht in der EU verkauft werden. Siehe Phobya, die mit Tests auf EMV Probleme hätten oder bei anderen teilweise beschädigte Kunststoffgehäuse, bei denen die Elektronik frei liegt. Das gab es alles schon und kann beim Metallgehäuse eines ATX-Netzteils nicht so ohne weiteres passieren. Außerdem macht es vielleicht doch manchmal Sinn, dass das ATX-Netzteil den PC entlüften kann, während die kleinen Tiefsetzsteller direkt am 24-pin-Stecker eine weitere Wärmequelle sind.

Ansonsten habe ich aber auch den Eindruck, dass sich viele mit solchen Speziallösungen zu helfen wissen, zumal das ein sehr kleiner Markt ist. Und genau deshalb kommt jetzt die Zeit, wo wir darüber nachdenken, auch die Community-Mitglieder zu versorgen, die vielleicht nicht am lautesten Schreien, sich aber mehrheitlich (siehe Umfrage) über leistungsstärkere P3D-Netzteile mit einem gewissen Sammlerwert freuen würden. Und 450 W etwa fände ich absolut nicht übertrieben. Für 300 W gab es jetzt zwei Gelegenheiten, eines zu kaufen. Die meisten, die wirklich ein P3D-Netzteil in diesem Bereich wollten, haben das eine oder das andere bereits gekauft.

SemtexX_
04.04.2012, 20:55
Ich habe nichts gegen ein >300W Netzteil von P3D, aber es muss sich einfach von der Menge abheben können, so wie es die bisherigen getan haben. Niemand braucht nochmals ein normales Netzteil im mittleren Leistungsbereich.

Scour
04.04.2012, 22:09
Vielleicht könnte man uns verraten, welche Optionen es gibt?

Ideal würde ich ein 350W-NT Gold finden mit massig Anschlüssen, so etwas gibts derzeit nicht.

PaladinX
04.04.2012, 22:22
Habe momentan ein Corsair HX450 mit CM und 7! Jahren Garantie. Wurde von Corsair leider eingestellt, aber war vor ca. 2,5 Jahren mit das Beste, was man für 60 Euro bekommen konnte und es tut noch immer sehr unauffällig seinen Dienst. Lüfter ist fast unhörbar und sehr effizient ist es auch. Das Kabelmanagement mit den flachen Kabeln ist ein Traum. Für mich wären daher bei einem P3D-NT folgende Eckdaten relevant:

- 400 bis 500W
- sehr leiser Lüfter mit 12 oder 14cm
- keine Nebengeräusche durch Elektronik
- 5 Jahre Garantie
- Kabelmanagement mit flachen Kabeln
- 80plus Gold
- max. 60 Euro (Bequiet E9 CM gibt es ab 78 Euro)

Wenn es Corsair bereits vor 3 Jahren geschafft hat, so ein NT bei Seasonic bauen zu lassen und mit 7 Jahren Garantie für ca. 60 Euro anzubieten, müsste es ja heute auch machbar sein. Die Effizienz sollte natürlich deutlich besser ausfallen, da ich ansonsten auch bei meinem alten NT mit 80plus Bronze bleiben kann.

Scour
04.04.2012, 23:04
Selbst wenns ein Titanium wird wirst du den Kaufpreis nie herausholen ;)

Ich hab eigentlich die gleiche Technik, kein KM aber nur 5 Jahre Garantie, grrr ;)

ghostadmin
04.04.2012, 23:36
- Gute Effizienz auch im Schwachlastbereich, d.h. wenn ein sparsames System so um 20-50 W verbraucht (E-350, A-3400, oder auch kleine Intels, mit einer Festplatte, ohne Grafikkarte, im idle).


Das geht nunmal nur mit kleinen Netzteilen. Weil sobald die Last niedriger als 10% wird, sinkt der Wirkungsgrad drastisch.

Und z.B. FSP hat schon einige Modelle mit 250W oder noch weniger, mit sogar Gold. Auch Dell verbaut so kleine Dinger, also geben tut es schon welche, nur immer OEM

seriousjonny007
05.04.2012, 09:37
Genau man nehme ein "Fortron ZASILACZ FSP FSP250-60EGA 250W 80+ GOLD" als Basis, steckt es in ein Gehäuse mit 140mm Lüfter und jede menge Anschlüssen, lackiert das ganze noch schön und schon steht man alleine auf weiter Flur.;D

mmoses
05.04.2012, 09:59
....., zumal das ein sehr kleiner Markt ist...


Wenn man sich mal die drei Seiten Kommentare durchliest, welche bisher aufgelaufen sind, wirkt er gar nicht mehr soooo klein! ;)

Mmoe

Allfred
05.04.2012, 10:24
Genau man nehme ein "Fortron ZASILACZ FSP ... und schon steht man alleine auf weiter polnischer Flur.;D Allein die Auswahl an Anschlüssen ist der Vorrang der Boliden. 8-(

Warum nicht ein feines Kleines 200W ATX und eine 5,25" Erweiterung (http://geizhals.de/eu/244247) für/auf 12V-Saft ohne Ende?

Eine eierlegende Woll-Milch-Sau

http://p.gzhls.at/244247.jpg

gurkenstix
05.04.2012, 11:19
was hat das für vorteile?

- 2 netzteile mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit höheren verlusten als ein einzelnes gleicher leistungsklasse
- 2x 40€ im einkauf
- 40mm lüfter?

Allfred
05.04.2012, 12:15
was hat das für vorteile?

- 2 netzteile mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit höheren verlusten als ein einzelnes gleicher leistungsklasse
- 2x 40€ im einkauf
- 40mm lüfter? Gegenfrage: Wo vermutest Du die Innovation, wenn ein in die Jahre gekommenen 12V Konzept mit 40mm Lüfter wieder aufgebrüht wird?

Aus Verbrauchersicht: Wer nur ein sparsames PC Konzept verwirklicht bekommt mit dem 200W NT (µATX, TFX) ein NT der Extraklasse,

Wer eine potente Grafik braucht, bekommt die nötige 12V Power dosiert dazu: 300W, 450W, etcpp.

Da beide NT sich aus der 230V~ versorgen, verschlechtert sich bei dieser Modularisierung nicht (!) den Wirkungsgrad.

rOOst
05.04.2012, 12:33
Ich weiß es nicht, aber im Markt regelt das normalerweise Angebot und Nachfrage ...
Hier im Thread mags viele Interessenten geben, aber absolut wars wohl unter dem Gewünschten.

Mag sein, dass der Markt das regelt. Aber hinsichtlich der neuen Produkte von Intel, AMD und Nvidia, die auf minimalen Energieverbrauch ausgelegt sind, bin ich der Meinung, dass die Zeit der 300W Netzteile gekommen ist.
Verzichtet man beim Jumper auf den Floppy-Anschluss und (jetzt kommts) spendiert dem Netzteil 2 PCIe Anschlüsse.
Das Netzteil müsste es problemlos schaffen auch eine Amd Radeon 7950 oder gar Nvidia Gtx 680 zu befeuern.
Und wenn eine Handvoll Partnerseiten mit Reviews darüber berichten, bin ich der Überzeugung, dass der Erfolg nicht ausbleibt.

gurkenstix
05.04.2012, 13:26
Da beide NT sich aus der 230V~ versorgen, verschlechtert sich bei dieser Modularisierung nicht (!) den Wirkungsgrad.
2 regelkreise, 2 endstufen
das kann nicht effektiver sein


Gegenfrage: Wo vermutest Du die Innovation, wenn ein in die Jahre gekommenen 12V Konzept mit 40mm Lüfter wieder aufgebrüht wird?
die frage versteh ich nicht
hier wird allgemein über möglichst ultraleise netzteillüfter gesprochen
und du schlägst etwas mit 40mm vor

DonGeilo
05.04.2012, 13:33
Macht doch erstmal das 300w Netzteil von P3D fertig!

Ich habe das zweite von Huntkey hier und es ist gnadenlos wieder aus dem PC geflogen: ZU Laut!

Ganz simpel: Zu wenig S-ata Stecker (wer braucht noch IDE?? Wenn dann wenig), zu laut. Ansonsten ganz nett aber letzteres hat ihm das Genick gebrochen... Ein 450w Corsair CX Builder Series ist deutlich leiser und ja nicht so effektiv, aber das stört da dann auch nicht weiter.


Versucht es doch bitte richtig: 250-300W leise/semipassiv, 8 S-ata Stecker, ein Pcie 6x, ein 8 Pin P4 Stecker, nicht modularer 24pin Atc Stecker.

Das ganze dann unter 50eur, je nachdem mit Bronze, Silber oder Gold Spezi.

Da sehe ich deutlich mehr Bedarf....

Opteron
05.04.2012, 13:51
Wenn es Corsair bereits vor 3 Jahren geschafft hat, so ein NT bei Seasonic bauen zu lassen und mit 7 Jahren Garantie für ca. 60 Euro anzubieten, müsste es ja heute auch machbar sein. Die Effizienz sollte natürlich deutlich besser ausfallen, da ich ansonsten auch bei meinem alten NT mit 80plus Bronze bleiben kann.
Das Teil hab ich auch, aber die 60 Euro waren damals schon Ausverkaufspreis. Ursprünglich wollten sie 80 Euro dafür. Dafür gings aber nicht weg. Deswegen wurde es von Corsair dann auch eingestellt, bzw. für 60 Euro "verschleudert".
Solange die 7 Jahre nicht um sind, kauf ich mir nichts Neues *g*
Vielleicht gibts nach 6 Jahren ja den Geist auf und ich bekomm was Neues, Besseres *lol* Ich glaub kaum, dass sie ein Lager voller Austausch-HX450 haben ^^

Mag sein, dass der Markt das regelt. Aber hinsichtlich der neuen Produkte von Intel, AMD und Nvidia, die auf minimalen Energieverbrauch ausgelegt sind, bin ich der Meinung, dass die Zeit der 300W Netzteile gekommen ist. Jo, aber das Huntkey verkaufte sich anscheinend schlecht und wer nen zweiten PCIe Stecker braucht könnte sich mit nem Adapter behelfen.

MagicEye04
05.04.2012, 14:27
Die aktuellen High-End-Grafikkarten liegen bei knapp über 200W, CPUs werden wohl auch in nächster Zeit nicht über 125W gehen. Ergo ist mehr als 450W eigentlich nur für Hardcore-Übertakter oder Leuten mit 2 Grafikkarten interessant.
Für mich jedenfalls nicht. Mehr als 250W hab ich meinem Netzteil noch nicht abverlangen können, aber im Leerlauf krebst es unterhalb von 40W rum. Und genau diesen Bereich würde ich also mit einer hohen Effizienz abgedeckt sehen wollen.
Wenn es also unbedingt 500W sein soll, dann achtet bitte darauf, dass es auch bei 10 oder gar 5% Last bereits sehr effizient ist.


@Reina
Der Lüfter bei be quiet! ist allerdings nicht mal besser als der in den Aurum.
Selbst wenn das so sein sollte - er arbeitet einfach in einem Bereich, wo er kaum wahrnehmbar ist. Darum gehts doch vor allem. Klagen über Nebengeräusche sind mir von den SilentWings auch noch nicht bekannt.


Eine nochmal bessere Version des Jumper (diesmal dann wohl von einem anderen Hersteller) wäre aus meiner Sicht das reizvollste, was man machen könnte. Ich denke mal, dass einige Leute durch den Computerbase-Artikel heiß geworden sind, jedoch kam der ja erst, als das Netzteil praktisch ausverkauft war.

Die Kleinigkeit mit dem Lüfter wäre dann natürlich das wichtigste, denn nach meinem selbstgemachten Lüftertausch habe ich ein sehr effizientes und leises Netzteil bekommen, das zudem noch was "besonderes" ist. Sonst hat ja jeder Enermax oder LC-Power ;)
Jupp, das Jumper mit einem ordentlichen Lüfter und funktionierender Steuerung wäre durchaus sinnvoll, natürlich von einem anderen Hersteller ;)

Ein StraightPower E9 mit 350W in dunkelgrüner Lackierung wäre vielleicht noch ganz nett.

Und für meinen HTPC wäre ein SFX-Netzteil in Richtung StraightPower wünschenswert. Da gibts derzeit auch nicht sonderlich viel Auswahl, wenn es in Richtung unhörbar gehen soll. Kan doch nicht so schwer sein, da mal einen 100mm-Lüfter reinzupacken statt der 80mm-Modelle - oder eben die Effizienz so zu steigern, dass ein 80er Lüfter @500 U/Min reicht.

Scour
06.04.2012, 00:52
Besseres *lol* Ich glaub kaum, dass sie ein Lager voller Austausch-HX450 haben ^^
Jo, aber das Huntkey verkaufte sich anscheinend schlecht und wer nen zweiten PCIe Stecker braucht könnte sich mit nem Adapter behelfen.

Dann gibts eben ein CX 430 ;)

Den Adapter-Gedanken hab ich beim Huntkey sofort ad acta gelegt. 3x IDE, d.h. 1x IDE übrig für Lüfter und Sonstiges. Und Y-Adapter kämen für mich nicht in Frage, bisher zu oft Probleme damit gehabt.





Ganz simpel: Zu wenig S-ata Stecker (wer braucht noch IDE?? Wenn dann wenig),

Versucht es doch bitte richtig: 250-300W leise/semipassiv, 8 S-ata Stecker, ein Pcie 6x, ein 8 Pin P4 Stecker, nicht modularer 24pin Atc Stecker.


Ein paar IDE sollten schon drin sein, es gibt noch mehr Anwendungsgebiete las Laufwerke, z.B. Lüfter, Steckkarten

Und wenn schon, dann 2x PCIe





Ein StraightPower E9 mit 350W in dunkelgrüner Lackierung wäre vielleicht noch ganz nett.


Ist letztlich doch auch ein FSP, warum nicht direkt bei FSP anfragen?



Aber letztlich wird es immer das gleiche Problem sein. Sobald wir uns auf was Kleines einigen, werden die Anschlüsse nicht viele sein



Gukke da, so was ...

http://geizhals.at/eu/669490

tex_
06.04.2012, 11:45
Wenn sie effizient und dabei noch günstiger sind als die Konkurrenz hätten auch leistungsstärkere Netzteile mit 400 und 500 Watt ihre Daseinsberechtigung.
Das würde im Prinzip auf eine alternative für das Aurum von FSP im Bereich von 50-60€ hinauslaufen. Denn auch das Aurum ist nicht perfekt, was noch Potenzial für neue Modelle birgt.
Für 80-100€ sehe ich dagegen kaum einen Markt, da dieser bereits sehr gut von diversen Herstellern abgedeckt ist.

Und mehr als 500 Watt wären meiner Meinung nach auch kaum sinnvoll, da der Anteil an Multi-GPU Systemen einfach zu niedrig ist, als dafür extra neue Modelle in einen gesättigten Markt zu werfen.

Darüber hinaus hätte ich natürlich auch nichts wenn man das dann irgendwie noch nach 200-300 Watt abrunden könnte. Hatte für einen µ-ATX PC mit Llano auch meine Probleme was passendes für zu finden.^^

Wunderbär
06.04.2012, 17:57
Der Nutzen eines solchen Projektes erschließt sich mir nicht ganz. Wie schon viele bemerkt haben, gibt es für wenig Geld bereits hocheffiziente Gold-Netzteile.
Vielleicht wäre ein wirklich "fehlerfreies" Kleinnetzteil eine Idee. Ich meine sowas wie das letzte Huntkey, aber mit 2x 6-pin und modular.

migmicha
06.04.2012, 18:17
Wie schon öfter festgestellt, gibt es zig Netzteile mit brauchbarer Effizienz und Lautstärke auf dem Markt. Warum solltet ihr euch da Mühe machen das Rad nochmal neu zu erfinden?

Effizienz besonders im unteren Bereich wird kaum gemessen, das wäre wichtig. Wie viel Watt es maximal hat, spielt weniger eine Rolle.
Aber überbewerten barucht man es auch nicht. Viele sind effizient, ob nun 2W mehr, davon sparen wir kein AKW bzw. einfach mal den PC 1h abschalten oder nicht vorm Ferseher einpennen. ;)

Was mir bei P3D-Netzteiltest schon immer zu wenig beachtet wurde, ist die Lautstärke. Das habt ihr beim letzten P3D-Netzteil, wie man liest, auch leider nicht so doll hinbekommen.

Was auf alle Fälle fehlt auf dem Markt, sind variable Kabellängen. Selbst bei modularen Netzteilen gibt es immer nur einen Komplettsatz, nicht aber die Steckeranzahl und die Längen, die man benötigt.

Das wären so Punkte, Lautstärkeverbesserung, Kabelsätze und mit Abstrichen Effizienz im unteren Bereich. Den Rest gibt es schon und P3D-Netzteil wäre nur eins unter vielen.

MfG Micha

AMDSenior
07.04.2012, 14:41
moin,
ich arbeite zur Zeit mit zwei Antec Netzteilen 430W und 550W. mein Primärrechner (mit 550W) zieht unter Last nicht einmal 200W aus der Steckdose (Phenom II X4 955, 4 x S-ATA Laufwerke, HD 5770, 970er fx-Board von ASrock, 6GB-1333 HX), mit einer aktuellen 7850 Graka wären es vielleicht 70W mehr. ich fände ein günstiges und effizientes 400-500W Netzteil nicht schlecht für ein Standard-System wie meins mit einer Auslastung von 40-50%. Reserven sind immer von Vorteil!

Knuddelbearli
30.03.2013, 20:29
Wäre es nicht möglich Vollmodulare Planet3d Netzteile anzubieten und dazu passend die verschiedensten Kabel? ( länge der Kabel wie auch Anzahl und Art der Stecker )

Wäre eine Sache die es so bisher nicht gibt und sicher von viele positiv aufgenommen werden würde