PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Notebooks...



Vudu3
12.03.2003, 23:19
Hi,

habe vor mir in der nächsten Zeit ein Notebook zuzulegen.

Dabei habe ich folgende Fragen, da ich mich bisher nicht so richtig mit beschäftigt habe.

Habe mir ein paar Modelle angesehen und da werden 2 verschiedene Grafikkarten verbaut. Einmal eine ATI Mobility Radeon 9000 mit 64 MB und eine ATI IGP 320M mit 64 MB shared Memory. Welche ist da zu nehmen???

Dann würde ich noch gerne wissen, ob einer von euch Erfahrungen mit HP, Siemens Fujitsu oder Peacock als Hersteller gemacht hat...

danke schonmal

Alienqueen
13.03.2003, 08:54
Ganz klar die Karte, die ihren eigenen Speicher hat. Shared bedeutet immer, dass sie sich ihren Speicher vom Hauptspeicher abzwackt, was Dir dann für das System fehlt.
Außerdem ist dieser viel langsamer, als der Speicher auf der Karte selbst.

Gruss A.

PS: Als Hersteller würde ich HP/Compaq empfehlen.

SlurmMcKenzie
13.03.2003, 10:58
ich bin auch auf der suche nach nen notebook

mit was sind die mobile GraKas den vergleichbar
so von den desktop karten her ?
die geforce go z.b. eher gf4mx oder doch TI

Vudu3
13.03.2003, 13:59
Original geschrieben von SlurmMcKenzie
ich bin auch auf der suche nach nen notebook

mit was sind die mobile GraKas den vergleichbar
so von den desktop karten her ?
die geforce go z.b. eher gf4mx oder doch TI

Das würde mich auch mal interessieren...

TommySZB
13.03.2003, 14:56
Die GF4 Go ist in etwa so schnell wie ne MX 440! Die Radeon dürfte in etwa so schnell sein, wie ihr Namensvetter! NVidia will aber dieses Jahr ne GF4 Ti4200 Go für Notebooks bringen, die Frage ist dann halt, was die an Hitze erzeugt!


Thomas

Snooyp
13.03.2003, 15:52
Hi,

nimm auf jeden Fall die 9000 mobility, die ist ausreichend schnell! Habe das neue VOBIS Notebook mit 2000+ und der 9000 mobility und komme bei 3dmark2001SE auf 7000 Punkte.

Gruß Snooyp

AMD_Feuerspucker
13.03.2003, 19:03
Was willstn mit den Notebook machen?

Anscheinend wollen alle mit ihren Notebooks spielen ;)

Die shared Radeon ist vollkommen ausreichend wenn man net grad so Zeugs wie Unreal 2 spielen will.

Compaq kann ich auch nur empfehlen - habe meines seit Oktober, es rennt praktisch durch, alle 2 Wochen herum ein Neustart, hibernated wird es nur bei Transporten, sonst rennt es durch.
Akkulaufzeit ist weit über 3h wenns sein muss, super verarbeitet. Wüsste nicht worüber ich mich aufregen soll :)

Vudu3
13.03.2003, 20:08
Hi,

erstmal danke für die Antworten...

So, ja...fürs richtige Spielen habe ich ja meinen Desktop PC, aber so ein kleines Spielchen sollte mit so einem Notebook aber drin sein. Muss ja nicht gerade Unreal 2 sein;)

Was haltet ihr denn von diesem Modell: http://www.fujitsu-siemens.de/rl/produkte/notebooks/consumer/amilo/amiloa.html

Kann es mit 2200+, 512 MB Ram und 60GB Festplatte für 1500€ bekommen...jetzt würden mich eure Meinungen interessieren.

Musicman
13.03.2003, 20:56
Naja, shared Memory ist nicht so das pralle....

AMD_Feuerspucker
13.03.2003, 23:30
Jup, das Amilo A ist ok.
Technisch im Prinzip das gleiche wie meins, nur net so edel ;)

@Musicman: Schon klar dass shared net das Pralle ist aber für meine Zwecke schon besser geeignet. Notebooks sollten normalerweise ja keine Spielmaschinen sein.
Und Onboard GraKas benötigen weniger Strom - ist mir weit wichtiger.
Und so Zeugs wie Quake III, Medal of Honor usw geht ja einwandfrei. Ich spiele praktisch net, also weiß ich das net ganz so genau ;)