PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein 1100er "B" treibt mich in den Wahnsinn....



Old_Guest
01.01.1970, 01:00
Hallo zusammen!<br><br>Ich hatte ja hier vor langer Zeit mal meine Probleme mit oben genanntem Prozessor berichtet. Der wollte sich mit meinem A7V auf keinen anderen Multiplikator einlassen. Mehrere Mal mit Bleistift versucht, no chance.<br><br>Dann kam mein A7A266 und ein Fläschchen Silberleitlack. Damit konnte ich den 1100er &quot;B&quot; auf dem A7A jeden Multiplikator einstellen, egal ob mit 100 oder 133 MHz FSB. Es hat sich herausgestellt, dass mehr als 1200 MHz bei 1,85 Volt nicht drin waren (12 * 100 bzw 9 * 133).<br><br>Vor nicht allzulanger Zeit hab ich mir einen 1 GHz &quot;C&quot; Athlon geholt, der nun im A7A steckt. Der 1100er &quot;B&quot; steckt wieder im A7V (man bedenke, er lief mit 9 * 133 im A7A266).<br><br>Heute dachte ich mir, schalt das Ding doch mal auf 1200 MHz hoch. Gedacht, getan. A7V auf Jumper Mode gestellt, VCore auf 1,85, FSB auf 100 und den Multi auf 12. Was passiert? Nichts!! Das Sch...ding fährt mit 1100 MHz hoch.<br><br>Aaaargh, der Silberleitlack gilt doch als Ultima Ratio, der sich auch nicht von selbst löst oder verflüchtigt. Hab ich denn mit dem Teil nur Pech?!?!<br><br>Nee, ich hab weder Zeit noch Bock den Athlon mal zum Test in das A7A zu stecken... ;D<br><br>Das kann doch nicht sein!!!! &nbsp;8-( )(( 8-( )(( 8-( )((<br><br>Gruß<br>Dominik Marquardt<br><br>PS: Ein Bekannter meint, er hätte das nicht umsonst bei PC Tweaker machen lassen, aber die können doch IMHO auch nichts anderes machen, als den Lack unter der Lupe oder dem Mikroskop auftragen.