RSS-Feed anzeigen

Overclocking-Contest Blog

OC-Contest Resumee

Bewerten
Als ich mich für den Wettbewerb bewarb, war mir der ursprünglich geplante Zeitpunkt des Wettbewerbs genau recht, da ich da gerade Ferien gehabt hätte. Leider wurde aus diesem Zeitpunkt nichts und letztlich blieb mir mit dem neuen Zeitraum nur eine knappe Woche das System richtig zu testen.
Bei so vielen Teilnehmern und einem so komplexen System bestehend aus 6 Prozessoren (4xCPU, 2xGPU) ist auch eine Woche nicht sehr viel Zeit.


Meine Ergebnisse könnt ihr hier finden:
http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/ne...?id=1244538740
(bzw. Screenshots in meinen Blog-Einträgen)

Ich hab mich zu Beginn auf 3DMark 06 fixiert, weshalb ich dort ein ganz gutes Ergebnis erreichte. Danach setzte ich 1-2 Tage den Fokus darauf, die maximalen Taktraten und Timings von Ram, CPUs, GPU, Mainboard,.. in Erfahrung zu bringen.

Außerdem beschäftigten mich Software-Optimierungen wie welches BS das beste für welchen Bench ist, der Einsatz einer RamDisk für SuperPI, welches ist das beste OC-Programm, etc. Vieles davon war für mich Neuland, weshalb das einige Zeit beanspruchte. Hätte ich mich mit dem neuen Wissen nochmal an den 3DMark 06 herangesetzt, wäre sicher noch mehr drin gewesen (siehe Ram-Timings und Windows Optimierungen) - aber das hätte mindestens einen Tag mehr Arbeit bedeutet, ob ich damit die Ergebnisse bei 23000 übertroffen hätte ist äußerst fraglich und die Zeit hatte ich sowieso nicht.

Immerhin gelangen mir dann bei Temperaturen um die 15° sehr gute CPU-Z Ergebnisse.

Doch Shai Hulud übertraf mich kurz darauf um 39MHz! Meinen Glückwunsch an Shai Hulud!
Im Nachhinein muss ich sagen, dass es Wettbewerbstechnisch ganz klar ein Fehler war, alle Ergebnisse von CPU-Z zu veröffentlichen, da ich so nach ShaiHuluds eigener Aussage ihn erst dazu anspornte, es mal in den Regionen um die 4440MHz zu versuchen. Klar könnte ich mich jetzt darüber ärgern, aber was würde mir das bringen? Nichts.


Aber zugegeben war ich dann etwas demotiviert und unausgeschlafen.

Der 3DMark 05 nervte mich dann trotzdem am Wochenende noch Stundenlang, da er nicht mit den selben CPU-Taktraten laufen wollte, wie der 06er und ich für ihn (wie auch einige andere Benches) noch ein Ergebnis brauchte.
Kurz gesagt wendete ich für die anderen Benches (KingOfTheHill; 05er, WPrime) nicht mehr soviel Zeit für Optimierungen auf, da sie so ohnehin bereits genügend Zeit in Anspruch nahmen und die Ergebnisse der anderen Teilnehmer weit entfernt waren.

Meiner Ansicht sollte man die Kategorie KingOfTheHill beim nächsten Wettbewerb streichen.

Was mir weniger gefiel ist, dass es den Teilnehmern erlaubt war, ihre Ergebnisse bis zum Ende des Wettbewerbs zurück zu halten.
Spannender ist es, wenn bei Bekanntgabe eines Rekordes immer eine gewisse Zeitspanne bleibt, diesen zu übertreffen. Wenn es bis dahin keiner geschaft hat, steht der Rekord.
Sollte AMD in Zukunft häufiger solche Wettbewerbe veranstalten, wäre eine offizielle Seite zur Sammlung und Auflistung der Ergebnisse (und nicht mehr) vielleicht ganz nützlich für den besseren direkten Vergleich unter den Teams. Insbesondere wenn die Rekord jeweils eine Zeit gehalten werden müssten.



Zur Hardware&Software:
Das System, dass ich erhielt, war wie das aller anderen Teilnehmer nagelneu. Sämtliche Komponenten waren original verpackt.
Ich danke an dieser Stelle den Verandstaltern für diese Großzügigkeit, bin jedoch nach wie vor wie alle anderen Teilnehmer im Unklaren darüber, ob das irgendwas zu bedeuten hat. Sicher dürfte eine Frage allen Teilnehmern im Laufe des Contests durch den Kopf gegangen sein: Was will man bei AMD eigentlich noch mit dieser gebrauchten Hardware machen? Sie unter den eigenen Mitarbeitern verschenken? Da hab ich eine bessere Idee...! ;-)


Gefallen hat mir die Idee von Asus, ein in wenigen Sekunden betriebsbereites OS für rudimentäre Aufgaben wie Internetsurfen, Chatten und Dateien verwalten auf das Mainboard zu integrieren.
Man startet das OS direkt vom Boot-Screen aus und hat dann innerhalb weniger Sekunden Zugriff auf diese Funktionen.

Da wäre aber wesentlich mehr möglich. Meine Idee steht im Spoiler und richtet sich direkt an Entwickler (bei AMD?).

Spoiler



Genug geträumt, zurück zum Thema

Eventuell mach ich noch Vergleichsbilder der ATI Graka-Sammlung, die sich nun bei mir angehäuft hat.

Außerdem fordere ich die anderen Teilnehmer zu einem neuen Wettbewerb auf: Wer kann den Stromverbrauch im Idle und unter Last am weitesten senken? Strommessgerät vorausgesetzt. Spaß beiseite. Oder würden sich dafür Teilnehmer finden?



Zusammengefasst war der OC-Contest für mich eine in vielerlei Hinsicht sehr interessante Erfahrung und sobald meine Anhänge funktionieren, gibt es hier im Blog noch eine Überraschung von mir.


Nachtrag: Gut, die Anhänge funktionieren. Anbei an diesem Blog-Eintrag findet ihr ein paar Bilder der Kühlung - die sind aber nicht die große Überraschung.
Jetzt muss ich mich erst mal damit spielen, die Sache so hin zu bekommen, wie ich will...


Nachtrag 2: So, jetzt ist die Story oben.

Schlümpfe vs. Phenom 2

Das selbe nochmal im Blog:
Teil 1
Teil 2
Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	NBFan.JPG 
Hits:	1097 
Größe:	431,6 KB 
ID:	28354   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unterbodenkühlung.JPG 
Hits:	1132 
Größe:	331,8 KB 
ID:	28355   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SpannungswandlerFAN.JPG 
Hits:	1098 
Größe:	370,5 KB 
ID:	28356  

Aktualisiert: 13.06.2009 um 20:51 von themk

Kategorien
Phenom II , Overclocking , OC-Contest

Kommentare

Trackbacks

Single Sign On provided by vBSSO