RSS-Feed anzeigen

Gehirnfraß

Vom Stellenabbau bei der geprügelten "Prügel"polizei

Bewertung: 3 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 5,00.
Was muss unsere Polizei derzeit nicht alles ertragen, was für Prügel einstecken. In München gab es nach dem tödlichen Angriff auf einen mutigen 50-Jährigen Beschwerden, die Polizei sei zu spät am Tatort eingetroffen. Nach der Demonstration gegen den in Deutschland grasierenden Überwachungswahnsinn am Samstag sieht sich die Berliner Polizei Vorwürfen ausgesetzt, grundlos und mit überzogener Härte auf Demonstrationsteilnehmer eingeprügelt zu haben (Wer einsteckt, muss auch austeilen können?). Die DFL erwägt, den Bundesliga-Spieltag am 1. Mai 2010 zu verlegen, weil angesichts der alljährlichen Maikrawalle ein Mangel an Polizisten befürchtet wird (Quelle). Vor einigen Wochen quittierte der Leiter der Zentralstelle im Kampf gegen Kinderpornografie in Sachsen-Anhalt den Dienst aus Protest gegen die Bedingungen, unter denen die Polizei arbeiten soll.

Kurz: Die deutsche Polizei scheint überfordert. Dies bestätigt auch der anonyme Bericht eines Polizisten auf Spiegel Online. Es wäre nur all zu logisch, zur Aufrechterhaltung von Recht und Ordnung die Polizei personell aufzustocken und besser auszustatten, zum Beispiel mit modernen Computern, die nicht nach 10 Minuten abstürzen. Oder mit einem Funk, der auch in Häusern noch funktioniert.

Doch seit wann regiert in Deutschland die Logik? Es ist doch viel sinnvoller, die Polizei personell zu verkleinern und ihr die Mittel zu kürzen. Wie sonst sollen die Haushaltslöcher geschlossen werden, die naive Banker gerissen haben? Es ist doch viel sinnvoller, das Internet mit nichtsnutzigen Stoppschildern zu pflastern. Wenn die Ermittler schon nicht mehr hinterherkommen, muss man den stattfindenden Kindesmissbrauch doch wenigstens verstecken. Nicht dass noch jemand auf die Idee kommt, die Täter bei ihrem schmutzigen Geschäft zu stören. Es ist doch viel sinnvoller, die Bundeswehr zukünftig auch im Inneren einzusetzen. Schließlich sind Grundwehrdienstleistende im korrekten Verprügeln von Demonstranten, pardon, Terroristen viel besser geschult. Das Volk muss sehen, dass etwas getan wird und das geht nur mit radikalen Maßnahmen. Eine gut funktionierende, weil gut ausgestattete, unauffällig agierende Polizei würde doch nur den Eindruck erwecken, es würde nichts getan gegen Kinderschänder und die bösen Terroristen, die praktisch überall zu lauern scheinen. Vor einer Wahl geht sowas natürlich keinesfalls!
Kategorien
Gehirnfraß , Politik

Kommentare

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. Avatar von SPINA
    Bei dem besagten Opfer der Polizeigewalt, haben wir es wohl mit einem "Wiederholungsopfer" zu tun.

    Quelle: http://www.pi-news.net/2009/09/phant...lauen-t-shirt/
  2. Avatar von ICEMAN
    Zu deinem Blog finde ich folgendes Video ganz passent.

    http://www.chilloutzone.to/video/ret...itersagen.html
  3. Avatar von -cb-
    Wenn sich das bewahrheitet, was bei pi-news steht, dann wird es mir schwer fallen demnächst mit dem Grinsen aufzuhören, was ich seit kurzem verspüre. Achja unsere pösen Purschen von der Polizei, der arme Mann in Blau hat doch nichts gemacht...
  4. Avatar von notkredit
    PI-News ist nun wirklich ein Garant für unabhängige, neutrale und ideologiefreie Berichterstattung.

    Ich weiß nicht, ob wirklich ein Mangel an Polizei herrscht, die Aufklärungsquote ist recht hoch, Kriminalität seit Jahren rückläufig. Jammern gehört zum Geschäft, und die Polizei weiß, wie man öffentlichkeitswirksam jammert.
    Ich habe eher den Eindruck, daß sich die Polizei immer weniger an demokratische, mithin also an überprüfbare Regeln hält. Im Bewußtsein, politische Rückendeckung auch noch für den größten Scheiß zu bekommen, agiert sie, wei sie glaubt, agieren zu müssen, wie man an der geradezu apokalyptischen Steigerung diverser Abhörmaßnahmen und Hausdurchsuchungen für Nichtigkeiten erkennen kann.
  5. Avatar von SPINA
    Oh ja, das mit PI News stimmt. Man muss immer den Spiegel (Online) gegenlesen. Die Wahrheit liegt dann irgendwo dazwischen.

    Aber in dem Fall denke ich behalten sie Recht. Sie werden nicht die Sachkenntnis und Ausrüstung haben um die Beweisvideos zu fälschen.
  6. Avatar von camo
    Ich habe mir das auf heise.de verlinkte Video nicht angeschaut, aber wenn es DER Radfahrer ist, hat er sein Ziel(?) erreicht:
    "Polizeipräsident kündigt Verfahren gegen Polizisten an".
  7. Avatar von Reina
    Super, jetzt werden hier schon rechtspopulistische Propagandaseiten zum 'Realitycheck' empfohlen. Bei der säureverspritzenden Clows-Armee (bekanntlich eine Polizei-Finte), habe ich aufgehört zu lesen. Bestimmt ist es auch sehr sinnvoll, den Spiegel immer mit der Jungen Freiheit gegenzulesen... oder Schul-Geschichtsbücher mit dem Stürmer...

    Fakt ist: der Fahrradfahrer war ein Teilnehmer unserer friedlichen Demonstration, der nach einem unverhältnismässigen Polizeieinsatz sein Recht in Anspruch nahm, nach der Dienstnummer der Einsatzkräfte zu fragen. Wie geschickt oder ungeschickt er das auch immer getan hat, die Polizeigewalt kann das nicht rechtfertigen. Alle umstehenden Teilnehmer waren von diesem Vorgehen schockiert. Egal, was rechte Schundblätter dazu schreiben, scheinen Polizeikräfte bisher bei solchen Einsätzen in einem weitgehend rechtsfreien Raum zu operieren und können sich i.A. ihrer Identifizierung entziehen und nicht zur Verantwortung gezogen werden. Das sich das ändern muss, hat nach diesen Vorfällen jetzt auch die Berliner Polizei eingesehen.

    Und wWenn ich immer von Überlastung der Polizei lese, frage ich mich aber auch, warum z.B. eine friedliche Demonstration von 800 Polizisten begleitet werden muss. So stark war nicht mal der als problematisch bekannte 'antikapitalistische Block' auf dieser Demo. Sehr eindrucksvoll sind auch immer die endlosen Polizeikolonnen zum Schutz politischer oder militärischer Amtsträger hier in Berlin. Oder die Bearbeitung von Massenabmahungen aufgrund von Internet-Bagatelldelikten durch die Staatsanwaltschaften, Massenhausdurchsuchungen aufgrund von wagem Pädophilieverdachts (für die Operation Himmel vor Verabschiedung der BKA-Gesetzes war auch ein oben erwähnter Ermittler verantwortlich...), Hausdurchsuchungen aufgrund abstössiger Internet-Videos oder Finanzdelikten ab 30 Euro, ständigen Kontrollen von Migranten oder Asylbewerbern, die Beschlagnahme ganzer Messehallen durch den Zoll, die Kontrolle gemeiner Hartz-IV Empfänger (ok, nicht durch Polizei)....

    Und wenn die Polizei zukünftig auch noch im Web 'Streife' fährt, soll den Schutz im Inneren wohl die Bundeswehr machen.

    Das ist nicht nur ein Finanzproblem, wird aber auch verschärft zu einem solchen, weil immer mehr Geld in Überwachungstechnik investiert wird.
  8. Avatar von KIDH
    Zitat Zitat von Reina
    Super, jetzt werden hier schon rechtspopulistische Propagandaseiten zum 'Realitycheck' empfohlen. Bei der säureverspritzenden Clows-Armee (bekanntlich eine Polizei-Finte), habe ich aufgehört zu lesen. Bestimmt ist es auch sehr sinnvoll, den Spiegel immer mit der Jungen Freiheit gegenzulesen... oder Schul-Geschichtsbücher mit dem Stürmer...
    Danke! Wenigstens einer, der mitbekommen hat, daß Prostituierend Ineloquent eine rechte Hetz-Maschinerie ist.
  9. Avatar von SPINA
    Wir sind doch alles verständige Menschen und wissen Informationen zu filtern. Demnach sehe ich da kein Problem.

    So kann es doch vorkommen, dass sogar einmal etwas hilfreiches in der PC Games Hardware steht, obwohl sie ansonst unteres Niveau ist.

    Aber langsam verstehe ich weshalb wir eine Zensur brauchen, weil nicht bei Jedermann genügend Medienkompetenz voraus gesetzt werden kann.
    Aktualisiert: 22.09.2009 um 08:44 von SPINA
  10. Avatar von Cybered
    Netter Blog Eintrag...ich frag mich nur ob so ein Thema hier was zu suchen hat...sicher es ist es wert sich damit zu befassen, aber wenn jetzt schon auf "Computer- Seiten" eine Art politische Meinungsbildung betrieben wird...manchmal will man von dem ganzen Schei*** da draußen einfach nix mitbekommen...und dann komm ich hierhin..und was lese ich...nun ja...versteht mich nicht falsch, bin politisch interessiert...bin auch brav zur Wahl gegangen...aber irgendwann is auch mal gut...so wie jetzt bei mir ;-)
    cybered
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Trackbacks

Single Sign On provided by vBSSO