RSS-Feed anzeigen

Blutengel

XILENCE M612 Pro

Bewerten
Hier Mit möchte mein Eindruck vom XILENCE M612 Pro Teilen

Bauart: Tower-Kühler:

Abmessungen (BxHxT): 140x169.5x73mm
Lüfter: 140x140x25mm, 26.7dB(A)
Anschluss: 4-Pin PWM
Sockel: AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+, 775, 1156, 1155, 1150, 1151, 1366, 2011, 2011-3
Besonderheiten: 6 Heatpipes.
Achtung: Lochabstand für Lüfter: 105mm (entspricht 120mm Lüfter).
Anmerkung : Mann Könnte auch den Scythe Glide Stream 140 800 RPM verbauen.
Lüfter
http://geizhals.de/scythe-glide-stre...loc=at&hloc=de
Kühler
http://geizhals.de/xilence-m612-pro-...loc=at&hloc=de

Die Ersten Eindrücke er ist Sauber Verpackt:

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder


Verarbeitung Finde ich Für den Preis von 25 Euro vollkommen Ok :

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Zur Montage gehört Ein umfangreiches Set
viel besser wie beim Arctic Freezer i11 das dann nur billig wirkt mit seinen nur 4 Schrauben und backplate

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder

Bilder-Upload.eu - share DEINE Bilder


Zu den Temperaturen:
verwendet wird Arctic mx4,
In der Front sind 2x 140mm und im Heck ist ein 120MM Oben ist ein 140MM Lüfter verbaut alle @5volt.
als CPU kommt ein Intel Xenon 1231v3 @ 3,8 Ghz All Core Turbo -
Mit gesenkter V-core 0.995 Volt last und Idle bei 0.624 Volt und Fix VRM 1.360 Volt
Gemessen wird Mit AIDIA64 Und Stresstest Mit AIDIA64

XILENCE M612 Pro

IDLE Temp: Leise bei 650 RPM
CPU 24°C
CPU Package 26°C
CPU Kerne 21°C – 24 °C


Last Temp: Leise Bei 685 RPM

CPU 34°C
CPU Package 46°C
CPU Kerne 41°C – 45 °C


Arctic Freezer i11

IDLE Temp: Hörbar bei 1355 RPM
CPU 31°C
CPU Package 35°C
CPU Kerne 30°C – 35 °C

Last Temp: Hörbar bei 1600 RPM
CPU 43°C
CPU Package 57°C
CPU Kerne 51°C – 59 °C

in manchen Review wird vom XILENCE M612 Pro die schlechte Kühlung bemängelt und die hohe CPU Temperaturen ,
kann ich nicht leider nachvollziehen/erklären warum das so sein soll

Aktualisiert: 29.12.2015 um 16:09 von Blutengel

Kategorien
Planet 3DNow! , Forum , Blog , P3D-Review , User-Review

Kommentare

  1. Avatar von MagicEye04
    Ein umfangreiches Befestigungsmaterial würde ich eher als Nachteil sehen. Eine simple, universell verwendbare Lösung mit nur wenigen Teilen würde ich bevorzugen.

    Du forderst den Kühler mit dem sparsamen Xeon ja nicht wirklich. Und gegen einen Arctic zu gewinnen, ist keine Kunst.

Trackbacks