Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 178
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von yasu
    Registriert seit
    09.01.2009
    Beiträge
    2.501
    Danke
    384
    Gedankt 33 Mal für 13 Themen

    PS-Nachfolge: Sony setzt auf AMD - nur was steckt drin?

    Hier mal zur Bündelung aller Spekus rund um die neue Konsole von Sony. Der Übersicht halber.

    Einige Beiträge hab ich mal aus dem anderen Thread rüber kopiert:

    Zitat Zitat von deadohiosky Beitrag anzeigen
    Bei pastebin hat ein anonymer Poster, der bei einem (Spiele!?-)Publisher arbeitet etwas über die Sony "PS4" Dev Kit Rumors geschrieben:


    http://pastebin.com/5giPQP2r

    Im ersten Dev Kit soll ja eine A8-3850 + HD 7670? (irgendwie unglaubwürdig, das wäre ja nur ein Rebrand) arbeiten, nun soll es eine spezielle A8-3870(K) mit aufgebohrter GPU (HD6850) sein + Southern Island HD 7900er Karte.

    Kommt mir alles ein wenig spanisch vor, besonders das mit der aufgebohrten APU, aber wie der Poster ja auch sagt, solle es noch (min.) ein weiteres Dev Kit geben... ich schätze da könnte dann Trinity Einzug gewährt werden.
    Zitat Zitat von Opteron Beitrag anzeigen
    Wieso spanisch? Er scheribt doch deutlich: "DO NOT represent the final product".

    Das sind Entwicklerkisten, die so nah wie möglich am geplanten Endprodukt sind. Im 3DC hat man gemutmaßt, dass eventuell die GPU_Leistung von ~800 Shadern simulieren will (APU+ die kleine GPU addiert). Wahrscheinlich haben sie jetzt gemerkt, dass der Crossfirebetrieb sch...lecht ist, und dafür jetzt ne 6850 eingepflanzt und die GPU der APU wohl abgeschalten. Wie auch immer - mit 28nm könnte man da schon ~800 Shader on-die fertig bringen.

    Zitat Zitat von deadohiosky Beitrag anzeigen
    Charlie behauptet, dass die Sony dev kits "custom silicon" sind:


    http://semiaccurate.com/forums/showt...415#post159415
    Evtl. könnten die Mods auch noch die anderen das Thema betreffenden Beiträge hier rein kopieren.

    Ansonsten mehren sich ja die Gerüchte. Also immer her damit.


    Playstation goes APU.
    Grüße, yasu


  2. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu yasu für diesen nützlichen Beitrag:

    Markus Everson (16.04.2012), Woerns (17.04.2012)

  3. Beitrag #2
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.088
    Danke
    0
    Gedankt 49 Mal für 32 Themen
    Meine Vermutung: Es wird keine so starke Hardware wie es damals bei der PS3 der Fall war (die war zu teuer und deswegen hat Sony ja viel Verlust gemacht damit), stattdessen eine gute, aber nicht übertriebene Hardware, die dafür dann vielleicht früher durch den Nachfolger abgelöst wird. Wenn dabei die Architektur 100% kompatibel bleibt (und nebenbei noch dieselbe wie auf dem PC^^), sind die Spieleentwickler sicher auch happy und machen auch schnellere Hardwaresprünge mit als aktuell, wo es elendig war, sich an Cell zu gewöhnen.

    Ich gehe mal davon aus, daß es ein einzelner Chip wird, der große Ähnlichkeit mit Trinity hat, aber stärker ist, möglicherweise gar ein Viermoduler. Als Grafik würde ich nicht mehr VLIW, sondern GCN verwenden, aber eine mindestens doppelt so starke Version wie in Trinity, evtl. sowas wie in der 7770 oder auch mehr. Und die Speicherbandbreite muß dann auch angepaßt werden, möglicherweise ist quad channel mit einfachem DDR3 billiger als schnellen GDDR5 zu verbauen, u.U. auch beides. Die TDP könnte dann so Richtung 150W gehen, noch kühlbar in der Konsole (sind ja sonst keine nennenswerten Wärmequellen). Später mit 22 oder 20nm kann man dann immer noch eine Slim-Version mit gleicher Leistung ohne aktive Kühlung rausbringen.

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: dv6-2028ez; 6465b
      Prozessor: M600; A6-3410MX
      Mainboard: -;-
      Kühlung: -;-
      Arbeitsspeicher: 4GB DDR2 800; 8GB DDR3 1600
      Grafikkarte: Mobility HD4550; HD6530G
      Display: 15"(1366x768);14"(1600x900)
      SSD(s): -;240GB SSD Samsung 840
      Festplatte(n): 500GB;2nd HD 500GB Toshiba
      Optische Laufwerke: Blueray Drive;-
      Gehäuse: dv6-2028ez; 6465b
      Netzteil: HP 90W
      Betriebssystem(e): Win 7 hp; Win8.1 Pro
      Browser: UX Nightly 64bit
    • Mein DC

      ONH beim Distributed Computing

      Rechner: M600, A6-3410MX
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    AG CH
    Beiträge
    2.174
    Danke
    173
    Gedankt 3 Mal für 1 Thema
    Ich gehe mal davon aus, daß es ein einzelner Chip wird, der große Ähnlichkeit mit Trinity hat, aber stärker ist, möglicherweise gar ein Viermoduler. Als Grafik würde ich nicht mehr VLIW, sondern GCN verwenden, aber eine mindestens doppelt so starke Version wie in Trinity, evtl. sowas wie in der 7770 oder auch mehr. Und die Speicherbandbreite muß dann auch angepaßt werden, möglicherweise ist quad channel mit einfachem DDR3 billiger als schnellen GDDR5 zu verbauen, u.U. auch beides. Die TDP könnte dann so Richtung 150W gehen, noch kühlbar in der Konsole (sind ja sonst keine nennenswerten Wärmequellen). Später mit 22 oder 20nm kann man dann immer noch eine Slim-Version mit gleicher Leistung ohne aktive Kühlung rausbringen.
    Ist das dann nicht mehr ein aufgebohrter Kaveri als ein Trinity, würde ja auch dazu passen das mitte Juni neue Entwicklerkits bereitstehen sollen, wie bei Trinity ein Jahr vor release die ersten Samples von Kaveri auch vorhanden sein sollten, ob da bei der finalen Konsole mehr oder weniger Shader und/oder Module vorhanden sein sollten macht dann ja keinen erhablichen Unterschied mehr gegnüber Kaveri.

  5. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Markus Everson

    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.739
    Danke
    133
    Gedankt 160 Mal für 54 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von OBrian Beitrag anzeigen
    Meine Vermutung: Es wird keine so starke Hardware wie es damals bei der PS3 der Fall war (die war zu teuer und deswegen hat Sony ja viel Verlust gemacht damit), stattdessen eine gute, aber nicht übertriebene Hardware, die dafür dann vielleicht früher durch den Nachfolger abgelöst wird.
    Einspruch. "Ein bisschen schwanger" gibts nicht, ebensowenig gibts "ein bisschen Next-Gen". Jede 2014 auf den Markt kommende Next-Gen Konsole muß die vorherige Generation gnadenlos versenken um zum Umstieg zu motivieren.

    Sowohl die Grafik- als auch die CPU-Leistung müssten dem entsprechen was heute in der Oberklasse State of the Art ist. Das ist in zwei Jahren schon fast Mainstream und spätestens in vier Jahren billiger als Popcorn herzustellen.
    (wer Übertreibungen findet darf sie behalten)

    Ansonsten könnte man auch gleich die PS3 zur PS4 umlabeln und dieser lediglich mehr RAM spendieren in der Hoffnung das der fallende Preis den Rest macht.
    Lieber den Spatz in der Hand als die Drossel im Modem.
    (Timo_1976 im heise Forum)

  6. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: dv6-2028ez; 6465b
      Prozessor: M600; A6-3410MX
      Mainboard: -;-
      Kühlung: -;-
      Arbeitsspeicher: 4GB DDR2 800; 8GB DDR3 1600
      Grafikkarte: Mobility HD4550; HD6530G
      Display: 15"(1366x768);14"(1600x900)
      SSD(s): -;240GB SSD Samsung 840
      Festplatte(n): 500GB;2nd HD 500GB Toshiba
      Optische Laufwerke: Blueray Drive;-
      Gehäuse: dv6-2028ez; 6465b
      Netzteil: HP 90W
      Betriebssystem(e): Win 7 hp; Win8.1 Pro
      Browser: UX Nightly 64bit
    • Mein DC

      ONH beim Distributed Computing

      Rechner: M600, A6-3410MX
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    AG CH
    Beiträge
    2.174
    Danke
    173
    Gedankt 3 Mal für 1 Thema
    Sowohl die Grafik- als auch die CPU-Leistung müssten dem entsprechen was heute in der Oberklasse State of the Art ist.
    Nein, müss nicht der Fall sein, die Wii war sicher nicht Oberklasse, und dennoch würde ich sie damals zu den Next Gen Konsolen Zählen. Da gibt es wichtigers als die Leistung der einzelnen Komponenten. Zudem dürfte sich zumindest die Leistung der Konsolen in einem weit kürzerem Zeitraum weiter steigern, bei einem Shrink wird dann wohl nach halber Lebzeit neben der Slim Version mit der Leistung der Vorhergehenden Version eine Version mit gleichem Verbrauch und mehr Leistung angeboten werden, was man bisher wegen meiner Meinung nach Fehldesigne der HW bei der Xbox nicht machen konnte.

  7. Beitrag #6
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    20.501
    Danke
    304
    Gedankt 1.765 Mal für 199 Themen
    Hmmm Charlies Post zum custom silicon der Dev-Kits gefällt mir nicht. Das würde dann eigentlich bedeuten, dass da K10-Kerne ins Gerät kommen.


  8. Beitrag #7
    Gesperrt

    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    1.262
    Danke
    28
    Gedankt 3 Mal für 1 Thema
    Häääääh

    I wouldn't be surprised if the first gen was Llano based, it makes sense from an early coding perspective. I would think the next would be a Trinity, and then custom silicon. Not a particularly hard leap of logic to see why this makes sense.

    -Charlie
    http://semiaccurate.com/forums/showt...591#post159591

    Charlie geht mir mit seinen kryptischen Einzeilern (jedenfalls auf meinem 24"er) auf den Keks.

    custom silicon, nich custom silicon aber später,...,...

    Verstehe nicht wie er an einem Tag das eine sagt, am anderen Tag im gleichen Thread, was anderes.

    Oder meint er, dass das dev kit "custom silicon" auf Basis von Llano ist, dann auf Basis von Trinity und dann vollkommen custom? Das macht aber doch keinen Sinn?

  9. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad X60s
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II 955 BE
      Mainboard: DFI LanParty DK 790FXB-M3H5
      Kühlung: Noctua NH-U12P
      Arbeitsspeicher: 4GB OCZ Platinum DDR1600 7-7-7 @ 1333 6-6-6
      Grafikkarte: Radeon 4850 1GB
      Festplatte(n): Western Digital Caviar Black 1TB
      Netzteil: Enermax Modu 525W
      Betriebssystem(e): Linux, Vista x64
      Browser: Firefox 3.5

    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.949
    Danke
    22
    Gedankt 21 Mal für 5 Themen
    Warum macht das keinen Sinn?
    Damit die Entwickler sich schonmal an die APU gewöhnen können, Toolkits und Compiler basteln/Anpasen/optimieren tuts auch erstmal ein Llano, selbst wenn der nur 20% der Leistung des finalen Produktes hat.
    Mit trinity kommt man dann dem Ergebnis ein wenig näher und kann ein paar sachen "ausprobieren" und skalierungen testen etc.
    und am Schluss hat man dann eben genau jene HW die am Ende in die Konsole kommt zum validieren und finalen Anpassungen.
    Ich persönlich halte es für sehr plausibel dass die nächste PS auf x86-Basis kommt, mittlerweile bieten sonderlösungen alla Cell oder PowerPC keine nennenswerten Vorteile mehr, und x86 hat dafür mächtige Vorteile in der Toolchain. Die Entwickler können mit Visual Studio arbeiten, die üblichen Vorgehensweisen beim Optimieren anwenden, tausende Bibliotheken nutzen usw. usf.
    Das Portieren auf PC sollte viel leichter fallen (ist ja quasi dasselbe) usw.
    Der interessanteste Punkt ist dabei das Ansprechen der Grafik. Wenn Sony nicht Lizenzabgaben pro Konsole an die Konkurrenz zahlen will, können sie kein Windows als OS nehmen, das bedeutet auch kein DirectX.
    Wenn trotzdem die ganzen schickimicki features der neuesten Generation zum Einsatz kommen sollen, bedeutet das Hardcore-OpenGL und - OpenCL. Was uns auf dem PC auch guttun dürfte.
    Real Programmers always confuse Christmas and Halloween because OCT 31 == DEC 25 !
    Andrew Rutherford (andrewr@ucs.adelaide.edu.au)

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.
    Albert Einstein

  10. Beitrag #9
    Gesperrt

    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    1.262
    Danke
    28
    Gedankt 3 Mal für 1 Thema
    Lies bitte den ersten Post und meinen eingebetteten Post bzw. den Link.

  11. Beitrag #10
    Cadet

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Kann ein Llano nicht insofern "(Pseudo-)Custom Silicon" sein, dass nur für Sonys Dev Kits irgendeine Kleinigkeit auf dem ansonsten normalen Die aktiviert bzw. deaktiviert ist und wir wissen einfach nichts davon?

    So oder so, wenn die CPU der PS4 bei Erscheinen echt noch auf die K10-Architektur setzt, dann schrei ich. Das wäre schlimmer als Intel's Atom schon für 2008 war.
    Selbst auf Piledriver würde ich nicht setzen, wenn die PS4 nicht unbedingt schon 2013 erscheinen soll.
    Wenn AMD Steamroller nicht verbockt, sollte der gegenüber Piledriver eigentlich besser ausfallen als Piledriver gegenüber Bulldozer. Excavator wäre dann wohl wieder nur eine bescheidene Überarbeitung, also was soll's wenn man 2014 eine PS4 mit Custom Silicon auf Kaveri-Basis rausbringt.

  12. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Markus Everson

    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.739
    Danke
    133
    Gedankt 160 Mal für 54 Themen
    Blog-Einträge
    1
    @deadohiosky:

    Charlie schreibt das es seiner Meinung nach ein erstes Devkit auf Basis von Llano gibt, eventuell später noch eines auf Basis von Trinity und möglicherweise in einer dritten Version dann mit dem finalen Custom-Silicon.

    Was ist Dir daran unverständlich bzw. erscheint Dir unlogisch?
    Lieber den Spatz in der Hand als die Drossel im Modem.
    (Timo_1976 im heise Forum)

  13. Beitrag #12
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    20.501
    Danke
    304
    Gedankt 1.765 Mal für 199 Themen
    Zitat Zitat von Markus Everson Beitrag anzeigen
    @deadohiosky:

    Charlie schreibt das es seiner Meinung nach ein erstes Devkit auf Basis von Llano gibt, eventuell später noch eines auf Basis von Trinity und möglicherweise in einer dritten Version dann mit dem finalen Custom-Silicon.

    Was ist Dir daran unverständlich bzw. erscheint Dir unlogisch?
    ZUvor hat er gemeint, dass "*this* silicon" schon custom wär. Das "this" im Kontext waren die aktuellen Llano-Bretter.


    Werd auch nicht schlau daraus, was er jetzt sagen will. Der letzte Eintrag, den Du quasi übersetzt hast, passt auf alle Fälle. So würd ich das (und wohl jeder andere wohl auch) auch erwarten.


  14. Beitrag #13
    Gesperrt

    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    1.262
    Danke
    28
    Gedankt 3 Mal für 1 Thema
    @ME, Georgy

    Bin ich hier gerade im falschen Kino?

    Charlie hat gestern folgendes gesagt:

    Originally Posted by JeeBee View Post
    DevKit != End Product.

    XBox360 didn't use PowerPC 970s, yet the dev kits used them.

    You are dead right, but THIS version of the dev kits are custom silicon, so it should be very close to the end product.

    -Charlie
    Einen knappen Tag später sagt er:

    Originally Posted by fatty2nd View Post
    So is there any credence to the Llano rumours to your knowledge? If so I am disappointed and NextBox will eat it for breakfast as far as CPU power is concerned.
    I wouldn't be surprised if the first gen was Llano based, it makes sense from an early coding perspective. I would think the next would be a Trinity, and then custom silicon. Not a particularly hard leap of logic to see why this makes sense.

    -Charlie
    Gestern custom silicon für "diese" dev kit-Version (welche Version auch immer gemeint ist) heute wäre er nicht verwundert, wenn es Llano-based ist, dann Trinity und dann schlussendlich "custom silicon" .

    Entweder hat er keine Ahnung oder er widerspricht sich selbst weil "was interessiert mich ein saudummes Geschwätz von gestern" oder er meint, dass die dev kits alle "custom silicon" auf Llano bzw. Trinity Basis sind, und letztliche einem ganz eigenem Design für die pre release dev kits/retail Konsole.

    Was anderes fällt mir nicht ein.

    edit: Er könnte sich natürlich auch generell darauf beziehen, dass bei Xbox360 ein POWERPC im dev kit war aber beim release dann ein Cell, bei PS4 dann beim letzten dann schon custom silicon. Das würde aber trotzdem eine inkonsistente Aussage sein, wenn er "this version" sagt und dann einen Tag später sagt, Llano-> Trinity-> custom. Es gibt also gar nicht this version sondern mehrere und eine davon ist dann schon custom silicon.

    Aber was weiß ich. Durch diese Ambiguität bleibt Charlie im Gespräch und wir haben was zum Diskutieren.
    Geändert von deadohiosky (16.04.2012 um 21:59 Uhr)

  15. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: dv6-2028ez; 6465b
      Prozessor: M600; A6-3410MX
      Mainboard: -;-
      Kühlung: -;-
      Arbeitsspeicher: 4GB DDR2 800; 8GB DDR3 1600
      Grafikkarte: Mobility HD4550; HD6530G
      Display: 15"(1366x768);14"(1600x900)
      SSD(s): -;240GB SSD Samsung 840
      Festplatte(n): 500GB;2nd HD 500GB Toshiba
      Optische Laufwerke: Blueray Drive;-
      Gehäuse: dv6-2028ez; 6465b
      Netzteil: HP 90W
      Betriebssystem(e): Win 7 hp; Win8.1 Pro
      Browser: UX Nightly 64bit
    • Mein DC

      ONH beim Distributed Computing

      Rechner: M600, A6-3410MX
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    AG CH
    Beiträge
    2.174
    Danke
    173
    Gedankt 3 Mal für 1 Thema
    Zitat Zitat von deadohiosky Beitrag anzeigen

    Was anderes fällt mir nicht ein.

    edit: Er könnte sich natürlich auch generell darauf beziehen, dass bei Xbox360 ein POWERPC im dev kit war aber beim release dann ein Cell, bei PS4 dann beim letzten dann schon custom silicon. Das würde aber trotzdem eine inkonsistente Aussage sein, wenn er "this version" sagt und dann einen Tag später sagt, Llano-> Trinity-> custom. Es gibt also gar nicht this version sondern mehrere und eine davon ist dann schon custom silicon.

    Aber was weiß ich. Durch diese Ambiguität bleibt Charlie im Gespräch und wir haben was zum Diskutieren.
    Seine Aussage war so schwammig das man unter Costume Silicon eigentlich alles verstehen GPU CPU oder Apu. Und das wort Based tut den Rest kannsein das es sich um APUs handelt welche so sonnst im Handel sind oder noch kommen oder auch nicht nur einer der Chip (2 vorhanden??) ist angepasst für die dev kits. Und schlussendlich kann er mit costum meinen das dann in der verkaufsversion die jetzt separate grosse GPU integriert wird und sich dann im Verhältnis GPU/CPU Part von den sonstigen apu unterscheidet, da alle Anwendungen auch den Chip optimiert werden können.

    Was dann wie du sagst eine Nullaussage bleibt. Nachher ist man gleich schlau wie vorher oder sogar verwirrter, da man nicht mehr weiss was wirklich Fakten oder wünschenden ist.

  16. Beitrag #15
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain

    Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    316
    Danke
    1
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Zitat Zitat von OBrian Beitrag anzeigen
    Und die Speicherbandbreite muß dann auch angepaßt werden, möglicherweise ist quad channel mit einfachem DDR3 billiger als schnellen GDDR5 zu verbauen, u.U. auch beides. Die TDP könnte dann so Richtung 150W gehen, noch kühlbar in der Konsole (sind ja sonst keine nennenswerten Wärmequellen). Später mit 22 oder 20nm kann man dann immer noch eine Slim-Version mit gleicher Leistung ohne aktive Kühlung rausbringen.
    Wenn wir von Ende 2013 reden wäre auch DDR4 möglich.Samsung versucht ja derzeit Intel zu einer früheren Unterstützung als 2014 zu überreden.Da sollten die Konsolen ja auch in Frage kommen. Das würde natürlich einen DDR4 Speicherkontroller voraussetzen, aber eine Custom CPU wirds ja sowieso werden.

    Wenn man träumen dürfte hätte ich gerne 2GB an nicht flüchtigem L3 direkt auch dem Die HP hat das ja mit der letzten Memristor News für 2014 angekündigt: http://www.theregister.co.uk/2011/10..._in_18_months/

  17. Beitrag #16
    Gesperrt

    Registriert seit
    13.07.2011
    Beiträge
    1.262
    Danke
    28
    Gedankt 3 Mal für 1 Thema
    Nein, Samsung versucht, laut digitimes, Intel dazu zu bewegen, dass sie Server Chips/Plattformen früher validieren bzw. in Endprodukten unterstützen. http://www.digitimes.com/news/a20120413PD207.html

    Das hat nichts mit dem Endkundenmarkt zu tun, könnte sich aber (logischerweise) positiv auf diesen auswirken. Trotzdem werden wir sicherlich nicht vor 2014 DDR4-RAM in Mainstream-Rechnern sehen und ich denke eher, dass man mit 2015 rechnen sollte.

    gut, nun sind Konsolen etwas anderes, aber auch diese müssen Monate, wenn nicht gar Jahre vorher validiert sein, samt grober Spezifikation. Also nein, ich bin mir ziemlich sicher, dass es kein DDR4 in der PS"4" geben wird.

  18. Beitrag #17
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    980
    Danke
    36
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Da Sony ja scheinbar ernste finanzielle Probleme hat erscheint X86+APU sowie eine Mittelklassenausstattung nicht so unwahrscheinlich.

  19. Beitrag #18
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.088
    Danke
    0
    Gedankt 49 Mal für 32 Themen
    Ich frage mich, was das für Auswirkungen auf die Portierung PC <-> Konsole haben wird, wenn auf beiden praktisch dieselbe Hardware vorhanden ist. Bei der PS4 fehlt dann aber das DirectX von Windows, Sony wird also auf was anderes setzen. Denkbar wäre jetzt, die Softwareumgebung der PS4 auf den PC zu bringen, das würde den potenziellen Markt für die Spiele vergrößern. An der Konsole verdiente Sony ja sowieso nicht wirklich was, d.h. mehr Spieleumsatz wäre nicht geschäftsschädigend.

    Jetzt ist die Frage, was kommt an Software auf die PS4? Es muß schon ein ziemlich vollständiges Betriebssystem sein, eine Konsole muß heute ja mehr können als nur Spiele, das dürfte quasi ein Wohnzimmer-PC werden. Sony will sicher nicht das Rad komplett neu erfinden, Windows als Erzfeind scheidet aus. Ich will ja nichts beschwören, aber Linux bietet sich regelrecht an. Sony müßte im Grunde nur die GUI an ihre Bedürfnisse anpassen und zusammen mit AMD die Grafiktreiber verbessern, mit genug Geld und Manpower machbar, jedenfalls leichter als ein komplett neues OS zu schreiben.

  20. Beitrag #19
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Markus Everson

    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.739
    Danke
    133
    Gedankt 160 Mal für 54 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von ONH Beitrag anzeigen
    Seine Aussage war so schwammig das man unter Costume Silicon eigentlich alles verstehen GPU CPU oder Apu. [...]
    Was dann wie du sagst eine Nullaussage bleibt. Nachher ist man gleich schlau wie vorher oder sogar verwirrter, da man nicht mehr weiss was wirklich Fakten oder wünschenden ist.
    Nun führt ja Charlie bekanntlich auch eine private Vendetta gehen die Copy&Paste-PseudoNewssites. Für mich ist offensichtlich das er hier zwei Informationsstränge - NextBox alias XBOX720 und PS4 - mixt um herauszufinden wer von ihm kopiert.

    Zur PS4: Es ist nicht unmöglich das AMD einen modifizierten Llano für das DevKit aufgelegt hat. Billig wäre eine KryptoEinheit die verhindern soll das das Ding außerhalb des DevKit startet.
    Lieber den Spatz in der Hand als die Drossel im Modem.
    (Timo_1976 im heise Forum)

  21. Beitrag #20
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von genervt
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: XEON 1230v2
      Mainboard: Gigabyte ZA77-D3H
      Kühlung: Brocken
      Arbeitsspeicher: 16 GB Corsair
      Grafikkarte: 7850 OC 2GB
      Display: LG 27"
      Festplatte(n): 1x 750GB 1x 1,5Tb
      Optische Laufwerke: Samsung DVD, LG BH10LS30
      Soundkarte: Xonar DX
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: NitroX 600W
      Betriebssystem(e): Win7 64bit only
      Browser: Firefox 7, 8, 9 ui gehts das schnell
      Sonstiges: im Umbau
    • Mein DC

      genervt beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Constellation
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    27.07.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    615
    Danke
    43
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Es kommt gar nicht darauf an, wie fortschrittlich die PS4 wird im Vergleich zum PC. Der Vergleich zur Next XBOX ist viel entscheidender. Die Gerüchte aus dem MS-Lager deuten darauf hin, dass die XBOX GCN-Architektur bekommt (mglw. ohne den GPGPU-Mehraufwand) und die PS4 VLIW benutzt.
    Die Anbindung der einzelnen Komponenten ist ja noch völlig unklar, da können sich nochmal etliche Flaschenhälse ergeben.
    Das hieße aber auch, dass die Produktionskosten und Strombedarf der Box vlt. höher ausfallen. Aufgrund der finanziellen Schieflage Sonys sind die geleakten Daten sicher vernünftig. Man darf nicht vergessen, dass sich die Finanzkrise weiter auf die Geschäftstätigkeiten beider Unternehmen massiv auswirkt.
    Sony hatte meiner Meinng nach in der letzten Generation deutlich Federn lassen müssen. Die XBOX hat sich mind. auf gleiches Niveau gehieft.

    Xeon 1230v2, GA Z77-D3H, 16 GB Corsair, 7850 OC, Xonar DX
    Phenom II 920, GA-MA770-DS3, 6 GB Corsair, 5770 Vapor-X 1024MB
    A64 3000+, ASUS A8V Deluxe, 2x 512MB Infinoen, 9800Pro 128 MB
    A1000 TB, ABIT-KG7, 2x256 MB Infineon, Geforce 2 Ti 64 MB, SB 128
    P200 MMX, ASUS VX97, 4x32 MB EDO, Voodoo 3 2000 16 MB

    ASUS HD3870 512MB, Audigy 2 ZS, X2 5000+

  22. Beitrag #21
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad X60s
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II 955 BE
      Mainboard: DFI LanParty DK 790FXB-M3H5
      Kühlung: Noctua NH-U12P
      Arbeitsspeicher: 4GB OCZ Platinum DDR1600 7-7-7 @ 1333 6-6-6
      Grafikkarte: Radeon 4850 1GB
      Festplatte(n): Western Digital Caviar Black 1TB
      Netzteil: Enermax Modu 525W
      Betriebssystem(e): Linux, Vista x64
      Browser: Firefox 3.5

    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.949
    Danke
    22
    Gedankt 21 Mal für 5 Themen
    Die PS3 war aber auch ein mammutprojekt.
    Exotische CPU-Lösung die nur mit einigem Programmiertaufwand effizient auszulasten ist, Blu-Ray mit Anlaufschwierigkeiten, hohe Preise usw.
    Daher sah man sich ja sogar "genötigt" den PS2-Spiele-Support zu droppen zum den Verkauf von PS3 Games anzukurbeln.
    Nicht zuletzt hat die Wii auch vor garnicht allzulanger Zeit deutlich gemacht, dass Grafik & Rohe Power bei Weitem nicht alles ist für eine erfolgreiche Konsole. - Und das mit wesentlich weniger Ressourcenaufwand seitens Nintendo.
    Die PS4 mehr in Richtung Mainstream zu positionieren damit man sie zu vernünftigen Preisen absetzen kann, dürfte ohnehin keine schlechte idee sein. Weniger Zwangssubventionen über die Spiele usw.
    IMHO eine sehr vernünftige Entscheidung. Man macht es den Programmierer einfacher, macht die Produktion günstiger, erschließt sich damit einen größeren Markt usw.
    Dieser Highend-Fetischismus mit "Ich bin Besser als du" und "ich hab die dickeren Eier" - Gehabe das die Branche seit jahren prägt hat irgendwann echt mal ausgedient. Es ist zeit erwachsen zu werden und eine Portion vernunft walten zu lassen.
    Und dazu gehört für mich nicht, auf Teufel komm raus mit Kanonen auf Spatzen schießen zu müssen nur um sich dabei toll vorzukommen.
    Vielleicht hatte die Finanzkrise dabei ein Gutes... so mancher Höhenflug wurde beendet.

    Mal ganz egal ob das jetzt custom silicon ist oder nicht. "Very close to the final product" kann auch heissen, alles was auf dem dev-kit läuft rennt ohne anpassung auch auf dem Finalen Produkt. Und das ist für die Entwickler am wichtigsten. Selbst wenn da am Ende ein Kaveri drin werkelt statt eines Llano.

    Dass Linux als OS eingesetzt wird ist garnicht mal so unwahrscheinlich. Die Treiber sind auch nicht unbedingt so schlecht, wenn man sie auf genau 1 spezifizierte HW und genau 1 Kernelversion anpassen kann. Genau genommen kann man dann sogar die komplette OpenGL-Bibliothek feintunen um die HW wirklich auszureizen. Konsolen sind da mit ihrer einheitlichen HW-Basis wesentlich praktischer als die PC-Welt.
    Real Programmers always confuse Christmas and Halloween because OCT 31 == DEC 25 !
    Andrew Rutherford (andrewr@ucs.adelaide.edu.au)

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.
    Albert Einstein

  23. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 2x 4GiB G.Skill Ripjaws-X DDR3-2133 CL11@1.47Volt
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 up to 1125M DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830, 128GiB SATA3native
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows7 x64 Professional SP1 (up to date!)
      Browser: MS I-net €xplorer
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, DistrRTgen, WCG, POEM, Einstein, Asteroids_avx, Folding@home
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, FX-4170, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + 1x9800GTX+ SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    6.051
    Danke
    700
    Gedankt 62 Mal für 16 Themen
    Zitat Zitat von Ge0rgy Beitrag anzeigen
    Dass Linux als OS eingesetzt wird ist garnicht mal so unwahrscheinlich. Die Treiber sind auch nicht unbedingt so schlecht, wenn man sie auf genau 1 spezifizierte HW und genau 1 Kernelversion anpassen kann. Genau genommen kann man dann sogar die komplette OpenGL-Bibliothek feintunen um die HW wirklich auszureizen. Konsolen sind da mit ihrer einheitlichen HW-Basis wesentlich praktischer als die PC-Welt.
    Was für Treiber, mit Gentoo kannst alles in den Kernel implemtieren, da entfällt ein Treiber laden wie wir es von Windows kennen komplett.
    Mit Gentoo läst sich alles wunderbar rein compilieren, dauert halt ein wenig länger aber das macht man bei der PS eben nur einmal dann kanst den fertigen Kernel auf alle PS "kopieren".

  24. Beitrag #23
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad X60s
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II 955 BE
      Mainboard: DFI LanParty DK 790FXB-M3H5
      Kühlung: Noctua NH-U12P
      Arbeitsspeicher: 4GB OCZ Platinum DDR1600 7-7-7 @ 1333 6-6-6
      Grafikkarte: Radeon 4850 1GB
      Festplatte(n): Western Digital Caviar Black 1TB
      Netzteil: Enermax Modu 525W
      Betriebssystem(e): Linux, Vista x64
      Browser: Firefox 3.5

    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.949
    Danke
    22
    Gedankt 21 Mal für 5 Themen
    Es geht nicht darum ob der Kernel als Modul ladbar gestaltet wird oder monolothisch eincompiliert.
    Der Punkt ist, dass die Versionen immer die selben sind, und im vorfeld bekannt.
    Linux im Alltag ist ein bewegliches Ziel, deswegen ist die TReiberentwicklung vergleichsweise schwierig... wenn man das eliminiert, wirds beinah einfach.
    Ob du das übrigens rechtlich gesehen eincompilieren darfst ist viel eher die Frage. Der Kernel ist GPL, das Modul (Treiber) proprietär. Bis Dato ist AFAIK sogar der Status von binären Treibern wie fglrx noch ungeklärt (ob legal oder illegal)
    Das gilt übrigens nicht nur für gentoo, Wenn du nen eigenen KErnel bastelst kannst u bei vielerlei treibern angeben ob sie module sein sollen oder statisch.
    Real Programmers always confuse Christmas and Halloween because OCT 31 == DEC 25 !
    Andrew Rutherford (andrewr@ucs.adelaide.edu.au)

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.
    Albert Einstein

  25. Beitrag #24
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Lynxeye
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lifebook T1010
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 8150
      Mainboard: Gigabyte GA-970A-UD3
      Kühlung: Zalman Reserator 1 Plus
      Arbeitsspeicher: 4x8GB DDR3-1600 G.Skill Ripjaws
      Grafikkarte: ASUS ENGTX 260
      Display: 19" AOC LM928 (1280x1024), V7 21" (1680x1050)
      Festplatte(n): Crucial M4 128GB, 500GB WD Caviar 24/7 Edition
      Optische Laufwerke: DVD Multibrenner LG GSA-4167B
      Soundkarte: Creative Audigy 2 ZS
      Gehäuse: Amacrox Spidertower
      Netzteil: Enermax Liberty 500W
      Betriebssystem(e): Fedora 17
      Browser: Firefox
      Sonstiges: komplett Silent durch passive Wasserkühlug

    Registriert seit
    26.10.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    924
    Danke
    12
    Gedankt 33 Mal für 3 Themen
    Zumal Grafiktreiber nie komplett in den Kernel wandern werden. OpenGL und Co sind alles Userspacebibliotheken welche nur auf ein sehr dünnes Kernelinterface aufsetzen. Alles andere macht auch aus diversen Gründen keinen Sinn.



  26. Beitrag #25
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    20.501
    Danke
    304
    Gedankt 1.765 Mal für 199 Themen
    Zitat Zitat von Ge0rgy Beitrag anzeigen
    Dass Linux als OS eingesetzt wird ist garnicht mal so unwahrscheinlich.
    Hängt wohl vom Überbau ab.Gab auch mal ein Gerücht nachdem die Programmierumgebung DirectX wäre. Das auf Linux .. ginge sicher auch, aber wozu die Arbeit, wenns OpenGL schon gibt ...


Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO