Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Dr@
    • Mein System
      Notebook
      Modell: FSC Lifebook S2110, HP Pavilion dm3-1010eg
      Prozessor: Turion 64 MT37, Neo X2 L335, E-350
      Mainboard: E35M1-I DELUXE
      Arbeitsspeicher: 2x1 GiB DDR-333, 2x2 GiB DDR2-800, 2x2 GiB DDR3-1333
      Grafikkarte: RADEON XPRESS 200m, HD 3200, HD 4330, HD 6310
      Display: 13,3", 13,3" , Dell UltraSharp U2311H
      Festplatte(n): 100 GB, 320 GB, 120 GB +500 GB
      Optische Laufwerke: DVD-Brenner
      Betriebssystem(e): WinXP SP3, Vista SP2, Win7 SP1 64-bit
      Browser: Firefox 13
    • Mein DC

      Dr@ beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz Conjecture
      Rechner: Zacate E-350 APU
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    11.593
    Danke
    321
    Gedankt 4.000 Mal für 1.102 Themen
    Blog-Einträge
    1

    Erste GCN-basierte FirePro Grafikkarte vorgestellt

    AMD FirePro
    Mit der FirePro W600 hat AMD heute seine erste Grafikkarte für den professionellen Einsatz vorgestellt, die auf der neuen GCN-Architektur basiert. Mit dem neuen Produkt möchte der Hersteller den Markt für für hochauflösende Videowände bedienen, die aus einem oder mehreren Bildschirmen zusammengesetzt sind. Dazu verfügt die AMD FirePro W600 über die bekannte UVD-Einheit, die die Dekodierung von Videos übernimmt, sowie sechs Mini-DisplayPort-Anschlüsse in der Version 1.2, sodass sich Bildschirme mit einer Auflösung von 4096 x 2304 Bildpunkten bei 60Hz (30 bit pro Pixel) betreiben lassen. Zudem stehen der per PCI Express 3.0 angebundenen GPU 2 GB GDDR5-Speicher zur Seite.
    Die maximale Leistungsaufnahme wird per PowerTune auf 75 Watt gedeckelt und im Idle bei abgeschaltetem Bildschirm sinkt sie dank ZeroCore sogar auf unter 3 Watt. Dank der verhältnismäßig niedrigen Leistungsaufnahme reicht ein Kühlsystem, welches lediglich einen Slot in der Höhe belegt. Zu den weiteren technischen Kenndaten schweigt sich der Hersteller aus.


    AMD FirePro W600 AMD FirePro W600


    Matt Skynner, Corporate Vice President und General Manager of AMD Graphics, kommentiert die Neuvorstellung wie folgt:
    Zitat: Matt Skynner
    "Whether we are checking flight times at the airport or watching the latest ads on massive screens in city squares, digital signage has quickly become an important and ubiquitous part of our lives. To enable these displays, the digital signage industry demands technology that can be regularly refreshed with new, feature-rich content. With the launch of the AMD FirePro™ W600 professional graphics card, AMD is helping advance the digital display wall industry by providing suppliers and developers with impressive display density, performance and exceptional value."


    Quelle: Pressemitteilung

    Links zum Thema:


  2. Die folgenden 6 Benutzer sagen Danke zu Dr@ für diesen nützlichen Beitrag:

    Bobo_Oberon (13.06.2012), el-mujo (13.06.2012), MrBad (14.06.2012), Sefegiru (13.06.2012), SPawner (13.06.2012), [MTB]JackTheRipper (13.06.2012)

  3. Beitrag #2
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von el-mujo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: PC1
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel I7 920
      Mainboard: Ga-EX58-UD3R
      Kühlung: Intel Boxed
      Arbeitsspeicher: 4x4096 Kingston DDR3-1333
      Grafikkarte: Gigabyte GTX 660 OC 2GB
      Display: 3x27" Fujitsu P27T-6 IPS WQHD
      Festplatte(n): C300/128; 2x15K.7-SAS/600G; 2x ES.2-SAS/2T; 7200.11/500G
      Optische Laufwerke: LG-DVD-RAM
      Soundkarte: Realtek HD onboard
      Gehäuse: Lian-Li PC-A20 Black
      Netzteil: Enermax Platimax 1200W
      Betriebssystem(e): Windows7 Prof. x64
      Browser: Firefox x64 Nightly 20.0a1
      Sonstiges: Quato Silver Haze 3; Chiefec SST-3141SAS 3x1-Superwidescreen-Surround-Verbund Fujitsu KBPC-PX-Eco
      Nethands 1: sushirab bei Nethands
    • Mein DC

      el-mujo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: CPDN, WCG, Collatz
      Lieblingsprojekt: CPDN
      Rechner: i7-920, i7-720QM, i5-2500, i3-2100
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    06.05.2003
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    440
    Danke
    10
    Gedankt 39 Mal für 13 Themen
    Boah, na endlich! Wurde ja mehr als Zeit.
    6 mini-Displayport's bei 75W.
    Ist denn schon ein Preis absehbar? Ich hoffe mal es bleibt unter der 200€ Marke.

    Ich warte noch auf ein Modell der 5000er Klasse mit hoffentlich mehr als 2 GB RAM und ähnlich guter Portausstattung.

    EDIT:
    "Comes standard with six Mini DisplayPort to single-link DVI adapters". Da geht ja schon der halbe Produktpreis für die Adapter drauf.

    EDIT#2:
    http://www.sapphiretech.com/presenta...n=&lid=1&leg=1
    "Full 30-bit display processing" ... heißt es da zur Sapphire 3870 Ultimate. Wie es aussieht, wurde dieses Feature der Grafikkarte im Nachhinein durch ein Treiberupdate geklaut. Aktuell kann ich den TFT nicht mit 30 Bit Farbtiefe ansteuern, obwohl es laut Datenblatt möglich ist. Bravo AMD! Sowas nennt man Abzocke. Die alten Treiber von Sapphire sind natürlich nicht mehr zufinden.
    30Bit schön und gut; aber wenn, dann bitte für ALLE AMD Karten!
    Geändert von el-mujo (13.06.2012 um 15:22 Uhr)

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von LoRDxRaVeN
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge 11
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 955 C3
      Mainboard: Gigabyte GA-MA790X-DS4
      Kühlung: Xigmatek Thor's Hammer + Enermax Twister Lüfter
      Arbeitsspeicher: 4 x 1GB DDR2-800 Samsung
      Grafikkarte: Sapphire HD4870 512MB mit Referenzkühler
      Display: 22'' Samung SyncMaster 2233BW 1680x1050
      Festplatte(n): Hitachi Deskstar 250GB, Western Digital Caviar Green EADS 1TB
      Optische Laufwerke: Plextor PX-130A, Plextor Px-716SA
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Aspire
      Netzteil: Enermax PRO82+ II 425W ATX 2.3
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional Studentenversion
      Browser: Firefox siebenunddreißigsttausend
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Oberösterreich - Studium in Wien
    Beiträge
    3.784
    Danke
    41
    Gedankt 18 Mal für 1 Thema
    Zitat Zitat von el-mujo Beitrag anzeigen
    Ist denn schon ein Preis absehbar? Ich hoffe mal es bleibt unter der 200€ Marke.
    Damit würde ich nicht rechnen, sondern eher von gut dem doppelten ausgehen. Es sind ja keine Consumer-Karten sondern für das Profi-Segment. Und da wären (Hausnummer) 500 Euro voll und ganz in Ordnung.

    LG

  5. Beitrag #4
    Commander
    Commander

    Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    188
    Danke
    16
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    600 US-Dollar.

    Quelle: ( Letzter Abschnitt )
    golem.de/news/amd-firepro-w600-erste-professionelle-grafikkarte-mit-gcn-architektur-1206-92499.html

  6. Beitrag #5
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von el-mujo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: PC1
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel I7 920
      Mainboard: Ga-EX58-UD3R
      Kühlung: Intel Boxed
      Arbeitsspeicher: 4x4096 Kingston DDR3-1333
      Grafikkarte: Gigabyte GTX 660 OC 2GB
      Display: 3x27" Fujitsu P27T-6 IPS WQHD
      Festplatte(n): C300/128; 2x15K.7-SAS/600G; 2x ES.2-SAS/2T; 7200.11/500G
      Optische Laufwerke: LG-DVD-RAM
      Soundkarte: Realtek HD onboard
      Gehäuse: Lian-Li PC-A20 Black
      Netzteil: Enermax Platimax 1200W
      Betriebssystem(e): Windows7 Prof. x64
      Browser: Firefox x64 Nightly 20.0a1
      Sonstiges: Quato Silver Haze 3; Chiefec SST-3141SAS 3x1-Superwidescreen-Surround-Verbund Fujitsu KBPC-PX-Eco
      Nethands 1: sushirab bei Nethands
    • Mein DC

      el-mujo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: CPDN, WCG, Collatz
      Lieblingsprojekt: CPDN
      Rechner: i7-920, i7-720QM, i5-2500, i3-2100
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    06.05.2003
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    440
    Danke
    10
    Gedankt 39 Mal für 13 Themen
    Kann ich leider nicht ganz nachvollziehen. Diese Karte dürfte der Nachfolger für die FirePro 3d V4900 bzw. der FirePro 2460 sein. Da dieser Karte das "3d" im Namen fehlt dürfe es eher der Nachfolder der 2460 sein. Und deren Preiseinstand lag bei 230€! Ging bis auf 200 runter und jetzt wieder 230€
    Bei 600 Dollar sind wir beim Niveau der V5900/7900! Da erwarte ich auch etwas 3d-Leistung.

    Lange Rede kurzer Sinn: 600 Dollar für die W600 sind viel zu viel - 200-300€ klingen eher realistisch und gerechtfertigt. Und bitte jetzt nicht so oberschlaue Kommentare wie "bei Firmen spielt der Preis keine Rolle". Doch tut er sehr wohl, besonders wenn die Firma ein Kleinunternehmen oder ein Selbstständiger ist.

    EDIT:
    Ich frage mich wie lange Matrox mit seinen x Jahre alten DirectX-9-Chips noch durchhalten will.
    Geändert von el-mujo (13.06.2012 um 17:32 Uhr)

  7. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Markus Everson

    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.739
    Danke
    133
    Gedankt 160 Mal für 54 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Mal was anderes: muß das hintereinander hängen von DP1.2 Monitoren von der Hardware extra unterstützt werden oder ist es im DP1.2 Standard enthalten? Weiß das jemand?

  8. Beitrag #7
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Dr@
    • Mein System
      Notebook
      Modell: FSC Lifebook S2110, HP Pavilion dm3-1010eg
      Prozessor: Turion 64 MT37, Neo X2 L335, E-350
      Mainboard: E35M1-I DELUXE
      Arbeitsspeicher: 2x1 GiB DDR-333, 2x2 GiB DDR2-800, 2x2 GiB DDR3-1333
      Grafikkarte: RADEON XPRESS 200m, HD 3200, HD 4330, HD 6310
      Display: 13,3", 13,3" , Dell UltraSharp U2311H
      Festplatte(n): 100 GB, 320 GB, 120 GB +500 GB
      Optische Laufwerke: DVD-Brenner
      Betriebssystem(e): WinXP SP3, Vista SP2, Win7 SP1 64-bit
      Browser: Firefox 13
    • Mein DC

      Dr@ beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz Conjecture
      Rechner: Zacate E-350 APU
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    11.593
    Danke
    321
    Gedankt 4.000 Mal für 1.102 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Markus Everson Beitrag anzeigen
    Mal was anderes: muß das hintereinander hängen von DP1.2 Monitoren von der Hardware extra unterstützt werden oder ist es im DP1.2 Standard enthalten? Weiß das jemand?
    Das muss vom jeweiligen Monitor unterstützt werden. Ich glaube, es gibt bisher keine entsprechenden Geräte. Gleiches Problem gibt es bei den externen MST-Hubs, die sind bisher auch nur in den Laboren verfügbar. Da es die gleiche Technologie ist, basiert auf diesem Wissen mein obiger Glaube.
    DisplayPort 1.2 hat einfach nur die nötige Bandbreite und unterstützt halt die Übertragung mehrerer Streams parallel.

    Siehe auch hier: http://blogs.amd.com/play/2012/04/26...issing-out-on/

  9. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Inspiron 8600 (Intel Pentium M 705; nVidia GeForce FX Go5650)
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom II X4 945 PIB (HDX945WFK4DGM)
      Mainboard: ASUS M3N72-D (nForce 750a SLI)
      Arbeitsspeicher: (2x) Kingston KVR800D2E6K2/4G = 8GB
      Grafikkarte: HIS Radeon HD 7870 GHz Edition IceQ X
      Display: Hewlett-Packard Pavilion w2207h
      SSD(s): Crucial M500 2.5" SSD (CT240M500SSD1)
      Festplatte(n): Hitachi Travelstar EA 5K1000 (HTE541010A9E680)
      Optische Laufwerke: LG GH24NS70
      Gehäuse: Sharkoon Rebel9 Economy
      Netzteil: Seasonic M12II-520 Bronze
      Betriebssystem(e): Microsoft Windows 7 Professional (64-Bit)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.027
    Danke
    136
    Gedankt 651 Mal für 111 Themen
    Wie sieht es denn mit den Apple Cinema Displays aus? Diese haben einen Uplink Port für eine Daisy Chain über Intel Thunderbolt.

    Bestände nicht die Möglichkeit, dass dieser zu Display Port abwärtskompatibel arbeitet? Ergänzung: Nein, wohl doch nicht.
    Schließen Sie Mini DisplayPort-Displays direkt an einen Thunderbolt-Anschluss eines Mac oder eines kompatiblen Thunderbolt-Peripheriegeräts an;
    schließen Sie ein Mini DisplayPort-Display nicht an ein Thunderbolt-Display an. Verwenden Sie in einer Thunderbolt-Kette nur ein Mini DisplayPort-Gerät.

  10. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Markus Everson

    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.739
    Danke
    133
    Gedankt 160 Mal für 54 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Dr@ Beitrag anzeigen
    Das muss vom jeweiligen Monitor unterstützt werden.
    DAS war mir klar. Was mir unklar ist ist ob es von der jeweiligen GPU bzw. dem Chip der DP1.2 bereit stellt ebenfalls unterstützt werden muß.

    Mit anderen Worten: Warum kann ich angeblich an den drei Ausgängen der Trintitys vier Displays betreiben, an den sechs DP1.2-Ausgängen der FirePro jedoch 'nur' sechs Displays?

  11. Beitrag #10
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Dr@
    • Mein System
      Notebook
      Modell: FSC Lifebook S2110, HP Pavilion dm3-1010eg
      Prozessor: Turion 64 MT37, Neo X2 L335, E-350
      Mainboard: E35M1-I DELUXE
      Arbeitsspeicher: 2x1 GiB DDR-333, 2x2 GiB DDR2-800, 2x2 GiB DDR3-1333
      Grafikkarte: RADEON XPRESS 200m, HD 3200, HD 4330, HD 6310
      Display: 13,3", 13,3" , Dell UltraSharp U2311H
      Festplatte(n): 100 GB, 320 GB, 120 GB +500 GB
      Optische Laufwerke: DVD-Brenner
      Betriebssystem(e): WinXP SP3, Vista SP2, Win7 SP1 64-bit
      Browser: Firefox 13
    • Mein DC

      Dr@ beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz Conjecture
      Rechner: Zacate E-350 APU
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    11.593
    Danke
    321
    Gedankt 4.000 Mal für 1.102 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Markus Everson Beitrag anzeigen
    DAS war mir klar. Was mir unklar ist ist ob es von der jeweiligen GPU bzw. dem Chip der DP1.2 bereit stellt ebenfalls unterstützt werden muß.

    Mit anderen Worten: Warum kann ich angeblich an den drei Ausgängen der Trintitys vier Displays betreiben, an den sechs DP1.2-Ausgängen der FirePro jedoch 'nur' sechs Displays?
    Weil der Display-Controller der diskreten GPUs maximal Sechs Bildschirme und der von Trinity maximal vier Bildschirme ansteuern kann. Der Rest ist nur eine Frage der Übertragungstechnik (HDMI, DVI, VGA, DisplayPort).

  12. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Markus Everson

    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.739
    Danke
    133
    Gedankt 160 Mal für 54 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Dann könnte dieser Controller also auch sechs Bildschirme an drei Anschlüssen versorgen? An dieser Karte?

  13. Beitrag #12
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Dr@
    • Mein System
      Notebook
      Modell: FSC Lifebook S2110, HP Pavilion dm3-1010eg
      Prozessor: Turion 64 MT37, Neo X2 L335, E-350
      Mainboard: E35M1-I DELUXE
      Arbeitsspeicher: 2x1 GiB DDR-333, 2x2 GiB DDR2-800, 2x2 GiB DDR3-1333
      Grafikkarte: RADEON XPRESS 200m, HD 3200, HD 4330, HD 6310
      Display: 13,3", 13,3" , Dell UltraSharp U2311H
      Festplatte(n): 100 GB, 320 GB, 120 GB +500 GB
      Optische Laufwerke: DVD-Brenner
      Betriebssystem(e): WinXP SP3, Vista SP2, Win7 SP1 64-bit
      Browser: Firefox 13
    • Mein DC

      Dr@ beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz Conjecture
      Rechner: Zacate E-350 APU
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    11.593
    Danke
    321
    Gedankt 4.000 Mal für 1.102 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Markus Everson Beitrag anzeigen
    Dann könnte dieser Controller also auch sechs Bildschirme an drei Anschlüssen versorgen? An dieser Karte?
    Über DisplayPort 1.2 müsste das gehen, wenn es MST-Hubs oder entsprechende Bildschirme geben würde, die das Signal "durchschleifen" können.


    oben links


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO