Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 78
  1. Beitrag #1
    User-News Von stolperstein ist offline
    Hinweis: Diese "User-News" wurde nicht von der Planet 3DNow! Redaktion veröffentlicht, sondern vom oben genannten Leser, der persönlich für den hier veröffentlichten Inhalt haftet.

    Spiele spielen bald (auch) unter Linux?

    Seit ein paar Tagen geistert ein Interview von Gabe Newell (Valve) im Internet herum, worüber er sich u.a. von Windows 8 "not amused" zeigt.

    Genauer gesagt steht eine Portierung der Valve Games hin zu der Linux Plattform nicht mehr in den Sternen!

    Bedeutet es für den Großteil von uns, den Windowsjunkies, sich endlich dieser Droge zu entziehen und unter der freien Plattform sein Hobby ohne große Einschränkungen oder Emulatoren nachzugehen?

    Wünschenswert wäre dieser Schritt auf alle Fälle. Vielleicht springen auch andere Entwickler auf diesen Zug und geben Linux die Aufmerksamkeit, die es schon lange verdient hätte.


    Grüße,
    stolpi


    Anhang:
    -Klick hier. (Interview mit G.N.)

  2. Die folgenden 7 Benutzer sagen Danke zu stolperstein für diesen nützlichen Beitrag:

    apoapo (28.07.2012), Emploi (28.07.2012), mibo (30.07.2012), Sefegiru (28.07.2012), Shai Hulud (29.07.2012), TNT (28.07.2012), tomturbo (28.07.2012)

  3. Beitrag #2
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.842
    Danke
    0
    Gedankt 48 Mal für 31 Themen
    Der erzählt auch viel, wenn der Tag lang ist. Wünschenswert wäre es natürlich. Windows zementiert durch DirectX seine Position als Spieleplattform seit... naja praktisch seit Gabe Newell Windows nicht mehr entwickelt^^ Und wie sagt man so schön: "Der Teufel scheißt auf den größten Haufen", d.h. es ist klar, daß neue Spiele für die Plattform entwickelt werden, auf der man mit geringstem Aufwand die meisten Kunden erreicht.

    Kann sein, daß durch die zunehmende Verbreitung von Linux als Android auf Telefonen, Tablets usw. der Markt langsam so groß wird, daß man den nicht mehr ignorieren will. Selbst wenn es erstmal nicht um hardwarefressende Kracher geht, könnte so ein Anfang gemacht werden, diesen Teufelskreis zu durchbrechen.

    Prophezeit wurde sowas aber oft, nur passiert ist nichts. Mal sehen, wo wir in fünf Jahren stehen.

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Markus Everson

    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.651
    Danke
    133
    Gedankt 155 Mal für 53 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von OBrian Beitrag anzeigen
    Der erzählt auch viel, wenn der Tag lang ist.
    Stimmt, das sollte man nicht vergessen. Der feine Herr erzählt zum Beispiel Montags (nach Beschwerden seitens der Spielehersteller) das er überhaupt kein Problem in Steam-Sommeraktionen sieht bei denen Spiele verramscht werden und als nächstes dann das Windows8 Sch... sei weil es dazu führen würde das den armen Spieleherstellern die Gewinnmargen wegbrechen. Ist ein bisschen wie Fritzchen das man befragt hat was es von Stinkefürzen hält. "Och,....die eigenen sind soweit in Ordnung"

    [...] es ist klar, daß neue Spiele für die Plattform entwickelt werden, auf der man mit geringstem Aufwand die meisten Kunden erreicht.
    Wenn man optimistisch ist kommt man möglicherweise zu dem Schluß das Ubuntu+Steam genau diesem geringsten Aufwand entsprechen.

  5. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Emploi
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 625 15"MATT (AMDX²P320, ATI4200) + 8GB Ubuntu... Acer Aspire One 10"Schminkspiegel iN270 mit 1GB
      Desktopsystem
      Prozessor: 4770K###X61090T##AMD Llano APU A8-3850##Intel Atom330## ExynosARM 4x1,6Ghz
      Mainboard: Z87X-UD3H##M4A89TD PRO 890FX## Gigabyte ## Biostar##Samsung
      Kühlung: KyrosXT##Corsair H60 ## Stock ## Passiv
      Arbeitsspeicher: 4x8GB Crucial 1600 CL 8LV##4x4GB Kingston 1333 CL9 ## 8GB 1600er CL9 Corsair Vegance ## 2GB Kingston
      Grafikkarte: Gigabyte AMD 7970 1.1Ghz ## 5870 ## in APU ## Intel IGF
      Display: 3xLG IPS277"+23"65 E-IPS MATT / 19" Sammsung SyncMaster 930BF MATT, 15" TFT CTX PV520 (Analog) MATT
      Festplatte(n): 250 GB Samsung 840 SSD / 2xWesternDigital 1GB Raptor RAID0, 2xSeagate 750er Baracuda ES2
      Optische Laufwerke: HL-DT-ST DVDRAM GSA-4040B
      Soundkarte: Logitech G35 Headset / RealtekOnboard 7.1
      Gehäuse: LANCOOL K62 / Thermaltake Tsunami Dream (Alu+Plexiglas) ## Chieftek 601 CS (Kruppstahl+Kork)
      Netzteil: Antec True Power 550 / Enermax Liberty ELT500AWT ## NoName P4 420 Watt
      Betriebssystem(e): Win7 Pro AMD64 / WinVista AMD64 Ulti ## WinXP Pro 32
      Browser: Opera 11.X
      Sonstiges: Logitech G19 und Logitech G400 (nach 3 Jahren MX518 ;) auf X-Board V2 (nur Headshots*buck*) G35
    • Mein DC

      Emploi beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG
      Lieblingsprojekt: LatticeProject, Virtual Prairie (ViP), World Community Grid
      Rechner: Ein Haswell, Cloudnet GO RK3188, CX-919
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    Elbflorenz
    Beiträge
    5.379
    Danke
    256
    Gedankt 434 Mal für 75 Themen
    Blog-Einträge
    12
    Zitat Zitat von OBrian Beitrag anzeigen
    ...
    Prophezeit wurde sowas aber oft, nur passiert ist nichts. Mal sehen, wo wir in fünf Jahren stehen.
    Das stimmt, habe es auch schon wo anders gelesen, ich glaub im gulli. Begrüßen würde ich diesen Schritt, klar. Mehr als leere Versprechungen sind aber bin jetzt nicht dabei heraus gekommen.

    Das setzt natürlich voraus, das man eine Disti findet, das AMD und nvidia da auch mal in die Gänge kommen und nicht nur jede Sommerwende mal einen Treiber rausbringen.

  6. Beitrag #5
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Peet007
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i7 3770K @ 4,5 GHz
      Mainboard: MSI Z77 MPOWER
      Kühlung: Zallmann pasive Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 8 GB
      Grafikkarte: Nvidia 650
      Display: Fujitsu 26 Zoll
      Festplatte(n): 64GB SSD
      Optische Laufwerke: Sony DVD, LG DVD
      Soundkarte: onBoard
      Gehäuse: APLUS BLOCKBUSTER
      Netzteil: 500W Sensonic
      Betriebssystem(e): Trisquel 64 Bit
      Browser: Nigthly
    • Mein DC

      Peet007 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    733
    Danke
    5
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Das Steam für Linux kommt steht schon fesst.

    http://pmeyhoefer.de/blog/valve-best...naher-zukunft/

    Für Spieler sicherlich eine Alternative, aber eingefleischte Linuxer werden da nen riesen Bogen drum machen. Denn ich kann mir nicht vorstellen das der Client opensource wird. Ganz zu scheigen vom registrier Zwang und der Datensammelwuth.

    Mal abwarten und Tee trinken.

  7. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470
      Mainboard: MSI Z77A-G45
      Kühlung: Boxed
      Arbeitsspeicher: 4GB Corsair Value DDR3-1333
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST15ßßDM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    3.634
    Danke
    128
    Gedankt 10 Mal für 3 Themen
    Ist garantiert kein Grund, Linux jetzt besser zu finden.

    Und nur weil es Steam für linux gibt heißt es nicht das plötzlich alle Spiele ohne viel hickhack unter Linux laufen

  8. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von yourgreatestfear
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude XT2 (Samsung SSD 128GB-RBB)
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Q9550 2,83 @ 0,99 - 3,2
      Mainboard: Asus P5Q-Deluxe
      Kühlung: Coolermaster GeminII S
      Arbeitsspeicher: 4 x 2GB DDR2 PC800 CL4 Corsair XMS2 DHX
      Grafikkarte: Sapphire R7 260x OC
      Display: 30" Dell 3008WFP @2560x1600 & 22"LG @1650x1050
      Festplatte(n): 2x WD Velociraptor 300GB @ RAID 0 Intelcontroller & Samsung 400GB IDE
      Optische Laufwerke: Samsung DVD-RW/DL
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Zalman HD 160 Plus schwarz
      Netzteil: Enermax Modu 82+ 625W
      Betriebssystem(e): Win7 64Bit HP + diverse in VMware
      Browser: FF

    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Dresden - Germany
    Beiträge
    3.237
    Danke
    20
    Gedankt 53 Mal für 12 Themen
    Findet sich immer ein Spieleentwickler, der vor dem Release eines neuen Windows mit Linux droht um die Vertretung seiner Interessen in der neuen Version zu unterstreichen. War bisher auch so bei Vista und Windows 7. (Vor allem als DirectX10 anstand war das Geschrei groß)
    Aber selbst die Reinfälle mit DirectX 10 haben keinen Entwickler konvertiert.

    Entwickeln für Linux bedeutet auf all den Zucker zu verzichten, den man als Entwickler von Microsoft in den A**** geblasen bekommt. Das gilt übrigens nicht nur bei Spieleentwicklungern, ich möcht nicht wissen was ich alles direkt und indirekt von Microsoft bekomme nur das ich .Net-Entwickler werde und bleibe. Das fing schon an der Hochschule an. Bei großen Entwicklerbuden ist das ganz sicher noch extremer, da stopfen ja sogar Schnittstellenentwickler wie NVidia Geld in die Hinterteile.

    Technisch gibts schon seit OpenGL 2.0 keinen Grund mehr auf plattformunabhängige Entwicklung zu verzichten. Das bisschen Blendeffekt, was einem DirectX jeweils mehr liefern konnte/kann wäre problemlos mit Gameplay zu kompensieren, wenn man die Entwicklerzeit/-arbeit umleitet.

    PS: Wer glaubt, dass proprietäre Software bei Linuxusern keine Chance hätte, hat sich geschnitten. Nur ist der Markt zu klein um profitabel bedient zu werden. Typische Henne-Ei-Paradox ... ohne verfügbare Software keine Nutzer, ohne aktive Nutzer keine neue Software.

  9. Beitrag #8
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von AMD_Baer
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Notebook?? Was soll ich mit nem Frauen Computer?
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 6350 Black Edition
      Mainboard: ASUS M5A97 R2.0
      Kühlung: Arctic Cooling Freezer 64
      Arbeitsspeicher: Crucial Technology 1866Mhz 2x4096MB / 9-9-9-27
      Grafikkarte: Powercolor Radeon HD6870 1GB
      Display: Asus 22Zoll
      SSD(s): Samsung 840EVO 250GB
      Optische Laufwerke: Samsung DVD Brenner SATA
      Soundkarte: Realtek onboard
      Gehäuse: Coolermaster Midi Tower
      Netzteil: be Quiet Dark Power PRO 550 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 7 Home Premium 64bit
      Browser: Google Chrome
      Sonstiges: System im schleichenden Umbau begriffen.
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    17.11.2001
    Ort
    Weltbewohner
    Beiträge
    123
    Danke
    2
    Gedankt 1 Mal für 1 Thema
    Hört sich nach Sommerloch an.

  10. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: dv6-2028ez; 6465b
      Prozessor: M600; A6-3410MX
      Mainboard: -;-
      Kühlung: -;-
      Arbeitsspeicher: 4GB DDR2 800; 8GB DDR3 1600
      Grafikkarte: Mobility HD4550; HD6530G
      Display: 15"(1366x768);14"(1600x900)
      SSD(s): -;240GB SSD Samsung 840
      Festplatte(n): 500GB;2nd HD 500GB Toshiba
      Optische Laufwerke: Blueray Drive;-
      Gehäuse: dv6-2028ez; 6465b
      Netzteil: HP 90W
      Betriebssystem(e): Win 7 hp; Win8.1 Pro
      Browser: UX Nightly 64bit
    • Mein DC

      ONH beim Distributed Computing

      Rechner: M600, A6-3410MX
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    31.08.2009
    Beiträge
    2.039
    Danke
    170
    Gedankt 3 Mal für 1 Thema
    Naja, zumindest scheint Mesa bald die OpenGl 3.2/3.3 zu unterstützen was bei OS X 10.7 bisher soweit ich das mitbekommen habe die Maximalversion war. Womit ich davon ausgehe, das die Games dann sogar direkt auf den OSS Treiber laufen könnten, ohne abstriche gegenüber der OS X Versionen der Games, könnte also eigentlich interessant werden das nächste Jahr.

  11. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Txxxxs
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i5-3570 (3,40 GHz)
      Mainboard: Intel Desktop Board DZ77BH-55K
      Kühlung: Noctua NH-U12P + NF-P12 PWM
      Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport VLP 2x 8 GB PC3-12800 (BLS2C8G3D1609ES2LX0CEU)
      Grafikkarte: GIGABYTE AMD Radeon HD 7870 (GV-R787OC-2GD)
      Display: LG Flatron L227WT-PF
      SSD(s): Samsung 830 512 GB (MZ-7PC512D/EU)
      Optische Laufwerke: Pioneer BDR-208DBK
      Soundkarte: Onboard (Realtek ALC898)
      Gehäuse: Antec Performance One P182
      Netzteil: Seasonic X-650
      Betriebssystem(e): Microsoft Windows 8.1 Pro (64-Bit)
      Browser: Mozilla Firefox
      Sonstiges: Cherry eVolution STREAM XT Corded MultiMedia Keyboard, Logitech G9x Laser Mouse

    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    2.082
    Danke
    146
    Gedankt 13 Mal für 8 Themen

  12. Beitrag #11
    Cadet
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Atlhon II X2 240e (2,8Ghz)
      Mainboard: Asus M3A/H-HDMI
      Arbeitsspeicher: 2x2G Infineon
      Grafikkarte: on-board Radeon HD3200
      Festplatte(n): 2,5" 250GB SATA
      Netzteil: Fortron Source 350W
      Betriebssystem(e): Ubuntu Linux
      Browser: Chromium

    Registriert seit
    29.09.2009
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    27
    Danke
    2
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Zitat Zitat von Emploi Beitrag anzeigen
    Das setzt natürlich voraus, das man eine Disti findet, das AMD und nvidia da auch mal in die Gänge kommen und nicht nur jede Sommerwende mal einen Treiber rausbringen.
    AMD war einige Zeit lang im Monatsrythmus. Sie haben davon wieder abgesehen aus diversen Gründen. Die Qualität und Stabilität ist jedenfalls mit dem 12.6 unter Linux ein deutlicher Fortschritt unter GNOME3.
    .
    EDIT :
    .

    Zitat Zitat von yourgreatestfear Beitrag anzeigen
    . Nur ist der Markt zu klein um profitabel bedient zu werden..
    Komisch, dass das Indie Bundle mehrfach Profit eingespielt hat, und das bei freiwilliger (!) Zahlung.
    Die Linuxer waren die spendabelsten:

    http://www.netzwelt.de/news/87716-hu...iele-euro.html

  13. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von yourgreatestfear
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude XT2 (Samsung SSD 128GB-RBB)
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Q9550 2,83 @ 0,99 - 3,2
      Mainboard: Asus P5Q-Deluxe
      Kühlung: Coolermaster GeminII S
      Arbeitsspeicher: 4 x 2GB DDR2 PC800 CL4 Corsair XMS2 DHX
      Grafikkarte: Sapphire R7 260x OC
      Display: 30" Dell 3008WFP @2560x1600 & 22"LG @1650x1050
      Festplatte(n): 2x WD Velociraptor 300GB @ RAID 0 Intelcontroller & Samsung 400GB IDE
      Optische Laufwerke: Samsung DVD-RW/DL
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Zalman HD 160 Plus schwarz
      Netzteil: Enermax Modu 82+ 625W
      Betriebssystem(e): Win7 64Bit HP + diverse in VMware
      Browser: FF

    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Dresden - Germany
    Beiträge
    3.237
    Danke
    20
    Gedankt 53 Mal für 12 Themen
    Zitat Zitat von nazgul77 Beitrag anzeigen
    ...

    Komisch, dass das Indie Bundle mehrfach Profit eingespielt hat, und das bei freiwilliger (!) Zahlung.
    Die Linuxer waren die spendabelsten:

    http://www.netzwelt.de/news/87716-hu...iele-euro.html
    ... nicht sonderlich überraschend, wenn man als Linuxer arm an Angebot ist und alles feiert was bissl zocken bedeutet. (... und nebenbei jahrelang Geld gespart hat weil man keine teure Software kaufen musste )

    Bedeutet aber nicht, dass der Markt groß genug ist um profitabel für große Studios im Konkurrenzkampf zu sein. Mir wärs auch lieber, wenns anders wäre ... nicht weil ich sofort meine Spielemaschine umstellen würd auf Linux, viel mehr weil dann Microsoft und andere Großentwickler unter Zugzwang gerieten und sich nicht mehr jeden Unsinn erlauben könnten.

  14. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470
      Mainboard: MSI Z77A-G45
      Kühlung: Boxed
      Arbeitsspeicher: 4GB Corsair Value DDR3-1333
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST15ßßDM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    3.634
    Danke
    128
    Gedankt 10 Mal für 3 Themen
    Kaum ein Publisher wird sich für Linux momentan begeistern können, Linux auf Desktop ist einfach bedeutungslos

  15. Beitrag #14
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Ajax

    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    weit südlich von Hof
    Beiträge
    237
    Danke
    1
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    Kaum ein Publisher wird sich für Linux momentan begeistern können, Linux auf Desktop ist einfach bedeutungslos
    Valve würde für den Anfang doch genügen. Ein Hit (z.B. CS) würde doch erst einmal reichen. Hauptsache es gibt erst einmal eine Alternative zu Redmond. Man sollte nicht vergessen, dass Linux den Kunden erst einmal keine zusätzlichen Kosten beschert. Darauf könnte man ja mal aufbauen.

    Wobei ich persönlich davon ausgehe, dass der gute Gabe einfach mal seinen Unmut gegenüber Redmond ausdrücken will. Vielleicht hofft er auf eine Änderung des Geschäftsmodells seitens MS.

  16. Beitrag #15
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470
      Mainboard: MSI Z77A-G45
      Kühlung: Boxed
      Arbeitsspeicher: 4GB Corsair Value DDR3-1333
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST15ßßDM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    3.634
    Danke
    128
    Gedankt 10 Mal für 3 Themen
    Dann setzt du aber voraus, das diese sich dann wirklich rein mit CS zufrieden geben

    Obwohl Linux Fortschritte gemacht hat, die Bedienbarkeit liegt noch Einiges unter Windows; sofern man sich nicht mit Internetsurfen, Musik hören oder Videos schauen zufrieden gibt.

    Ich würde mich echt auf eine kostenlose Windows-Alternative freuen, aber Linux kann dem nicht den Rang ablaufen.

  17. Beitrag #16
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Ajax

    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    weit südlich von Hof
    Beiträge
    237
    Danke
    1
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    Dann setzt du aber voraus, das diese sich dann wirklich rein mit CS zufrieden geben

    Obwohl Linux Fortschritte gemacht hat, die Bedienbarkeit liegt noch Einiges unter Windows; sofern man sich nicht mit Internetsurfen, Musik hören oder Videos schauen zufrieden gibt.

    Ich würde mich echt auf eine kostenlose Windows-Alternative freuen, aber Linux kann dem nicht den Rang ablaufen.
    Ja, erst einmal. Der gemeine Linux-User ist da sicherlich etwas leidensfähiger...
    Das sich diese Situation bei einer Zunahme an Usern natürlich entsprechend ändern würde, ist ja auch klar.

    Bedienbarkeit? In welcher hinsicht? Das man Linux über die Konsole bedienen kann, ist ja nun nicht so außergewöhnlich. Wahrscheinlich wärst Du überrascht, dass Redmond da in den letzten Jahren massiv nachgezogen hat. Die haben eine tolle Powershell. Aber genausowenig, wie ein Windows-User gezwungen wird mit der zu Arbeiten, so ist es auch bei Linux. Du kannst je nach Oberfläche ziemlich viel bedienen. Und man kann sich seine Oberfläche sogart noch aussuchen. Im Gegenteil: Wer weiß wie gut GNome im Vergleich zu Metri abschneiden wird. Viele werden ihren Desktop vermiissen. Da bin ich mir ziemlich sicher. (Ja, man kann den Desktop als eigene Anwendung ausführen, aber das ändert nichts an der Tatsache.)

  18. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470
      Mainboard: MSI Z77A-G45
      Kühlung: Boxed
      Arbeitsspeicher: 4GB Corsair Value DDR3-1333
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST15ßßDM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    3.634
    Danke
    128
    Gedankt 10 Mal für 3 Themen
    Ich experimentier ab und zu mit Linux und sehe mir die Fortschritte an. Mittlerweile sind zumindest die meisten Installationen einfach, aber and und zu hab ich doch noch Probleme, diverse Programme zum Laufen zu bringen. Sachen angeblich installiert, aber nicht auffindbar/startbar

    Das die Konsole vorhanden ist, stört mich nicht, aber da ich kein Freak bin bevorzuge ich nun mal die grafische Oberfläche und kein Relikt aus uralten Zeiten. Mögen dsich die Freaks damit brüsten, das sie auswendig alles über Konsole managen können, aber massentauglich ist das nicht. Wer will schon extra KFZ-Techniker lernen um letztendlich einfach ein Auto zu fahren?

    Hab auf Mint nur mal versucht, die Webcam zu deaktivieren, aber so trotz Suchen kein Menü gefunden die dem Gerätemanager von Windows gleicht.

    Dann noch diese extrem nervigen Passwortabfragen, ich will nicht bei jedem Schritt Root-Passwort eingeben. Sicherheit hin oder her, Komfort geht anders.

    Metro von W8 finde ich auch zum Kotzen, aber erstmal abwarten ob sich das durchsetzen kann. Ich arbeite wahrscheinlich -je nach Anwendungszweck- noch Jahre mit XP und W7

  19. Beitrag #18
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von yourgreatestfear
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude XT2 (Samsung SSD 128GB-RBB)
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Q9550 2,83 @ 0,99 - 3,2
      Mainboard: Asus P5Q-Deluxe
      Kühlung: Coolermaster GeminII S
      Arbeitsspeicher: 4 x 2GB DDR2 PC800 CL4 Corsair XMS2 DHX
      Grafikkarte: Sapphire R7 260x OC
      Display: 30" Dell 3008WFP @2560x1600 & 22"LG @1650x1050
      Festplatte(n): 2x WD Velociraptor 300GB @ RAID 0 Intelcontroller & Samsung 400GB IDE
      Optische Laufwerke: Samsung DVD-RW/DL
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Zalman HD 160 Plus schwarz
      Netzteil: Enermax Modu 82+ 625W
      Betriebssystem(e): Win7 64Bit HP + diverse in VMware
      Browser: FF

    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Dresden - Germany
    Beiträge
    3.237
    Danke
    20
    Gedankt 53 Mal für 12 Themen
    Wieso muss immer gleich ne Diskussion über gut/schlecht ausbrechen, wenn mal das Wort Linux fällt?
    Linux ist weder besser noch schlechter, weder schwerer zu bedienen noch einfacher, nur anders! Wer zu alt oder zu blöd ist umzudenken soll halt bei Windows bleiben oder hat einfach die falsche Distri gewählt für seinen Versuch. Ist doch keine Schande. Aber rischtig doof wirds wenn wer auf Linux umsteigt nur um alles wie bei Windows zu haben oder Argumente aus der Schublade holt die schon seit Jahren nicht mehr zutreffen.

    All das hat mit dem Thema hier aber nix zu tun. Punkt war, dass einer angeblich wegen der Unzulänglichkeiten bei der Windowsentwicklung in den Linuxmarkt einsteigen will.

    Anscheinend hat kaum einer den verlinkten Artikel gelesen, denn besonders witzig und bemerkenswert finde ich den Umstand, dass jener Gabe Newell genau das bei Microsoft ankreided, was seine eigenen Produkte seit Jahren forcieren. Der Weg zu geschlossenen Plattformen und Abhängigkeiten zu gewissen Produkten.

    Ich denke er hat mitbekommen, wie Microsoft und ein halbes Dutzend anderer Anbieter krampfhaft versuchen in seinen Markt zu kommen. Siehe Games for Windows Marketplace, Origin, Yuplay und andere On Demand Anbieter. Mit der Aussicht, dass man sich zukünftig nur noch gegenseitig Marktanteile streitig macht und das vorrangig über den teuren Einkauf gewisser Titel die man exklusiv anbietet, sucht er nun nach neuen Märkten und nebenbei Microsoft madig machen hat noch nie einer PR geschadet.

    Technisch jedenfalls gibt es keine unlösbaren Hindernisse die dagegen sprechen neue Spiele plattformunabhängig zu gestalten. Bei dem Thema alte Titel erfolgreich zu portieren ists im Grunde auch nur eine Frage ob der notwendige Kostenaufwand durch absehbare Gewinne gedeckt werden können. Ich bezweifle das Newell vorhat diesen Aufwand für sein komplettes Angebot auf sich zu nehmen.

  20. Beitrag #19
    Cadet

    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Mal hier mal dort..meist in Deutschland
    Beiträge
    35
    Danke
    0
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Ich denke das größte "Problem" für die SpieleProgger ist nach wie vor, dass es nunmal nicht DAS Linux gibt, sondern man für die jeweilige Distribution programmieren müsste. Klar, die Distris bauen meist aufeinander auf und es würden die 2-3 größten Distris reichen, aber es ist halt einfach nen Problem.
    Und solange selbst das Spieleangebot beim OSX so mager ist, würde es mich wundern, wenn Linux mehr Aufmerksamkeit bekommt.

  21. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von yourgreatestfear
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude XT2 (Samsung SSD 128GB-RBB)
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Q9550 2,83 @ 0,99 - 3,2
      Mainboard: Asus P5Q-Deluxe
      Kühlung: Coolermaster GeminII S
      Arbeitsspeicher: 4 x 2GB DDR2 PC800 CL4 Corsair XMS2 DHX
      Grafikkarte: Sapphire R7 260x OC
      Display: 30" Dell 3008WFP @2560x1600 & 22"LG @1650x1050
      Festplatte(n): 2x WD Velociraptor 300GB @ RAID 0 Intelcontroller & Samsung 400GB IDE
      Optische Laufwerke: Samsung DVD-RW/DL
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Zalman HD 160 Plus schwarz
      Netzteil: Enermax Modu 82+ 625W
      Betriebssystem(e): Win7 64Bit HP + diverse in VMware
      Browser: FF

    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Dresden - Germany
    Beiträge
    3.237
    Danke
    20
    Gedankt 53 Mal für 12 Themen
    Zitat Zitat von spiesser Beitrag anzeigen
    Ich denke das größte "Problem" für die SpieleProgger ist nach wie vor, dass es nunmal nicht DAS Linux gibt, sondern man für die jeweilige Distribution programmieren müsste. Klar, die Distris bauen meist aufeinander auf und es würden die 2-3 größten Distris reichen, aber es ist halt einfach nen Problem.
    Und solange selbst das Spieleangebot beim OSX so mager ist, würde es mich wundern, wenn Linux mehr Aufmerksamkeit bekommt.
    Falsch, man muss nicht für Distris programmieren. Man programmiert für Kernelversionen und in dem Punkt hat Linux nicht mehr Vielfalt als Windows in seinen Versionen, im Gegenteil sind die Linuxkernel doch weitaus abwärtskompatibler als die Windowskernel.

  22. Beitrag #21
    Cadet

    Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Hallöchen,
    ich habe mich ein wenig mit dem Thema Valve und Linux befasst.
    Es sieht wohl so aus als würde Valve eine Konsole entwickeln die mit x86 Hardware läuft.
    Neben den üblichen Gerüchten gibt es da einige andere Vorzeichen z.B. entwickeln sie auch ein 10-foot user interface für Steam.
    Außerdem suchen sie momentan explizit Linux Programmierer.
    Des weiteren haben sie mit Intel zusammengearbeitet um deren Treiber zu verbessern damit L4D besser unter Linux läuft.
    L4D wird auch das erste Spiel sein das portiert wird.
    Alles im allen ein sehr interessantes Thema und ich bin sehr auf die weitere entwicklung gespannt.

    Denn der Konsolenmarkt könnte mal jemand gebrauchen der die ganze Sache ein wenig durcheinander wirbelt und so neue entwicklungen dort rein bringt. Und wenn als Nebenprodukt Spiele für Linux entstehen bin ich voll dabei

  23. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470
      Mainboard: MSI Z77A-G45
      Kühlung: Boxed
      Arbeitsspeicher: 4GB Corsair Value DDR3-1333
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST15ßßDM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    3.634
    Danke
    128
    Gedankt 10 Mal für 3 Themen

    Zitat Zitat von yourgreatestfear Beitrag anzeigen
    Wer zu alt oder zu blöd ist umzudenken soll halt bei Windows bleiben oder hat einfach die falsche Distri gewählt für seinen Versuch.
    Aha, ich bin also zu alt oder zu blöd?

    Deine Wortwahl paßt nicht hierher

  24. Beitrag #23
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von yourgreatestfear
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude XT2 (Samsung SSD 128GB-RBB)
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Q9550 2,83 @ 0,99 - 3,2
      Mainboard: Asus P5Q-Deluxe
      Kühlung: Coolermaster GeminII S
      Arbeitsspeicher: 4 x 2GB DDR2 PC800 CL4 Corsair XMS2 DHX
      Grafikkarte: Sapphire R7 260x OC
      Display: 30" Dell 3008WFP @2560x1600 & 22"LG @1650x1050
      Festplatte(n): 2x WD Velociraptor 300GB @ RAID 0 Intelcontroller & Samsung 400GB IDE
      Optische Laufwerke: Samsung DVD-RW/DL
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Zalman HD 160 Plus schwarz
      Netzteil: Enermax Modu 82+ 625W
      Betriebssystem(e): Win7 64Bit HP + diverse in VMware
      Browser: FF

    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Dresden - Germany
    Beiträge
    3.237
    Danke
    20
    Gedankt 53 Mal für 12 Themen
    ... oder hast die falsche Distri gewählt.

    ansonsten spendier ich Taschentücher, wenn meine Wortwahl zu verletzend war. Ich kann nicht verstehen wieso alle aus Stolz sich einfach nicht eingestehen können etwas mal nicht beherrschen zu können. Als ob es eine Schande wäre zu blöd für etwas zu sein wird immer die Schuld auf das Produkt, die Anwendung oder die Aufgabe geschoben.

  25. Beitrag #24
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Markus Everson

    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.651
    Danke
    133
    Gedankt 155 Mal für 53 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von spiesser Beitrag anzeigen
    Ich denke das größte "Problem" für die SpieleProgger ist nach wie vor, dass es nunmal nicht DAS Linux gibt, sondern man für die jeweilige Distribution programmieren müsste.
    Wie yourgreatestfear schon gesagt hat: Da liegst Du falsch. Die Distribution ist entscheidend wenn man sich in ein GUI einfügen will oder einen Treiber programmiert. Eine Anwendung braucht aber von der Distri nichts zu wissen, die interessiert im Idealfall nichtmal der Fenstermanager.

    Steam für OSX gibts übrigens schon ne Weile. Und denkt man "Linux" etwas weiter fällt einem möglicherweise auch Android ein.
    Geändert von Markus Everson (30.07.2012 um 07:39 Uhr)

  26. Beitrag #25
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell D640
      Desktopsystem
      Prozessor: 3570K
      Mainboard: MSI Z77A GD55
      Kühlung: Noctua NH-U12P
      Arbeitsspeicher: 2x8GB DDR3 1333
      Grafikkarte: HD5850
      Display: 23" Samsung
      Netzteil: FSP Aurum 500W
      Betriebssystem(e): Suse Linux 12.3 64Bit/Win7 64Bit
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    05.01.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.025
    Danke
    159
    Gedankt 37 Mal für 9 Themen
    Ich denke, DER wesentliche Aspekt von GNs Aussage wird hier verkannt.
    Warum findet er Windows8 Scheiße?
    ...
    Mit UEFI und Appstore versucht MS an den Erfolg von Apple mit ihrer geschlossenen Plattform anzuknüpfen. Bisher ist Windows ja sehr offen - Valve steht gut da mit ihrer STEAM-Plattform.
    Was ist, wenn MS in Windows direkt eine Appstore anbietet? Genau, das ist eine starke Konkurrenz für Valve. Signierte Updates und Sicherheitszertifikate, die man evtl. von MS kaufen muss, um in Zukunft etwas auf ihren Betriebssystemen installieren zu dürfen, steigern auch nicht den Gewinn von Valve. (Was für Kosten da auf Valve genau zu kommen, weiß ich natürlich nicht, aber es ist anscheinend genug, um öffentlichkeitswirksam gegen MS zu wettern)

    In jedem Fall freue ich mich, dass STEAM, L4D2 und Serious Sam 3 für Linux angekündigt wurden (obwohl ich STEAM eigentlich kritisch gegenüber stehe).
    Mit Valve könnte das alte Henne-Ei-Problem von "Spielen unter Linux" endlich gelöst werden.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO