Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Ash-Zayr

    Registriert seit
    28.07.2003
    Beiträge
    603
    Danke
    0
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen

    2GB RAM...die alte Frage in neuem Gewand!!

    Hallo

    Es hat ja im Laufe der Zeit unzähliche Threads gegeben im Internet, ob es denn nun etwas bringt...die 2GB RAM!? Aber es lief immer darauf hinaus: NEIN!!! Ganz klar, wer nicht Video-Schnitt, Sound-Studio oder Bildbearbeitung fährt, der profitiert NULL davon...im Gegenteil, es wurde sogar von leichtem Performance-Verlust gesprochen wegen des höheren Verwaltungsaufwandes.

    Nun denn, dies alles war zu Zeiten von AthlonXP, echtem FSB und so weiter.

    Jetzt aber mit einem A64, kein FSB mehr, Speichercontroller sitzt in der CPU:

    Hat sich diese Betrachtung und Frage geändert!? Es ist Architektur bedingt jetzt anders? Bekommt man einen massiven Performance-Schub; werden die 1GB RAM zusätzlich zu dem "Pflicht-GB", was man ja hat, nun auch voll eingebunden und wirken sich aus? Wenn ja, wie lässt sich das erklären durch die neue Architektur - wenn nein, wie lässt sich das erklären? :smile:


    Ash-Zayr

  2. Beitrag #2
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    526
    Danke
    4
    Gedankt 3 Mal für 2 Themen
    Kurz und knapp: Nein. Der Software isses Leberwurst, wie
    der Speicher angebunden ist. Ob nun direkt über'n internen
    Memory-Controller, oder über's Chipset beim alten XP.

    -A

  3. Beitrag #3
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    23.10.2002
    Beiträge
    3.119
    Danke
    0
    Gedankt 149 Mal für 21 Themen
    Müsste doch aber bald soweit sein das mehr als 2GB "Pflicht" werden?!!?

    Ich mein mit meinen 512 MB komm ich schon bei einigen Games ins Straucheln und 1GB ist dann sozusagen voraussetzung...

  4. Beitrag #4
    Gast10112013
    Gast
    Ich weiss gar nicht, was das Gerede von wegen Performanceverlust soll, ich fahr mit meinen 2GB sehr gut, hab einen Xeon mit i875. Wenn man die 2GB z.Z. nicht durch Software nutzen kann, hat man immerhin die Möglichkeit, sich eine ordentliche Ramdisk zu machen, in die z.b. ein Spiel kopieren und sich über die Ladezeiten freun
    Geändert von Gast10112013 (10.02.2005 um 21:56 Uhr)

  5. Beitrag #5
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Xeon E5-1650 v2
      Mainboard: ASUS Rampage IV Extreme
      Kühlung: EK Water Blocks EK-Supreme HF
      Arbeitsspeicher: 4x 8 GB G.Skill TridentX DDR3-2400 (F3-2400C10Q-32GTX)
      Grafikkarte: 2x GeForce GTX Titan (1x Gigabyte, 1x Zotac)
      Display: 30" HP LP3065 (2560x1600)
      Festplatte(n): 2x Crucial M500 960 GB im Raid0 (Windows und Datenhalde), Crucial C300 256 GB (eigene Dateien)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax Revolution85+ 1050 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 7 Ultimate 64 Bit
      Browser: Opera
      Nethands 1: MusicIsMyLife bei Nethands
      Nethands 2: BenchBrothers bei Nethands

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    12.992
    Danke
    208
    Gedankt 1.694 Mal für 139 Themen
    Blog-Einträge
    1
    Je mehr logische Bänke, desto höher der Verwaltungsaufwand. Ob das nun über die Northbridge läuft oder direkt über den Prozessor, das ist egal.

    Ich selbst habe derzeit 4 x 512 MB in meinem Rechner stecken und muss aufgrund der 8 logischen Bänke 1T Command abschalten. Das bringt selbstverständlich einen Performanceverlust mit sich.

    Auf der anderen Seite spürt man keinen Vorteil (bin aber auch kein Hardcoreuser), jedoch auch keinen Nachteil.
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Nethands: Klick!

  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von IVIaraud3R

    Registriert seit
    18.07.2002
    Beiträge
    4.992
    Danke
    0
    Gedankt 144 Mal für 23 Themen
    ein wort zu den games: die brauchen weniger RAM, als man denkt
    HL2: 205MB + 40MB für steam (ladezeiten: fies)
    FarCry: 300MB (ladenzeiten: geht so)
    Doom3: 320MB (ladezeiten: net prickelnd)
    MoH Pacific Assault: 180MB (ladenzeiten: fies)

  7. Beitrag #7
    gast_013
    Gast
    Jo, der RAM ist nicht immer der limitierende Faktor beim Laden von Games.
    Teils ist die HDD oder einfach auch das Spiel wegen schlechter Programmierung dran schuld.

  8. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von IVIaraud3R

    Registriert seit
    18.07.2002
    Beiträge
    4.992
    Danke
    0
    Gedankt 144 Mal für 23 Themen
    Original geschrieben von PatrickG
    Teils ist die HDD ... dran schuld.
    naja, ich wieß net, also wenn ich mir die logs mit hdtach anschaue, dann hat die platte auch net wirklich was zu tun ... und ich z.B. hab nur 5400er samsungs

  9. Beitrag #9
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von kidfurydererste
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core 2 Quad Q6600@3.0GHz
      Mainboard: MSI P6N SLI-F, nForce 650i SLI
      Kühlung: Arctic Freezer Pro
      Arbeitsspeicher: 8GB (4x 2048MB DDR2 Apogee PC6400 Dual-Channel)@444MHz@1,9V
      Grafikkarte: Colorful GTX 470
      Display: 24" TFT BenQ G2400W
      Festplatte(n): 1x 1TB 32MB Cache SAMSUNG SATAII HD103UJ & 1x 320GB 16MB Cache SAMSUNG SATAII HD321KJ
      Optische Laufwerke: DVD-ROM LG GDR-H10N SATA, CD/DVDW LG GSA-H30N SATA
      Soundkarte: onboard 7.1
      Gehäuse: Coolermaster Centurion5
      Netzteil: 400 Watt bequit!
      Betriebssystem(e): MS Windows 7 Home Premium 64Bit
      Browser: IE 8 & Chrome
      Sonstiges: Logitech MXLASER + G15 nur für die eins, zwei die es interessiert...

    Registriert seit
    22.06.2002
    Ort
    hannover
    Beiträge
    572
    Danke
    2
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    also, die plattengeschwindigkeit hat doch schon einen erheblichen anteil an der ladezeit. beim spielen natürlich weniger. dies merkt man doch auch beim booten.
    !! i am not a complete idiot,
    some parts are missing !!

  10. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Kamui
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Apple MacBook ... Pro!
      Prozessor: Intel Core2Duo P8400 (2x2,26 GHz)
      Mainboard: kA
      Kühlung: Was leises
      Arbeitsspeicher: 1 x 1024 MB, 1 x 2048 MB DDR-3 Standard-RAM
      Grafikkarte: NVIDIA 9400M
      Display: Intern 13,3"-LED-1280x800, extern 1680x1050- 20" Viewsonic VX2025WM (P-MVA)
      Festplatte(n): Samsung M7, 500 GB, 5400rpm, extern 1 TB Trekstor maxi g.u
      Optische Laufwerke: Superdrive
      Soundkarte: Apple-Standard / Teufel Concept C
      Gehäuse: Apple Aluminium-Unibody
      Netzteil: Apple 65 W
      Betriebssystem(e): Mac OS X 10.6, in VM Windows 7 Professional
      Browser: Chrome. (Safari mit Glims)
      Sonstiges: Eine hervorragende Ergänzung zu meinem Palm Pre.
      Nethands 2: J.C. bei Nethands

    Registriert seit
    14.09.2003
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.675
    Danke
    68
    Gedankt 1 Mal für 1 Thema
    Original geschrieben von IVIaraud3R
    naja, ich wieß net, also wenn ich mir die logs mit hdtach anschaue, dann hat die platte auch net wirklich was zu tun ... und ich z.B. hab nur 5400er samsungs
    Jo was nervt denn dann so

    Ich mein, ich hab mit meiner jetztigen Config auch Ladezeiten, die ich nicht fair finde- z.B. in Vampire- Bloodlines, Dumm3 (Demo, ich gebs zu), Far Cry.
    Find ich doof
    There once was a time I was shure of the bond .. - Vienna Teng

    Who we are is but a stepping stone to what we can become.

    früher litten wir an verbrechen, heute an gesetzen - tacitus
    In der Einfachheit liegt die höchste Vollendung.
    Kein Volk sollte seine Regierung fürchten- die Regierung sollte ihr Volk fürchten.

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Ole
    Registriert seit
    25.01.2003
    Beiträge
    7.160
    Danke
    74
    Gedankt 135 Mal für 38 Themen
    Najo, also der Wechsel von 512MB auf 1GB bei langsamerem Takt, schlechteren Latenzen und ohne DC haben sich bei mir nur positiv bemerkbar gemacht, Stichwort: Forgotten Hope. Aber das 2GB mehr bringen, glaub ich nicht wirklich. Soviel kann ein Spiel gar nicht in den Speicher hauen... (Mal sehen wie lange die Aussage gültig ist...)
    Mein System - bei Nethands-----Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW

    Schleswig-Holstein, meerumschlungen,
    Deutscher Sitte hohe Wacht.

    Wahre treu, was schwer errrungen,
    Bis ein schön'rer Morgen tagt!

    Schleswig-Holstein, stammverwandt,
    Wanke nicht mein Vaterland.

  12. Beitrag #12
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    23.10.2002
    Beiträge
    3.119
    Danke
    0
    Gedankt 149 Mal für 21 Themen
    Öhm mal ne Frage... Dieses 1T Command?!?

    Wo bei CPU-Z steht das ALso bei mir ist das niedrigste
    CAS: 2
    RAS to CAS: 3
    RAS: 3
    TRAS: 7
    TRC: 7
    DRAM Idle Timer: 16

    Aber nüscht mit 1 ?!?

  13. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Kamui
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Apple MacBook ... Pro!
      Prozessor: Intel Core2Duo P8400 (2x2,26 GHz)
      Mainboard: kA
      Kühlung: Was leises
      Arbeitsspeicher: 1 x 1024 MB, 1 x 2048 MB DDR-3 Standard-RAM
      Grafikkarte: NVIDIA 9400M
      Display: Intern 13,3"-LED-1280x800, extern 1680x1050- 20" Viewsonic VX2025WM (P-MVA)
      Festplatte(n): Samsung M7, 500 GB, 5400rpm, extern 1 TB Trekstor maxi g.u
      Optische Laufwerke: Superdrive
      Soundkarte: Apple-Standard / Teufel Concept C
      Gehäuse: Apple Aluminium-Unibody
      Netzteil: Apple 65 W
      Betriebssystem(e): Mac OS X 10.6, in VM Windows 7 Professional
      Browser: Chrome. (Safari mit Glims)
      Sonstiges: Eine hervorragende Ergänzung zu meinem Palm Pre.
      Nethands 2: J.C. bei Nethands

    Registriert seit
    14.09.2003
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.675
    Danke
    68
    Gedankt 1 Mal für 1 Thema
    Guck mal bei Everest
    edit:
    There once was a time I was shure of the bond .. - Vienna Teng

    Who we are is but a stepping stone to what we can become.

    früher litten wir an verbrechen, heute an gesetzen - tacitus
    In der Einfachheit liegt die höchste Vollendung.
    Kein Volk sollte seine Regierung fürchten- die Regierung sollte ihr Volk fürchten.

  14. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von IVIaraud3R

    Registriert seit
    18.07.2002
    Beiträge
    4.992
    Danke
    0
    Gedankt 144 Mal für 23 Themen
    Original geschrieben von kidfurydererste
    also, die plattengeschwindigkeit hat doch schon einen erheblichen anteil an der ladezeit. beim spielen natürlich weniger. dies merkt man doch auch beim booten.
    öhm, sorry, aber flotte platten rentieren sich dann, wenn sie was zu tun ham. beim booten bzw. beim start von Windows is aber nix zu tun ... außerdem werden nur tonnen kleine dateien geladen. da juckts net, ob man ne neue 7200er oder ne 5400er hat. beim start von windows ist eh entscheiden, was und wieviel geladen werden muss.
    ne 7200 macht sich dann gut, wenn man viele große dateien kopieren/verwalten muss.

  15. Beitrag #15
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    25.06.2003
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    354
    Danke
    1
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    @IVIaraud3R:

    full ack, dass die Ladezeiten bei einigen Games teilweise elendig lang sind...
    aber die Ladezeit verkürtzt sich bei mir mit 1GB Speicher statt 512 MB von 1:35 min auf 40 Sekunden bei HL2.
    Eigentlich müssten die 240 MB ja locker in den Speicher passen und gleich schnell geladen sein, de fakto sind sie das bei mir aber nicht

    Greetz Helli
    Helli was here
    www.wogendesschicksals.de

  16. Beitrag #16
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von larsbo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: PhenomII X4 965
      Mainboard: Asus M4A79T deluxe
      Kühlung: Scythe Mugen2
      Arbeitsspeicher: 16GB, 4x4GB Kingston ValueRam PC3-10600 CL9 ECC
      Grafikkarte: nVidia GTX560ti
      Festplatte(n): Gskill PhoenixPro 120GB SSD, 2xWD Caviar Blue 640GB, 4xHitachi 160GB an HighPoint RR2320 Raid5
      Optische Laufwerke: altes Toshiba DVD-Rom, Plextor PX-B940SA
      Soundkarte: on-board
      Gehäuse: Antec P193
      Netzteil: Enermax Modu82+ 625W
      Betriebssystem(e): Win7pro 64

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    5.357
    Danke
    12
    Gedankt 5 Mal für 4 Themen
    Das ein "erhöhter Verwaltungsaufwand" bei 2GB zu einem langsameren System führt, dürfte wohl ein Märchen sein. Selbst der Unterschied 1T Command rate vs. 2T dürfte nur mess- aber nicht spürbar sein. Und mit den 1GB Riegeln mit 512Mbit Chips dürfte auch 1T-Betrieb bei vielen Boards klappen.
    Wenn eine Anwendung mit 2GB wirklich was anfangen kann, wird sie auch schneller laufen, sonst halt nicht. 1GB reichen für fast alles aus. Auch Video-Schnitt-Anwendungen für den Hausgebrauch brauchen nicht mehr. Da wird eh von der Festplatte gestreamt. Photoshop mit sehr großen Bildern und vielen Ebenen, da dürfte 2GB durchaus was bringen. Oder halt mehrere speicherhungrige Anwendungen parallel.
    Und unter 32bit Anwendungen ist dann übrigens mit 2GB eh Schluss. Mehr kriegt ein Prozess unter XP eh nicht.

  17. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von i_hasser

    Registriert seit
    06.06.2002
    Ort
    IO 0x60
    Beiträge
    13.562
    Danke
    5
    Gedankt 10 Mal für 3 Themen
    Original geschrieben von IVIaraud3R
    öhm, sorry, aber flotte platten rentieren sich dann, wenn sie was zu tun ham. beim booten bzw. beim start von Windows is aber nix zu tun ... außerdem werden nur tonnen kleine dateien geladen. da juckts net, ob man ne neue 7200er oder ne 5400er hat. beim start von windows ist eh entscheiden, was und wieviel geladen werden muss.
    ne 7200 macht sich dann gut, wenn man viele große dateien kopieren/verwalten muss.
    Gerade beim Windowss Start macht sich sehr stark die Transferrate der HDDs bemerktbar, wodurch sich die 7200rpm HDDs hier deutlich von den 5400rpm HDDs absetzen. Besonders merkst du das mit einem Raid, jeder der sich ein Raid0 anschafft ist erstmal erstaunt wie schnell die Kiste bootet. Das wars dann aber auch schon, ansonsten verändert sich da nicht viel.

    Bei so wenig Ram wird die HDD auch oft zum Swappen herangezogen, wesswegen sich da eine mit niedriger Zugriffszeit besonders positiv hervortut.
    Lehrmeinungen sind auch nur Meinungen

    http://validator.w3.org/check?uri=www.planet3dnow.de

  18. Beitrag #18
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von IVIaraud3R

    Registriert seit
    18.07.2002
    Beiträge
    4.992
    Danke
    0
    Gedankt 144 Mal für 23 Themen
    Original geschrieben von i_hasser
    Gerade beim Windowss Start macht sich sehr stark die Transferrate der HDDs bemerktbar, wodurch sich die 7200rpm HDDs hier deutlich von den 5400rpm HDDs absetzen. Besonders merkst du das mit einem Raid, jeder der sich ein Raid0 anschafft ist erstmal erstaunt wie schnell die Kiste bootet. Das wars dann aber auch schon, ansonsten verändert sich da nicht viel.

    Bei so wenig Ram wird die HDD auch oft zum Swappen herangezogen, wesswegen sich da eine mit niedriger Zugriffszeit besonders positiv hervortut.
    ja aber die transferrate is doch wurscht, es is doch net so, als dass hunderte von MB durch die gegend geschaufelt werden müssten!!?!?!?
    in meinem windows-ordner sind tatsächlich 5 dateien, die größer als 10MB sind ... von denen, die nur wenige KB groß sind, will ich erst gar net reden.
    und wenn mich net alles täuscht, liegt der hauptunterschied vonner 5400er und ner 7200er doch darin, dass die 7200er ihre stärken dann ausspielt, wenns darum geht schnellstmöglich große datenmengen (am besten große dateien) zu schaufeln.

  19. Beitrag #19
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von i_hasser

    Registriert seit
    06.06.2002
    Ort
    IO 0x60
    Beiträge
    13.562
    Danke
    5
    Gedankt 10 Mal für 3 Themen
    Allgemein kann man sagen, dass wenn 2 HDDs identische Cache-Strategien und identische Plattergrößen haben, die 7200rpm HDD ungefähr um den Faktor 7200/5400 schneller als eine 5400rpm HDD ist.

    Die Transferrate steigt bei gleicher Plattergröße linear mit der Drehzahl, und die Zeit bis ein und derselbe Sektor 2mal unter dem Lesekopf durchgeht läuft umgekehrt proportional.

    In den seltenen Fällen wo es wirklich an der Kopfbewegung liegt, ist die 7200er nicht ganz so schnell.


    Die Frage ist auch nicht unbedingt wie groß die einzelnen Dateien sind, sondern wie das Verhältnis von sequenziellem Lesen zu Zugriffen ist.

    Also wenn eine 5400rpm HDD mit 40MB/s beim Starten eben im Schnitt mit 20MB/s ließt, dann macht da eine 5400rpm HDD mit 80MB/s (hypothetisch) eine deutlich bessere Figur, weil sie nur 75% der Zeit braucht (die Hälfte der gesamten Zeit gehen durch Lesen drauf, und das packt die 80MB/s HDD 2mal so schnell).


    7200rpm HDDs haben nun zudem noch eine bessere Zugriffszeit - das ist ja auch der Grund wieso man in Servern 15krpm HDDs verbaut .



    Such einfach mal ein paar Raid0 Threads raus, ist bekannt, dass Windowss am Anfang ziemlich Bandbreitenabhängig reagiert.
    Lehrmeinungen sind auch nur Meinungen

    http://validator.w3.org/check?uri=www.planet3dnow.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO