Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Moderation
    Moderation
    Avatar von Mari
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1090T
      Mainboard: GA-MA 790XT-UD4P
      Kühlung: TT Silent Tower II (Halterung Eigenbau)
      Arbeitsspeicher: 8 GB 1333 Kingstone
      Grafikkarte: Gigabyte 6850 OC
      Display: HP w2207
      Festplatte(n): div. Seagate
      Optische Laufwerke: DVD-Brenner (Samsung 16x)
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Casetek MocanoX
      Netzteil: BeQuiet 520W
      Betriebssystem(e): WIN 7 Pro
      Browser: Opera 16
      Sonstiges: KabelBW CK 16Mbit/s ; Router: SMCWGBR14-N

    Registriert seit
    07.12.2001
    Ort
    BB
    Beiträge
    5.455
    Danke
    69
    Gedankt 31 Mal für 11 Themen

    Übersicht der Router-Modelle für den Einsatz am Kabelanschluss (Kabelmodem)

    Router die an ein Kabelmodem angeschlossen werden können

    Die folgenden Auflistung von Routern, soll die Auswahl an Geräten erleichtern und Gewissheit schaffen, ob das bestehende Gerät für einen Anschluß an einem Kabelmodem geeignet ist.
    Einige Hersteller liefern zu ihren Geräten nur spärliche Informationen, was eine Auswahl sichtlich erschwert.
    Da die meisten Kabelmodems über einen USB 1.0 Anschluß verfügen und durch dies eine sehr geminderte Leistung zu erwarten ist, wurden USB Router nicht ausgenommen.

    Um einen Router an einem Kabel Internet Anschluß betreiben zu können, sollte sich als Mindestvoraussetzung die dynamische IP auswählen lassen und ein WAN-Port vorhanden sein.
    Bei ADSL Geräten, wie es bei der AVM Fritz!Box der Fall ist, muß das ADSL Modem abgeschaltet werden. Ansonsten ist der Betrieb an einem Kabelmodem nicht möglich.
    Geräte der Firmen Telekom, Arcor und anderen ADSL Anbieter sind bis auf wenige Ausnahmen nicht für Kabel Internet (HSi) geeignet.
    Um einen Router an einem PC, MAC X-Box & Co. betreiben zu können, sollte das Gerät über einen Netzwerkanschluß (RJ-45) verfügen. Bei neueren Geräten gehört dies bereits zum Standart. Ältere Geräte lassen sich mit einer Netzwerkkarte nachrüsten.
    Auch lassen sich die Geräte bei geeigneter Hardware über ein WLAN Modul betreiben.
    Ein Switch/Hub ist kein Routerersatz. Diese Geräte können nicht an einem Kabel Modem betreiben werden.

    Die Liste ist zur Zeit nicht vollständig, wird aber regelmäßig erweitert.
    Zu Fragen, Änderungs- und Erweiterungsvorschläge stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Wie jetzt festgestellt wurde, sind einige Routermodell nicht für eine Eingangsgeschwindigkeit oberhalb von 10MBit/s ausgelegt (siehe ²/³).
    Deshalb ist darauf zu achten, dass der WAN Dateneingang die Kennzeichnung 100/1000 MBit besitzt.

    Alle fettgedruckten Herstellernamen sind verlinkt und führen auf die jeweilige Herstellerseite, woraus Sie weitere gerätespezifischen Informationen erhalten.

    Informationen zum WLAN Standart 802.11:

    802.11a: Sendet mit bis zu 54 MBit/s
    Datendurchsatz netto: 23 MBit/s
    Wird vornehmlich von AccessPoints benutzt ( Bsp. Büro, Konferenzen).
    Hohe Nutzeranzahl (64 Stück pro AP)
    Nachteil: nach 25 Meter stark abfallende Werte.
    Max. ideale Reichweite: IN 35m, OUT: 120m

    802.11b: Sendet mit bis 11 MBit/s
    Datendurchsatz netto: 4,3 MBit/s
    Hohe Reichweite, wird oft bei Hot-Spots benutzt.
    Max. ideale Reichweite: IN 38m, OUT: 140m

    802.11g: Sendet mit bis 54 MBit/s
    Datendurchsatz netto: 19 MBit/s
    Hohe Reichweite und hoher Datendurchsatz. Um dies nutzen zu können,
    müssen ausschließlich 802.11g innerhalb des Netzwerkes verwendet werden.
    Erkennt das Sendegerät ein 802.11b Gerät innerhalb des Netzwerkes, wird wird ein Prüfprozess gestartet, welches den Datendurchsatz minimiert.
    Benutzer müssen sich die Bandbreite teilen.
    Max. ideale Reichweite: IN 38m, OUT: 140m

    802.11n: Sendet mit bis 300 MBit/s
    Datendurchsatz netto: 74 MBit/s
    Offiziell nicht zertifizierter Standart (MiMo) der auch unter der Bezeichnung Draft-N läuft.
    Max. ideale Reichweite: IN 70m, OUT: 250m
    Mögliche offizielle Zulassung: 2009
    Auch bekannt unter der Bezeichnung Draft-N (2.0)

    Die maximale drahtlose Signalrate leitet sich aus den theoretischen Spezifikationen des Standards IEEE 802.11 ab.
    Der tatsächliche Datendurchfluss und die Reichweite sind vom Netzwerkverkehr, der Beschaffenheit der Gebäudematerialien, auftretenden Interferenzen und anderen Bedingungen abhängig.
    Auch ein Austausch der Antennen (High-Gain) kann zu einer Reichweitenerhöhung führen.


    Preistip:
    Einige Kabel Provider (Kabel BW, Telecolumbus, etc.) beginnen mit der Umtstellung auf Docsis 3.0. Diese Technologie erlaubt es, einen Datendurchsatz von über 100 Mbit/s zu fahren.
    Nicht alle Router sind auf die Geschwindigkeit ausgelegt. Bei einem Geräteneukauf ist darauf zu achten, dass der WAN Eingang eine Gigabit (GBit) Schnittstelle aufweist.



    APPLE

    AirPort Express
    AirPort Extreme
    Apple TimeCapsule


    AirLive (Ovislink)

    kabelgebunden

    IP-1000R
    IP-2000VPN (VPN)

    kabellos

    WL-1500 R (b/g)
    WL-5480P (b/g)
    WL-5480PAP (b/g, AP)
    WT-2000R (b/g)
    WMM-3000R (b/g)


    Allnet

    kabelgebunden

    ALL1297

    kabellos

    ALL0287 (b/g)


    AVM

    kabellos

    FRITZ!Box Fon WLAN 7570 VDSL
    FRITZ!Box Fon WLAN 7390
    FRITZ!Box Fon WLAN 7340
    FRITZ!Box Fon WLAN 7320
    FRITZ!Box Fon WLAN 7270 (b/g/n, DECT, USB, VoIP) *
    FRITZ!Box Fon WLAN 7240 (b/g/n, DECT, USB, VoIP)
    FRITZ!Box Fon WLAN 7170 (b/g/n, VoIP, DECT, USB) * S
    FRITZ!Box Fon WLAN 7170 SL (b/g, DECT, USB) *
    FRITZ!Box Fon WLAN 7141 (USB) *
    FRITZ!Box Fon WLAN 7140 (USB) *
    FRITZ!Box Fon WLAN 7140 SL (USB) *
    FRITZ!Box Fon WLAN 7113
    FRITZ!Box Fon WLAN 7112
    FRITZ!Box Fon WLAN 7050 ²
    FRITZ!Box Fon WLAN
    FRITZ!Box WLAN 3270 (b/g/n, USB)*
    FRITZ!Box WLAN 3370 (b/g/n) (GB [WAN] LAN)
    FRITZ!Box Fon 5140
    FRITZ!Box Fon 5050
    FRITZ!Box Fon 5012
    FRITZ!Box Fon 5010
    FRITZ!Box Fon 5010 SL
    FRITZ!Box Fon


    S Bitte beachten Sie: Liegt die Seriennummer Ihrer FRITZ!Box Fon WLAN 7170
    - in dem Bereich -Buchstabe-xxx.221.00.***.***
    - oder zwischen -Buchstabe-xxx.228.00.000.001 und -Buchstabe-xxx.228.00.187.671
    - oder zwischen -Buchstabe-xxx.229.00.000.001 und -Buchstabe-xxx.229.00.004.641
    ist dieses Modell nicht Internet-via-LAN1-fähig





    Voraussetzungen der Fritz!Box für den Betrieb an einem Kabel-, bzw. xDSL Modem

    Anleitung zur Einrichtung der Fritz!Box an einem Kabelmodem
    FRITZ!Box am Kabelanschluss Service-Portal
    VPN Service-Portal
    WLAN-Funktion komfortabel ein- und ausschalten

    Bitte bei der Fritz!Box die Option "Traffic Shaping" ausschalten.




    ASUS

    kabelgebunden

    RX3042H (DUAL WAN, USB)
    RX3041 (4 P-Switch)
    RX3141 (4 P-Switch)
    RX3041H
    SL200 (2xVPN)
    SL500 (5xVPN)
    SL1000 (25xVPN)
    SL1200 (50x VPN)

    kabellos

    RT-N11 (n)
    WL-500g PREMIUM (b/g, 2xUSB 2.0, Download Machine)
    WL-500b (b, USB 1.1, Parallel Port)
    WL-500g Deluxe (b/g, USB 2.0)
    WL-500 gP V2 (g/b, 2xUSB)
    WL-500W & WL-100W Adapter (b/g/n, 2x USB 2.0, WLAN Karte)
    WL-520g (b/g/g+)
    WL-520gC (b/g, WiFi)
    WL-520gU (b/g, WiFi, USB 2.0))
    WL-550gE (g/g+, spez. Managment)
    WL-700gE (g/b, 1xIDE, 3xUSB 2.0, ausbaufähig intern 160/250 GB HDD)

    Nicht mehr hergestellt:
    WL-529gU

    Belkin

    kabelgebunden

    F5D5231de4 (Games, B.breite zuordenbar)

    kabellos

    N1 Vision F5D8231ed4 (g/n, Games, HD-Stream)

    F5D8232ea4 (g/n, GBit/s LAN, Bandbreite Statusanzeige!)
    F5D8233de4 (g/n, Games)
    F5D8235ed4 (n+, USB)
    F5Z0084ed (b/g/n+, USB, Starter-Kit)
    F5Z0083ed (b/g/n, USB, Starter Kit)
    F5Z0141ed (n, USB, Starter Kit, Enhanced Router )
    F5D8236ed4 (GBit WAN/LAN b/g/n)
    F5D9230de4 (b/g+ MiMO, Games, WiFi)
    F5D7633de4B (b/g+, WiFi)
    F5D7230de4 (b/g)
    F5D7234ed4 (b/g)
    F5D7330de (b/g, Gaming Router)
    F5D7132de (b/g, Range Extender ~100m)
    F6D4230ed4 (b/g)
    F6D6230ed4 (b/g/n Dualband, USB, Torrent Manager)


    Billion

    BiPAC 6600

    Bintec

    R1200 (ISDN Backup)
    R1200w (b, ISDN Backup)
    R1200wu ( ISDN Backup und UMTS/HSDPA Option)


    Buffalo

    kabellos

    WZR-AG300NH (Dualband b/g/n, Gbit WAN/LAN, AP, Games)
    WZR-AGL300NH (Dualband b/g/n, Gbit)
    WZR-G300N (b/g/n, AP)
    WZR-G300NH (AP, Gbit WAN/LAN)
    WHR-HP-AG108 (a/b/g, AP, High Gain Antenne)
    WHR-HP-G54 (b/g)
    WHR-G125 (b/g/g+)

    Interessante Firmware: Tomato Firmware ***


    Digitus

    kabelgebunden

    DN-11004-O (USBPP)
    DN-11009 (Prinserver)

    kabellos

    DN-7017 (b/g, dtFW)
    Dn-7019 (b/g)
    DN-7039-A (b/g Super G)
    DN-7039-B (b/g/Super G)
    DN-7049 (b/g)
    DN-7059 (b/g/n)
    DN-7059-1 (b/g/n)


    D-Link

    kabelgebunden

    DIR-100 Rev. A (DDS 68/78 )
    DI-804HV (Gigabit LAN, ISDN/56k, VPN)


    kabellos

    DIR-300 Rev. A (DDS 57,84/49,60)
    DIR-320 (b/g, USB)
    DIR-505 (b/g/n USB, Acess-Router)
    DI-524 Rev. B (b/g, DDS 62,8/62,8 )
    DI-524 UP (USBPP, DDS 67,04/64,04)
    DI-624 Rev. D (g, DDS 53,28/43,28 )
    DI-634 M Rev. B (DDS 60/54,12)
    DIR-615 (b/g/n)
    DIR-635 Rev. B (b/g/n, USB 1.1, Games, dtFW, DDS 62,8/62,8 )
    DIR-636L
    DIR-655 (b/g/n, USB 2.0, Games, Gbit WAN/LAN, dtFW,DDS 266/267)
    DIR-685 (b/g/n, Gbit WAN/LAN, USBPP,digi- Bilderrahmen)
    DI-784 (Dualband, a/b/g)
    DIR-825 (b/g/n, 2x USB, GbitWAN/LAN)
    DIR-855 (b/g/n, USB, GbitWAN/LAN)
    DVA-G3342SD –HorstBox (wichtig FW 2.091! – b/g, analog/ISDN Fon, 2xUSB)


    DGL-4300 Gaming Router (b/g, Gbit LAN, Games, DDS 62,8/55,04)

    Nicht mehr erhältliche D-Link Geräte:

    DI-304, DI-514, DI-614, DI-604, DI-624+, DI-714,
    DI-714 P+, DI-724 P+, DI-707 P, DI-774, DI-824 VUP
    DI-824+, DIG-4100,

    DI-Router Installationsanleitung für einen Kabel Internetzugang
    D-LINK Forum
    Pit-Homepage
    Firmware Emulator

    DrayTek

    kabellos

    Vigor 2200 VG (g, VoIP) ²
    Vigor 2200 V (VoIP) ²
    Vigor 2200 Eplus (16x VPN) ²
    Vigor 2110Vn (b/g/n, VoIP, USB, DDS 70/70)
    Vigor 2110n (b/g/n, USB, DDS 70/70)
    Vigor 2910 (Dual WAN, USB PP) ³
    Vigor 2910 G (108 Mbit WLAN) ³
    Vigor 2910 I (ISDN Fallback) ³
    Vigor 2910 V (2x VoIP) ³
    Vigor 2910 VG (g, 2x VoIP,) ³
    Vigor 2910 VGI (g, 2x VoIP, ISDN Fallback) ³
    Vigor 2930 VS (g, 2xVoIP, ISDN-, analoge Tel., 100xVPN) ³
    Vigor 2950 (Dual WAN, 5x Gigabit Ethernet)
    Vigor 2950 i (Dual WAN, 5x Gigabit Ethernet, ISDN)
    Vigor 3300 V (200xVPN, Profigerät)

    Folgende Modelle werden nicht mehr hergestellt:

    2100 VG (b/g, VoIP); 2100 G (AP, USB PP); 2200 V (VoIP)
    2200 VG (VoIP); 2900 (USB PP); 2900 I (USB PP); 2900 G (USB PP)
    2900 GI (USB PP); 2900 V (2x VoIP Anschlüsse, USB PP)
    2900 VI (VoIP); 2900 VGI ( Dual WAN, VoIP, Small Business Router)


    Edimax

    kabelgebunden

    BR-6104K (DDS 40, 4 P-Switch)
    BR-6104KP (2x USB 1.1 (USBPP), Porttrigger)
    BR-6214k

    kabellos

    BR-6204Wg (b/g)
    BR-6304Wg (b/g, Porttrigger,VPN)
    BR-6324nL (b/g/n)
    BR-6216Mg (b/g, Porttrigger)
    BR-6424n (n)
    BR-6226n (b/g)
    BR-6504n ( b/g/n, Porttrigger)
    BR-6574n (b/g/n Gbit WAN/LAN)
    BR-6215SRg (b/g, 2xUSBPP, NAS, Apple File Sharing)
    3G-6200Wg (b/g, USBPP)
    3G-6200n (b/g/n, USBPP)

    GIGABYTE

    kabellos

    GN-BR03GM
    GN-BR30N-RH (b/g/n)
    GN-BR31NE-RH (n)
    GN-BR03GM (b/g)

    Legend QDI siehe Zyxel


    Linksys (Cisco Systems)

    kabelgebunden

    BEFSR41
    BEFSR81 (8-Port Switch)
    BEFSX41 (VPN, Business)
    BEFVP41 (VPN, Switch)
    RV042 (VPN, Switch)
    RVL200 (VPN, SSL, IPSec, Switch)
    RVS4000 (VPN, Gbit LAN)


    kabellos

    WRT54G *²
    WRT54G3G *²
    WRT54GC *²

    WRT54GL *²
    WRT54GS *²
    WRT54GC *²
    WRT54GR *²
    WTR54GS (VPN, Speed-Booster) *²


    WRT150N
    WRT160N (b/g/n)
    WRT160NL (b/g/n, USB)
    WRT300N (AP)
    WRT320N (Dualband, b/g/n, Gbit LAN)
    WRT350N (AP, Gbit WAN/LAN)
    WRT610N (Dualband, b/g/n, GbitLAN)
    WRVS4400N (Gbit LAN, VPN)

    Interessante Firmware: Tomato Firmware ***
    Linksys Emulator


    LANCOM

    kabelgebunden:

    DSL/I-10+

    kabellos:

    LANCOM 1611+ (opt. VoIP)
    LANCOM 1711 /b/g, VPN)
    LANCOM 1721+ VPN (b/g/n, VPN)
    LANCOM 8011 (b/g, VPN)


    Level-One

    kabelgebunden

    FBR-1418TX ²
    FBR-4000

    kabellos

    WBR-3405TX
    WBR-3408 (b/g, QoS)
    WBR-5400 (b/g)
    WBR-6000 N_One (b/g/n)
    WBR-6001 N (b/g/n)
    WKS-3000N (b/g/n)
    WAP-3000 (b/g)


    Longshine

    kabelgebunden

    LCS-IR2114A

    kabellos

    LCS-WR5-2214-A
    LCS-WR-2114M


    MSI-Computer

    kabellos

    RG54SE [MS-0046 ]
    RG54GS2 [MS-6822] (b/g, USBPP)
    RG54G3 [MS-6848]
    RG60SE
    RG60G (b/g)
    MSI RG70SE 11n (b/g/n)
    Router RG300EX (b/g/n, Gbit WAN/LAN)
    RG300EX Lite (b/g/n)

    Netgear

    kabelgebunden

    FVS114 (8xVPN)
    FVS 318 (8xVPN)
    FVS 336 (25xVPN, Gbit LAN)
    FVS 538 (50xVPN, Gbit LAN)
    RP614 <-- auf die Version achten,
    meist sehr geringe Bandbreite (v1-4)


    kabellos

    FVG318 (g, 8xVPN)
    KWGR614 (b/g)
    WGR614 (b/g)
    WGB111 (Starter Kit WGR 614)
    WGR614L (Open Source Guide, b/g)
    FWG114P
    WNR1000 (Rangemax
    WNR2000 (b/g/n)
    WNDR3300 (Dual b/g/n)
    WNR3500 (b/g/n, Gbit WAN/LAN))
    WNR834B (b/g/n)
    WPN824 (Rangemax)


    Siemens

    kabellos

    Gigaset SE505
    Gigaset SE366
    Gigaset SE361
    Gigaset SE551
    Gigaset SE366 (b/g/n, IP-TV, HD Stream)


    Sitecom

    DC-202

    kabellos

    WL-153 (b/g)
    WL-160 (b/g)
    WL-161(b/g)
    WL-173 (b/g)
    WL-176 (b/g, 2xUSB)
    WL-183
    WL-303
    WL-306 (gBit, b/g/n)
    WL-308 (GBit WAN/LAN, b/g/n)
    WL-328 (Dual, b/g/n)
    WL-312 (b/g/n)
    WL-340 (b/g/n)
    WL-341 (b/g/n)
    WL-342 (b/g/n)

    Die Modelle WL 340-342 unterscheiden
    sich an der Anzahl der internen Antennen


    Philips (Consumer)

    kabellos

    SNB6500/00 (b/g)
    SNK5600/00 (b/g, USB Adapter)
    SNR6500/00 (b/g)


    SMC

    kabelgebunden

    SMCBR21VPN (Dual WAN, VPN)

    kabellos

    SMCWBR14-G2 EU
    SMCWBR14-N2 (b/g/n)
    SMCWBR14S-N (b/g/n)
    SMCWBR14S-N2 (b/g/n)
    SMCWBR14-3GN
    SMCWGBR14-N (Gbit WAN/LAN b/g/n, USBPP) *
    (Baugleich mit TRENDNet TEW-633GR) *


    Telekom

    W900 V


    TRENDnet

    kabelgebunden

    TWG-BRF114
    TW100-BRF114 (Gbit WAN/LAN)
    TW100-BRV204
    TW100-BRV304
    TW100-S4W1CA
    TW100-BRV204 (10 VPN, Firewall)
    TW100-BRV224 (70 IP-Sec., 10 VPN, Firewall, DUAL WAN)
    TW100-BRV304 (VPN, Firewall)
    TEW-691GR (Version v1.0R) (b/g/n) * Link zum Emulator

    kabellos

    TEW-511BRP
    TEW-452BRP (b/g)
    TEW-435BRM
    TEW-631BRP (b/g)
    TEW-632BRP (b/g/n)
    TEW-633GR* (b/g/n, Gbit WAN/LAN)
    (Baugleich mit SMCWGBR14-N*, jedoch ohne USBPP)
    TEW-639GR (b/g)
    TEW-672GR (DUAL b/g/n, Gbit WAN/LAN)

    Trendnet Emulator (testen der Firmware)



    TP Link

    kabelgebunden

    TL-R402M
    TL-R460
    TL-R860 (8 Port Switch)
    TL-FR5300
    TL-FR1000

    kabellos

    TL-WR542G (AP, b/g)
    TL-WR543G (AP, b/g)
    TL-WR300KIT (s. (TL-WR841ND + TL-WN821N)
    TL-WR54KIT (s. TL-WR340G + TL-WN321G)
    TL-WR340G (b/g)
    TL-WR543G (b/g)
    TL-WR541G (b/g)
    TL-WR542G (b/g)
    TL-WR641G (b/g)
    TL-WR642G (b/g)
    TL-WR740N (b/g/n lite)
    TL-WR741ND (b/g/n lite)
    TL-WR743ND (AP, b/g/n lite)
    TL-WR841N (b/g/n)
    TL-WR841ND (b/g/n)
    TL-WR941ND (b/g/n)
    TL-WR1043ND (b/g/n, Gbit WAN/LAN)



    Zyxel

    Geräte aus dem Hause Zyxel werden auch unter dem Namen „Legend QDI“ angeboten.

    kabelgebunden

    P-324
    P-334
    P-335 (USBPP. VPN)
    P-335 Plus (MBM [GAMES], P2P [BT/emule], MSN Video, USBPP)
    Zywall-2Plus


    kabellos
    G-2000 Plus v2 (b/g, Int. PEAP-Server)
    NBG-318S (b/g, HomePlug)
    NBG-415N (b/g,n)
    NBG-510S (g, SSL-VPN)
    NBG 334W (g)
    NBG-317 (b/n lite, WLAN manuell)
    NGG 318S (g, Home Plug AV)
    NBG 334S (e)
    NBG-420n (b/n, 2xVPN)
    NBG-460N (b/n, WEB-GUI, 2xVPN)


    Maximale Bandbreite von Zyxel Routern: Zyxel Support


    Sonstiges:

    Game-Ports freischalten:

    Einige Onlinegames benötigen zum reibungslosen Betrieb bestimmte Ports.
    Bei einer Routerfirewall sind gewöhnlich diese Ports gesperrt.
    Um das Öffnen nicht zum einem Kreuzfeldzug ausarten zulassen,
    hat die Seite Port Forwarding einige Hilfen zum jeweilgen Spiel zusammengestellt.

    Routerüberwachung:

    Tool zur Kontrolle Ihres Routers: RouterControl

    Empfehlenswerter WLAN Draft-N Tests vom Institut für Rundfunktechnik GmbH (München)

    Offene Ports finden mit: Port Scan.


    Zu Fragen, Änderungs- und Erweiterungsvorschläge stehe ich gerne zur Verfügung.


    Mari


    Glossar:

    USBPP --> USB Print Port
    kabelgebunden --> kein WLAN
    kabellos --> mit WLAN
    WLH --> WLAN-Zeitschaltfunktion / Nachtabschaltung
    AP --> Access Point
    * --> WLAN extern abschaltbar
    *** --> Anwendung auf eigenes Risiko
    ² --> WAN < 12/16MBit/s
    *² --> WAN < 25 Mbit/s
    ³ --> WAN < 30 Mbit/s
    a/b/e/g/n --> WLAN 802.11 x Standart
    Games --> Multimediaoberfläche für bevorzugte Dienste
    Porttrigger --> s. Games
    dtFW --> deutschsprachige Oberfläche/Firmware
    DDS --> Datendurchsatz (UP/Down, NAT) in MBit


    Alle Angaben ohne Gewähr
    Stand: 10/09
    Vervielfälltigung nur mit Genehmigung

    Dank an:
    [P3D] Makai Stealth
    D-Link Support (D)


    Bei Fragen zu den Geräten und zur Technik, bitte ich hier im Forum ein neues Thema zu eröffnen.

  2. Die folgenden 14 Benutzer sagen Danke zu Mari für diesen nützlichen Beitrag:

    Axtmörder (22.10.2008), DerStabilisator (03.03.2008), Gruß Thomas! (19.04.2009), ICEMAN (17.02.2014), just m3 (27.09.2010), KGBerlin (09.12.2010), Lustmolch (07.10.2010), McMurphy (04.03.2008), MisterSempron (18.03.2008), PuckPoltergeist (14.10.2007), tcdesign (05.01.2008), TiKu (14.06.2007), [P3D] Makai Stealth (13.08.2007)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO