Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 105
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    222
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    3

    hypertransport sync flood error - nur bei Kaltstart (stromlos)

    Hallo!

    Habe ein merkwürdiges Problem mit einem neuen PC den ich zusammen gestellt habe. Während meiner Tests (1h Prime95, 10 Min. Furmark) trat der Fehler nicht auf. Erst nach Übergabe an den neuen Besitzer, der den PC über Nacht immer vom Strom nimmt, tritt der Fehler 5-10 Minuten nach dem ersten Kaltstart in Windows auf (auch ohne Aufruf von Anwendungen). Nach dem folgenden Reset geht das System einwandfrei (mehrere Stunden Crysis z.B.). Bleibt der Rechner am Strom kommt der Fehler nicht!

    A hypertransport sync lood error occured on last boot
    Press F1 to resume


    Specs:
    ASUS M4A79T (neuestes BIOS)
    Phenom II X4 955 BE @ Default 3,2 GHz
    2x 2GB CRUCIAL Micron DDR3-1333 CL9 @ Default/Auto
    HIS Radeon HD 4870 IceQ Turbo (Catalyst 9.7)
    ENERMAX Pro82+ 525W
    X-FI Fatality Pro
    XP SP3 - alle Updates


    Versuchte Workarounds:
    • HT Link Speed -> 1.8 GHz (Auto = 2.0 GHz)
    • HT Link Speed -> 1.6 GHz & CPU/NB Frequency -> 9.00x (Auto = 10.00x)
    • CnQ deaktivieren
    • RAM @ 1066 MHz
    • RAM von gelben Slots auf 1x gelb und 1x schwarz
    • RAM nur in schwarzen Slots (führte zu Bluescreen in Crysis - ASUS empfiehlt ohnehin die RAM auf gelb zu setzen)


    In Foren stehen die meisten Einträge im Zusammenhang mit AM3 Boards. AM2 User schreiben stets das Problem nicht zu haben. Hat jemand eine Idee? Ich tendiere zu einer Mainboard RMA...

    PC1: FX-6300 @ 3.5/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 7950 | 990FXA-UD3 (v1.2 | FFa | AHCI 3.2.0.0)
    PC2: X6 1055T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1475 | HD 7950 | 890FXA-UD5 (v2.0 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC3: X6 1090T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 890FXA-UD5 (v2.1 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC4: FX-6100 @ 3.3/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 990FXA-UD3 (v3.0 | FC | AHCI 3.2.0.0)
    Ballistix | Gigabit CT | Pro87+ 600W | Define XL R2 | NuPro A-20

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von larsbo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: PhenomII X4 965
      Mainboard: Asus M4A79T deluxe
      Kühlung: Scythe Mugen2
      Arbeitsspeicher: 16GB, 4x4GB Kingston ValueRam PC3-10600 CL9 ECC
      Grafikkarte: nVidia GTX560ti
      Festplatte(n): Gskill PhoenixPro 120GB SSD, 2xWD Caviar Blue 640GB, 4xHitachi 160GB an HighPoint RR2320 Raid5
      Optische Laufwerke: altes Toshiba DVD-Rom, Plextor PX-B940SA
      Soundkarte: on-board
      Gehäuse: Antec P193
      Netzteil: Enermax Modu82+ 625W
      Betriebssystem(e): Win7pro 64

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    5.369
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    5
    Habe fast die gleiche Konfig (M4A79Tdeluxe) mit 4 von den crucial Riegeln, ein Enermax Modu82+ 625 und meiner ollen nV 8800GT. Ich schalte relativ selten die Leiste ab, habe aber wenn dann nie diesen Fehler gehabt. Habe aber auch noch nicht das letzte Bios-Update mitgemacht.

    Mainboard oder (weniger Wahrscheinlich aber oft leichter zu testen...) NT würde ich auch tippen.....

  3. Beitrag #3
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von starshine
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AM3 X4 630
      Mainboard: Gigabyte GA-890XA-UD3
      Kühlung: AC 64 Freezer Pro
      Arbeitsspeicher: 4096MB Corsair XM3
      Grafikkarte: Gainward HD4850
      Display: 23" Samsung 2343BW FullHD
      Festplatte(n): Crucial M4 & mehrere HDD
      Optische Laufwerke: LG H10N DVD Brenner
      Soundkarte: onBoard
      Gehäuse: Chieftech DX-01
      Netzteil: Enermax Liberty 400W
      Betriebssystem(e): Win7 x64 Ultimate
      Browser: Firefox
      Sonstiges: analoge Lüftersteuerung

    Registriert seit
    03.03.2005
    Beiträge
    503
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Der Fehler tritt bei mir auch gelegentlich beim Booten auf. Trotz AM2 ;-)
    Eine Fehlerursache konnte ich bisher nicht eingrenzen. Am meistens trat der Fehler aber auf wenn ich den PC aus dem Ruhezustand heraus wieder gestartet habe.
    Es sollte Standard sein dass Standard mit d geschrieben wird.

  4. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von larsbo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: PhenomII X4 965
      Mainboard: Asus M4A79T deluxe
      Kühlung: Scythe Mugen2
      Arbeitsspeicher: 16GB, 4x4GB Kingston ValueRam PC3-10600 CL9 ECC
      Grafikkarte: nVidia GTX560ti
      Festplatte(n): Gskill PhoenixPro 120GB SSD, 2xWD Caviar Blue 640GB, 4xHitachi 160GB an HighPoint RR2320 Raid5
      Optische Laufwerke: altes Toshiba DVD-Rom, Plextor PX-B940SA
      Soundkarte: on-board
      Gehäuse: Antec P193
      Netzteil: Enermax Modu82+ 625W
      Betriebssystem(e): Win7pro 64

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    5.369
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    5
    Wer meldet denn den Fehler, ein Windows-Fenster, ein blue-screen oder irgendwie die Hardware?

  5. Beitrag #5
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von starshine
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AM3 X4 630
      Mainboard: Gigabyte GA-890XA-UD3
      Kühlung: AC 64 Freezer Pro
      Arbeitsspeicher: 4096MB Corsair XM3
      Grafikkarte: Gainward HD4850
      Display: 23" Samsung 2343BW FullHD
      Festplatte(n): Crucial M4 & mehrere HDD
      Optische Laufwerke: LG H10N DVD Brenner
      Soundkarte: onBoard
      Gehäuse: Chieftech DX-01
      Netzteil: Enermax Liberty 400W
      Betriebssystem(e): Win7 x64 Ultimate
      Browser: Firefox
      Sonstiges: analoge Lüftersteuerung

    Registriert seit
    03.03.2005
    Beiträge
    503
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Im Bootscreen nach der Initialisierung der Geräte (CPU,RAM,HDD etc.)
    Es sollte Standard sein dass Standard mit d geschrieben wird.

  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von larsbo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: PhenomII X4 965
      Mainboard: Asus M4A79T deluxe
      Kühlung: Scythe Mugen2
      Arbeitsspeicher: 16GB, 4x4GB Kingston ValueRam PC3-10600 CL9 ECC
      Grafikkarte: nVidia GTX560ti
      Festplatte(n): Gskill PhoenixPro 120GB SSD, 2xWD Caviar Blue 640GB, 4xHitachi 160GB an HighPoint RR2320 Raid5
      Optische Laufwerke: altes Toshiba DVD-Rom, Plextor PX-B940SA
      Soundkarte: on-board
      Gehäuse: Antec P193
      Netzteil: Enermax Modu82+ 625W
      Betriebssystem(e): Win7pro 64

    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    5.369
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    5
    Bei WKjun klingt es so, als sei der Fehler im laufenden Windows aufgetreten, was ich mir aber auch nicht recht erklären kann wie das gehen soll.

    Aus Ruhezustand heißt bei Dir aus Suspend-to-Ram? Eventuell doch ein NT-Problem?

  7. Beitrag #7
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    222
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    3
    Sorry, dass meine Beschreibung des Fehlers nicht ganz eindeutig war. Grundsätzlich habe ich es nur erzählt bekommen und so wiedergegeben, da der Freund von mir recht weit weg wohnt. Jetzt habe ich den PC aber endlich vor mir und es stellt sich heraus, dass 1. der PC wirklich nach +/- einer viertel Stunde nach einem Kaltstart einfach rebootet und im BIOS POST mit der Meldung kommt (wie starshine beschrieb) und 2. das nicht mehr auftritt nachdem ich all seine Programme im Autorun inaktiviert habe! Wie das mit einem Kaltstart zusammenhängen kann, fragt mich nicht.
    Wir sind jetzt dabei die Anwendungen zu analysieren. Sind recht viele die er installiert hat. Sobald ich etwas Neues weiß, schreibe ich sofort.

    PC1: FX-6300 @ 3.5/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 7950 | 990FXA-UD3 (v1.2 | FFa | AHCI 3.2.0.0)
    PC2: X6 1055T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1475 | HD 7950 | 890FXA-UD5 (v2.0 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC3: X6 1090T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 890FXA-UD5 (v2.1 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC4: FX-6100 @ 3.3/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 990FXA-UD3 (v3.0 | FC | AHCI 3.2.0.0)
    Ballistix | Gigabit CT | Pro87+ 600W | Define XL R2 | NuPro A-20

  8. Beitrag #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Der_Individualist

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    860
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Das ist kein Software Problem. Ich kämpfe momentan auch mit dem Hyper Transport Sync Flood Error. Wenn man nach dem Fehler googelt erfährt man das momentan weder ASUS selbst noch AMD selbst wissen woher der Fehler kommt.

    Es ist bei mir vollkommen egal welche Spannungen, Frequenzen etc. im Bios eingestellt sind, der Fehler tritt bei Stock Settings,bei undervolten, bei übertakten, er tritt unabhängig davon auf.

    Ich habe ein ähnliches System:
    Phenom X4 940 BE @ 3 oder @ 3,2 oder @ 3,4 Ghz (macht keinen Unterschied mit dem Fehler)
    8GB Geil DDR2 RAM
    NVIDIA 285GTX
    Ne X-FI und ein SATA PCI Festplattencontroller.
    1000Watt Corsair

    Das ganze auf einem ASUS M4A79 Deluxe.

    Der Fehler tritt bei ebenfalls unregelmäßig auf. Der PC stürzt ab, meistens wenn es ausgelastet ist und dann rebootet er und er Fehler wird angezeigt. Das ganze endet jedoch bei mir in einer Endlosschleife. Sprich ich drücke dann F1 und er versucht Windows zu starten, schafft dies jedoch nicht und rebootet wieder mit dem Hyper Transport Sync Flood Error. Erst wenn ich den PC ausschalte, vom Netz nehme und wieder anschalte bootet er wieder und läuft dann wieder bis zum nächsten Absturz.
    .
    EDIT :
    .

    Was hast Du denn für Anwendungen deaktiviert? Ich kanns mir zwar nicht vorstellen aber vllt. finden wir ja eine Gemeinsamkeit.

    Bei mir ist folgendes im Autostart:

    Acronis True Image Statusanzeige und Zeitplanung
    Alcohol Automount
    AS Loader
    Camera Software (Logitech)
    CPU Level UP (Asus)
    Daemon Tools
    Logitech Wingman Event Monitor
    nHancer
    O&O Defrag
    Q Fan (ASUS)
    Razer Mamba Config Utility
    Riva Tuner
    Riva Tuner Wrapper
    Soundtreiber Hilfe
    True Image Explorer Integration
    Windows Mobile Gerätecenter
    Windows Problem Reporting
    Windows SQM Konsolidator
    WIndows Sidebar
    WMPNSCFG

    ASUS AI Suite
    DLL Module Loader
    Kaspersky Anti Virus
    Logitech Bluetooth Wizard
    Logitech SetPoint Treiber
    Volume Panel (Creative)
    Windows Defender
    .
    EDIT :
    .

    Die größte Gemeinsamtkeit erkenne ich bei unseren beiden System in der X-FI Fatality pro.
    .
    EDIT :
    .

    http://vip.asus.com/forum/view.aspx?...age=1&count=55
    .
    EDIT :
    .

    Laut dem Thread im ASUS Forum haben sehr sehr viele Leute das Problem und ASUS beginnt die Boards umzutauschen.

  9. Beitrag #9
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von starshine
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AM3 X4 630
      Mainboard: Gigabyte GA-890XA-UD3
      Kühlung: AC 64 Freezer Pro
      Arbeitsspeicher: 4096MB Corsair XM3
      Grafikkarte: Gainward HD4850
      Display: 23" Samsung 2343BW FullHD
      Festplatte(n): Crucial M4 & mehrere HDD
      Optische Laufwerke: LG H10N DVD Brenner
      Soundkarte: onBoard
      Gehäuse: Chieftech DX-01
      Netzteil: Enermax Liberty 400W
      Betriebssystem(e): Win7 x64 Ultimate
      Browser: Firefox
      Sonstiges: analoge Lüftersteuerung

    Registriert seit
    03.03.2005
    Beiträge
    503
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Also ich habe kein Asus Board, sondern ein MSI, auch keine zusätzliche Soundkarte und im Autostart ist nur AtiTrayTools, Crystal CPU und Speedfan drin. Trotzdem tritt der Fehler auf. Komische Sache das Ganze.
    Es sollte Standard sein dass Standard mit d geschrieben wird.

  10. Beitrag #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Der_Individualist

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    860
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Das ist mir bei meinen Google Such orgien auch aufgefallen. Der Fehler tritt bei MSI und bei ASUS Boards auf.


    Ich habe gerade auch eine Mail an den technischen Support von ASUS geschickt.

    Ich bekomme den im englischen ASUS Support Forum bereits bekannten "Hyper Transport Sync Flood Error".

    http://vip.asus.com/forum/view.aspx?...age=3&count=55

    Der Fehler tritt bei mir nach ca. 30Min. bis 1 Stunde Spielen oder Kopieren von Dateien auf. Der PC freezt dann und rebootet. Daraufhin zeigt das Bios den obigen Fehler an. Drücke ich dann F1 bootet der PC wieder stürzt aber vor dem Vista Willkommensbildschirm wieder ab. Sprich er geht in eine Endlosschleife. Nur wenn ich jetzt den PC ganz ausschalte und in für einige Minuten vom Netz nehme lässt er sich wieder starten und läuft dann bis zum nächsten Absturz.

    Ich habe jegliche Bios Einstellungen durchprobiert, Spannungen erhöht und gesenkt, nichts hat etwas verändert. Auch habeich die Bios Versionen 1704 und 1804 gewechselt.

    Der Fehler tritt unabhänig davon auf ob ich übertakte oder nicht.

    Der Fehler ist seit Kauf des Boards vorhanden.

    Genaue Systemkonfiguration:
    ASUS M4A79 Deluxe verbaut im Coolermaster Stacker Gehäuse mit 8 120mm Lüfter. somit schließe ich thermische Probleme aus.

    CPU: AMD Phenom X4 940 BE

    RAM: OCZ DDR2 800 4x 2GB

    Grafikkarte: GeForce 285GTX 1024MB im obersten PCI x16 Slot.

    Grafikkarte 2: GeForce 7200GS im 3. PCI x16 Slot (auch blau)

    SATA Controller: Delock im untersten PCI x16 Slot.

    Soundkarte: Creative X-FI Pro PCI im unteren PCI -Slot.

    Der SATA Controller des Board steht auf AHCI und ist mit fünf Western Digital Platten belegt.

    Die USB Ports sind alle angeschlossen.

    Onboard Sound und Firewire und Serial Port sind deaktiviert.

    Jegliche Lüftersteuerungen, Cool n Quiet und Auto-OC Funktionen sind deaktiviert.

    Floppy Controller Deaktiviert.

    Am IDE Controller hängt ein DVD-Brenner.

    Das Netzteil ist ein 1000Watt Corsair.

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: I5-2500K@4600Mhz
      Mainboard: Asrock P67 Extreme6 B3, Bios2.10
      Kühlung: Scythe Mugen mit Scythe 140/120 PWM
      Arbeitsspeicher: 4x 4Gig DDR3-1600 Kingston HyperX
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 480 8G D5 OC, 8GB GDDR5 (11260-01-20G)
      Display: 2x LG 24EB23 24" 16:10 TFT/ Sony SDM-HS94 19" 5:4 TFT
      SSD(s): Toshiba Q-Series Pro 256GB, Toshiba Q300 480GB
      Festplatte(n): 3x 750 Gig Hitachi, 1 x 1 TB Samsung, 1x 1,5 TB Samsung, 1x 320 Gig 2,5"
      Optische Laufwerke: LG und Samsung BluRay, Pioneer BR Brenner
      Soundkarte: Onoard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 6 Anthrazit
      Netzteil: BeQuiet Straight Power 550 Watt ( E6 )
      Betriebssystem(e): Windows 10 64
      Browser: Firefox / Chrome / IE

    Registriert seit
    04.05.2002
    Ort
    Somewhere in Oberfranken
    Beiträge
    8.438
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von WKjun Beitrag anzeigen
    ...
    In Foren stehen die meisten Einträge im Zusammenhang mit AM3 Boards. AM2 User schreiben stets das Problem nicht zu haben....
    MSI K9N-SLI Platinum.
    Das Board war bei meiner Freundin im Rechner verbaut und wurde mit einem X2 - 4200EE betrieben.
    Immer wieder trat mal der Hyper Transport Sync Flood Error auf. Die einzigen Infos dazu die ich gefunden hatte wiesen darauf hin das dass Board in dem Fall nen Schuß weg hat. Und die Infos hatten sich zu der Zeit nur auf den AM2 bezogen.
    Als der Fehler immer häufiger auftrat und auch noch Speicherprobleme dazu gekommen sind habe ich das scheiß Board in die Tonne geworfen und ein anderes Nforce 570 Board verbaut.
    Mit dem jetzt verbauten Board gibts keine Probleme mehr. Der Rechner läuft seitdem völlig problemlos mit der selben restlichen Hardware.


    An deiner Stelle würde ich das Board einschicken. Inklusive einem ausgedruckten Foto des Fehlers beim Post.
    Geändert von Woodstock (19.08.2009 um 15:08 Uhr)
    Gruß Woodstock

    Gott sieht alles.
    Google weiß alles.
    Meine Nachbarn sehen und wissen noch mehr.

  12. Beitrag #12
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von Patata
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 8350
      Mainboard: ASUS M5A99X Evo R2.0
      Kühlung: Scythe Mugen 2 Rev. B
      Arbeitsspeicher: 8GB DDR3 1866
      Grafikkarte: Radeon HD 5870
      Display: LG Flatron W2242T
      SSD(s): Samsung SSD 830 Series 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s
      Festplatte(n): 2 x 500GB Sata
      Optische Laufwerke: SAMSUNG CD-R/RW SW-252S ATA Device (52x/32x/52x CD-RW); JLMS DVD-ROM LTD-165H AT
      Soundkarte: Realtek High Definition Audio Controller
      Gehäuse: Xigmatek Midgard
      Netzteil: Tagan TG600-U33 2-Force II, 600 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro x86-64
      Browser: Opera 12.17 x64
    • Mein DC

      Patata beim Distributed Computing

      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    452
    Danke Danke gesagt 
    63
    Danke Danke erhalten 
    0
    Nur mal so aus neugier, hatte irgend jemand von euch, der mit einem Asus Board diesen Fehler bekommt, den "Unleashing Mode" aktiviert?
    Weil bei mir kommt es nur zu diesem Fehler wenn ich eben jenen Modus nutze um meinen X2 zum X4 freizuschalten. Nun weiß ich natürlich nicht ob es der Unleashing Mode selbst ist, oder aber die Tatsache, dass ich dadurch einen X4 habe und das Board mit Phenom II QuadCores ein Problem hat

    Meist kann man scheinbar diesen Fehler auch mit diversen Stresstests gezielt provozieren. Dem Intel Burn Test z.B. oder Prime 95 blend. Auch dieser Windows Leistungstest in Vista führt oft zum "Erfolg". Der AMD Overdive Stresstest läuft bei mir hingegen stundenlang ohne Probleme

    Die letzte Mail von Asus, die ich gestern erhalten hatte war diese:

    Dear XXXXXX,

    We receive simiar report from other user. Our advanced department are looking into them. They are trying to duplicate this error. They will provide solution once they can find it.


    Lyn

    ASUS Customer Service Center

    Also mal schauen ob was bei raus kommt


    Ach ja und außerdem scheint dieser Hyper Transport Sync Flood Error beim M4A79 Deluxe erst mit den Bios Versionen nach 1602 hinzu gekommen zu sein. Davor lief das ganze zwar auch nicht stabiler, aber mit Bios Version 1602 ist das System in den gleichen Situationen einfach eingefroren und nur ein drücken des Reset Schalters half weiter. Bei folgenden Bios Versionen geschieht dieser Reset scheinbar automatisch und man bekommt beim Neustart eben den Hyper Transport Fehler angezeigt
    Geändert von Patata (19.08.2009 um 18:07 Uhr)

  13. Beitrag #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Der_Individualist

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    860
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Also mit dem unleashing Mode hat es bei mir nichts zu tun.

    Ich kann den Fehler leider nicht provozieren. Gestern spiele ich Bionic Commando und er ist 3x ca. nach 25Minuten abgestürzt. Heute lief Prime 95 3 Stunden, der Intel STress Test 10x durch und das System blieb stabil. Dagegen gings beim 3DMark Vantage nach dem 3. Versuch in den Reboot.

    Ich habe leider vom deutschen Asus Support eine Mail bekommen, das es an meinem Ram liegen könnte, das habe ich gleich getestet und anderen genommen , aber daran lags nicht. War ja klar.

    Wie hast Du denn an den englischen Support geschrieben?


    Das mit den Bios Versionen ist mir auch bekannt, vor 1602 gabs den Freeze und man musste Reset drücken, nun gibts den Error und er rebootet von alleine. Beides leider keine Lösung.

    Mir scheint etwas, dass Asus selbst noch nicht genau weiß woran es liegt. Anhand deiner Mail vermute ich, dass sie gerade bei Asus selbst versuchen das Problem zu rekonstruieren. Genug User Configs sollten sie ja haben.

  14. Beitrag #14
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von Patata
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 8350
      Mainboard: ASUS M5A99X Evo R2.0
      Kühlung: Scythe Mugen 2 Rev. B
      Arbeitsspeicher: 8GB DDR3 1866
      Grafikkarte: Radeon HD 5870
      Display: LG Flatron W2242T
      SSD(s): Samsung SSD 830 Series 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s
      Festplatte(n): 2 x 500GB Sata
      Optische Laufwerke: SAMSUNG CD-R/RW SW-252S ATA Device (52x/32x/52x CD-RW); JLMS DVD-ROM LTD-165H AT
      Soundkarte: Realtek High Definition Audio Controller
      Gehäuse: Xigmatek Midgard
      Netzteil: Tagan TG600-U33 2-Force II, 600 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro x86-64
      Browser: Opera 12.17 x64
    • Mein DC

      Patata beim Distributed Computing

      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    452
    Danke Danke gesagt 
    63
    Danke Danke erhalten 
    0
    @Der_Individualist
    hier einloggen und dann auf der linken Seite "Technical Inquiry"

    Scheinbar ist ASUS grad dabei für MBs mit SB750/710 neue Bios Versionen auf dem FTP zu laden.
    Für aktuell 4 andere Boards (nicht das M4A79 und M4A79T bisher, gibt es bereits ein neues Bios mit dem heutigen Datum.
    Für das M4A79T gab es scheinbar bereits am 14.08. ein neues Bios welches nun wieder zurückgezogen wurde.
    Kann natürlich auch wieder nur ein gewöhnliches Update sein, welches nichts mit dem Fehler zu tun hat
    Geändert von Patata (19.08.2009 um 21:10 Uhr)

  15. Beitrag #15
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    222
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    3
    PROBLEM GELÖST!

    Es hängt an dem ASUS Treiber "ACPI driver for ATK 0110 virtual device" - zu finden im Gerätemanager unter "Systemgeräte". Wenn ich den deaktiviere oder deinstalliere, läuft das System endlich stabil! Da ich den ganz bewusst nicht installiert habe, war klar wo der her kam: die ASUS CD hat den Treiber im Bereich AI Booster oder AI Suite (@Der_Individualist) drinnen und der Freund von mir hat die Treibersuche auf das CD-ROM gestellt gehabt und hat sich damit das Problem selbst geschaffen. Also kein Defekt oder Inkompatibilität der Komponenten.

    So, nun wundere ich mich aber heftig, denn da sind ein paar Ungereimtheiten:
    Seit 2004 kenne ich die Komponente bei ASUS (MSI wird etwas Ähnliches haben) und die war damals schon nur für Win2000 gemacht und nicht signiert. Gesondert zum Download gibt es den auch nicht mehr für das M4A79T (vermutlich jetzt stets den ASUS Tools beigelegt).
    Als ich den vor vielen Jahren noch unwissend installierte, gab es keine Probleme damit. Heute schaut das anders aus. Unter XP scheint es ein großes Problem mit der herstellerspezifischen ACPI Steuerung des Mainboardes (diverse "AI" Tools) zu geben.

    Also meine Empfehlung: Treiber garnicht erst installieren und/oder die Komponente deaktiveren. Für's Stromsparen Cool'n'Quiet und für's Tunen AMD Overdrive einsetzen.

    Hoffe, ihr könnt diese Lösung brauchen.

    EDIT:
    Am nächsten Tag war das Problem erst wieder da. Die Suche geht weiter...
    Geändert von WKjun (20.08.2009 um 09:25 Uhr)

    PC1: FX-6300 @ 3.5/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 7950 | 990FXA-UD3 (v1.2 | FFa | AHCI 3.2.0.0)
    PC2: X6 1055T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1475 | HD 7950 | 890FXA-UD5 (v2.0 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC3: X6 1090T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 890FXA-UD5 (v2.1 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC4: FX-6100 @ 3.3/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 990FXA-UD3 (v3.0 | FC | AHCI 3.2.0.0)
    Ballistix | Gigabit CT | Pro87+ 600W | Define XL R2 | NuPro A-20

  16. Beitrag #16
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von Patata
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 8350
      Mainboard: ASUS M5A99X Evo R2.0
      Kühlung: Scythe Mugen 2 Rev. B
      Arbeitsspeicher: 8GB DDR3 1866
      Grafikkarte: Radeon HD 5870
      Display: LG Flatron W2242T
      SSD(s): Samsung SSD 830 Series 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s
      Festplatte(n): 2 x 500GB Sata
      Optische Laufwerke: SAMSUNG CD-R/RW SW-252S ATA Device (52x/32x/52x CD-RW); JLMS DVD-ROM LTD-165H AT
      Soundkarte: Realtek High Definition Audio Controller
      Gehäuse: Xigmatek Midgard
      Netzteil: Tagan TG600-U33 2-Force II, 600 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro x86-64
      Browser: Opera 12.17 x64
    • Mein DC

      Patata beim Distributed Computing

      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    452
    Danke Danke gesagt 
    63
    Danke Danke erhalten 
    0
    @WKjun Du hast nicht zufällig auch eine Idee, wie man verhindern kann, dass Windows diesen Treiber beim Neustart jedes mal wieder installiert? Deaktivieren geht nicht unter Vista, nur deinstallieren, was einen Neustart verlangt und zur Folge hat, dass nach dem Neustart eben dieser Treiber wieder installiert wird. Ist auch der erste den man gleich nach Setup von Windows 7 via Windows Update draufgeklatscht bekommt (ohne irgend eine vorherige Meldung steht dann nur da, dass ein Update installiert wurde, bei dem es sich eben um diesen Treiber handelt


    Edit: Ok, hat jetzt wohl funktioniert, habe einfach die ASACPI.sys gelöscht nachdem ich den Treiber deinstalliert habe und vor dem erforderlichen Neustart. Nun erkennt es Windows auch als unbekanntes Gerät und ich kann es im Gerätemanager deaktiviern. Mal schauen ob es auch bei mir etwas gebracht hat
    Geändert von Patata (19.08.2009 um 23:05 Uhr)

  17. Beitrag #17
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    222
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    3
    Also zu der damaligen Zeit (2004-2006 etwa) war es in 2000 & XP einfach, man hat das unbekannte Gerät mit dem gelben Rufzeichen auf deaktiviert gestellt und es kam nie mehr eine Treiber Meldung.

    Da das Windows Update hier tätig wird kann ich nur raten, die Komponente (samt Treiber) im Gerätemanager zu deaktivieren. Das hat in meinem Fall die Lösung gebracht - sonst kam auch ständig der Treiberinstallationswunsch von Windows.

    Da XP so gut wie keine Treiber per WU bekommt, kann ich nicht sagen, ob man vielleicht bei Vista/7 die Treiberinstallationen via WU gesondert abschalten kann?

    PC1: FX-6300 @ 3.5/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 7950 | 990FXA-UD3 (v1.2 | FFa | AHCI 3.2.0.0)
    PC2: X6 1055T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1475 | HD 7950 | 890FXA-UD5 (v2.0 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC3: X6 1090T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 890FXA-UD5 (v2.1 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC4: FX-6100 @ 3.3/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 990FXA-UD3 (v3.0 | FC | AHCI 3.2.0.0)
    Ballistix | Gigabit CT | Pro87+ 600W | Define XL R2 | NuPro A-20

  18. Beitrag #18
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von Patata
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 8350
      Mainboard: ASUS M5A99X Evo R2.0
      Kühlung: Scythe Mugen 2 Rev. B
      Arbeitsspeicher: 8GB DDR3 1866
      Grafikkarte: Radeon HD 5870
      Display: LG Flatron W2242T
      SSD(s): Samsung SSD 830 Series 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s
      Festplatte(n): 2 x 500GB Sata
      Optische Laufwerke: SAMSUNG CD-R/RW SW-252S ATA Device (52x/32x/52x CD-RW); JLMS DVD-ROM LTD-165H AT
      Soundkarte: Realtek High Definition Audio Controller
      Gehäuse: Xigmatek Midgard
      Netzteil: Tagan TG600-U33 2-Force II, 600 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro x86-64
      Browser: Opera 12.17 x64
    • Mein DC

      Patata beim Distributed Computing

      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    452
    Danke Danke gesagt 
    63
    Danke Danke erhalten 
    0
    Deaktivieren ging halt nicht so lange Windows wusste um welches Gerät es sich handelt (deaktivieren war ausgegraut)

    Wie ich schon schrieb half es aber die genannte Sys Datei zu löschen

  19. Beitrag #19
    Registrierter Benutzer Avatar von Der_Individualist

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    860
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ich habe jetzt mal alle ASUS Utilities Deinstalliert bis auf ASUS Update. Nun habe ich in der Systemsteuerung / Geräte Manager einen ATK0110 ACPI Utility Eintrag.

    Treiberanbieter ATK
    Treiberdatum: 19.10.2006
    Treiberversion: 1043.4.0.0
    Signaturgeber: microsoft windows hardware compatibility publisher

    Könnt ihr verifizieren dass es sich um den selben Treiber handelt? Ich habe Vista 64.

    ----

    Nun kommt aber der Hammer: Ich habe heute nachmittag meine Zweite Grafikkarte ausgebaut, die ich dazu verwendet habe einen dritten Monitor anzusteuern. Meine Hauptgrafikkarte ist eien 285GTX, die zweitkarte einen billige 7200GS PCI Xpress. Seit diese Karte draußen ist läuft mein System aber auch stabil bisher. Ich konnte gerade2 Stunden am Stück Bionic Commando zocken. Ich vermute dass dies nicht die Lösung ist, aber durch den Ausbau der zweiten Grafikkarte vllt. das Bussystem des Boards nicht so überlastet ist und der Hyper Transport Takt nicht aus der Bahn gerät.

  20. Beitrag #20
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    222
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    3
    @Patata
    Klar, es gibt die SYS Datei und (bei XP) noch unter C:\Windows\INF die entsprechende oem??.inf, die Windows die Identifikation ermöglicht.
    Nur was ich jetzt grad nicht verstehe ist: Ohne SYS Datei ist WU kein Problem mehr - mit SYS Datei installiert WU ständig den Treiber neu. Wie kam die SYS Datei ursprünglich drauf, da offenbar nicht über WU? (sorry ist wohl schon etwas spät) ;-)

    PC1: FX-6300 @ 3.5/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 7950 | 990FXA-UD3 (v1.2 | FFa | AHCI 3.2.0.0)
    PC2: X6 1055T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1475 | HD 7950 | 890FXA-UD5 (v2.0 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC3: X6 1090T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 890FXA-UD5 (v2.1 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC4: FX-6100 @ 3.3/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 990FXA-UD3 (v3.0 | FC | AHCI 3.2.0.0)
    Ballistix | Gigabit CT | Pro87+ 600W | Define XL R2 | NuPro A-20

  21. Beitrag #21
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von Patata
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 8350
      Mainboard: ASUS M5A99X Evo R2.0
      Kühlung: Scythe Mugen 2 Rev. B
      Arbeitsspeicher: 8GB DDR3 1866
      Grafikkarte: Radeon HD 5870
      Display: LG Flatron W2242T
      SSD(s): Samsung SSD 830 Series 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s
      Festplatte(n): 2 x 500GB Sata
      Optische Laufwerke: SAMSUNG CD-R/RW SW-252S ATA Device (52x/32x/52x CD-RW); JLMS DVD-ROM LTD-165H AT
      Soundkarte: Realtek High Definition Audio Controller
      Gehäuse: Xigmatek Midgard
      Netzteil: Tagan TG600-U33 2-Force II, 600 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 8.1 Pro x86-64
      Browser: Opera 12.17 x64
    • Mein DC

      Patata beim Distributed Computing

      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.10.2007
    Beiträge
    452
    Danke Danke gesagt 
    63
    Danke Danke erhalten 
    0
    @Der_Individualist Düfte der richtige Treiber sein, wobei dieser in meinem Fall von 2004 stammte. Aber Bezeichnung ist identisch, ebenfalls Vista x64. Hat jedoch für mich keine Besserung gebracht diesen Treiber zu entfernen. Hm... wäre interessant mal zu schauen was passiert wenn ich statt 3 Grafikkarten nur eine verwende, hatte bei anderen Asus Boards mit OnBoard GPU gelesen, dass bei der Nutzung der OnBoard GPU der Fehler auch nicht auftrat.


    @WKjun Sie kam ursprünglich via Windows Update und war daher natürlich noch vorhanden und ich konnte den Treiber zwar deinstallieren, aber nach einem Neustart hat Windows den Treiber, der ja noch da war, sofort wieder installiert. Bei Vista kommt der auch nur wenn man WU aufruft. Mir fiel nur ein, dass eben genau dieses Update bei 7 gleich beim ersten Start nach Setup installiert wird ;-)
    Geändert von Patata (19.08.2009 um 23:34 Uhr)

  22. Beitrag #22
    Registrierter Benutzer Avatar von Der_Individualist

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    860
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ich entferne jetzt den Treiber und baue die zweite Grafikkarte wieder rein. Erfahrungsgemäß müsste er dann gleich beim ersten Reboot mit dem Hyper Error hängen bleiben. Mal schauen ob es nun anders ist. Ich melde mich in 15Min. wieder.
    .
    EDIT :
    .

    Scahde das ist es nicht. Zweite Grafikkarte wieder drin und es hagelt einen hyper transport nach dem anderen.

  23. Beitrag #23
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    222
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    3
    Schade, dass es euch nicht geholfen hat. Hab im ASUS Forum gelesen, dass jemand sein board RMAt hat und danach der Fehler weg gewesen sei... vielleicht doch ein unterschiedlich ausgeprägter Hardwarefehler, den ASUS erst mit späteren Revisionen behebt?

    Es ist eigentlich schon schlimm, dass so etwas überhaupt auftritt. Das gibt nur wieder einen schlechten Nachruf für AMD, denn Intel hat ja keinen HTT und ist ja so toll LOL

    Aber es ist schon auffällig, dass das Problem nur ASUS und MSI betrifft . Die haben wohl wieder einen Durchhänger, was die Qualitätskontrolle anbelangt. Die nächsten PCs, die ich zusammenbaue, werden definitiv wieder DFI Bretter bekommen.

    PC1: FX-6300 @ 3.5/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 7950 | 990FXA-UD3 (v1.2 | FFa | AHCI 3.2.0.0)
    PC2: X6 1055T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1475 | HD 7950 | 890FXA-UD5 (v2.0 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC3: X6 1090T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 890FXA-UD5 (v2.1 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC4: FX-6100 @ 3.3/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 990FXA-UD3 (v3.0 | FC | AHCI 3.2.0.0)
    Ballistix | Gigabit CT | Pro87+ 600W | Define XL R2 | NuPro A-20

  24. Beitrag #24
    Registrierter Benutzer Avatar von Der_Individualist

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    860
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Das traurige an der Sache ist dass ich schon seit über 15Jahren auf AMD schwöre und nun gerade zwei seh rengen freunden das gleiche Board verbaut habe und den jetzt erklären darf das es MIst ist und wahrscheinlich in RMA muss.

    Und das noch traurigere ist, dass ich von meinem geliebten DFI Board auf das ASUS umgesteigen bin. ASUS gilt ja also so stabil.... ich hoffe sie bekommen es in den nächsten Tagen so gefixt. Wenn nicht geht das Board in die RMA und ich kaufe mir währenddessen entweder ein Gigabyte oder ein DFI.

    Schon zu Sockel 939 Zeiten habe ich mich über ASUS geärgert und bin auf DFI umgestiegen. Das gleiche zu Sockel A damals bin ich zu ABIT und bei SLOT A ebenso. Das war für mich der absolut letzte Versuch mit ASUS.
    .
    EDIT :
    .

    Ich sehe gerade das M4A78 hat heute ein neues Bios bekommen. Leider gibts dazu noch keinen Changelog. Evtl. kommt ja morgen was für die 79er Serie...
    Geändert von Der_Individualist (20.08.2009 um 00:04 Uhr)

  25. Beitrag #25
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    222
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    3
    Ich weiß wie du dich fühlst. Hatte auch schon meinen Spaß mit ASUS . Mein jetziges M4A79 (DDR2) mit Phenom II X3 720 rennt tadellos und das M3A79-T eigentlich auch, nur eine Macke hat es: Ändert man zu viele Werte, oder grundlegende Werte, wie den HTT Multi, schaltet sich beim Speichern im BIOS der PC aus und nach wenigen Sekunden wieder ein. Das ist besonders toll, wenn man ein Netzteil hat, dass die Lüfter weiter laufen lässt (damit wird das Board nicht stromlos und HDD laufen weiter) und erst beim vermeintlichen Wiedereinschalten schalten alle Festplatten einen Bruchteil einer Sekunde aus und wieder ein...

    Eigentlich hatte ich nur mit DFI noch keine Probleme.

    Bei Gigabyte lasse auch Vorsicht walten! Beim letzten habe ich mich durch das Ultra Durable 3 etwas zu viel blenden lassen. Gute Komponenten sind spitze, aber ohne qualitatives BIOS nichts wert. Das Board bringt willkürlich Datenausführungsverhinderungs Meldungen für den Explorer (System ist garantiert virenfrei) und selten aber doch Bluescreens - vermute Inkompatibilität mit den RAM Modulen, da habe ich glaube ich damals extra Samsung verbaut, die im Handbuch standen.
    Im BIOS selbst kann man bei der Onboard Grafik des 790GX trotz 128MB SidePort Speicher nicht ohne Zuschaltung von Hauptspeicher booten und das ist für mich in diesem Fall das Hauptargument für den SidePort Speicher, nicht Spiele. Damit stand für mich auch fest, kein Gigabyte mehr, zumal ASUS und Gigabyte ja schon ein und die selbe Firma sind.
    Geändert von WKjun (20.08.2009 um 09:20 Uhr)

    PC1: FX-6300 @ 3.5/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 7950 | 990FXA-UD3 (v1.2 | FFa | AHCI 3.2.0.0)
    PC2: X6 1055T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1475 | HD 7950 | 890FXA-UD5 (v2.0 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC3: X6 1090T @ 3.6/2.2NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 890FXA-UD5 (v2.1 | F6 | AHCI 3.1.0.0)
    PC4: FX-6100 @ 3.3/2.0NB | 8GB @ 1600 | HD 5750 | 990FXA-UD3 (v3.0 | FC | AHCI 3.2.0.0)
    Ballistix | Gigabit CT | Pro87+ 600W | Define XL R2 | NuPro A-20

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •