Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Beitrag #1
    User-News Von SPINA ist offline
    Hinweis: Diese "User-News" wurde nicht von der Planet 3DNow! Redaktion veröffentlicht, sondern vom oben genannten Leser, der persönlich für den hier veröffentlichten Inhalt haftet.

    PC-BSD 9.0 Isotope

    Bereits vor sechs Wochen wurde Version von 9.0 von PC-BSD veröffentlicht. Diese UNIX(-ähnliche) Distribution basiert auf FreeBSD, richtet sich jedoch an Nutzer von Desktop PCs und Notebooks. Das ist etwas ungewöhnlich für eine Distribution mit BSD-Kernel; sind diese doch meist im Serversegment angesiedelt, wie das eben genannte FreeBSD oder OpenBSD. Grafische Dialoge und andere Helferlein sucht man dort anders als bei PC-BSD meist vergebens. Dieser Umstand vereinfacht den Einstieg in die BSD-Welt deutlich. Es gibt mit DesktopBSD jedoch noch eine weitere Alternative. PC-BSD hat aktuelle Grafikkarten und WLAN-Treiber im Gepäck. Weiterhin werden die üblichen Verdächtigen an Software mitgeliefert. PC-BSD verfügt darüber hinaus über ausreichend bestückte Repositories, die über eine Anwendung namens AppCafe zugänglich sind. Es gibt auch die Möglichkeit *.pbi Binärdateien auszuführen. Ähnlich den *.deb Paketen bei Debian Linux. Das derzeitige PC-BSD Release hört auf den Codenamen "Isotope". Als Standarddesktop kommt KDE SC 4.7.x zum Einsatz. Man kann jedoch auch Gnome 3.x oder andere Oberflächen einbinden. Dies wurde mit Version 9.0 von PC-BSD wesentlich vereinfacht. Wie FreeBSD unterstützt PC-BSD neben dem klassischen UFS gleichfalls das ZFS Dateisystem von Sun/Oracle. Dies zeichnet sich durch einige innovative Features, wie die unter dem Begriff RAID-Z zusamme gefassten Paritätsalgorithmen. PC-BSD steht unter der BSD Lizenz und ist frei erhältlich. Weiter führende Dienstleistungen wie der professionelle Support sind kostenpflichtig. Es gibt Builds für x86-32 und x86-64: Klick

  2. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu SPINA für diesen nützlichen Beitrag:

    Bobo_Oberon (07.03.2012), Emploi (02.03.2012)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Emploi
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 625 15"MATT (AMDX²P320, ATI4200) + 8GB Ubuntu... Acer Aspire One 10"Schminkspiegel iN270 mit 1GB
      Desktopsystem
      Prozessor: 4770K###X61090T##AMD Llano APU A8-3850##Intel Atom330## ExynosARM 4x1,6Ghz
      Mainboard: Z87X-UD3H##M4A89TD PRO 890FX## Gigabyte ## Biostar##Samsung
      Kühlung: KyrosXT##Corsair H60 ## Stock ## Passiv
      Arbeitsspeicher: 4x8GB Crucial 1600 CL 8LV##4x4GB Kingston 1333 CL9 ## 8GB 1600er CL9 Corsair Vegance ## 2GB Kingston
      Grafikkarte: Gigabyte AMD 7970 1.1Ghz ## 5870 ## in APU ## Intel IGF
      Display: 3xLG IPS277"+23"65 E-IPS MATT / 19" Sammsung SyncMaster 930BF MATT, 15" TFT CTX PV520 (Analog) MATT
      Festplatte(n): 250 GB Samsung 840 SSD / 2xWesternDigital 1GB Raptor RAID0, 2xSeagate 750er Baracuda ES2
      Optische Laufwerke: HL-DT-ST DVDRAM GSA-4040B
      Soundkarte: Logitech G35 Headset / RealtekOnboard 7.1
      Gehäuse: LANCOOL K62 / Thermaltake Tsunami Dream (Alu+Plexiglas) ## Chieftek 601 CS (Kruppstahl+Kork)
      Netzteil: Antec True Power 550 / Enermax Liberty ELT500AWT ## NoName P4 420 Watt
      Betriebssystem(e): Win7 Pro AMD64 / WinVista AMD64 Ulti ## WinXP Pro 32
      Browser: Opera 11.X
      Sonstiges: Logitech G19 und Logitech G400 (nach 3 Jahren MX518 ;) auf X-Board V2 (nur Headshots*buck*) G35
    • Mein DC

      Emploi beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG
      Lieblingsprojekt: LatticeProject, Virtual Prairie (ViP), World Community Grid
      Rechner: Ein Haswell, Cloudnet GO RK3188, CX-919
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    Elbflorenz
    Beiträge
    5.409
    Danke
    258
    Gedankt 434 Mal für 75 Themen
    Blog-Einträge
    12

    VMWARE Diskimage

    Das Tastaturlayout bleibt erst mal auf "us", auch wenn man es beim Erststart ändert, ebenso wie die Auflösung und Sprache. Da muss man in die Settings.

    Bekommt man die KDE auch irgendwie komplett auf Deutsch hin, mir wird es nicht angeboten (nur us), jetzt ist das so ein Mitsch Matsch, mal ist ein Programm auf deutsch, die Oberfläche (und Schnellsuche allerdings auf Englisch) der AppCafe deutsch/englisch:




    Die Auflösung merkt er sich auch nicht, nach jedem Reboot (der eine Weile dauert) gibt es 800x600 und die virtuelle Soundkarte fliegt raus. Das schreckt mich dann doch so sehr ab, dass ich eine native Installation gar nicht erst probiere.

    Hat jemand es schon nativ probiert?
    Geändert von Emploi (02.03.2012 um 19:25 Uhr)

  4. Beitrag #3
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Inspiron 8600 (Intel Pentium M 705; nVidia GeForce FX Go5650)
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom II X4 945 PIB (HDX945WFK4DGM)
      Mainboard: ASUS M3N72-D (nForce 750a SLI)
      Arbeitsspeicher: (2x) Kingston KVR800D2E6K2/4G = 8GB
      Grafikkarte: HIS Radeon HD 7870 GHz Edition IceQ X
      Display: Hewlett-Packard Pavilion w2207h
      SSD(s): Crucial M500 2.5" SSD (CT240M500SSD1)
      Festplatte(n): Hitachi Travelstar EA 5K1000 (HTE541010A9E680)
      Optische Laufwerke: LG GH24NS70
      Gehäuse: Sharkoon Rebel9 Economy
      Netzteil: Seasonic M12II-520 Bronze
      Betriebssystem(e): Microsoft Windows 7 Professional (64-Bit)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    14.983
    Danke
    136
    Gedankt 651 Mal für 111 Themen
    Ich habe die Version 9.0 erst geladen und noch nicht installiert. Gerade läuft bei mir noch PC-BSD 8.2.

    Das hilft dir jetzt sicher nicht weiter, aber dort habe ich nichts von dem bemerkt, was du bemängelst.

  5. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Emploi
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 625 15"MATT (AMDX²P320, ATI4200) + 8GB Ubuntu... Acer Aspire One 10"Schminkspiegel iN270 mit 1GB
      Desktopsystem
      Prozessor: 4770K###X61090T##AMD Llano APU A8-3850##Intel Atom330## ExynosARM 4x1,6Ghz
      Mainboard: Z87X-UD3H##M4A89TD PRO 890FX## Gigabyte ## Biostar##Samsung
      Kühlung: KyrosXT##Corsair H60 ## Stock ## Passiv
      Arbeitsspeicher: 4x8GB Crucial 1600 CL 8LV##4x4GB Kingston 1333 CL9 ## 8GB 1600er CL9 Corsair Vegance ## 2GB Kingston
      Grafikkarte: Gigabyte AMD 7970 1.1Ghz ## 5870 ## in APU ## Intel IGF
      Display: 3xLG IPS277"+23"65 E-IPS MATT / 19" Sammsung SyncMaster 930BF MATT, 15" TFT CTX PV520 (Analog) MATT
      Festplatte(n): 250 GB Samsung 840 SSD / 2xWesternDigital 1GB Raptor RAID0, 2xSeagate 750er Baracuda ES2
      Optische Laufwerke: HL-DT-ST DVDRAM GSA-4040B
      Soundkarte: Logitech G35 Headset / RealtekOnboard 7.1
      Gehäuse: LANCOOL K62 / Thermaltake Tsunami Dream (Alu+Plexiglas) ## Chieftek 601 CS (Kruppstahl+Kork)
      Netzteil: Antec True Power 550 / Enermax Liberty ELT500AWT ## NoName P4 420 Watt
      Betriebssystem(e): Win7 Pro AMD64 / WinVista AMD64 Ulti ## WinXP Pro 32
      Browser: Opera 11.X
      Sonstiges: Logitech G19 und Logitech G400 (nach 3 Jahren MX518 ;) auf X-Board V2 (nur Headshots*buck*) G35
    • Mein DC

      Emploi beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG
      Lieblingsprojekt: LatticeProject, Virtual Prairie (ViP), World Community Grid
      Rechner: Ein Haswell, Cloudnet GO RK3188, CX-919
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    Elbflorenz
    Beiträge
    5.409
    Danke
    258
    Gedankt 434 Mal für 75 Themen
    Blog-Einträge
    12

    Mein Benutzbarkeitstest für User ohne Systemkenntnisse und ohne Terminal

    Mein Benutzbarkeitstest für User ohne Systemkenntnisse und ohne Terminal, 64 Bit

    Kann gut sein das es an dem VMWARE Discimage liegt (die Sprachprobleme). Ich wollte es halt nur schnell testen.


    Opera lässt sich nicht per AppCafe installieren, man kann es benutzten, aber nicht nach der Anleitung die bei Opera hinterlegt ist, sondern nur "irgendwo" entpacken und dann wie ein portable App starten, läuft wie immer gut, stabil und schneller als die "Anderen", ist aber so nicht in das System eingebunden. Per GUI ist das shellscript nicht zu starten bzw. ich weiß nicht wie, kann auch sein.


    Ebenso verhält es sich mit BOINC, da sind schon einige Systemkenntnisse nötig, über den Store wird es leider in keiner Version angeboten. Keine normale Benutzerin und auch kein BOINC Held hat die Lust hier 15 Kommandozeilen einzugeben, vor allem nicht ich!


    Die olle Clementine, einen HD Video Player, Firefox und LibreOffice lassen sich komfortabel installieren und laufen gut!


    Spezielle Wünsche:
    Einen GPS-Navigationssoftware die auf die OSM Daten zurückgreift und ohne Handstände mit 3 fachen Salto rückwärts zu installieren ist, habe ich auch noch nicht gefunden, den Map Factor Windows Navigator 1x Free aber mit Wine auch noch nicht ausprobiert.
    Geändert von Emploi (02.03.2012 um 21:39 Uhr)

  6. Beitrag #5
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Inspiron 8600 (Intel Pentium M 705; nVidia GeForce FX Go5650)
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom II X4 945 PIB (HDX945WFK4DGM)
      Mainboard: ASUS M3N72-D (nForce 750a SLI)
      Arbeitsspeicher: (2x) Kingston KVR800D2E6K2/4G = 8GB
      Grafikkarte: HIS Radeon HD 7870 GHz Edition IceQ X
      Display: Hewlett-Packard Pavilion w2207h
      SSD(s): Crucial M500 2.5" SSD (CT240M500SSD1)
      Festplatte(n): Hitachi Travelstar EA 5K1000 (HTE541010A9E680)
      Optische Laufwerke: LG GH24NS70
      Gehäuse: Sharkoon Rebel9 Economy
      Netzteil: Seasonic M12II-520 Bronze
      Betriebssystem(e): Microsoft Windows 7 Professional (64-Bit)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    14.983
    Danke
    136
    Gedankt 651 Mal für 111 Themen
    Also ich habe es nun unter VMware Player laufen. Bei mir sieht es mit der Lokalisierung etwas besser aus (es ist nicht alles Deutsch; aber das meiste):



    Die Probleme mit der Bildschirmauflösung liegen wohl am vmwlegacy Treiber. Beim vesa merkt er sich die Auflösung. Dafür hat der andere Nachteile.
    Etwas ungünstig finde ich die Partionierung, wenn man die Automatik walten lässt (habe ich dann nicht) mit eigenen Partitionen für /var und /usr.
    Das ist bei den meisten BSD bzw. Linux Distributionen so, aber ich empfinde bei Desktop PCs eine einzelne / Partition neben swap als praktikabler.

    Ergänzung: Der Konquerer ist bei mir komplett in Deutsch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO