Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von heikosch
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    Hagenow
    Beiträge
    4.573
    Danke Danke gesagt 
    15
    Danke Danke erhalten 
    2.382
    Blog-Einträge
    7

    AMD Athlon X4 860K, A10-7860K und A10-7870K im Test

    AMD spricht inzwischen von sechs Generationen A-Serie-APUs (Codenamen Llano, Trinity, Richland, Kaveri, Godavari und Carrizo). Während der normale Kunde von einer wirklichen Steigerung ausgeht, handelt es sich im einen oder anderen Fall um sogenannte Refreshs eines bekannten Produkts. Der Übergang von Trinity zu Richland stellte schon so einen Schritt dar. Bei gleicher Verlustleistung konnte der kleine x86-Riese dank seiner Erfahrungen in der Herstellung höhere Taktraten realisieren.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 16 Benutzer sagen Danke zu heikosch für diesen nützlichen Beitrag:

    Bobo_Oberon (05.09.2016), Dalai (18.09.2016), David64 (30.08.2016), Dr4go (01.09.2016), Effe (30.08.2016), Fliwatut (31.08.2016), LordNord (31.08.2016), MIWA (30.08.2016), MrBad (31.08.2016), skelletor (30.08.2016), skibice (31.08.2016), SoenniTDI (10.09.2016), TOMBOMBADIL (31.08.2016), Trio3D (30.08.2016), Unbekannter Krieger (31.08.2016), WindHund (30.08.2016)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.617
    Danke Danke gesagt 
    1.037
    Danke Danke erhalten 
    67
    Falls sich jemand wundert, warum Heikosch nicht Antwortet: busyness
    Danke, für das fleißige (Mehrzahl) Artikel schreiben!

  4. Beitrag #3
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von David64
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad X201
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K @ 4,2 GHz
      Mainboard: ASUS A88X-PRO
      Kühlung: Thermaltake Macho HR-02
      Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte
      Grafikkarte: Radeon RX 480 8 Gigabyte
      Display: 27", Acer K272HUL Ebmidpx, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 840 Pro 120 GB
      Festplatte(n): 3x WD Caviar Green
      Optische Laufwerke: LG DVD-Brenner
      Gehäuse: Coolermaster Silencio 650
      Betriebssystem(e): Win 9.1 x64 Prof, ArchLinux x64
      Browser: Cyberfox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    08.03.2011
    Ort
    Irgendwo in Bayern
    Beiträge
    739
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    10
    Na das sind deutliche Zahlen und erklärt so einiges ^^

    Mein 860K auf 4,3 GHz "frisst" alles, was ich ihm entgegen werfe...das Update zur R9 390 war auch keine Fehlinvestition. Zugegeben: Assetto Corsa wird teilweise ausgebremst (100% CPU Auslastung ~ 80% GPU Last) Nichts desto trotz ist das für 80 Euro alles andere als schlecht...

  5. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von hoschi_tux
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K
      Mainboard: MSI A88XM Gaming
      Kühlung: Alphacool Eisberg
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Corsair Vengeance PC3-17066U, 2x 8GB GSkill Ares PC3-17066U
      Grafikkarte: PowerColor RX Vega 56 (Ref)
      Display: LG W2600HP, 26", 1920x1200
      Festplatte(n): Crucial M550 128GB, Crucial M550 512GB, WD7500BPKT
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Antec TruePower Classic 550W
      Betriebssystem(e): Gentoo 64Bit, Win 7 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      hoschi_tux beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einstein@Home, Predictor@Home, QMC@Home, Rectilinear Crossing No., Seti@Home, Simap, Spinhenge, POEM
      Lieblingsprojekt: Seti/Spinhenge
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    2.682
    Danke Danke gesagt 
    28
    Danke Danke erhalten 
    18
    Wie ich auch schon festgestellt habe, lohnt sich OC cpuseitig bei den APUs und deren Abkömmlingen nicht. Alles oberhalb 4.2GHz lässt die Verlustleistung gleich drastisch ansteigen. Mein 860K läuft bei 4.2GHz und -0.1V Offset bei einem deltaT von ~25°C unter Volllast (ist aber geköpft und mit Flüssigmetallpaste). Ein Versuch mit ausgewählten Modellen die Effizienz bei UV zu messen und gegenüber zu stellen, dürfte das wirkliche Potenzial zeigen (was nicht im OC liegt).

  6. Beitrag #5
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain

    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    305
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    0
    Danke für den interessanten Test! Nur schade, dass zwei unterschiedliche Grafikkarten bei den Spieletests benutzt wurden, da leidet die Vergleichbarkeit doch sehr.
    Geändert von Fliwatut (31.08.2016 um 12:09 Uhr)

  7. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    4.591
    Danke Danke gesagt 
    35
    Danke Danke erhalten 
    2
    Aber wenigstens hat der FX die schwächere Karte..........
    Wenn ich irgend wann auch mal meine Klamotten habe,dann darf der Athlon X4 845 mit der RX 470 auch gegen den FX 8320 @ 4,05GHz und ner HD 7950 an treten.

  8. Beitrag #7
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von E555user

    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    103
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    39
    Die Leistungsaufnahme eines Systems ist in Zeiten stetig steigender Energiepreise ein wichtiger Faktor
    das sehe ich nicht so, wer solche APUs/CPUs kauft wird wohl kaum ein Heavy-User sein und den Rechner ohne Unterbruch am laufen haben. Für NAS sind die APUs jetzt auch nicht prädestiniert, genügt doch ein Kabini oder Celeron für sowas. Der Strompreis ist doch wurscht.

    Bei den APUs interessiert IMHO in aller erster Linie der Gesamtsystemverbrauch, weil es darum geht wie das Netzteil dimensioniert sein muss und ob evtl. sogar ein passives/externes NT verwendet werden kann. Das sind dann auch die echten Vorteile der AMD APUs wenn es darum geht eine simple Entertain-Kiste zusammenzubauen

    Aber alles in allem ein sehr toller und ausführlicher Test, Danke dafür.

  9. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.206
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    23
    In Zeiten wo sich Leute einen NAS hinstellen der rund um die Uhr vor sich hin läuft und Strom frißt glaube ich kaum das der Stromverbrauch auch nur halb so wichtig ist wie einige immer tuen.

    Wenn so ein Ding rund um die Uhr mit 15W dabei ist dann kann ich mit dem verbratenen Strom auch alle 2-3 Tage mit einem 330W Rechner 4h zocken.
    Geändert von sompe (03.09.2016 um 11:00 Uhr)

  10. Beitrag #9
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.087
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    5
    @heikosch: Zwar sollte der Energieverbrauch gemessen werden, aber den Satz
    Die Leistungsaufnahme eines Systems ist in Zeiten stetig steigender Energiepreise ein wichtiger Faktor
    sollte man einfach mal streichen, das ist albern!

    Mein PC verbraucht mit einem A10-6700 genau ... *Trommelwirbel* ... 1 % unserer Stromkosten. Sag selbst: Ist 1 % ein "wichtiger Faktor" Dabei habe ich den PC zu Hause sogar verhältnismäßig viel an für einen Arbeitnehmer.
    Geändert von derDruide (03.09.2016 um 15:50 Uhr)

  11. Beitrag #10
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von cologne46
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Vostro 3700
      Desktopsystem
      Prozessor: A10-5700
      Mainboard: Asrock FM2A75 Pro4-M
      Kühlung: EKL Alpenföhn Groß Clockner mit be quiet! Silent Wings PWM
      Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill 2400
      Grafikkarte: HD 7660D
      Display: 19" Viewsonic VP191b
      SSD(s): Corsair Neutron XTI 480 GB
      Festplatte(n): Seagate ST6000VN 6 TB
      Optische Laufwerke: LG BH16
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Sharkoon Revenge Economy
      Netzteil: BeQuiet 300W
      Betriebssystem(e): Win 7 x64
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      cologne46 beim Distributed Computing

      Lieblingsprojekt: medizinische
      Rechner: A10-5700
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    500
    Danke Danke gesagt 
    220
    Danke Danke erhalten 
    9
    Der Stromverbrauch eines Systems ist bei der Kaufentscheidung pro oder contra relativ. Ich habe zwei Rechner mit APUs umgerüstet/gebaut bei denen durchaus der Verbrauch eine Rolle spielte. Es war natürlich nicht der alleinige Grund, spielte aber in der Entscheidung eine Rolle.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •