Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 32
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    18.941
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    7.626
    Blog-Einträge
    23

    Neuer HP 255 G5 endlich mit zeitgemäßen Schnittstellen

    Grundsätzlich darf sich AMD über Hewlett-Packard nicht beschweren. Während viele Notebook-Hersteller entweder gar kein Modell mit AMD-Plattform im Sortiment haben oder nur ein paar uninteressante völlig verkonfigurierte Alibi-Modelle, hat Hewlett-Packard (HP) in den letzten Jahren praktisch jede AMD-Neuentwicklung mitgemacht. Nur mit den verbauten Komponenten haperte oft. Damit soll die HP 255 G5 Reihe nun aufräumen.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 9 Benutzer sagen Danke zu Nero24. für diesen nützlichen Beitrag:

    cyrusNGC_224 (11.01.2017), Marius87 (13.01.2017), mibo (13.01.2017), MIWA (11.01.2017), MrBad (11.01.2017), Raspo (11.01.2017), Soran (12.01.2017), Unbekannter Krieger (11.01.2017), Yoshi 2k3 (11.01.2017)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung P580
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 5820k @ 1,2GHz / 0.75V - 4,2GHz / 1,2V
      Mainboard: ASUS X99-A
      Kühlung: Thermaltake BigTyp Revo
      Arbeitsspeicher: 4x GeIL 1500MHz CL16 @ 1333MHz 14-14-14-32 1T
      Grafikkarte: Sapphire 7970 VaporX 3GB GHz Edition @1150/1500 MHz
      Display: EIZO S2411W @1920x1200; 19 Zoll CRT 1600*1200 75 Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Sony DVD-Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1150)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 7 Home Premium 64bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: ~32.400 3DMarks 2006 ~11.700 3DMarks 2011
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Phenom II X4 965 @ 3,7 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.159
    Danke Danke gesagt 
    131
    Danke Danke erhalten 
    20
    Hmm, wenn ich momentan zuschlagen würde, würde ich mich wohl für ein aus meiner Sicht recht ansprechend Konfiguriertes Acer entscheiden.
    http://geizhals.de/acer-aspire-e15-e...loc=at&hloc=de

    A12 CPU und 256 GB SSD + 1 TB HDD als Datenplatte erscheinen mir perfekt. Dazu 8 GB DDR4 und eine R7 440, die für das ein oder andere Spielchen zwischendurch ausreichen sollte.
    Der aufgerufene Preis scheint mir auch in Ordnung.

    Oder gibt es dort einen Haken, den ich übersehen habe?

    Gruß,
    skell.

    Edit: die 1TB HDD hat sich auf dem Portal wohl zu unrecht hereingeschlichen, vorhanden ist "nur" die 256GB SSD... nunja...
    Geändert von skelletor (11.01.2017 um 12:47 Uhr)

  4. Beitrag #3
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    549
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    0
    Eigentlich eine Schande, dass man im Jahr 2017 darauf hinweisen und sich darüber freuen muss, dass ein Notebookhersteller endlich mal zeitgemäße Netzwerkschnittstellen verbaut.

    Ich hoffe ja, dass AMD mit seinen "Zen" CPUs und APUs auch für Hersteller von Notebooks und OEM PCs wieder deutlich attraktiver wird und man dann endlich auch wieder ordentlich Auswahl bekommt.

  5. Beitrag #4
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von David64
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad X201
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K @ 4,2 GHz
      Mainboard: ASUS A88X-PRO
      Kühlung: Thermaltake Macho HR-02
      Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte
      Grafikkarte: Radeon RX 480 8 Gigabyte
      Display: 27", Acer K272HUL Ebmidpx, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 840 Pro 120 GB
      Festplatte(n): 3x WD Caviar Green
      Optische Laufwerke: LG DVD-Brenner
      Gehäuse: Coolermaster Silencio 650
      Betriebssystem(e): Win 9.1 x64 Prof, ArchLinux x64
      Browser: Cyberfox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    08.03.2011
    Ort
    Irgendwo in Bayern
    Beiträge
    737
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    10
    Eine Schande ist, dass es nur noch so Klopper gibt. Die Monster, die Acer, ASUS und MSI auf der CES vorgestellt haben, verstehe ich ja noch irgendwo. Aber ich hätte gerne einen würdigen Nachfolger meines X201, wofür ich dann nicht gleich mal eben 1500 Euro locker machen muss.

    Ein ordentlicher Nachfolger des ASUS VivoBook U38N-C4010H wäre eine geniale Sache...hatte ich zum Testen mal hier...aber da ich hauptsächlicher Linux User bin und die Lüftersteuerung unter Linux von ASUS für's Hinterteil war...tja...

  6. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge 545 (A10-5750M)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3))
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC@Non-ECC
      Grafikkarte: Asus RX 480 O8G@1160 & 2050 MHz & vorläufigem UV für 200 € \ VTX3D 7850 X 1G@1,185 V im Zweit-PC
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20 Green/Blue
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win8.x x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: Hier kommt sehr oft 'X' vor, bemerke ich gerade. – die Akte X –

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    3.612
    Danke Danke gesagt 
    809
    Danke Danke erhalten 
    8
    Eigentlich eine Schande, dass man im Jahr 2017 darauf hinweisen und sich darüber freuen muss, dass ein Notebookhersteller endlich mal zeitgemäße Netzwerkschnittstellen verbaut.
    Naja, "zeitgemäß" ist abhängig vom Jahr, daher wäre ein solcher Hinweis im Jahre 1989, 1997 oder 2006 ebenso unpassend oder passend.

  7. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    3.957
    Danke Danke gesagt 
    137
    Danke Danke erhalten 
    10
    Leider nerven HP & Co. eher dadurch dass man die Dinger kaum noch aufrüsten kann, zumindest alles was unterhalb vom Probook ist. Das ganze Läppi auseinandernehmen, mit Spachtel das Gehäuse auseinanderhebeln und dabei hoffen das nichts kaputtgeht, evtl. zig empfindliche Flachbandkabel aushängen usw. wenn man nur die HDD tauschen will.

    Da fällt mir ein, ist nicht mal bei den teuren Omen einfach machbar.

    Da lob ich mir doch Dell & Fujitsu, Wartungsklappe in allen Preislagen

  8. Beitrag #7
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von mulle
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Asus Zenbook UX3430UA
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700
      Mainboard: ASUS B350 Prime Plus
      Kühlung: AMD Wraith Spire
      Arbeitsspeicher: 4 x 8 GB Kinston HyperX Fury (HX424C15FB2K4)
      Grafikkarte: Sapphire HD 6450 passiv
      Display: Eizo EV2455-BK
      SSD(s): Samsung NVME 960 EVO 500 GB
      Gehäuse: Jonsbo U4
      Netzteil: beQuiet Pure Power 10 CM (400W 80+ Silver)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      mulle beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    07.04.2013
    Beiträge
    514
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    43
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    Da lob ich mir doch Dell & Fujitsu, Wartungsklappe in allen Preislagen
    So? Mein altes Vostro hat bspw. schon mal keine.

  9. Beitrag #8
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von cologne46
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Vostro 3700
      Desktopsystem
      Prozessor: A10-5700
      Mainboard: Asrock FM2A75 Pro4-M
      Kühlung: EKL Alpenföhn Groß Clockner mit be quiet! Silent Wings PWM
      Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill 2400
      Grafikkarte: HD 7660D
      Display: 19" Viewsonic VP191b
      SSD(s): Corsair Neutron XTI 480 GB
      Festplatte(n): Seagate ST6000VN 6 TB
      Optische Laufwerke: LG BH16
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Sharkoon Revenge Economy
      Netzteil: BeQuiet 300W
      Betriebssystem(e): Win 7 x64
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      cologne46 beim Distributed Computing

      Lieblingsprojekt: medizinische
      Rechner: A10-5700
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    491
    Danke Danke gesagt 
    214
    Danke Danke erhalten 
    9
    Mein Vostro schon, aber nur für HDD, Wlan-Karte und RAM. Habe allerdings auch noch das Vorgängermodell von deinem (ohne die 50). Um den Lüfter zu reinigen und neue Wärmeleitpaste aufzutragen, weil er wieder zu heiß wird, muss er komplett zerlegt werden. Lasse ihn fast nur noch mit Hilfe von ThrottleStop mit nem Multi von 11 laufen. Aber auch das nützt zur Zeit nichts mehr Ist aber Off-Topic.

  10. Beitrag #9
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von David64
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad X201
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K @ 4,2 GHz
      Mainboard: ASUS A88X-PRO
      Kühlung: Thermaltake Macho HR-02
      Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte
      Grafikkarte: Radeon RX 480 8 Gigabyte
      Display: 27", Acer K272HUL Ebmidpx, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 840 Pro 120 GB
      Festplatte(n): 3x WD Caviar Green
      Optische Laufwerke: LG DVD-Brenner
      Gehäuse: Coolermaster Silencio 650
      Betriebssystem(e): Win 9.1 x64 Prof, ArchLinux x64
      Browser: Cyberfox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    08.03.2011
    Ort
    Irgendwo in Bayern
    Beiträge
    737
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    10
    Zitat Zitat von mulle Beitrag anzeigen
    So? Mein altes Vostro hat bspw. schon mal keine.
    Dell ist gerade das Paradebeispiel, wie es NICHT geht. Ich könnte Kotzen, wenn ich an die Latitudes denke, die ich in meiner Zeit schon aufgeschraubt bzw. komplett zerlegen musste, nur um einen Lüfter sauber zu machen. Und wenn ich an den E5550 denke, wird mir schlecht. Nach dem 3. mal Aufschrauben und mit dem extra vorgeschriebenem Plastikhaken sind diese bescheuerten Haltenasen auch schon abgebrochen! Und es ist trotzdem der gleiche Scheiß wie bei den Latitudes: Mainboard tauschen? ALLES auseinandernehmen. Lüfter sauber machen? Baus Mainboard aus! Tastatur tauschen? Bescheuerten Plastikrahmen der Tastatur abklippsen, der beim schief angucken schon abbricht. Ich weigere mich inzwischen, Dell Laptops zu warten.

    HP ist eines der wenigen Beispiele wie es richtig geht - selbst Lenovo baut dagegen wartungsunfreundlichen Müll. So gut wie jeder HP, der mir bis jetzt untergekommen ist, war so einfach zu zerlegen, wie mein großer Computer hier neben mir. Zwischenzeitlich war die Klappe mit einem einfachen Schieber heraus zu nehmen (und oh wunder - sie hält wunderbar ohne beschi**** Haltenasen die gleich abbrechen), inzwischen sind sie wohl wieder verschraubt - find ich aber auch nicht ganz so tragisch. Zu allem Überfluss, verbaut Dell reines Plastik und verlangt dafür Preise, dass ich aufpassen muss, jeden der mir erzählt er habe sich ein neues Dell Business Laptop gekauft nicht auszulachen. HP verbaut zwar in den "billigen" Dingern auch absolut grottiges Plastik, ab dem mittleren ProBook ist aber das Gehäuse Magnesium verstärkt. Oh und Mainboard tauschen bei den meisten HP Laptops? Geht auch ziemlich einfach. (Paar Ausreißer gibts natürlich - die Pavillion sind natürlich auch außen vor.)

  11. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung P580
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 5820k @ 1,2GHz / 0.75V - 4,2GHz / 1,2V
      Mainboard: ASUS X99-A
      Kühlung: Thermaltake BigTyp Revo
      Arbeitsspeicher: 4x GeIL 1500MHz CL16 @ 1333MHz 14-14-14-32 1T
      Grafikkarte: Sapphire 7970 VaporX 3GB GHz Edition @1150/1500 MHz
      Display: EIZO S2411W @1920x1200; 19 Zoll CRT 1600*1200 75 Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Sony DVD-Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1150)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 7 Home Premium 64bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: ~32.400 3DMarks 2006 ~11.700 3DMarks 2011
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Phenom II X4 965 @ 3,7 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.159
    Danke Danke gesagt 
    131
    Danke Danke erhalten 
    20
    HAHA

    Habe Weihnachten erst ein "Studio" auseinander bauen muessen. Nach Einschalten 6 mal "PIEP" - Grafik.
    2 Haltenasen abgebrochen, aber hält durch die Schrauben auch so ganz gut.
    Mainboard freigelegt, Lüfter und CPU ab, Backofen 150 Grad 15 min. - Alles wieder zusammengebaut (Keine Schraube übrig geblieben, ich bin so gut) und zack, Laptop geht erstmal wieder....

    Schön war das aber nicht....

    Gruß
    skell.

  12. Beitrag #11
    Commander
    Commander
    Avatar von Fab8

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    175
    Danke Danke gesagt 
    36
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von David64 Beitrag anzeigen
    HP ist eines der wenigen Beispiele wie es richtig geht - selbst Lenovo baut dagegen wartungsunfreundlichen Müll. So gut wie jeder HP, der mir bis jetzt untergekommen ist, war so einfach zu zerlegen, wie mein großer Computer hier neben mir.
    Dem kann ich nur zustimmen Bei einigen Thinkpads geht es ähnlich, aber oft wundert man sich über merkwürdige Details, wie aufgeklipste milimeterrahmen bei älteren X-Thinkpads rund um die Tastatur Schlechter sind natürlich nur die Platikbomber, egal welcher Hersteller - da wird halt Preisoptimiert ran gegangen.

  13. Beitrag #12
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von David64
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad X201
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K @ 4,2 GHz
      Mainboard: ASUS A88X-PRO
      Kühlung: Thermaltake Macho HR-02
      Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte
      Grafikkarte: Radeon RX 480 8 Gigabyte
      Display: 27", Acer K272HUL Ebmidpx, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 840 Pro 120 GB
      Festplatte(n): 3x WD Caviar Green
      Optische Laufwerke: LG DVD-Brenner
      Gehäuse: Coolermaster Silencio 650
      Betriebssystem(e): Win 9.1 x64 Prof, ArchLinux x64
      Browser: Cyberfox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    08.03.2011
    Ort
    Irgendwo in Bayern
    Beiträge
    737
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    10
    Zitat Zitat von Fab8 Beitrag anzeigen
    Dem kann ich nur zustimmen Bei einigen Thinkpads geht es ähnlich, aber oft wundert man sich über merkwürdige Details, wie aufgeklipste milimeterrahmen bei älteren X-Thinkpads rund um die Tastatur Schlechter sind natürlich nur die Platikbomber, egal welcher Hersteller - da wird halt Preisoptimiert ran gegangen.
    Leider. Das ASUS VivoBook U38N ist übrigens auch so ein Paradebeispiel für Reparaturfreundlichkeit UND Verarbeitungsqualität...abgesehen davon, dass Mini-Torxschrauben benutzt werden (Torx unter 'nem T10 kann echt gemeingefährlich werden...).
    Das ist einer der Gründe, warum ich mir da so sehr einen Nachfolger wünsche (zugegeben, ich hätte gern ein kleineres Touchpad, aber so wie es wohl aussieht, ist man da inzwischen bei jedem Hersteller arm dran...mein X201 Touchpad ist winzig und ich bin absolut zufrieden damit!). Auch komplett aus Alu, Mainboard einfach so tauschbar, genau so wie die APU gesockelt und mit 'ner ordentlichen Lüfterkontrolle...wenn ich nur irgendwas Tippe, darf die CPU auch mal 60°C haben, wenn dafür die Kiste Mucksmäuschenstill ist - hingegen gibt's Situationen wo ich weiß, er darf jetzt eine weile Rödeln bis der Arzt kommt (z.B. irgendwas Kompilieren), dann darf der Lüfter auch gern mal Orkan-Blasen...dass das keine Lüftersteuerung hinbekommt is mir klar, aber aus dem Grund will ich den manuellen Eingriff um einfach genug "Luft" zu haben...ich Pflege meine Hardware ganz gerne (abgesehen vom Lüfter, aber der is ja in den meisten Fällen tauschbar )

    Aber ich fürchte, es wird auf ein EliteBook 725 G4 hinaus laufen...ich fang mal an zu sparen...

  14. Beitrag #13
    Commander
    Commander
    Avatar von ThePowerOfDream

    Registriert seit
    28.10.2016
    Beiträge
    160
    Danke Danke gesagt 
    55
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von David64 Beitrag anzeigen
    HP ist eines der wenigen Beispiele wie es richtig geht - selbst Lenovo baut dagegen wartungsunfreundlichen Müll.
    Ich weiß ja nicht welches Lenovo Du jetzt meinst. Aber gerade die Thinkpads der Edge (E555)Reihe mit den AMD Kaveris kann man ja wohl super warten!
    Auch die G30-G50-G70 Reihe hat eine Klappe.


  15. Beitrag #14
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    12.11.2013
    Beiträge
    94
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    0
    Das Z2Z84ES#ABD ist wirklich ein ganz guter Deal.

    Würde ich so wie es ist, jedem empfehlen.

    Scheint auch ein ProBook Ableger zu sein. Z2Z8..... nur mit der kleineren APU.

  16. Beitrag #15
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von David64
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad X201
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K @ 4,2 GHz
      Mainboard: ASUS A88X-PRO
      Kühlung: Thermaltake Macho HR-02
      Arbeitsspeicher: 16 Gigabyte
      Grafikkarte: Radeon RX 480 8 Gigabyte
      Display: 27", Acer K272HUL Ebmidpx, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 840 Pro 120 GB
      Festplatte(n): 3x WD Caviar Green
      Optische Laufwerke: LG DVD-Brenner
      Gehäuse: Coolermaster Silencio 650
      Betriebssystem(e): Win 9.1 x64 Prof, ArchLinux x64
      Browser: Cyberfox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    08.03.2011
    Ort
    Irgendwo in Bayern
    Beiträge
    737
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    10
    Zitat Zitat von ThePowerOfDream Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht welches Lenovo Du jetzt meinst. Aber gerade die Thinkpads der Edge (E555)Reihe mit den AMD Kaveris kann man ja wohl super warten!
    Auch die G30-G50-G70 Reihe hat eine Klappe.

    Thinkpads bis vor kurzem alle. Sie sind einfach zu warten, ja, aber um den Lüfter aus zu bauen muss man beispielsweise auch bei einigen das Mainboard komplett ausbauen...

  17. Beitrag #16
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    549
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Unbekannter Krieger Beitrag anzeigen
    Naja, "zeitgemäß" ist abhängig vom Jahr, daher wäre ein solcher Hinweis im Jahre 1989, 1997 oder 2006 ebenso unpassend oder passend.
    Im Jahr 1997 bspw., als PCs noch nicht in Stückzahlen zu hunderten Millionen für Billigstpreise verramscht wurden und die entsprechenden Controllerchips usw. noch nicht für winzige Centbeträge von den Herstellern eingekauft werden konnten, hätte man aber viel eher erklären können, dass ein Hersteller auf bestimmte Schnittstellen verzichtet oder dort nicht die aktuellste Version einsetzt.

    Mittlerweile ist dieser ganze Kram aber so spottbillig, dass es einfach keinerlei Sinn macht, dass HP so lange diese veralteten Schnittstellen genutzt hat. Es sei denn, sie hatten in einem Lager noch nen Haufen von dem Krempel rumliegen und mussten das Zeug auf diese Weise loswerden.

  18. Beitrag #17
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    210
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Santas Little Helper Beitrag anzeigen
    Mittlerweile ist dieser ganze Kram aber so spottbillig, dass es einfach keinerlei Sinn macht, dass HP so lange diese veralteten Schnittstellen genutzt hat. Es sei denn, sie hatten in einem Lager noch nen Haufen von dem Krempel rumliegen und mussten das Zeug auf diese Weise loswerden.
    Gehen wir mal eher davon aus, daß man vor Leo Apotheker Lieferverträge abgeschlossen hat und man dann zu Apothekers Zeiten in Verzug kam. Es mußten also noch Millionen abgenommen werden und das hat gedauert.

    Aber HP verbaut ja nicht nur prähistorische Schnittstellen, sondern schafft das dann auch noch die AMD Prozessoren zu Müll zu verarbeiten. Ist natürlich ganz sinnvoll einen 17" Desktop Replacement auf 15W cTDP zu drosseln/Chip zu verbauen oder Grafikkarten zu verbauen die über eine 64bit Speicheranbindung verfügen.
    Neuestes Beispiel aus dem Hause der Grausamkeiten: http://geizhals.de/hp-17-y059ng-schw...loc=at&hloc=de
    Geändert von Escom2 (12.01.2017 um 14:32 Uhr)

  19. Beitrag #18
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Shai Hulud
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 6420K 2x 4,1GHz
      Mainboard: FM2A75M-DGS
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR3-1066
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional 64bit
      Browser: Chrome
    • Mein DC

      Shai Hulud beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein

    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplanet"
    Beiträge
    2.541
    Danke Danke gesagt 
    470
    Danke Danke erhalten 
    198
    Blog-Einträge
    1
    HP hat bei mir Pluspunkte. Allein die zwei HP 625 über mehrere Jahre zuverlässig genutzt. Ließen sich auch wunderbar aufrüsten... Bessere CPU, mehr Speicher, DVD-Brenner mit zweiter HDD ersetzt, alles kein Problem! An die Lüfter kam man gut ran. Für den Preis damals ein Klasse Teil!

  20. Beitrag #19
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Marius87
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15 (AMD A6-7310, Full-HD IPS matt, 8GB DDR3-1600, 500GB SSHD)
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-6300@4GHz (vorher Phenom II 965BE@3,8GHz, Athlon II X4 640@3,6GHz)
      Mainboard: ASRock 970 Extreme4
      Kühlung: GELID Tranquillo Rev. 2
      Arbeitsspeicher: 8GB Corsair CMX8GX3M2A1600C9
      Grafikkarte: AMD Radeon R9 280X
      Display: Samsung SyncMaster 2433BW
      Browser: Cyberfox AMD64

    Registriert seit
    08.04.2015
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    278
    Danke Danke gesagt 
    152
    Danke Danke erhalten 
    8
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    Leider nerven HP & Co. eher dadurch dass man die Dinger kaum noch aufrüsten kann, zumindest alles was unterhalb vom Probook ist. Das ganze Läppi auseinandernehmen, mit Spachtel das Gehäuse auseinanderhebeln und dabei hoffen das nichts kaputtgeht, evtl. zig empfindliche Flachbandkabel aushängen usw. wenn man nur die HDD tauschen will.

    Da fällt mir ein, ist nicht mal bei den teuren Omen einfach machbar.

    Da lob ich mir doch Dell & Fujitsu, Wartungsklappe in allen Preislagen
    Das kann ich absolut nicht bestätigen, bei der HP 15 reihe lässt sich innerhalb von 2 Minuten, das Unterteil abnehmen und schon hat man Zugriff auf ALLE Komponenten, einfacher gehts nicht! Das Panel war ebenfalls innerhalb von 5 Minuten gegen ein FHD IPS matt (60€ eBay) getauscht,
    Festplatte, Ram, Wärmeleitpaste tauschen siehe PDF Seite 50ff, Display siehe PDF Seite 76ff:
    http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c05227786

    So habe ich nun ein A6-7410 Notebook mit Full HD IPS matt, 8GB Ram, und 500GB SSHD für 255€ (180€ Notebook +15€ 4GB Ram upgrade +60€ FHD IPS +60€ SSHD -30€ Spiegeldisplay -30€ HDD) !!!


    Wenn ich da an das HP Compaq 615 zurückdenke, was das für ein Akt war das Teil zu zerlegen, hab für alles (CPU, Ram, Festplatte, Display) 3-4h gebraucht.

  21. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    3.957
    Danke Danke gesagt 
    137
    Danke Danke erhalten 
    10
    Das muß man aber auch rundum aufhebeln und sehr vorsichtig sein damit man keine Nasen abbricht, oder? Wie sieht es dann mit der Garantie aus?

    Bei diversen NBs die ich in den letzten Jahren in den Fingern hatte konnte ich mit ein paar Schrauben HDD, RAM und WLAN-Modul austauschen. Da ist es nicht nötig das ganze Gehäuse auseinandernehmen. Das einzige was die nicht alle abdecken ist der Tausch der Tastatur (super: Asus P53E, absolut mies Asus F550LD), an restliche Komponenten mußte ich bisher nicht.


    Ich spreche übrigens hauptsächlich von Modellen der letzten 5 Jahre, wie das bei Uralt Dells & Co. aussieht weiß ich nicht, damit hatte ich nichts zu tun.

  22. Beitrag #21
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Marius87
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15 (AMD A6-7310, Full-HD IPS matt, 8GB DDR3-1600, 500GB SSHD)
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-6300@4GHz (vorher Phenom II 965BE@3,8GHz, Athlon II X4 640@3,6GHz)
      Mainboard: ASRock 970 Extreme4
      Kühlung: GELID Tranquillo Rev. 2
      Arbeitsspeicher: 8GB Corsair CMX8GX3M2A1600C9
      Grafikkarte: AMD Radeon R9 280X
      Display: Samsung SyncMaster 2433BW
      Browser: Cyberfox AMD64

    Registriert seit
    08.04.2015
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    278
    Danke Danke gesagt 
    152
    Danke Danke erhalten 
    8
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    Das muß man aber auch rundum aufhebeln und sehr vorsichtig sein damit man keine Nasen abbricht, oder? Wie sieht es dann mit der Garantie aus?
    Ja, mehr oder weniger. Man geht einfach mit dem Zeigefinger und Daumennagel über kreutz dazwischen, also ohne Werkzeug, die lösen sich sehr leicht da sie nur in eine Mulde einhaken, sind also nicht gekontert, weis nicht wie ich das besser beschreiben soll, geht jedenfalls sehr leicht und ohne jegliche Öffnungsspuren, dient wohl eher der Fixierung von unter und Oberseite, als dem Verschluss der beiden Teile, dafür sind die Schrauben an der Unterseite, alle direkt zugänglich, keine versteckten Schrauben oder sowas, da.

  23. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    3.957
    Danke Danke gesagt 
    137
    Danke Danke erhalten 
    10
    Hört sich zumindest brauchbar an, eine offizielle Wartungsklappe ist aber noch immer mein bevorzugtes Szenario

    Zumal die meisten Läppis dieser Art auch noch einen leicht zu entnehmenden Akku bieten.

    Bei Toshiba scheint es mittlerweile Modelle zu geben bei denen man 28 Schrauben lösen muß um ans Innerste zu gelangen.

  24. Beitrag #23
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    210
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    Bei Toshiba scheint es mittlerweile Modelle zu geben bei denen man 28 Schrauben lösen muß um ans Innerste zu gelangen.
    Die gibt es schon seit Jahren, zumindest was den Lüfter betrifft. Dafür muß man die Tastatur entfernen und und von zwei Seiten 25 Schrauben.

  25. Beitrag #24
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Oi!Olli
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Vostro 1500
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R5 1600X
      Mainboard: Gigabyte GA-AB350-Gaming
      Kühlung: NH-U9B SE2
      Arbeitsspeicher: 2x8 GB Patriot DDR 2800 @ 2400
      Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming
      Display: iiyama - G-MASTER GB2488HSU-B2
      SSD(s): Samsung 850 Evo 500 GB
      Festplatte(n): Samsung 1x 1 TB, 3x2 TB 1x3 TB
      Optische Laufwerke: GH-22NS50
      Soundkarte: Soundblaster Recon 3d
      Gehäuse: Chieftec DA-01-BD
      Netzteil: FSP Hyper M 600
      Betriebssystem(e): 7 64Ultimate / Windows 10 Pro
      Browser: Opera 45 (der Browser aktualisiert sich natürlich immer)
      Sonstiges: X-Box One Gamepad, MS Sidewinder Joystick

    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    10.608
    Danke Danke gesagt 
    226
    Danke Danke erhalten 
    80
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Escom2 Beitrag anzeigen
    Neuestes Beispiel aus dem Hause der Grausamkeiten: http://geizhals.de/hp-17-y059ng-schw...loc=at&hloc=de
    Was ist mit dem?

  26. Beitrag #25
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    3.957
    Danke Danke gesagt 
    137
    Danke Danke erhalten 
    10
    1xUSB3.0, 2x USB2.0?

    Das wird wohl gemeint sein.

    Aber immerhin IPS, FHD, non-glare

    Manchmal denke ich auch dass Intel noch dafür bezahlt das es kein rundum stimmiges AMD-Läppi gibt an dem einfach alles stimmt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •