Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    1.483
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    3

    CPU nur noch auf niedrigstem Multiplikator

    Hallo,

    hab hier ein Thinkpad T500 mit einem Penryn P8600. Mir ist aufgefallen, dass er per default nur noch mit dem niedrigsten Multi taktet, also 6x (=1600 Mhz), statt 9 - 9,5x, auch unter Last. Energieeinstellung unverändert. Hab alle durchprobiert, Höchstleistung usw., die Einstellungen dort sind richtig (100% Min, 100% Max), tut sich nichts. Auch im Lenovo Energiemanager war schon alles auf Max eingestellt. Im BIOS Speedstep ausgeschaltet, Perfomance Mode auf Max usw., alles durchprobiert, der Multi bleibt auf 6. Ich habe die letzten Updates im verdacht, denn vorher hatte ich das Problem nicht.

    Hab dann CrystalCPUID (CC) installiert, damit klappt es dann, kann den Multi auf 9 und 9,5x stellen (das ist der maximale Multi, bei niedriger Last fällt er dann wieder auf 6x zurück, aber bei Last wieder auf 9 - 9,5x, also passt das).

    Wollte CC automatisch starten lassen, hat nicht so geklappt. Werde es nachher noch probieren, momentan klicke ich nach jedem Start auf den Desktop Link 9,5x (per CC erstellt), dann klappt es, aber im Autostart klappt das nicht.

    Mir geht es aber darum, ob ich das nicht in Windows wieder hinbiegen kann, das die CPU bis zu ihrem maximalen Multi taktet. Was kann ich noch probieren? Die letzten Updates zu deinstallieren nach der Trial und Error Methode möchte ich nicht.

    Sharpy

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Oi!Olli
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Vostro 1500
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R5 1600X
      Mainboard: Gigabyte GA-AB350-Gaming
      Kühlung: Noctua NH-D14
      Arbeitsspeicher: 2x8 GB Patriot DDR 2800 @ 2400
      Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming
      Display: iiyama - G-MASTER GB2488HSU-B2
      SSD(s): Samsung 850 Evo 500 GB
      Festplatte(n): Samsung 1x 1 TB, 3x2 TB 1x3 TB
      Optische Laufwerke: GH-22NS50
      Soundkarte: Soundblaster Recon 3d
      Gehäuse: Chieftec DA-01-BD
      Netzteil: FSP Hyper M 600
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Opera 48 (der Browser aktualisiert sich natürlich immer)
      Sonstiges: X-Box One Gamepad, MS Sidewinder Joystick

    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    10.814
    Danke Danke gesagt 
    226
    Danke Danke erhalten 
    80
    Blog-Einträge
    2
    Passiert das auch bei einem Livelinux? Nur um das Betriebssystem auszuschließen, Dell macht so etwas gerne, wenn man "fremde" Netzteile nimmt (oder das Notebook das Eigene nicht erkennt).
    Woran denkst du? Ich überlege was ich will und was ich brauche.

    Was willst du? Eine friedvolle Seele. Und was brauchst du? Eine größere Waffe.

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    1.483
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    3
    Hab kein Livelinux und irgendwie keine Muße, mir eins zu ziehen. Habs unter Win 7PE getestet, dort wird nur der Multi 6 angezeigt, das hatte ich aber schon bei anderen CPUs, da aufgrund des Status "Abgesicherter Modus" von Win 7 PE der reale Multi nicht angezeigt wird.

    Ist aber OK, hab mir per Aufgabenplanung das Starten von CrystalCPUID mit dem Multi 9,5 (=IDA-Mode, 9x ist der normale Max-Multi, 9,5 ist der IDA, also "Turbo"-Multi, der nur bei deaktiviertem einen Kern am anderen Kern anliegt, also fast nie, also taktet die CPU damit normalerweise mit 9x) eingestellt, so dass das jetzt einwandfrei klappt.

    Es kann nicht am Netzteil usw liegen, es ist das gleiche Netzteil wie vorher. Vor einigen Monaten habe ich noch diesen Blender Test durchgeführt und da lief die CPU mit 2,4 Ghz, muss also an den neuesten Windows-Updates liegen, weil ich zwischenzeitlich fast nichts mit dem Laptop gemacht habe (ist mein 3. oder 4.-Laptop).

    Also das Problem mit dem Multi habe ich jetzt dank CrystalCPUID erledigt.

    Sharpy

    P.S. Hab im Notebookforum einen anderen Thread zu diesem Laptop eröffnet, es geht ums Aufrüsten der CPU:

    http://www.planet3dnow.de/vbulletin/...35#post5150735
    Geändert von sharptooth (24.04.2017 um 23:27 Uhr)

  4. Beitrag #4
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    1.483
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    3
    Hab seit heute einen neuen Akku eingebaut, allerdings keinen originalen. Ob es daran liegt oder nicht weiss ich nicht: die CPU schaltet nun schon nach ein paar Sekunden den Multi wieder auf maximal 6, taktet also auch wenn Last anliegt runter, so als würde sie throtteln, was sie aber nicht tut, da die Temps OK sind. Wenn ich dann manuell das CrystalCPUID mit der Einstellung Multi 11,5 starte, schaltet er auch auf die 3,06 Ghz hoch, aber nach einiger Zeit wieder runter. Bisher hatte es gereicht, dass ich Crystal... per Aufgabenplaner beim Anmelden starte, und der Max Multi blieb bei 11,5.

    Ich hab im Internet gesucht und folgende Lösung gefunden und etwas angepasst:

    :START
    ping -n 10 127.0.0.1 > NUL

    @ECHO "alle X Sekunden (ping -n X 127....) wird das unten stehende Programm gestartet, damit der maximale Multi ständig oben bleibt, da die CPU ansonsten nach einiger Zeit den Max Multi 6 einstellt"

    "C:\Program Files\Crystal CPU\CrystalCPUIDx64.exe" /F11 /V32 /P1 /E

    GOTO START

    Es ist also eine bat-Datei, wo alle X Sekunden ein bestimmtes Programm gestartet wird. Klappt wunderbar, der maximale Multi bleibt quasi dauerhaft bei 11,5.

    In den Aufgabenplanungen kann man leider als kürzestes Interval 5 Min einstellen, was bei mir viel zu lange wäre, da sich der Prozessor nach etwa 20 Sekunden wieder runtertaktet, daher reichen die angegebenen 10 Sek in der Bat-Datei.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass eine Neuinstallation von Windows das Problem auch beheben würde, habe aber keine Lust dazu. Es sei denn, es liegt wirklich am nicht originalen Akku, was aber komisch wäre (künstliche Gängelung seitens des Herstellers, ja nur Originalteile zu verwenden).

    Sharpy

  5. Beitrag #5
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    1.483
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    3
    Hm, ich muss mir doch was anderes überlegen. Am Netzteil ist die Lösung ja OK, aber im Akkumodus zehrt das doch am Akku, da der Prozessor quasi alle paar Sek richtig aufgeweckt wird und dann auch kurzfristig hochtaktet, auch wenn er sonst im Idle ist.

  6. Beitrag #6
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    1.483
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    3
    Ich hab im Netz gelesen, dass der niedrige Multiplikator als Ursache ein zu schwaches Netzteil haben könnte. Das kommt bei mir hin, habe "nur" ein 65 statt ein 90W Netzteil. Hab den Akku mal entfernt und den Laptop nur am Netz betrieben. Da lief er, wie er sollte, mit den vollen 3,06 Ghz unter Last, auch ohne die bat-Datei. Danach habe ich den Akku wieder eingebaut (natürlich den Laptop vorher ausgeschaltet) und den Laptop im Akkubetrieb laufen gelassen. Auch da erreicht er die vollen 3,06 Ghz. Nun habe ich das Netzteil wieder angeschlossen, da der Akku fast leer war. Auch jetzt läuft er immer noch mit den vollen 3,06 Ghz unter Last. Der Akku lädt aber nur sehr langsam auf, da das Netzteil nicht genügend Ressourcen für schnelle CPU und Akku laden hat.
    Ich werde mir demnächst ein original Lenovo 90W Netzteil bestellen.

    Sharpy

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •