Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 36
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0

    ASUS M5A99X EVO und FX 8350

    Plötzlich bootet mein Rechner (Asus M5A99X Evo mit einem FX 8350) nicht mehr. Das System bekommt Strom, die Festplatten laufen an, doch dann passiert nichts. Der Bildschirm bleibt schwarz, man sieht auch nicht die üblichen Einblendungen beim Selbsttest. Der Rechner lässt sich nur noch über den Hauptnetzschalter ausschalten, auch die Reset-Taste schlägt nicht an. Auf dem Mainboard leuchtet die LED, die womöglich einen CPU-Fehler anzeigt. Kann man sich darauf verlassen? Oder könnte auch ein Fehler am Mainboard vorliegen? Gibt es Möglichkeiten, die Fehlerquelle weiter einzugrenzen? Danke für jeden Hinweis, Thorsten

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: I5-2500K@4600Mhz
      Mainboard: Asrock P67 Extreme6 B3, Bios2.10
      Kühlung: Scythe Mugen mit Scythe 140/120 PWM
      Arbeitsspeicher: 4x 4Gig DDR3-1600 Kingston HyperX
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 480 8G D5 OC, 8GB GDDR5 (11260-01-20G)
      Display: 2x LG 24EB23 24" 16:10 TFT/ Sony SDM-HS94 19" 5:4 TFT
      SSD(s): Toshiba Q-Series Pro 256GB, Toshiba Q300 480GB
      Festplatte(n): 3x 750 Gig Hitachi, 1 x 1 TB Samsung, 1x 1,5 TB Samsung, 1x 320 Gig 2,5"
      Optische Laufwerke: LG und Samsung BluRay, Pioneer BR Brenner
      Soundkarte: Onoard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 6 Anthrazit
      Netzteil: BeQuiet Straight Power 550 Watt ( E6 )
      Betriebssystem(e): Windows 10 64
      Browser: Firefox / Chrome / IE

    Registriert seit
    04.05.2002
    Ort
    Somewhere in Oberfranken
    Beiträge
    8.314
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    1
    Hört sich für mich verdächtig nach einem defekten NT oder defektem Mainboard an. Probier erst mal ein anderes NT aus. Das ist am einfachsten.
    Gruß Woodstock

    Gott sieht alles.
    Google weiß alles.
    Meine Nachbarn sehen und wissen noch mehr.

  3. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.614
    Danke Danke gesagt 
    1.035
    Danke Danke erhalten 
    67
    Zitat Zitat von wasmey Beitrag anzeigen
    Plötzlich bootet mein Rechner (Asus M5A99X Evo mit einem FX 8350) nicht mehr. Das System bekommt Strom, die Festplatten laufen an, doch dann passiert nichts. Der Bildschirm bleibt schwarz, man sieht auch nicht die üblichen Einblendungen beim Selbsttest. Der Rechner lässt sich nur noch über den Hauptnetzschalter ausschalten, auch die Reset-Taste schlägt nicht an. Auf dem Mainboard leuchtet die LED, die womöglich einen CPU-Fehler anzeigt. Kann man sich darauf verlassen? Oder könnte auch ein Fehler am Mainboard vorliegen? Gibt es Möglichkeiten, die Fehlerquelle weiter einzugrenzen? Danke für jeden Hinweis, Thorsten
    Wenn es die rote LED neben der CPU ist, dann ja, die ist zuverlässig.
    Du kannst die CPU mal aus dem Sockel nehmen und schauen ob du was verdächtiges findest (verbogene Pins, schwarze Stellen)
    Manchmal ist es auch ein Kurzschluss hinter dem Mainboard, weil dort zu viele Leitungen verlegt sind und gequetscht werden.

  4. Beitrag #4
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Habe mal ein anderes Natzteil angeschlossen (leider nur mit ausreichend Anschlüssen für den Hauptstromanschluss (der Stecker mit der 12V Leitung am kurzen Ende des Mainboards blieb unbesetzt, hatte ihn aber beim alten Netzteil durchgemessen, dort lagen 12V an). Die CPU LED leuchtet weiterhin. Ich schaue mir als Nächstes die CPU an und versuche an ein günstiges Ersatzboard zu kommen.

    --- Update ---

    CPU sieht normal aus, keine schwarzen Stellen oder verbogene Pins (hatte sie seit Einbau auch nie entfernt und seit Inbetriebnahme lief sie zuverlässig). Rütteln an den Kabeln auf der Rückseite brachte auch nichts, vermute daher keinen Kurzschluss). Vermutlich also das Mainboard, oder?

  5. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.614
    Danke Danke gesagt 
    1.035
    Danke Danke erhalten 
    67
    Zitat Zitat von wasmey Beitrag anzeigen
    Habe mal ein anderes Natzteil angeschlossen (leider nur mit ausreichend Anschlüssen für den Hauptstromanschluss (der Stecker mit der 12V Leitung am kurzen Ende des Mainboards blieb unbesetzt, hatte ihn aber beim alten Netzteil durchgemessen, dort lagen 12V an). Die CPU LED leuchtet weiterhin. Ich schaue mir als Nächstes die CPU an und versuche an ein günstiges Ersatzboard zu kommen.

    --- Update ---

    CPU sieht normal aus, keine schwarzen Stellen oder verbogene Pins (hatte sie seit Einbau auch nie entfernt und seit Inbetriebnahme lief sie zuverlässig). Rütteln an den Kabeln auf der Rückseite brachte auch nichts, vermute daher keinen Kurzschluss). Vermutlich also das Mainboard, oder?
    Ok, dann ist vermutlich ein VRM (Spannungsregler) vom Mainboard durchgebrannt, sieht man meist nicht wegen der Kühler Abdeckung.
    Bei mir war damals beides hinüber, die CPU hat in einem anderen Mainboard auch die rote LED zum leuchten gebracht (dauerhaft, kurzes aufleuchten am Anfang ist normal)
    Andersherum lief keine CPU mehr im Mainboard.

    Würde je nach dem was günstiger ist zuerst testen / ausschließen.

  6. Beitrag #6
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    D.h. auch mit einem neuen Mainboard besteht weiterhin die Gefahr, dass die CPU auch hin ist. Ich überlege, den ohnehin geplanten Wechsel auf Ryzen vorzuziehen. Wollte eigentlich erstmal noch abwarten, was da an weiteren CPUs bei AMD in der Pipeline ist. Nutze den Rechner als Videoschnittsystem und da soll sich Ryzen ja ganz gut schlagen.

  7. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von bbott
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Compaq 8510p
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8370
      Mainboard: Asus M5A99X
      Kühlung: Corsair H60
      Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1866 Crucial
      Grafikkarte: Sapphire HD5770
      Display: 4k 27" DELL
      SSD(s): Samsung Evo 850
      Festplatte(n): 2x Seagate 7200.12
      Optische Laufwerke: Pioneer, Plextor
      Soundkarte: Creative X-Fi Xtreme Music
      Gehäuse: Silverstone TJ-02S
      Netzteil: Enermax 450W
      Betriebssystem(e): Windows 7

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    4.242
    Danke Danke gesagt 
    95
    Danke Danke erhalten 
    40
    Blog-Einträge
    2
    Dann denke ich das du mit (kleinen) Ryzen jetzt und später ein Zen+ (abzüglich Ryzen Verkauf ) etwa genauso viel investieren musst als jetzt noch ein AM3+ Board inkl. vllt. einer CPU.

    Einziger Nachteil den ich sehe ist, dass du dann ein Mainboard der 300er statt 400er Chipsatz hast. Da noch nicht mal ein Unterschied bekannt ist, kann ich diesbezüglich keinen Ratschlag geben.


  8. Beitrag #8
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von tom1tom
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8150 8x3,6 Ghz
      Mainboard: Asrock 970 Extreme3 r2.0
      Arbeitsspeicher: 4 x 4 GB Ram
      Grafikkarte: Gigabyte GTX 950 2 GB Ram OC
      Display: TFT 27 BenQ 2760H
      SSD(s): Sandisk Plus 120
      Soundkarte: Creative X-FI Titanium
      Browser: FIREFOX 52

    Registriert seit
    26.01.2009
    Ort
    BERLIN Neukölln
    Beiträge
    732
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    8
    Denkt einer von euch auch nur mal ansatzweise an den Ram ?

    Evtl. ist auch ein Ram Riegel defekt ? !

    Das übliche hast du schon Probiert ?

    Den Rechner nackt machen ! Also alles weg was nicht zwingend gebraucht wird ( nur Masterboot HDD / SSD , 1 Ram auf verschieden Positionen, BIO RESET )
    Geändert von tom1tom (06.10.2017 um 23:14 Uhr)
    Asrock 970 Extreme3 r2.0 /AMD FX 8150 8x3,6GHz +16 GB Ram

    Creative X-FI TITANIUM + Palit GTX 950 2 GB Ram

    Win 10 (64 bit) PRO

  9. Beitrag #9
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ram hatte ich schon sporadisch getestet, gerade nochmal systematisch, mit unterschiedlichen Riegeln verschiedene Steckplätze durchprobiert. Rote LED leuchtet weiterhin, bis auf Boot-SSD alles abgeklemmt, Grafikkarte ist schon von Beginn an runter. CMOS Reset hatte ich gemacht (Batterie raus bzw. Stecker für Reset umsetzen). Ich habe jetzt einen alten Athlon II bei ebay bestellt, der soll angeblich auf dem Board laufen, dann habe ich die CPU-Quelle ausgeschlossen und es kann wohl nur noch das Board sein. Dann entscheide ich erneut. Aber irgendwie will ich jetzt unbedingt wissen, woran es hakt. Mir ist noch niemals ein Board oder eine CPU durchgeschossen, übertakte auch nicht. Wundert mich schon irgendwie, das alles.

  10. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.614
    Danke Danke gesagt 
    1.035
    Danke Danke erhalten 
    67
    Zitat Zitat von wasmey Beitrag anzeigen
    Ram hatte ich schon sporadisch getestet, gerade nochmal systematisch, mit unterschiedlichen Riegeln verschiedene Steckplätze durchprobiert. Rote LED leuchtet weiterhin, bis auf Boot-SSD alles abgeklemmt, Grafikkarte ist schon von Beginn an runter. CMOS Reset hatte ich gemacht (Batterie raus bzw. Stecker für Reset umsetzen). Ich habe jetzt einen alten Athlon II bei ebay bestellt, der soll angeblich auf dem Board laufen, dann habe ich die CPU-Quelle ausgeschlossen und es kann wohl nur noch das Board sein. Dann entscheide ich erneut. Aber irgendwie will ich jetzt unbedingt wissen, woran es hakt. Mir ist noch niemals ein Board oder eine CPU durchgeschossen, übertakte auch nicht. Wundert mich schon irgendwie, das alles.
    Ok, die Grafikkarte würde ich schon drin lassen.
    Bekommst du keine Piep Töne, oder hast du überhaupt ein Speaker am Mainboard angeschlossen?

    Bei mir geschah es damals beim Aufwachen des System aus dem S5 (Sleep State) und zwar parallel zum drücken des Ein-Taster vom Gehäuse.
    Sah aus wie eine Fehlzündung eines Otto Motor.
    Ich hab die Kühler links von der CPU bei Draufsicht entfernt und ein IC war nicht mehr vorhanden nur noch ein Schwarzer Fleck, auch die WLP am Kühler ist verdampft bzw. war nicht mehr vorhanden.

    Ganz selten sowas, bei mir einmal in 20 Jahren bisher.

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.543
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    3
    Einen kleinen AthlonII hätte ich auch vorgeschlagen, hier liegt sogar noch einer rum zum Testen.

    Der RAM wird normalerweise vom Board als defekt erkannt, wenn alles Andere noch geht. Spätestens ganz ohne RAM müssten dann wilde Piep-Orgien über den PC-Speaker zu hören sein.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  12. Beitrag #12
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Habe leider keinen Speaker drin und auch nichts mit 4 Pins in der Bastelkiste (nur noch einen alten mit 2 Polen, passt leider nicht. Wäre sicherlich hilfreich, für die Eingrenzung des Fehlers. Dum meinst sicherlich den blauen Kühlkörper. Wie bekommt man den runter? habe 2 Kunststoffstife gesehen, die auf einer Feder sitzen. Eindrücken geht, muss man sie noch drehen oder ähnliches?

  13. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.543
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    3
    Dann zieh einen Pin raus aus dem 2er Stecker. Der 4polige ist ja nur außen beschaltet, die beiden inneren Pins bleiben leer.
    Ich bin da auch ständig am umstecken, weil die Hersteller sich nicht auf einen Standard einigen können.

    Der Kühlkörper wird mit Wärmeleitpaste beschmiert sein, die sich im kalten Zustand fast wie Kleber verhält. Darum hält der dann auch noch ohne die Pins. Entweder Gewalt anwenden oder fönen.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  14. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.614
    Danke Danke gesagt 
    1.035
    Danke Danke erhalten 
    67
    Zitat Zitat von wasmey Beitrag anzeigen
    Habe leider keinen Speaker drin und auch nichts mit 4 Pins in der Bastelkiste (nur noch einen alten mit 2 Polen, passt leider nicht. Wäre sicherlich hilfreich, für die Eingrenzung des Fehlers. Dum meinst sicherlich den blauen Kühlkörper. Wie bekommt man den runter? habe 2 Kunststoffstife gesehen, die auf einer Feder sitzen. Eindrücken geht, muss man sie noch drehen oder ähnliches?
    Wie du siehst, kann man es nicht überhören.
    Die Kunststoffstifte haben auf der Rückseite des Mainboard eine V Form die zu einem I zusammen gepresst / gedrückt werden damit die Federn den Stift heraus ziehen.
    Blau sollte er bei dir sein, das ist korrekt, wenn es das Mainboard in deiner Überschrift ist.

  15. Beitrag #15
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hmm, bin nicht sicher, ob ich den Lautsprecher richtig angeschlossen habe. Bin einmal an die äußeren Steckverbindungen (+5V und Speaker) gegangen und einmal 5V sowie Ground. In beiden Fällen kein Piepen. Nun denn, warte ab, dass die Athlon II CPU zum Testen eintrifft. Wenn's dann nicht läuft, hat das Mainboard wohl in jedem Fall einen Knax und ich werde die Kühler entfernen, um drunterzuschauen.

  16. Beitrag #16
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.543
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    3
    Der Speaker hat ja eigentlich nur + und -
    Notfalls kann man das auch vertauschen, es geht ja nicht um HiFi.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  17. Beitrag #17
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Gebrauchte Ersatz-CPU ist heute gekommen und ich habe sie gleich eingesetzt. Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass man mir eine defekte CPU geschickt hat. Wie auch immer, die CPU-LED leuchtet weiterhin und der Bildschirm bleibt schwarz. Habe nun alles durchprobiert (Netzteil durchgemessen, jeden Speicherriegel einzeln eingesetzt, alternative Grafikkarte). Ich tippe jetzt aufs Mainboard als letzte verbleibende Möglichkeit. Morgen werde ich es ausbauen und unter die Kühler schauen, ob da was durchgebrannt ist. Dann bleibt wohl nur ein Ersatzboard bevor ich nächstes Jahr den Umstieg auf Ryzen wage.

  18. Beitrag #18
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.614
    Danke Danke gesagt 
    1.035
    Danke Danke erhalten 
    67
    Zitat Zitat von wasmey Beitrag anzeigen
    Gebrauchte Ersatz-CPU ist heute gekommen und ich habe sie gleich eingesetzt. Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass man mir eine defekte CPU geschickt hat. Wie auch immer, die CPU-LED leuchtet weiterhin und der Bildschirm bleibt schwarz. Habe nun alles durchprobiert (Netzteil durchgemessen, jeden Speicherriegel einzeln eingesetzt, alternative Grafikkarte). Ich tippe jetzt aufs Mainboard als letzte verbleibende Möglichkeit. Morgen werde ich es ausbauen und unter die Kühler schauen, ob da was durchgebrannt ist. Dann bleibt wohl nur ein Ersatzboard bevor ich nächstes Jahr den Umstieg auf Ryzen wage.
    Naja, es kann ja auf dem Transport nicht viel schief gehen, wenn man sie selbst abholt.

    Lass das System kurz laufen bis der blaue Kühlkörper handwarm ist, dann lässt er sich leichter herunter nehmen.
    Ich hab dir hier mal zwei Referenz Bilder wie sowas aussieht:

    Kühlkörper: http://abload.de/img/20130415_180001r8ohi.jpg
    Spannungswandler: http://abload.de/img/20130415_1800460uocl.jpg

  19. Beitrag #19
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Danke für die Referenzbilder. Habe die Kühlkörper bei mir runtergenommen, es sieht aber alles ziemlich normal aus. Wirkt nicht durchgeschmort. Das einzige, was ich estsellen konnte, is eine leichte Verfärbung der Mainboard-Trägerplatte an zwischen den beiden Kühlkörpern. Siehe auf dem oberen Bild (wirklich nur ganz leicht)

    http://abload.de/image.php?img=imgp2733ulsh9.jpg
    http://abload.de/image.php?img=imgp2732gxsft.jpg

    Tja, soll ich es nun riskieren und ein neues Mainboard anschaffen, ohne sicher zu sein, dass die CPU nicht auch einen Schaden hat? Wie wahrscheinlich ist es, dass sowohl CPU als auch Mainboard durchschmirgeln?

  20. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.543
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    3
    Kannst Du mal noch ein gut belichtetes Bild von der verfärbten Stelle machen?

    Ansonsten erstmal mit dem Athlon testen.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  21. Beitrag #21
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Den Athlon habe ich ohnehin gerade verbaut, zeigt aber die gleichen Symptome (rote LED leuchtet dauerhaft). Blöderweise habe ich zum Testen die Kühlkörper schon wieder drauf (Nehme sie an der NB nochmal ab und fotografiere dann, dürfte aber schwierig werden, die besagte Stelle so gut auszuleuchten, dass man was sieht, ist nur marginal). Auch einem anderen Lautsprecher will ich nochmal testen, der andere hatte ja nicht angeschlagen). Übrigens: die Wärmeleitpaste an der Northbridge wirkte eher wie eine Gummimatte, ist das normal? Mir ist noch ein anderer Gedanke gekommen: Könnte auch einfach der Bios-Chip zerschossen sein? Mir ist auch eingefallen, dass das das MB schon in den letzten Monaten 2x einen Aussetzer beim POST hatte bzw. nach dem POST einfach stehen geblieben war und sich auch nicht über Reset neu starten ließ. Hatte das seinerzeit auf Windows 10 geschoben.

  22. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.543
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    3
    Dass ein Wärmeleitpad statt Paste genommen wird, kann sein.
    So ein Bios-Chip hat ja nicht viel auszuhalten im normalen Betrieb, der wird nur ausgelesen, dass stresst ihn nicht.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  23. Beitrag #23
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.614
    Danke Danke gesagt 
    1.035
    Danke Danke erhalten 
    67
    Zitat Zitat von wasmey Beitrag anzeigen
    Danke für die Referenzbilder. Habe die Kühlkörper bei mir runtergenommen, es sieht aber alles ziemlich normal aus. Wirkt nicht durchgeschmort. Das einzige, was ich estsellen konnte, is eine leichte Verfärbung der Mainboard-Trägerplatte an zwischen den beiden Kühlkörpern. Siehe auf dem oberen Bild (wirklich nur ganz leicht)

    http://abload.de/image.php?img=imgp2733ulsh9.jpg
    http://abload.de/image.php?img=imgp2732gxsft.jpg

    Tja, soll ich es nun riskieren und ein neues Mainboard anschaffen, ohne sicher zu sein, dass die CPU nicht auch einen Schaden hat? Wie wahrscheinlich ist es, dass sowohl CPU als auch Mainboard durchschmirgeln?
    Das könnten Schmauch Spuren sein, z.b von einer Zünd-Lunte oder einer Wunderkerze evt. bekannt.

    Bei mir hat es kurz Funken gesprüht, die ich dank Seitenfenster direkt sehen konnte, aber leider zu langsam reagierte mit Stromlos schalten.

    Zitat Zitat von wasmey Beitrag anzeigen
    Den Athlon habe ich ohnehin gerade verbaut, zeigt aber die gleichen Symptome (rote LED leuchtet dauerhaft). Blöderweise habe ich zum Testen die Kühlkörper schon wieder drauf (Nehme sie an der NB nochmal ab und fotografiere dann, dürfte aber schwierig werden, die besagte Stelle so gut auszuleuchten, dass man was sieht, ist nur marginal). Auch einem anderen Lautsprecher will ich nochmal testen, der andere hatte ja nicht angeschlagen). Übrigens: die Wärmeleitpaste an der Northbridge wirkte eher wie eine Gummimatte, ist das normal? Mir ist noch ein anderer Gedanke gekommen: Könnte auch einfach der Bios-Chip zerschossen sein? Mir ist auch eingefallen, dass das das MB schon in den letzten Monaten 2x einen Aussetzer beim POST hatte bzw. nach dem POST einfach stehen geblieben war und sich auch nicht über Reset neu starten ließ. Hatte das seinerzeit auf Windows 10 geschoben.
    Aussetzer beim Post können lockere Kabel oder Steckkarten auslösen, meist durch zu große Temperatur Unterschiede (Material Ausdehnung).
    Manachmal hilft auch CMOS-clear, dieser muss aber Vollständig Stromlos geschehen. (Nach dem Netztkabel abziehen einmal den Ein-Taster betätigen)
    Bei ASUS sollte eine grüne LED unten verbaut sein, wenn diese erlischt ist der Strom weg aus den Kondensatoren.
    USB Hubs vorher abstecken, vor allem die aktiven mit externer Stromversorgung (+5V)

    MfG

  24. Beitrag #24
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von PC_^_^

    Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    138
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    1
    Hallo

    Auf imgp2733 hat sich Ruß abgelagert. An der Stelle muss etwas sehr heiß geworden sein inkl. mit Verbrennung.

    Wie sieht das Mainboard auf der Rückseite aus ? Zinnbrücken habe ich keine gesehen.

    Das Mainboard benötigt die CPU zum Booten und wenn die CPU-LED rot leuchtet ist wahrscheinlich die CPU defekt.

    Aber durch defekte Leiterbahnen auf dem Mainborad von der CPU zur Meldeeinheit lässt sich unter Umständen auch diese Meldung provozieren.

    Wurde CPU oder das Mainboard im Vorfeld stark übertaktet ?
    Crosshair V Formula / CPU FX-8350 Takt 5 Ghz / 16 Gb RAM DDR 3 G.Skill Trident X Takt 2133 Mhz / GPU 2x Sapphire Radeon R9 Fury Nitro Crossfire / Display Acer K272 HUL 2560 x 1440 / CPU Kühler Thermaltake Water 3.0 Ultimate / Gehäuse HAF Stacker 945 mit 19 Lüftern ( inkl. GPU und CPU Lüfter )

  25. Beitrag #25
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    29
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Nein, CPU wurde niemals übertaktet. Meinst du die Rußspuren links im Bild auf dem grünen PLatine (das sind Kleberest vom Kühler) oder weiter rechts neben der Bohrung? Letztere ist die Verfärbung, die ich bemerkt hatte. Es wirkt schon so, als ob da etwas zu heiß geworden ist. Heute werde ich es nochmal ausbauen und auch die Unterseite gezielt anschauen, vielleicht könnten es auch defekte Lötstllen sein?
    @Windhund: CMOS Reset hatte cih mit ausgezogenem Stromstecker gemacht (Stecker auf Reset umgesteckt, auch einmal bei entfernter Batterie). Dann auch noch Bios-Reset versucht, (Batterie für mehrere Stunden rausgenommen und vom Netzteil getrennt).

    Gestern auch nochmal einen weiteren Lautsprecher angeschlossen, es kommen definitiv kein Pieptöne, die die Fehlerquelle weiter einrenzen könnten.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •