Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 91
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.510
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.359
    Blog-Einträge
    24

    Plötzlich Freezes mit verschiedenen AMD FX-Systemen - mögliche Ursache?

    Hallo zusammen,

    ich habe in den Jahren 2012 bis 2016 einigen der Leute, die sich in Sachen Hardware an mich wenden, ein auf AM3+ basierendes System (AMD FX) konfiguriert. So weit, so zufrieden bisher.

    Jedoch ist es momentan wie verhext. Innerhalb von wenigen Tagen sind nun vier jener Leute an mich herangetreten, dass sie seit kurzem (1-2 Monate) Probleme hätten mit spontanen Freezes. Der Rechner friert also komplett ein, reagiert weder auf Maus noch auf Tastatur-Eingaben. Dummerweise werden bei einem Freeze auch keine Einträge mehr in die Ereignisanzeige geloggt

    Im einzelnen:
    - AMD FX-6100 auf ASUS M5A97 R2.0 mit AMD Radeon HD 7850 unter Windows 7 x64 (2012)
    - AMD FX-8350 auf ASUS M5A97 Pro mit NVIDIA GeForce GTX 960 unter Windows 10 x64 (2013)
    - AMD FX-6300 auf ASUS M5A97 mit AMD Radeon R7 260X unter Windows 7 x64 (2014)
    - AMD FX-8300 auf ASUS M5A97 R2.0 mit AMD Radeon R9 380X unter Windows 10 x64 (2015)

    Einer hat die Freezes ... äh ... Gelegenheit genutzt, gleich auf einen Ryzen zu switchen Aber das hilft nicht weiter, was das eigentliche Problem ist.

    In meiner eigenen FX-Zeit ist mir aufgefallen, dass das Aktivieren von C1E und/oder C6 das System im Teillastbetrieb freezen lassen kann. Daher hab ich die Funktion bei den Leuten von Haus aus deaktiviert. Zudem packte mein Bulli-System damals nach 2 Jahren Dauerbetrieb u.a. mit BOINC plötzlich den Turbo-Mode nicht mehr, wobei hier offen bleiben muss, ob das an der CPU oder am Board (seinerzeit ein Gigabyte GA-870A-USB3) lag. Turbo aus, System lief wieder stabil.

    Aber in diesem Fall macht mich die Häufung unterschiedlich alter und somit auf unterschiedlichem Verschleißlevel laufender Systeme stutzig; plötzlich Freezes allesamt innerhalb der letzten paar Wochen bis 2 Monate? Das stinkt doch zum Himmel!?

    Daher meine Frage: hat jemand in der Community mit seinem Bulldozer-System ähnliche Erfahrungen gemacht und eventuell schon heraustüfteln können, woran es liegt? Denn ich hab die Systeme leider (noch) nicht hier und müsste bei Adam und Eva anfangen zu testen; was ich gerne vermeiden würde, wenn sich die Ursache schon eingrenzen ließe

    PS: die Freezes treten übrigens mitnichten unter extremer Last auf, sondern im Teillast-Bereich beim Surfen oder dergleichen Zu allem Überfluss natürlich auch noch äußerst sporadisch – also mal 1x in 2 Wochen, dann wieder 3x am Tag – was das Austesten äußerst schwierig macht
    Geändert von Nero24. (27.02.2018 um 21:34 Uhr)
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  2. Beitrag #2
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-6300 | E5450 (LGA775-Mod)
      Mainboard: ASUS 970 Pro Gaming/Aura | ASUS OEM for HP (G33 + ICH9R)
      Kühlung: Thermalright XP-120 | Arctic Freezer 7 Pro Rev 2
      Arbeitsspeicher: 2x 4 GB + 2x 2GB DDR3-1600 | 4x 2 GB DDR2-800
      Grafikkarte: HD 7770 (Arctic L2 Pro) | HD 4670 (Arctic L2 Pro OEM)
      Netzteil: Antec EA-380D | Antec EA-380D

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    264
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    0
    Wie sieht's mit dem Windows-Patchständen aus? Schuss ins Blaue: wenn die Probleme plötzlich und erst seit so kurzer Zeit auftreten sowie verschiedene Konfigurationen betreffen, könnten dann nicht die eilig zusammengefrickelten Updates gegen Meltdown und Spectre eine mögliche Ursache sein?

    MfG
    Geändert von Trio3D (27.02.2018 um 21:48 Uhr)

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.510
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.359
    Blog-Einträge
    24
    Zitat Zitat von Trio3D Beitrag anzeigen
    Wie sieht's mit dem Windows-Patchständen aus? Schuss ins Blaue: wenn die Probleme plötzlich und erst seit so kurzer Zeit auftreten sowie verschiedene Konfigurationen betreffen, könnten dann nicht die eilig zusammengefrickelten Updates gegen Meltdown und Spectre eine mögliche Ursache sein?
    Das war auch mein erster Gedanke, denn automatische Windows-Updates sind bei allen Betroffenen aktiv. Allerdings sind es unterschiedliche Windows-Versionen (7 und 10) und eigentlich sollte der Meltdown-Patch auf AMD-Systemen ja gar nicht zur Aktivierung kommen?!

    Zudem sagte der User mit dem System von 2012, dass er mindestens bereits seit 27.12.2017 davon betroffen ist; und da waren Meltdown und Spectre noch gar nicht (öffentlich) bekannt

    Zudem betrifft es nicht alle von mir betreuten Bulldozer-Systeme. Erst vor wenigen Wochen habe ich ein neues FX-8300-System mit ASUS M5A78L-M/USB3 und Windows 10 x64 in Umlauf gebracht; das läuft ohne Probleme, trotz neuestem Patchlevel. Auch ein Opteron-Server auf Bulldozer-Basis unter Windows 2011 SBS und neuestem Patchstand läuft 24/7 ohne Probleme. Von den unzähligen Trinity- und Kaveri-Systemen gar nicht zu reden. Daher kann ich auch sicher nicht von einem grundsätzlichen Problem mit ALLEN Bulldozer-basierenden Systemen sprechen. Aber wenn innerhalb weniger Tage 4 Bulli-User mit dem gleichen Problem trotz unterschiedlicher Hardware auf einen zukommen, macht das schon stutzig...
    Geändert von Nero24. (27.02.2018 um 22:06 Uhr)
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  4. Beitrag #4
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Mente
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1800X 4Ghrz
      Mainboard: Asus ROG Crosshair VI Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15 SE-AM4
      Arbeitsspeicher: 3466 CL14 G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB DDR4-3000, CL14-14-14-34 (F4-3000C14D-16GTZ)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: iiyama prolite b2403ws
      SSD(s): Vector150 480gb,Vector 180 256gb,Sandisk extreme 240gb,RD400 512gb
      Optische Laufwerke: Sony
      Gehäuse: Cooler Master MasterCase 5
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 650W
      Betriebssystem(e): Win 10 pro
      Browser: IE 11 Lunacape

    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    1.803
    Danke Danke gesagt 
    38
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hi Nero,

    das hört sich aber seltsam an das sie alle auf einmal Probleme haben.
    Wobei ich sagen muss ich hab grade 2 Rechner aufgesetzt einer Win7 einer Win10 und beide sind beim ersten mal nach einigen Updates einfach abgestüzt stehen geblieben
    seltsame verhalten also sehr wacklig. Ich hab das nochmal alles installiert der win7 recher ist immer noch zickig der win10 brauchte 3 anlaufe und hat immer noch Probleme den GF Treiber anzunehmen nach den updates auch sehr merkwürdig. Habe jetzt nochmal alle beiden Clean gemacht und nur updates bis Dec aufgespielt Update dienst deaktiviert und jetzt läuft alles.
    Eventuell setzt du sie mal auf mitte Dezember zurück ?

    lg

    PS ein FX und einen kleinen Ryzen

  5. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    8.280
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    5
    Wie lange muss man im Schnitt auf so einen Freeze warten?
    Ich hab ja zu Hause auch noch einen FX-8350 auf einem Asus M5A97 EVO R2.0 herumstehen.
    Da werde ich bei Gelegenheit mal Windows anwerfen und schauen, was passiert.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  6. Beitrag #6
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.510
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.359
    Blog-Einträge
    24
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Wie lange muss man im Schnitt auf so einen Freeze warten?
    Genau das ist ja die Problematik!
    Zitat Zitat von Nero24. Beitrag anzeigen
    die Freezes treten übrigens mitnichten unter extremer Last auf, sondern im Teillast-Bereich beim Surfen oder dergleichen Zu allem Überfluss natürlich auch noch äußerst sporadisch – also mal 1x in 2 Wochen, dann wieder 3x am Tag – was das Austesten äußerst schwierig macht
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  7. Beitrag #7
    Leitung Moderation
    Moderation
    Avatar von Riddler82
    • Mein System
      Notebook
      Modell: 3x Lenovo: X61, T61, Z50-70
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8350
      Mainboard: Asus M5A97 Evo R2.0
      Kühlung: BeQuiet! ShadowRock
      Arbeitsspeicher: 4x8GB DDR3-1600 A-Data
      Grafikkarte: XFX RX480 8GB
      Display: Samsung Syncmaster 245B + 2443
      SSD(s): 1x WD Blue 1TB
      Festplatte(n): 1x Toshiba 4TB+3TB, 1x4TB HGST, 1x iNorys 4TB
      Optische Laufwerke: LG BluRay-Brenner
      Soundkarte: Realtek ALC892
      Gehäuse: Fractal Design Core 3000
      Netzteil: Thermaltake Berlin 630W
      Betriebssystem(e): Win10 Pro/64, Linux 64bit (wechselnd)
      Browser: Palemoon 64bit + Chromium
    • Mein DC

      Riddler82 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Dieses und jenes
      Rechner: FX-8350, X2 5200+
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns, irgendwo in Bayern
    Beiträge
    5.514
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    83
    Ich hab nen FX-8350, Asus M5A97 Evo R2.0, RX480 und Windows10 am Start, ist Rockstable, läuft seit Jahren, auch mehrere Wochen am Stück.

    Der Spectre-/Meltdownpatch wurde allerdings auch eine Zeit lang an AMD basierte Systeme ausgeliefert, der Zeitraum käme jedenfalls hin.

    Ist der BIOS Stand bei den Asus M5A97 Evo R2.0 Systemen gleich?
    Sind vielleicht gleiche Netzteile verbaut?
    Gruß, Riddler82
    "Mit Fanatikern zu diskutieren heißt, mit einer gegnerischen Mannschaft Tauziehen spielen, die ihr Seilende um einen dicken Baum geschlungen hat." - (Hans Kasper, dt. Hörspielautor)
    "Wenn das Gesetz dich zum Arm des Unrechts macht, dann brich das Gesetz." - (Henry David Thoreau, 1817-1862)
    "Bei manchen ist ein Hirnschlag ein Schlag ins Leere." - (Unbekannt)
    "Failsafe? Is that kind of a vault where you store all your fail in?" (Serious Sam)
    Public Service Announcement: Free Speech / Freie Meinungsäußerung

  8. Beitrag #8
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.510
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.359
    Blog-Einträge
    24
    Zitat Zitat von Riddler82 Beitrag anzeigen
    Ist der BIOS Stand bei den Asus M5A97 Evo R2.0 Systemen gleich?
    Nein. Das 2015er hat das neueste BIOS 2603 drauf, das 2012er dagegen das seinerzeit aktuelle; könnte 0906 oder so sein. Hatte das System seit damals nicht mehr in den Fingern, weil es ja lief
    Sind vielleicht gleiche Netzteile verbaut?
    Nicht mal das. Das 2012er System hat ein Enermax Pro82+ 525 W verbaut, das 2015er ein Antec VPF550
    Der Spectre-/Meltdownpatch wurde allerdings auch eine Zeit lang an AMD basierte Systeme ausgeliefert, der Zeitraum käme jedenfalls hin.
    Ja, es ist jedenfalls sehr verdächtig Wenn nur die Fehler leichter zu reproduzieren wären, dann könnte ich ja die 2018er Patches mal alle runterwerfen und testen. Bei der Spontanität der Fehler jedoch wäre das ein langer Prozess
    Geändert von Nero24. (28.02.2018 um 07:57 Uhr)
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  9. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Irgendwas mit AMD Turion Ultra
      Desktopsystem
      Prozessor: FX8350 @4GHz 1,15V NB@2,6GHz 1,25V
      Mainboard: Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: Cuplex XT DI
      Arbeitsspeicher: 32GB Corsair Vengeance DDR3-1866 CL9
      Grafikkarte: 2x XFX 7970 DD 3GB + Heatkiller
      Display: 2x Asus VG248QE
      SSD(s): Asus RAIDR Express (Win 7)
      Festplatte(n): 2x WD Raptor 1TB Raid0 (WinLH und WinXP)
      Optische Laufwerke: 2x LG GGW-H20L
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Irgendeins aus alter Zeit
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): WinXPPro x86, WinLH x64 UTM, Win7 x64 UTM
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Was so anliegt
      Lieblingsprojekt: Hauptsache, meine CPU hat Spass :D
      Rechner: FX8350 (2x HD7970), Octa-Opteron 8431 (HD7950), Dual-Opteron 6276 (HD7970, HD7950)
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.179
    Danke Danke gesagt 
    107
    Danke Danke erhalten 
    53
    Also mein 4 Jahre altes Sys (FX8350 & Sabertooth 990FX) läuft bisher ohne Abstürze. Win7-Patches nehme ich oft als gegeben mit, allerdings bin ich beim Browser noch säumig gewesen, weil eine "prä-Meltdown-Version" schon Probleme machte und ich deswegen bis heute auf "alt" geblieben bin. Mir wäre spontan auch das Netzteil eingefallen, aber das erklärt keine Gleichzeitigkeit und die Problematik bei verschiedenen Systemen. Als Test würde ich jetzt einfach mal in den Raum werfen, den Referenztakt um 10-20MHz (oder gar 50) zu senken, woraufhin ja alle relevanten Komponenten untertaktet werden. Wenn dann das Problem immer noch auftritt, liegts wohl eher an der Software
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  10. Beitrag #10
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    21.515
    Danke Danke gesagt 
    340
    Danke Danke erhalten 
    2.111
    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Also mein 4 Jahre altes Sys (FX8350 & Sabertooth 990FX) läuft bisher ohne Abstürze. Win7-Patches nehme ich oft als gegeben mit, allerdings bin ich beim Browser noch säumig gewesen, weil eine "prä-Meltdown-Version" schon Probleme machte und ich deswegen bis heute auf "alt" geblieben bin. Mir wäre spontan auch das Netzteil eingefallen, aber das erklärt keine Gleichzeitigkeit und die Problematik bei verschiedenen Systemen. Als Test würde ich jetzt einfach mal in den Raum werfen, den Referenztakt um 10-20MHz (oder gar 50) zu senken, woraufhin ja alle relevanten Komponenten untertaktet werden. Wenn dann das Problem immer noch auftritt, liegts wohl eher an der Software
    Hätte jetzt auch auf die Spectre Patches getippt. Wenns die nicht sind, dann Spannungen checken. Die BDs verbrauchen bekanntlich viel Energie, könnte sein, dass sie auf Spannungsschwankungen empfindlicher reagieren. Dein Turbo-Problem geht in die Richtung.

    Bei einem meiner alten Rechner war nach ~5 Jahren ne Filzmatte im Netzteil, dadurch gabs Kriechströme die die 5V Leitung absacken ließen -> sporadisches Einfrieren, je nach Lust und Laune.

    Die Spannung lässt sich ja einfach über die diversen Monitoring-Tools des Mainboards prüfen.

    Je nach Auslastung und PC-Innen-Kühlung könnten auch die Spannungswandler auf dem Board gealtert sein ... dann müsste man natürlich das tauschen.

    Ist das Tower nicht gut durchlüftet, können etwas höhere Temperaturen über mehrere Jahre hinweg schon die Komponenten vorschnell altern lassen, als z.B. bei nem offenen PC.

    3. Ansatzpunkt: RAMs: Wenn die Fehler machen, zickt das System auch herum, einfach mal nen Memtest laufen lassen und schauen was passiert. Eigentlich sollten die ewig halten, aber OC Module mit Isolationskappe ("Kühlschild"), erhöhter Spannung und dann noch in nem per-se Wärmeren BD-System ... 100% würde ich das nicht ausschließen wollen.

    Aber check erstmal die Meltdownsache ... das wurde mit heißer Nadel gestrickt und wir reden hier von Microsoft ^^

    Viel Erfolg!

    Alex


  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Krümel
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD RyZen 7 2700X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: Scythe Kabuto 3
      Arbeitsspeicher: 2 x 16 GB DDR4-2.133 @ 3.000 (original Samsung)
      Grafikkarte: XFX RX 470 4GB Single-Fan
      Display: Samsung curved 27" mit TV-Tuner
      SSD(s): 1x SanDisk Ultra II 480 GB
      Festplatte(n): 1x WD Green 1 TB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR/DVD-Kombi
      Soundkarte: Terratec Aureon 5.1 / Onboardsound
      Gehäuse: Fractal Define R4
      Netzteil: Be Quiet! Straight Power E9 400 Watt
      Betriebssystem(e): Win 10
      Browser: Opera
    • Mein DC

      Krümel beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG, TN-Grid, LHC, Einstein
      Lieblingsprojekt: POEM *schnüff* R.I.P.
      Rechner: AMD RyZen R5 2400G / AMD RyZen 7 2700X in Teilzeit
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.08.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.595
    Danke Danke gesagt 
    132
    Danke Danke erhalten 
    11
    Falls es noch nicht genannt wurde:
    Auch mal die Kodensatoren der Mainboards prüfen. Die geben mit den Jahren auch mal gerne auf, dann kommt es zu Spannungsschwankungen etc.

  12. Beitrag #12
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.510
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.359
    Blog-Einträge
    24
    Zitat Zitat von Krümel Beitrag anzeigen
    Falls es noch nicht genannt wurde:
    Auch mal die Kodensatoren der Mainboards prüfen. Die geben mit den Jahren auch mal gerne auf, dann kommt es zu Spannungsschwankungen etc.
    Schwierig zu checken bei den ASUS-Boards, weil die keine konventionellen Kondensatoren mehr haben, sondern diese All-Solid-Caps

    Aber Anfang kommender Woche krieg ich einen von den Sorgenkindern zu mir auf die Streckbank. Dann schau mer mal
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  13. Beitrag #13
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    391
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Sporadische Abstürze (meist Firefox, selten der ganze PC) hatte ich vor nicht allzulanger Zeit mit einem A10 5800+ System auch gehabt. Die Fehler haben begonnen als ich die eine Grafikkarte (Sapphire Rx 460@560) ausprobiert hatte. Seit dem hatte ich die oben genannten Fehler. Netzteil, andere Grafikkrte (Sapphire HD7770OC, IGP) Turbo abgeschaltet. Keine Veränderung. Anschließend RAM gewechselt. Mit anderen RAM keine Fehler mehr. Den defekten RAM in einem anderen System mit A10 7700k getest mit noch schneller auftretenden Fehlern wobei mehr Spannung (sind LV RAm mit 1,35 V) hatte ich weniger Abstürze.

    Das seltsame dabei bei Memtest gab es keine Fehler (ich wollte die einschicken). Um das Gehäuse für einen Ryzen frei zu haben ich ich die beiden System in jeweils andere Gehäuse getauscht und dabei auch die Kühler (samt WLP) gewechselt. Wobei die WLP nach den ganzen Jahren nicht mehr gut ausgesehen hat. Nun läuft auch der RAM wieder fehlerfrei.
    Geändert von i-ch (28.02.2018 um 18:45 Uhr)

  14. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    8.280
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    5
    Wenn die Boards nicht gerade einen Year2018-Bug haben, dann würde ich die Hardware mal hinten anstellen.

    Dieses Wochenende komme ich leider noch nicht zum Testen/Schauen. Aber ich habe den Rechner bisher noch nie ohne Vollast längere Zeit laufen lassen. Ich wüßte dann also eh nicht, ob Probleme nicht auch vorher schon dagewesen wären.
    Bei Windows7 installiere ich eh nur noch das monatliche Rollup. Da geht das Deinstallieren der 2018er updates recht fix - es ist nur eins.
    _____________________________________________________________________
    Deutsch für Fortgelaufene, Lektion 0815: (Quelle: Duden)
    Im Vergleich steht bei Gleichheit des Verglichenen - die Konjunktion WIE. Bei Ungleichheit des Verglichenen steht ALS
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  15. Beitrag #15
    Moderation
    Moderation
    Avatar von Neo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer 5024WMLi
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8150
      Mainboard: ASUS M5A97 (AM3+)
      Kühlung: einer mit Lüfter :p
      Arbeitsspeicher: 2 x 4GB DDR3-2133
      Grafikkarte: PowerColor 7870 PCS+ Myst Edition
      Display: Acer 22" 16:19
      SSD(s): SanDisk SDSSDP128G
      Festplatte(n): 320GB (Samsung)
      Optische Laufwerke: LG-irgendwas
      Soundkarte: Realtek ALC887 (OnBoard)
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: IE11 ;-)

    Registriert seit
    21.02.2001
    Ort
    ABI
    Beiträge
    4.853
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    31
    Ich hab nen FX-8150 auf nem M5A97. Ich habe auch keine Probleme mit Freezes, aber ich hatte vor paar Wochen das Problem, das die ASUS AI Suite 2 nicht mehr lief. Schuld war ein WindowsUpdate, weiß aber nicht mehr welches KB das war. Aber hier wurde auch ins Log geschrieben das die ASUS-Dienste nicht gestartet werden konnten. Es hatte aber zur Folge, das die Lüftersteuerung mit den Werten aus dem EFI lief, und die sind bei mir so eingestellt das die Lüfter fast stehen und nur bei hohen Temperaturen aufdrehen... (Mehr Wärme = instabileres System, aber war bei mir nicht der Fall)

    Was auch ein Anhaltspunkt wäre: Was ist mit angeschlossenem Komponenten? Nutzen zB alle ein iPhone und haben die gleiche Version von iTunes drauf? Vielleicht ist es ein Treiberfehler beim Anschluss via USB (Wobei das müsste eigentlich per Bluescreen abgefangen werden).

    In der Ereignisanzeige wird ja geloggt wenn der Rechner nach dem Freeze wieder hoch fährt. Kannst ja mal in den Logs vergleichen was die in den Minuten vorher getan haben, vielleicht findest Du Gemeinsamkeiten


    Edit:
    KB4056892 war das. Siehe https://rog.asus.com/forum/showthrea...r-MS-KB4056892
    Ich hab mich dann durch X Foren geklickt und gewühlt und dann irgend nen anderen KB installiert der den fehlerhaften Mist wieder korrigiert hat. Müsste am WE mal schauen welcher das war...
    Edit2: Achja, das war ja das fehlerhafte KB wegen Meltdown und Spectre
    Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist.
    Schwarz, sagt Ihr, ist die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt!!! Nicht mehr ist Schwarz als die Farbe der Dunkelheit.
    Ist es Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich nicht ebenso im gleißenden Licht, das die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
    Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit.


  16. Beitrag #16
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.783
    Danke Danke gesagt 
    226
    Danke Danke erhalten 
    1.960
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Neo Beitrag anzeigen
    Ich hab nen FX-8150 auf nem M5A97. Ich habe auch keine Probleme mit Freezes, aber ich hatte vor paar Wochen das Problem, das die ASUS AI Suite 2 nicht mehr lief.
    Da es sich in der Tat allesamt um ASUS-Boards handelt, könnte es vielleicht tatsächlich was mit einer ASUS-Software zu tun haben. Die AI Suite schreibt sich ja sehr unschön tief ins Betriebssystem, was man bei der Deinstallation auch nicht unbedingt alles wieder wegbekommt (zumindest nicht bei der normalen Uninstall-Routine).

    Das wäre in der Tat ein Ansatzpunkt...
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  17. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Irgendwas mit AMD Turion Ultra
      Desktopsystem
      Prozessor: FX8350 @4GHz 1,15V NB@2,6GHz 1,25V
      Mainboard: Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: Cuplex XT DI
      Arbeitsspeicher: 32GB Corsair Vengeance DDR3-1866 CL9
      Grafikkarte: 2x XFX 7970 DD 3GB + Heatkiller
      Display: 2x Asus VG248QE
      SSD(s): Asus RAIDR Express (Win 7)
      Festplatte(n): 2x WD Raptor 1TB Raid0 (WinLH und WinXP)
      Optische Laufwerke: 2x LG GGW-H20L
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Irgendeins aus alter Zeit
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): WinXPPro x86, WinLH x64 UTM, Win7 x64 UTM
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Was so anliegt
      Lieblingsprojekt: Hauptsache, meine CPU hat Spass :D
      Rechner: FX8350 (2x HD7970), Octa-Opteron 8431 (HD7950), Dual-Opteron 6276 (HD7970, HD7950)
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.179
    Danke Danke gesagt 
    107
    Danke Danke erhalten 
    53
    Also ich habe die ja auch drauf, aber nicht im Autostart. Vermutlich ist sie bei mir nicht aktuell und deswegen problemlos.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  18. Beitrag #18
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: I5-2500K@4600Mhz
      Mainboard: Asrock P67 Extreme6 B3, Bios2.10
      Kühlung: Scythe Mugen mit Scythe 140/120 PWM
      Arbeitsspeicher: 4x 4Gig DDR3-1600 Kingston HyperX
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 480 8G D5 OC, 8GB GDDR5 (11260-01-20G)
      Display: 2x LG 24EB23 24" 16:10 TFT/ Sony SDM-HS94 19" 5:4 TFT
      SSD(s): Toshiba Q-Series Pro 256GB, Toshiba Q300 480GB
      Festplatte(n): 3x 750 Gig Hitachi, 1 x 1 TB Samsung, 1x 1,5 TB Samsung, 1x 320 Gig 2,5"
      Optische Laufwerke: LG und Samsung BluRay, Pioneer BR Brenner
      Soundkarte: Onoard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 6 Anthrazit
      Netzteil: BeQuiet Straight Power 550 Watt ( E6 )
      Betriebssystem(e): Windows 10 64
      Browser: Firefox / Chrome / IE

    Registriert seit
    04.05.2002
    Ort
    Somewhere in Oberfranken
    Beiträge
    8.350
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von Riddler82 Beitrag anzeigen
    Ich hab nen FX-8350, Asus M5A97 Evo R2.0, RX480 und Windows10 am Start, ist Rockstable, läuft seit Jahren, auch mehrere Wochen am Stück.

    Der Spectre-/Meltdownpatch wurde allerdings auch eine Zeit lang an AMD basierte Systeme ausgeliefert, der Zeitraum käme jedenfalls hin.

    Ist der BIOS Stand bei den Asus M5A97 Evo R2.0 Systemen gleich?
    Sind vielleicht gleiche Netzteile verbaut?

    Hier ein
    FX-8350 auf Asus M5A97 Evo R2.0 mit 8GB Ram und einer R9 270 unter Windows 8.1 mit aktuellem Patchlevel.
    Der läuft ebenfalls stabil. Und das seit Herbst 2017 fast durchgängig 24/7
    Gruß Woodstock

    Gott sieht alles.
    Google weiß alles.
    Meine Nachbarn sehen und wissen noch mehr.

  19. Beitrag #19
    Cadet

    Registriert seit
    01.03.2018
    Beiträge
    11
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hallo,

    ich glaube ich habe den gleichen Fehler.
    Mein System friert ohne Vorwarnung ein und das zu völlig unterschiedlichen Zeiten.
    Mal beim hochfahren und öffnen des Browsers.
    Und mal erst nach Stunden und beliebigen Lastzuständen.
    Ich hatte erst vermutet das es am Netzteil liegt, da die Freeses häufig am Anfang waren und das Netzteil noch kalt war und nach einem Reset alles wunderbar lief.
    Nach dem Reset hat er dann auch ab und zu ein Update aufgespielt, daher auch eine Vermutung das es am Windowsupdate liegt.
    Neuerdings geschehen die Freeses aber nach mehreren Stunden ohne Windowsupdate.

    Den Fehler habe ich glaube seit dem Jahreswechsel.

    System ist schon mehrere Jahre Installiert (Win 10- kein Upgrade)
    ASUS Suite ist nicht installiert.



    Mein System:

    AMD FX-8370E
    ASUS Sabertooth 990FX
    16GB Ram 4 Module
    AMD Raden R9 270X

  20. Beitrag #20
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.510
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.359
    Blog-Einträge
    24
    Zitat Zitat von Numach Beitrag anzeigen
    ich glaube ich habe den gleichen Fehler.
    Tja, willkommen im Club (und im Forum )

    Ich hoffe, ich kann kommende Woche, wenn ich den ersten Problemfall auf den Tisch bekomme, mehr dazu sagen.

    PS: die ASUS Suite ist übrigens auch auf keinem meiner betreuten System installiert, scheidet also als Auslöser aus!
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  21. Beitrag #21
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    5.240
    Danke Danke gesagt 
    37
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von Numach Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich glaube ich habe den gleichen Fehler.
    Mein System friert ohne Vorwarnung ein und das zu völlig unterschiedlichen Zeiten.
    Mal beim hochfahren und öffnen des Browsers.
    Und mal erst nach Stunden und beliebigen Lastzuständen.
    Ich hatte erst vermutet das es am Netzteil liegt, da die Freeses häufig am Anfang waren und das Netzteil noch kalt war und nach einem Reset alles wunderbar lief.
    Nach dem Reset hat er dann auch ab und zu ein Update aufgespielt, daher auch eine Vermutung das es am Windowsupdate liegt.
    Neuerdings geschehen die Freeses aber nach mehreren Stunden ohne Windowsupdate.

    Den Fehler habe ich glaube seit dem Jahreswechsel.

    System ist schon mehrere Jahre Installiert (Win 10- kein Upgrade)
    ASUS Suite ist nicht installiert.



    Mein System:

    AMD FX-8370E
    ASUS Sabertooth 990FX
    16GB Ram 4 Module
    AMD Raden R9 270X
    Und wie oft in der Woche?
    Wenn's fast Täglich ist wäre das nich schlecht.
    Da Du ein System vor der Nase hast,kannst dann ja mal die CPU NB Vid ein wenig anheben zum Testen.Ich würd's mal so mit rund 0.25-0.50mV Versuchen .

  22. Beitrag #22
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.510
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.359
    Blog-Einträge
    24
    Genau! Es wäre in diesem Fall optimal, wenn jemand besagte Probleme in kürzerer Frequenz nachstellen könnte, als das bei meinen Pappenheimern der Fall ist, damit man unmittelbar nachvollziehen kann, ob diverse Maßnahmen etwas bringen oder nicht.
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  23. Beitrag #23
    Cadet

    Registriert seit
    01.03.2018
    Beiträge
    11
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ich habe die CPU/NB Spannung einmal von 1,175 auf 1,2 Volt erhöht.
    (alle anderen Spannungen laufen auf AUTO)

    Das heute noch einmal so ein Freese kommt ist glaube ich gering, da ich für die Spannungsänderung den Rechner neu starten musste.

    Der Fehler tritt fast Täglich ein mal auf. D.h. Rechner einschalten -> Freese -> Reset -> Rechner läuft ohne Probleme den Rest des Tages

  24. Beitrag #24
    Moderation
    Moderation
    Avatar von Neo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer 5024WMLi
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8150
      Mainboard: ASUS M5A97 (AM3+)
      Kühlung: einer mit Lüfter :p
      Arbeitsspeicher: 2 x 4GB DDR3-2133
      Grafikkarte: PowerColor 7870 PCS+ Myst Edition
      Display: Acer 22" 16:19
      SSD(s): SanDisk SDSSDP128G
      Festplatte(n): 320GB (Samsung)
      Optische Laufwerke: LG-irgendwas
      Soundkarte: Realtek ALC887 (OnBoard)
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: IE11 ;-)

    Registriert seit
    21.02.2001
    Ort
    ABI
    Beiträge
    4.853
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    31
    Was steht denn in der Ereignisanzeige einige Minuten vor dem Crash?
    Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist.
    Schwarz, sagt Ihr, ist die Farbe des Bösen. Doch Ihr irrt!!! Nicht mehr ist Schwarz als die Farbe der Dunkelheit.
    Ist es Schuld des Dunklen, dass sich das Böse von Zeit zu Zeit unter seinem schützenden Mantel verkriecht? Versteckt es sich nicht ebenso im gleißenden Licht, das die Menschen blendet und so über seinen wahren Charakter täuscht?
    Schwarz aber ist die Farbe der Geborgenheit.


  25. Beitrag #25
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    5.240
    Danke Danke gesagt 
    37
    Danke Danke erhalten 
    2
    Da bin ich gespannt.
    Du kannst in Notfall mal bis max 1,25V Testen wenn es jetzt noch nix gebracht hat.
    Mein FX 8320 lief vom NB Takt auch hart an der Grenze,bei einer Erhöhung um 50MHz musst ich die Spannung auch schon anheben.....

    Sollte es bis nächste Woche nix bringen,Ramspannung mal von Hand einstellen auf die Max angegebene Spannung von deinem Ram.
    Bring das auch nix,LLC von CPU und NB mal auf Max.

    Du bist mit Win 7 unterwegs?!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •