Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    4.053
    Danke Danke gesagt 
    139
    Danke Danke erhalten 
    10

    Frage Erfahrungen mit AMD-CPU und VMWare?

    Hi,

    ich hab auf der Arbeit mehrere Test-PCs zur Verfügung und beschäftige mich derzeit etwas mit VMWare.

    Dabei ist mir aufgefallen, dass der PC mit einem FX-8320E deutlich träger in der VM ist als z.B. ein PC mit einem i5-4440.

    Hat hier jemand Erfahrung mit Bulldozer-CPUs und Ryzen bzgl. VMWare?
    Scour

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Krümel
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD RyZen 7 2700X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: Scythe Kabuto 3
      Arbeitsspeicher: 2 x 8 GB Kingston HyperX Predator
      Grafikkarte: Powercolor RX 570 4G @ 2.000 RAM
      Display: Samsung curved 27" mit TV-Tuner
      SSD(s): 1x SanDisk Ultra II 480 GB / 1x WB Blue 1 TB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR/DVD-Kombi
      Soundkarte: Terratec Aureon 5.1 / Onboardsound
      Gehäuse: Fractal Define R4
      Netzteil: Be Quiet! Straight Power E9 400 Watt Gold
      Betriebssystem(e): Win 10
      Browser: Opera
    • Mein DC

      Krümel beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: TN-Grid, GPUGrid
      Lieblingsprojekt: POEM *schnüff* R.I.P.
      Rechner: AMD RyZen R5 2600 auf ASUS Prime A320-M E, Gigabyte GT1030 2GB
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.08.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.679
    Danke Danke gesagt 
    136
    Danke Danke erhalten 
    11
    Habe nur Erfahrung mit VMware Player und Ryzen CPUs.
    Linux Mint und Ubuntu laufen damit verzögerungsfrei, genau so wie der originale Win 10 Desktop.

  3. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    17.11.2001
    Beiträge
    4.781
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    21
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    Hat hier jemand Erfahrung mit Bulldozer-CPUs und Ryzen bzgl. VMWare?
    Bulldozer CPUs sind sehr speziell und brauchen spezielle Optimierungen und massiv Parallele Last.
    Dann sind die ganz nett, werden aber dennoch leider vom I/O Teil ausgebremst...

    Die 8320E sind auch recht niedrig getaktet für BD CPUs. Aber wie schaut es mit der Last aus? Was läuft darauf, wie wirds belastet??

  4. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    6.352
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    2
    Mit welchem RAM läuft der Bulldozer , Takt , Timings?
    Sicher das es richtig Konfiguriert ist.

  5. Beitrag #5
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Yoshi 2k3
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad T420
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: MSI MEG X399 CREATION
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV Pro
      Arbeitsspeicher: 64GB G.SKILL Trident Z RGB F4-3466C16Q-64GTZR
      Grafikkarte: AMD Vega Frontier Edition
      Display: Nixeus NX-EDG27 & Dell U2311H
      SSD(s): Samsung 850 Pro 256GB & Toshiba XG5 256GB
      Festplatte(n): Toshiba 2TB
      Soundkarte: Realtek ALC1220
      Gehäuse: Caselabs SM8
      Netzteil: Seasonic PRIME Platinum 850W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Yoshi 2k3 beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    971
    Danke Danke gesagt 
    562
    Danke Danke erhalten 
    91
    Ich habe @work 3 EPYC-Server (7401P mit 256GB RAM) für ESX, absolut unauffällig und bisher zuverlässig. Verrichten ihre Arbeit wie gewünscht. Werde die verbleibenden Intel-Server dann auch noch gegen EPYC ersetzen, wenn es soweit ist.
    Zitat Zitat von derDruide
    Irgendwie ein geiles Timing. Bis der Ryzen 3000 kommt, kann Intel nicht liefern. Und wenn Ryzen 3000 erschienen ist, muss Intel nichts mehr liefern.

  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von denjo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700, 3.80GHz @ 1,25v
      Mainboard: ASUS Prime X370-Pro
      Kühlung: Thermalright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport LT 16GB, 2666Mhz @ 3200Mhz
      Grafikkarte: XFX RX480 irgendwat 8GB
      Display: Dell UltraSharp U2312HM
      SSD(s): Samsung 960 NVMe 250GB, 840 EVO 120 GB
      Festplatte(n): Western Digital Blue 2TB + 500 Samsung
      Optische Laufwerke: gehören der Vergangenheit an.
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Enermax Revolution87+ 550 W GOLD -> Thx p3d
      Betriebssystem(e): Windows 7
      Browser: Chrome, Firefox
      Sonstiges: MEHR POWER ^^
    • Mein DC

      denjo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: PDM <--- sowas gabs mal :(
      Lieblingsprojekt: all
      Rechner: Ryzen 7 1700, 3.60GHz
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    Kellinghusen
    Beiträge
    2.033
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    4
    also ich hab vmware mit meinem phenomx6 betrieben und jetzt mit ryzen7
    war auf beiden systemen ruckelfrei butter weich.
    warum sollte das ein FX-8320E nicht hinkriegen?!

  7. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.936
    Danke Danke gesagt 
    1.151
    Danke Danke erhalten 
    70
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich hab auf der Arbeit mehrere Test-PCs zur Verfügung und beschäftige mich derzeit etwas mit VMWare.

    Dabei ist mir aufgefallen, dass der PC mit einem FX-8320E deutlich träger in der VM ist als z.B. ein PC mit einem i5-4440.

    Hat hier jemand Erfahrung mit Bulldozer-CPUs und Ryzen bzgl. VMWare?
    Hi, m.M.n. ist die Version von VMware wichtig.
    Um alle Kerne und Speicher zu nutzen wird die Workstation Version benötigt.
    Damit sind dann auch Anwendungen in der VM mit Linux schneller als im Windows Host System.

  8. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Krümel
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD RyZen 7 2700X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: Scythe Kabuto 3
      Arbeitsspeicher: 2 x 8 GB Kingston HyperX Predator
      Grafikkarte: Powercolor RX 570 4G @ 2.000 RAM
      Display: Samsung curved 27" mit TV-Tuner
      SSD(s): 1x SanDisk Ultra II 480 GB / 1x WB Blue 1 TB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR/DVD-Kombi
      Soundkarte: Terratec Aureon 5.1 / Onboardsound
      Gehäuse: Fractal Define R4
      Netzteil: Be Quiet! Straight Power E9 400 Watt Gold
      Betriebssystem(e): Win 10
      Browser: Opera
    • Mein DC

      Krümel beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: TN-Grid, GPUGrid
      Lieblingsprojekt: POEM *schnüff* R.I.P.
      Rechner: AMD RyZen R5 2600 auf ASUS Prime A320-M E, Gigabyte GT1030 2GB
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.08.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.679
    Danke Danke gesagt 
    136
    Danke Danke erhalten 
    11
    16 Kerne kann ich auch im Player nutzen, wichtig ist jedoch die Hardwarevirtualisierung im BIOS zu aktivieren. Bei meinem Board ist die standardmäßig deaktiviert.

  9. Beitrag #9
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Mente
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1800X 4Ghrz
      Mainboard: Asus ROG Crosshair VI Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15 SE-AM4
      Arbeitsspeicher: 3466 CL14 G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB DDR4-3000, CL14-14-14-34 (F4-3000C14D-16GTZ)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: iiyama prolite b2403ws
      SSD(s): Vector150 480gb,Vector 180 256gb,Sandisk extreme 240gb,RD400 512gb
      Optische Laufwerke: Sony
      Gehäuse: Cooler Master MasterCase 5
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 650W
      Betriebssystem(e): Win 10 pro
      Browser: IE 11 Lunacape

    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    1.897
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hi
    also vom 8350 vs 4790k kann ich nur sagen wenn es um gesamte CPU virtualisieren ging dann hat der FX kreise um den 4790k gedreht.
    Daher denke ich deine Konfig hat ggf. ein problem.
    Den FX hatte ich mit 2 VMS jeweils 4Kerne und 40% Ram übergeben das lief sehr sauber.
    lg

  10. Beitrag #10
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.791
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.526
    Blog-Einträge
    24
    VMWare hab ich noch nicht benutzt, aber mir ist auch schon aufgefallen, dass auf einem der von mir betreuten Opteron "Bulldozer" Systeme eine VM in VirtualBox deutlich zäher und träger reagiert, als auf einem Xeon "Haswell", ja selbst auf einem Opteron "Shanghai". Ich kann das gut vergleichen, da es bei allen dreien derselbe Guest ist und die gleichen Aufgaben darin erledigt werden. Da die VMs aber nur sporadisch benutzt werden, hatte ich noch keine Veranlassung, dem tiefer auf den Grund zu gehen. AMD-V alias SVM bzw. VT-x ist bei allen jedenfalls aktiviert. Womöglich ist die Latenz beim Context-Switch unter Bulldozer sehr lang?
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    6.352
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    2
    @Nero24.
    Das ist das Problem was ich seit Jahren Predige,AMD braucht Ramtakt UND geringe Timings......
    Das Problem ist nur,es bring oft keine Mehr FPS sondern meist NUR mehr min FPS und das interessiert keine Sau.
    Aber genau hier merkst das der Ram dann einfach zu langsam ist.
    UND das ist dann meist NUR ein Spiel.
    Wenn aber jetzt viel gleichzeitig läuft,dann ist der Ram einfach zu langsam um alle Aufgaben schnell genug zu bewältigen und es wird immer Träger.
    Meiner Meinung nach erhöht das sogar die CPU Last , aber das hab ich noch nicht Getestet.

  12. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von BoMbY
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 2700X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: CoolerMaster MasterLiquid Pro 280
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3200 14-14-14-34-2T
      Grafikkarte: RX Vega 64 Liquid
      Display: Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
      SSD(s): Samsung 850 EVO 512GB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 960 EVO 1TB
      Optische Laufwerke: Sony BD-5300S-0B (eSATA)
      Gehäuse: Fractal Design - Define C
      Netzteil: Enermax Platimax 750W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.11.2001
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4.843
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    138
    VMWare hat irgendwann angefangen ein IO-Problem beim Festplattenzugriff zu entwickeln. Ich weiß nicht mehr mit welcher Version das nicht mehr ordentlich lief. Ist schon eine ganze Weile her.
    @AMD: You could always send me an NDA and your prototypes, so I could test your new stuff for you, instead of searching for leaks about it.

  13. Beitrag #13
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    4.053
    Danke Danke gesagt 
    139
    Danke Danke erhalten 
    10
    Thanks schon mal an euch alle

    DDR3-1333 ist drin, CL 9-9-9, 4x 2GB RAM, VM-Unterstützung ist im Bios aktiviert

    Ich habe jetzt mal eine 12.5.?-Version des VMWare Players installiert und die VM von der 1TB-HDD (recht aktuelles Seagate-Modell) auf die alte OCZ Agility kopiert.

    Was soll ich sagen, jetzt läuft die VM sogar richtig gut, ich bin echt überrascht. So lahm ist die HDD eigentlich nicht, liegt es doch an der Player-Version? Vorher hatte ich die 12.1.x, sollte auch schon viel neuer sein als ein FX-CPU.

    Jedenfalls ist der Unterschied zu vorher gewaltig, ich betreibe auf diversen anderen PCs auch VMs, schwächster PC ist da der genannte i5-4440, dazu kommen ein paar neuere I5-Quad und i7-4xxx. Schneller als der FX kommt mir selbst der i7 nicht vor.
    Scour

  14. Beitrag #14
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Mente
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1800X 4Ghrz
      Mainboard: Asus ROG Crosshair VI Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15 SE-AM4
      Arbeitsspeicher: 3466 CL14 G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB DDR4-3000, CL14-14-14-34 (F4-3000C14D-16GTZ)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: iiyama prolite b2403ws
      SSD(s): Vector150 480gb,Vector 180 256gb,Sandisk extreme 240gb,RD400 512gb
      Optische Laufwerke: Sony
      Gehäuse: Cooler Master MasterCase 5
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 650W
      Betriebssystem(e): Win 10 pro
      Browser: IE 11 Lunacape

    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    1.897
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hi Scour,
    ich hatte immer 2 VMs die mit 4 CPUs je liefen da hatte ich mit dem I7 große Probleme wie die beim Start in Volllast liefen (sprich beide VMS hatten 100%CPU last) da ist der Bildschirm des I7 gerne eingefroren und Zeitlupen Reaktion auf eingaben usw.
    @BoMbY ja das stimmt es gab ne bestimmte player version die ich immer genommen haben aber ist halt schon über 2jahrer her … oder noch länger
    lg

  15. Beitrag #15
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    4.053
    Danke Danke gesagt 
    139
    Danke Danke erhalten 
    10
    Ich lasse im Regelfall nur eine VM laufen, außer ich mache so Nebenbei-Sachen wie Windowsupdates.

    Gefrierprobleme habe ich nicht, nur träge Bedienung. Aber das hat sich jetzt ja erledigt, bin eiegntlich voll zufrieden mit der Speed
    Scour

  16. Beitrag #16
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Gozu
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 1700
      Mainboard: Biostar TB350-BTC
      Kühlung: Wraith Spire
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB HyperX D416GB 2400-15 Fury Black
      Grafikkarte: XFX 580 GTR 8GB, XFX 480 8GB XXX, Asus Radeon HD 7950 3 GB DirectCU II, Asus Radeon HD 7790 1 GB
      Display: 27 " iiyama B2783 QSU WQHD
      Festplatte(n): WDC WD10EADS-11P8B1
      Gehäuse: CoolerMaster HAF XB
      Netzteil: Seasonic Prime 1000 Watt Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional x64
      Browser: Iron

    Registriert seit
    19.02.2017
    Beiträge
    216
    Danke Danke gesagt 
    74
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Nero24. Beitrag anzeigen
    VMWare hab ich noch nicht benutzt, aber mir ist auch schon aufgefallen, dass auf einem der von mir betreuten Opteron "Bulldozer" Systeme eine VM in VirtualBox deutlich zäher und träger reagiert, als auf einem Xeon "Haswell", ja selbst auf einem Opteron "Shanghai". Ich kann das gut vergleichen, da es bei allen dreien derselbe Guest ist und die gleichen Aufgaben darin erledigt werden. Da die VMs aber nur sporadisch benutzt werden, hatte ich noch keine Veranlassung, dem tiefer auf den Grund zu gehen. AMD-V alias SVM bzw. VT-x ist bei allen jedenfalls aktiviert. Womöglich ist die Latenz beim Context-Switch unter Bulldozer sehr lang?
    Kann ich nicht bestätigen. VirtualBox lief hier auf FM2 Trinity/Richland/Kavery als auch über den Ryzen 1700 immer sehr performant. Dazu ist es sehr User freundlich. Ich habe versucht letzte Woche eine VM mit Alpine Linux in VMWare zu basteln und bin zu außer noch mehr grauen Haaren zu keinem Ergebniss gekommen. In VirtualBox kein Problem ...

  17. Beitrag #17
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.791
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.526
    Blog-Einträge
    24
    Zitat Zitat von Gozu Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht bestätigen. VirtualBox lief hier auf FM2 Trinity/Richland/Kavery als auch über den Ryzen 1700 immer sehr performant. Dazu ist es sehr User freundlich. Ich habe versucht letzte Woche eine VM mit Alpine Linux in VMWare zu basteln und bin zu außer noch mehr grauen Haaren zu keinem Ergebniss gekommen. In VirtualBox kein Problem ...
    Das ist gut zu wissen, dann lohnt es sich ja vielleicht doch, auf dem Bulldozer-System mal zu probieren woran es liegt. Vielleicht eine ungünstige Kombinationen von Versionen, Schnittstellen oder Treibern. Ich gebe Rückmeldung in diesem Thread wenn ich dazu gekommen bin (komme nicht ran an das System wann ich will).
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  18. Beitrag #18
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.512
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    So lahm ist die HDD eigentlich nicht, liegt es doch an der Player-Version?
    Nein, Festplatten sind einfach saumäßig langsam! Im Jahr 2019 sollte niemand mehr ein Betriebssystem (egal ob physisch oder per VM) auf einer Festplatte betreiben. SSDs bekommt man heutzutage praktisch hinterher geworfen.

  19. Beitrag #19
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    4.053
    Danke Danke gesagt 
    139
    Danke Danke erhalten 
    10
    Naja, eine Umrüstung muß auch das Budget dafür hergeben .

    Ich hab ja auf der Arbeit schon fast alle PCs auf SSD umgerüstet, aber die ganzen Betriebssystem-Images, die Ansammlung von Test-Software und diversen Tools lagern eben auf 1TB-2TB-HDDs. Da ich wegen dem Budget vor 5 Jahren hauptsächlich 120-128GB-SSDs verbaut habe wird der Platz da schon manchmal eng wenn man z.B. ein W7-64Bit mit diversen Sprachpaketen, alles Updates, neueste .net installiert hat und noch eine VM drauf packen will
    Scour

  20. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    6.352
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von Scour Beitrag anzeigen
    Thanks schon mal an euch alle

    DDR3-1333 ist drin, CL 9-9-9, 4x 2GB RAM, VM-Unterstützung ist im Bios aktiviert
    .
    Ach da ist die Bremse ja,fehlt nur noch das Mainboard.....

  21. Beitrag #21
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    4.053
    Danke Danke gesagt 
    139
    Danke Danke erhalten 
    10
    GA-78LMT-USB3 R2

    Viel Auswahl hatte ich da nicht, darf nur in ein paar Shops Bestellungen machen
    Scour

  22. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    6.352
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    2
    4+1 bei der Spannungsversorgung ist doch nix.......
    Der Ram bremst ordentlich und das Mainboard wird sicherlich hier und da auch drosseln.

  23. Beitrag #23
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von RedBaron
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba WD30Dt-A100, AMD A1200 APU 1GHz, Win 10 Home x64 1809, 4 GB RAM DDR3 1066 MHz, 500 GB WD-HDD
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X - 3.7 GHz @ Standard
      Mainboard: Asus ROG STRIX B350-F Gaming UEFI Ver. 4801
      Kühlung: CPU: Arctic-Cooling Liquid Freezer 240, Gehäuse: 1 Pure Wings 2 140mm, 1 Pure Wings 2 120mm
      Arbeitsspeicher: 32 GiB Crucial DDR4 @2400 MHz ECC CL17 CT16G4XFD824A
      Grafikkarte: AMD Radeon Pro WX 5100, 8 GB
      Display: 24 Zoll XORO HTL2335HD 1920*1080p 60Hz
      SSD(s): Samsung 970 EVO 1 TB, Crucial MX200 256 GB, SanDisk SDSSDP128GS 128 GB
      Festplatte(n): Seagate ST4000DX001 SSHD 4TB, Intenso 4TB USB 3.0 extern
      Optische Laufwerke: LG Electronics BH16NS40 Blu-ray Disc Writer
      Soundkarte: Realtek ALC 1220 Onboard
      Gehäuse: Be Quiet Silent Base 600 gedämmt
      Netzteil: Be Quiet Straight Power E8 580W 80+ Gold
      Betriebssystem(e): Ubuntu 19.04 x64, Windows 10 Pro Ver. 1809 x64
      Browser: Firefox 67 , Internet Explorer 11, MS Edge
      Sonstiges: 3D Connexion SpaceNavigator, HP Color LaserJet Pro MFP M181fw, Fritzbox 7412, Creative i-Trigue 330

    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    1.076
    Danke Danke gesagt 
    311
    Danke Danke erhalten 
    10
    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    4+1 bei der Spannungsversorgung ist doch nix.......
    Der Ram bremst ordentlich und das Mainboard wird sicherlich hier und da auch drosseln.
    Für eine FX 8320E CPU sollte es reichen, da nichts übertaktet wird.
    @ Scour: Hast du DDR3 RAM mit schnellerem Timing und mehr Taktfrequenz?

  24. Beitrag #24
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    6.352
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    2
    Würd ich nicht sagen,ich hatte das 990FXA mit dem FX 8120 und 8320 und da sind die Spawas,der Chip schon recht Heiß geworden.
    Unter Wasser lief es deutlich besser.
    https://www.gigabyte.com/Motherboard...-UD3-rev-10#ov

  25. Beitrag #25
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    4.053
    Danke Danke gesagt 
    139
    Danke Danke erhalten 
    10
    Zitat Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
    @ Scour: Hast du DDR3 RAM mit schnellerem Timing und mehr Taktfrequenz?
    Nein, den RAM mußte ich vom Vorgängersystem übernehmen. Ich könnte höchstens mal nachsehen was in den anderen PCs drin ist, aber da viele aus der Ära i5-3xxx stammen und es eben Fertig-PCs von der Stange waren ist das eher fraglich.


    An eine Drosselung glaube ist nicht, ist ein 95W-CPU, nicht übertaktet. Bei rechenintensiven Aufgaben wie eben 7-zippen und auch beim Passmark zeigt er die Werte die man erwarten kann.

    Im normalen Alltagsbetrieb sollte der RAM da nicht so sehr spürbar sein
    Scour

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •