Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 38
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684

    Radeon HD 4830 zum Stromsparen zwingen?

    Ich habe ein kleines Problem mit meiner Grafikkarte. Mein System besteht aus einem AMD Phenom X4 9550, einer ATi Radeon HD 4830 auf einem ASUS M3N72-D unter Windows 7 (x64). Sobald ich Flash Seiten öffne, wechselt die Radeon HD 4830 aus ihrem Idle State und die maximalen Taktraten liegen an. Allerdings scheint die GPU Beschleunigung nicht besonders weit zu gehen; der Hauptprozessor hat immer noch viel zu ackern. Leider steigt dadurch mein Verbrauch ziemlich stark an, nämlich von rund 130 auf bis zu 180 Watt (dies schließt den Monitor, KVM Switch und sonstige Peripherie mit ein). Kann man die Radeon HD 4830 irgendwie dazu bringen ihren Idle State von 160/250 MHz beizubehalten? Das kleinste Flash Banner lässt sie immer auf 575/900 MHz hochtakten. Das ist ziemlich lästig. Oder bleibt mir nichts anderes übrig als irgendwo eine gebrauchte GeForce GTX 460 oder eine vergleichbare nVidia Karte zu schießen? Ohne Flash kommt ja inzwischen kaum eine Seite aus. Und ständig bis zu 50 Watt für nichts zu verpulvern finde ich etwas sinnlos. Das ist nicht nur beim aktuellen Catalyst so, sondern betraf auch ältere Treiberversionen.


  2. Beitrag #2
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    15.063
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    54
    Vergiss es. Stoß das Ding ab und such Dir einen Ersatz, so ziemlich jede andere Karte ist besser im Idle. Da kann man auch nicht viel tun. Sicher könntest Du den Maximaltakt auch auf die niedrigstmöglichen Takte einstellen, aber das ist ja auch hirnlos, wenn Du auch mal Leistung abfordern willst. Ansonsten kann man da nichts tun. Die 4800er Serie war zwar ansonsten gut und günstig, aber in der Hinsicht einfach Mist.

    Eine Juniper-Karte wäre etwas schneller (5750-6770), Du könntest ggf. auch eine etwas langsamere 6670 oder so nehmen, was sich so findet. Super wäre natürlich die 7750, aber ich weiß ja nicht, was Du bereit bist zu investieren.

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    So schlecht ist sie eigentlich gar nicht im Idle, dank funktionierendem PowerPlay. Mit 18 Watt habe ich sie mal vermessen.*
    Andere Radeon HD 4800 Karten ohne PowerPlay oder mit GDDR5-RAM haben ja locker mal das Doppelte im Idle verheizt.

    Gut, heutige Karten schaffen teils weniger als 10 Watt, aber halten sie diesen Wert allesamt auch bei Flash Videos/Banner?

    *in Differenz zur GeForce 8200mGPU (allerdings lag dann natürlich der PCIe Root Complex des nForce 750a SLI brach)
    Geändert von SPINA (02.05.2012 um 14:10 Uhr)

  4. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.175
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    23
    Schalte doch einfach die GPU Beschleunigung für Flash ab.
    (Rechtsklick auf Flash Banner => Einstellungen => Anzeige)

  5. Beitrag #5
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    Das hatte ich schon gemacht, aber das kümmert die GPU irgendwie nicht. Warum auch immer...

  6. Beitrag #6
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Bartfratze
    • Mein System
      Notebook
      Modell: 80 Blatt, DIN A4
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel (Nur temporär, bis AMD mal wieder Performancefortschritte zwischen den Generationen macht)
      Mainboard: Hablabla?
      Kühlung: Schweiß
      Arbeitsspeicher: Arbeit speichern? Das ist eine regenerative Ressource!
      Grafikkarte: Nvidia (Nur temporär, bis AMD seine Treiber fertig hat. Gleich nach Fertigstellung des BER)
      Display: Ick druck Internet generell aus, Keule
      SSD(s): Schutzstaffel? Leibgardisten!
      Festplatte(n): Ein Brustharnisch der Infanterie
      Optische Laufwerke: Ferngläser sind in meiner Zeitlinie noch nicht erfunden...
      Gehäuse: Mehrfamilienhaus im Ghetto
      Netzteil: ick mag keene Fischis
      Betriebssystem(e): Imperialismus
      Browser: Ist doch die Schildkröte, die die blonde Schnitte von dem Klempner geklaut hat, wa?
      Sonstiges: Hee Sie! Wo kann ich mich hier beschweren, bitte?
    • Mein DC

      Bartfratze beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein

    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    /dev/gehurhuegl/
    Beiträge
    304
    Danke Danke gesagt 
    307
    Danke Danke erhalten 
    0
    Versuche mal die ATI Tray Tools!
    Das Tool dürfte die Kontrolle des 2D und 3D Taktes vollends in deine Hände legen, so ließe sich einstellen, dass dein Browser (oder das Flash-Plugin) die Karte nicht in den 3D-Modus (also von den Taktraten her) zwingen.
    Eventuell musst du das Catalyst Control Center vom Rechner entfernen, ich weiß nicht, ob das bei den Takten nicht dazwischen funken würde.
    AMD "Warten auf Befriedigung seit 1827" ™

    Driversupport like a boss

  7. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.175
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    23
    Zitat Zitat von SPINA Beitrag anzeigen
    Das hatte ich schon gemacht, aber das kümmert die GPU irgendwie nicht. Warum auch immer...
    Dann dürfte es die Videobeschleunigung sein die dazwischen funkt.

  8. Beitrag #8
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    Heute habe ich schon meinen AMD Phenom X4 9550 gegen einen Phenom II X4 945 getauscht und das hat gleich eine Absenkung von 16W gebracht.
    Allerdings muss ich zur Entlastung des guten, alten Agena sagen, dass Cool 'n' Quiet wegen ein paar Nebenwirkungen bei ihm dauerhaft deaktiviert war.

    Jetzt muss ich nur noch hoffen, dass der Deneb stabil läuft, aber da bin ich wohlgemut. Ist eigentlich eine VID von 1,40 für eine 95W TDP CPU normal?
    Der Phenom II X4 945 schluckt unter Last so 28W mehr als der Agena. Nicht weiter schlimm, ich frage mich nur ob mein Deneb mehr verheizt als andere.

    Jetzt steht als nächtes die Grafikkarte an. Allerdings sollte es hinsichtlich der Geschwindigkeit kein Downgrade geben. Insofern muss ich noch warten.
    Mal schauen, wie sich der Preis der Radeon HD 7770 und GeForce GTX 650 im Laufe des Jahres entwickeln werden. Bei unter 80 Euro schlage ich zu.
    Geändert von SPINA (02.05.2012 um 13:55 Uhr)

  9. Beitrag #9
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von Jagdpanther53

    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    107
    Danke Danke gesagt 
    7
    Danke Danke erhalten 
    0
    Blog-Einträge
    1
    Nutze K10 oder Phenomtweaker um die CPU zu untervolten , 1.2V oder weniger sind bei Vollast sicher drin , bei der GPU kannst du recht einfach die Taktraten von Speicher und Prozessor auf 250 mhz runtertakten.

    die GTX 460 ist im idle auch recht sparsam aber meine taktet auch bei Flash oder einfachen Videos auf Volltakt, ist oft auch eine Treibergeschichte

  10. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.175
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    23
    @SPINA
    Für das 95W Modell hatlte ich die 1,4V nicht für normal, denn die Spannung bekam auch mein alter 125W Phenom II X4 940.
    Entweder wird der Prozessor vom Mainboard falsch erkannt (BIOS Update erforderlich) oder du hast das 125W Modell erwischt.
    Laut ASUS wird das 95W Modell im C2 Stepping seit der Version 0902 und mit C3 Stepping ab Version 1202 unterstützt.
    http://www.asus.com/Motherboards/AMD...s/M3N72D/#CPUS

  11. Beitrag #11
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    1,40V wurde mir im BIOS angezeigt. CPU-Z unter Windows sagt mir jetzt 1,375V. Auf der Packung sind 95W angegegen.
    Es ist ein C3-Stepping (CACDC AC Fertigungsmaske) und wurde Mitte März diesen Jahres in sein Package gepflanzt.

    Unter Prime95 (x64) wird er bei 2600rpm Lüfterdrehzahl (PIB Kühler) und ~25°C Raumtemperatur um die 62-63°C warm.
    Das Ding ist nur ein einfacher Alublock ohne Kupferboden oder Heatpipes. Insofern könnten die 95W TDP hinkommen.

    Bei deutlich mehr als 100W, wäre das Leichtgewicht bestimmt schnell überfordert...
    Geändert von SPINA (03.05.2012 um 02:49 Uhr)

  12. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.175
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    23
    Welche BIOS Version hast du überhaupt drauf?

  13. Beitrag #13
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von Jagdpanther53

    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    107
    Danke Danke gesagt 
    7
    Danke Danke erhalten 
    0
    Blog-Einträge
    1
    1.4 ist schon recht viel, mein Phenom 2 955 125W TDP hatte 1.35V standartmäßig aber auf 1.2 V rennt er bei Standarttakt auch ohne Probleme.

    3.7ghz sind bei den 1.35v noch drin alles darüber ist ineffizient

  14. Beitrag #14
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Welche BIOS Version hast du überhaupt drauf?
    Ich habe das BIOS 1510 drauf. Das läuft ganz gut. Bei einigen älteren BIOS Versionen gab es Probleme mit der Lüftersteuerung und anderen Kleinigkeiten.
    Außerdem habe ich gesehen, dass das BIOS mit 1,40 Volt beinah Recht hatte. Bei Last auf nur einem einzigen Kern sind es laut CPU-Z 1,392 Volt.

    Bei Last auf allen vier Kernen, geht der Wert dann auf 1,376 Volt runter. Wieder laut CPU-Z. Nach CoreTemp hat die CPU dann eine VID von 1,325 Volt.
    Es scheint also so, ob mein Mainboard, dann eine Überspannung von 0,05 Volt anlegt. Im Idle sind es 1,056 Volt (sagt CPU-Z). Die VID beträgt 0,975 Volt.

    An der Northbridge liegen 1,20 Volt an. Ich habe mir mal meinen Athlon II X3 440 angesehen. Der kommt auch auf 1,375V auf einem ASUS M3N78 PRO.
    Allerdings hat der einen Kern weniger und keinen L3 Cache, sodass er wohl leichter seine TDP von 95 Watt einhalten kann. Es ist ein CACAC AC.


  15. Beitrag #15
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.175
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    23
    Es ist gut möglich dass das Mainboard bei neueren Prozessoren mehr Spannung drauf gibt.
    Wenn ich da an meinen X6 1090T auf meinem alten ASUS M4A78 PRO denke....da wurde mit aktivem max. Turbo Takt etwas mehr als 1,5V drauf gegeben.
    Der gleiche Prozessor läuft auf meinen aktuellen ASRock Board bei Standard Einstellung mit weniger Spannung und ist dadurch kühler und sparsamer unterwegs.

  16. Beitrag #16
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Lord Bainzer
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Sony VAIO E-Series, 15,5", Core i5-480M, 8GB DDR3, 64GB m4 SSD + 640GB HDD, ATI M-HD5650 1GB GDDR3
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7-4770K@4,3GHz
      Mainboard: MSI Z87 MPower
      Kühlung: NZXT Kraken X61
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill TridentX DDR3-2400@2200, CL9
      Grafikkarte: MSI GTX 1070 Gaming X@NZXT Kraken G12 + Corsair H105
      Display: 55" Sony KD-55XD8505, 3840x2160
      SSD(s): Plextor M5S 256GB | Crucial MX100 512GB | Crucial MX200 1TB
      Optische Laufwerke: DVD-RW: LG GH22NS50, SATA
      Soundkarte: Creative Sound Blaster Z@Denon AVR-1705 | Microlab Solo 6C
      Gehäuse: Cooltek/Jonsbo W2 "Tempered Glass Edition"
      Netzteil: Corsair RM650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Firefox (immer aktuellste Version)
      Sonstiges: Logitech MX Master, Logitech G410, XBox One S Controller, Razer Kraken 7.1
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    MD
    Beiträge
    2.323
    Danke Danke gesagt 
    25
    Danke Danke erhalten 
    44
    Mein X4 940BE im C2 Stepping läuft mit 1,36V 3,5GHz. Da dürfte dein C3 945er bei 3,0GHz deutlich weniger Spannung brauchen als dein Board da Standard-mäßig eingestellt hat (VID scheint zu hoch).

    Versuche doch die CPU mal zu undervolten. Ich denke das du die CPU bei Standardtakt auch mit 1,20 - 1,25V stabil betreiben kannst. Das dürfte nicht nur die Temp mit dem Aluklotz senken sondern auch unter Last enorm Strom sparen. Also ich würds definitiv austesten.
    PC 1: Intel i7-4770K | MSI Z87 MPower | 32GB DDR3-2400MHz | MSI GTX 1070 Gaming X | Creative Sound Blaster Z | Crucial MX100 512GB + MX200 1TB + Plextor M5S 256GB | Corsair RM650 | Cooltek/Jonsbo W2
    PC 2: Intel i5-2500K | ASRock Z68 Extreme3 Gen3 | 16GB DDR3-1866MHz | EVGA GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0+ | Asus Xonar DX 7.1 | Samsung 840 Pro 128GB + 2x640GB/1TB HDDs | Corsair HX520 | Nanoxia Deep Silence 1
    Notebook: Intel i5-480M | Intel HM55 | 8GB DDR3-1333MHz | HD5650M | Crucial M4 64GB + Samsung MP4 640GB [Sony VAIO E-Series]
    HTPC: Intel i5-3470T | Intel DH61AG | 8GB DDR3-1333MHz | Intel HD Graphics | Crucial M500 120GB mSATA + Seagate 2,5" 4TB | Akasa Euler | 6,75TB extern

  17. Beitrag #17
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    Undervolting und Cool 'n' Quiet kommen sich über das BIOS bei dem Board ins Gehege und Softwarelösungen dafür mag ich nicht.

    Mein Phenom X4 9550 war auf 1,10/1,15 Volt undervolted. Naja, vielleicht schaue ich beim Deneb mal mit K10stat wieviel es bringt.
    Aber für den dann folgenden Produktiveinsatz muss ich mir etwas anderes einfallen lassen. Da vertraue ich eigentlich nur dem BIOS.

    Außerdem stellt sich natürlich die Frage, wie groß der Messfehler ist. Die mglw. erhöhten CPU-Z Werte müssen ja nicht stimmen.
    Und die Grafikkarte bleibt die größere Baustelle. Nur zur Zeit gibt es irgendwie keine sparsamen Karten mit gutem P/L-Verhältnis.

  18. Beitrag #18
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Zidane
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1700
      Mainboard: Asus B350 Prime Plus
      Kühlung: AMD Wraith Kühler
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Crucial DDR4-2666 SR ECC
      Grafikkarte: Geforce G210 (Geforce 1050TI) geplant
      Display: Eizo S1932-SH 8ms 19" 1280x1024@75Hz DVI
      SSD(s): Crucial MX-200 500GB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR-Combo iHES212
      Soundkarte: Asus Xonar D1 7.1 + Creative FPS 1600
      Gehäuse: Thermaltake Level 10 GTS Snow Edition
      Netzteil: Cougar GX-S 450W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Edge, Opera
      Sonstiges: HP CP 1525n, Canon Lide 50, MX 1000

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    11.320
    Danke Danke gesagt 
    108
    Danke Danke erhalten 
    85
    Laut AMD hat der C3 945er 95 Watt eine V-Core von 1,40V.
    Rechtschreibfehler und Grammatikfehler können je nach Tagesform variieren, und dienen zur Unterhaltung der Leser


  19. Beitrag #19
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    Jeder Phenom II X4 945 hat eine indiviuelle VID zwischen 0,85 und 1,40 Volt. Aber weniger als 1,25 Volt kommen wohl nicht vor.

    Hauptsache der Prozessor ist im Leerlauft sparsam. Wieviel er unter Volllast auf allen vier Kernen schluckt ist mir nicht ganz so wichtig.
    Ein geringer Verbrauch wäre zwar ganz willkommen, aber ich habe in der Praxis selten längere Volllaststrecken auf allen vier Kernen.

  20. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Lord Bainzer
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Sony VAIO E-Series, 15,5", Core i5-480M, 8GB DDR3, 64GB m4 SSD + 640GB HDD, ATI M-HD5650 1GB GDDR3
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7-4770K@4,3GHz
      Mainboard: MSI Z87 MPower
      Kühlung: NZXT Kraken X61
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill TridentX DDR3-2400@2200, CL9
      Grafikkarte: MSI GTX 1070 Gaming X@NZXT Kraken G12 + Corsair H105
      Display: 55" Sony KD-55XD8505, 3840x2160
      SSD(s): Plextor M5S 256GB | Crucial MX100 512GB | Crucial MX200 1TB
      Optische Laufwerke: DVD-RW: LG GH22NS50, SATA
      Soundkarte: Creative Sound Blaster Z@Denon AVR-1705 | Microlab Solo 6C
      Gehäuse: Cooltek/Jonsbo W2 "Tempered Glass Edition"
      Netzteil: Corsair RM650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Firefox (immer aktuellste Version)
      Sonstiges: Logitech MX Master, Logitech G410, XBox One S Controller, Razer Kraken 7.1
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    MD
    Beiträge
    2.323
    Danke Danke gesagt 
    25
    Danke Danke erhalten 
    44
    Na wenn dir der Idleverbrauch wichtig ist, würde ich dir erst recht K10Stat ans Herz legen. Die 800MHz im Idle-State laufen bei meinem X4 940 mit etwas über 0,7V (!) stabil. Vergleiche da mal deine Spannung...

    Darüber hinaus kannst du damit natürlich auch die Spannung für die Power-States runternehmen. Also quasi dein individuell auf deine CPU angepasstes C´n´Q. Die Regelung für Hoch und Runtertakten kannst du auch nach Belieben ändern, für mich das deutlich bessere C´n´Q.
    PC 1: Intel i7-4770K | MSI Z87 MPower | 32GB DDR3-2400MHz | MSI GTX 1070 Gaming X | Creative Sound Blaster Z | Crucial MX100 512GB + MX200 1TB + Plextor M5S 256GB | Corsair RM650 | Cooltek/Jonsbo W2
    PC 2: Intel i5-2500K | ASRock Z68 Extreme3 Gen3 | 16GB DDR3-1866MHz | EVGA GTX 980 Ti SC+ ACX 2.0+ | Asus Xonar DX 7.1 | Samsung 840 Pro 128GB + 2x640GB/1TB HDDs | Corsair HX520 | Nanoxia Deep Silence 1
    Notebook: Intel i5-480M | Intel HM55 | 8GB DDR3-1333MHz | HD5650M | Crucial M4 64GB + Samsung MP4 640GB [Sony VAIO E-Series]
    HTPC: Intel i5-3470T | Intel DH61AG | 8GB DDR3-1333MHz | Intel HD Graphics | Crucial M500 120GB mSATA + Seagate 2,5" 4TB | Akasa Euler | 6,75TB extern

  21. Beitrag #21
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    Ich weiß nicht ob meine Erfahrungen vom Agena auf den Deneb übertragbar sind, aber da machte es kaum einen Unterschied ob die Cores nun mit 0,8 oder 1,0 Volt liefen im Idle.
    Der Uncore-Bereich (IMC & L3 Cache) war der eigentliche Schluckspecht im Idle und da wollte ich nicht zuviel dran drehen, um die Stabilität des Systems nicht zu gefährden.

    Speicherfehler entdeckt man viel schwerer als Rechenfehler. Na gut, ich habe ECC-RAM in meinem System, aber die Fehlererkennung sollte nur im Notfall zum Einsatz kommen.
    Wenn ich K10stat zum Einsatz bringe, dann mache ich mich eher am P0 State zu schaffen. Vielleicht hole ich mir noch einen 125W Boxed Kühler. Um ganz sicher zu gehen.

  22. Beitrag #22
    Moderation
    Moderation
    Avatar von S.I.
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 1090T 10/03 B.E. @Sockel AM2+ [Bios 3702 !]@moderat~3330MHz+Turbo= 4033MHz; 2,61GHz NB
      Mainboard: Asus M4A79Deluxe =1.Rechner/2.Rechner: Gigabyte Ma790GP DS4h F6/7b:9850B.E.
      Kühlung: Luftkühlung:EKL Großglockner Alpenföhn =3Lüfter regelbar
      Arbeitsspeicher: PartríotDDR2-800@1071Mhz/ Vollbestückung@ ~11,5ns
      Grafikkarte: 7970 3GB OC-Edition mit 1166MHz Taktung
      Display: 2x 22" |(Benq; LG) und 1x 23,6" Samsung TFTs
      SSD(s): Samsung 850
      Festplatte(n): 3x70GB Raptoren[Raid] =System(80 GB IDE-NotStart); Ein paar 750er WD Grenns (Tower voll!)
      Optische Laufwerke: LG SATA-DVD RW
      Soundkarte: Dolby home Theater (o.B.)2496 ! audiophile zu verkaufen!
      Gehäuse: ANTEC Twelfehundred 11 Lüfter regelbar(ohne Grakas)11 Laufwerke total
      Netzteil: Tagan 900W 82+ [CF-ready] 2xCF-Volllast ~620W
      Betriebssystem(e): V64 H.Prem.
      Browser: Opera &/ IEE64/ &Safari
      Sonstiges: Lukü/ geschl.Tower |V-CoreCPU =1,23 - 1,47V V Turbo//norm. VID= 1,45V~mit C&Q
    • Mein DC

      S.I. beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Spinhenge; Orbit; Milkyway
      Lieblingsprojekt: Orbit@home; Milkyway@home
      Rechner: Tuban, 3,8~ Ghz x6 /Turbo 4,095GHz [derzeit 1 Rechner] 2x Radeon HD 5850@5870 CFx.
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    8685x <><
    Beiträge
    7.949
    Danke Danke gesagt 
    824
    Danke Danke erhalten 
    316
    Hallo Spina,

    Die Spannungen des Deneb schwanken gern, was mir aber nichts ausmacht, denn ob nun 1,2 oder 1,45 V anliegen ist - naja - ziemlich wurscht i.m.A.
    durch C&Q habe ich, wenn ich gerade nix mache oder offen habe eh nur 800MHz auf den Cores und damit die ^1,2 V - soviel zur CPU (also ich finde das ist i.O.)
    Unter Windows ist AMD Fusion Utillity Wiederherstellungsprofil eingestellt, das mir von 800 bis 4000 alles selbst regelt. Im Bios ist C&Q dann klar auch aktiviert.
    Software verwende ich auch äußerst ungern, wenn dann nur mal zum antesten.
    Ich stelle ebenfalls alles im Bios fest ein und gut.

    Doch eig. geht es ja um die GPU, die schon nen Stück mehr verbrät, wenn sie hochgetaktet ist. Hier wiederum mache ich alles via MSI-Afterburner. Dort habe ich bei mir bis auf 570 runtergetaktet - weiter geht es nicht runter. Das langt aber auch sogar für Games, da ich CF habe, aber mir auch der Standard-Stromverbrauch einfach zu viel ist. Mit dem MSI kann ich /kannst du 5 Profile oder Stufen einstellen, samt Lüfterdrehzahl.
    Mein niedrigstes Setting ist 570Mhz @ 2 GPUs, mein höchstes 870 für Bionc, was ich aber versuche nicht auszureizen, eben wegen dem Stromverbrauch. Und da braucht eben die Graka auf die Dauer schon ne Menge.

    Das MSI-Tool ist selbsterklärend und zuverlässig, auch Auto-Van geht zuverlässig.
    Ich rate dir daher zum MSI, Spina!
    Es kann aber sein, dass bei der ersten Inbetriebnahme etwas editiert werden muss in der MSI-Cfg. Datei - und in der Registry: siehe T-Spoons Link in seiner Signatur, oder CF-Thread!
    Kann aber sein, dass dies bei ner Einzelkarte gar nicht nötig ist, da bin ich aber grade zu faul das zu recherchieren. Ist ja deine Karte...
    Ist nur rellevant für dich, wenn du nach dem Windowsstart und folgendem Start des Afterburners nen Blue Screnn hast (Nicht erschrecken, wie gesagt ist leicht behoben dann in der CFG und Reg. - nach dem Umstellen und Neustart gibts dann keine Probleme mehr. (Es sei denn du bist jemand der jeweils den allerneuesten Treiber braucht, dann jedesmal neu editieren)

    Hoffe das hilft etwas, zumindest macht es ein Stück aus.
    Prinzipiell sollte aber dessen unabhängig eig. die Karte ideln, was GPU-z anzeigt und auch der CCC
    Bzw. einfach PN an mich.
    - best regards - S.I.
    .............................. ....................................................***.Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)***..................................................................... .......
    ...und es ist nicht Etwas Nicht, nur weil wir es nicht erkennen wollen, oder können...Dumme Fragen gibt es nicht, nur dumme Anworten! - Insgesamt ist etwas Nachsicht begrüßenswert, da nicht jeder alles wissen kann - tragen wir unsere "Erkenntnisse" doch freundlich und hilfsbereit zusammen.
    AMD-TreiberundSupportMax.Grafikpower || Allgemeine oc-Tips/oc-Guide von P3Dnow! . || AMD Aktienkurs || Orbit@home || P3D-Shop || Netiquette || ein "kleiner Schritt"
    . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

  23. Beitrag #23
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    Wer findet die Sollbruchstelle?



    ...ist auf dem Bild etwas schwer zu erkennen.

  24. Beitrag #24
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.175
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    23
    Was für eine Sollbruchstelle meinst du?
    Der Spannhebel vom Kühler ist stark genug und die Verpackung vom Prozessor kann man einfach aufklappen.

  25. Beitrag #25
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 8.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    15.930
    Danke Danke gesagt 
    140
    Danke Danke erhalten 
    684
    Mag sein, dass die Halteklammer hält, aber sie wirkt nicht vertrauenseinflößend. Kurze Plastiknasen halten den Bügel in einer nach oben offenen v-förmigen Konstruktion.
    Jetzt unter Druck, hat sich diese Konstruktion schon ziemlich weit aufgebogen. Viel fehlt nicht mehr und der Kühler springt vom Sockel. Aber ich hoffe mal es hält.

    Ich habe hier noch einen fast baugleichen Kühler mit deutlich stabilerer Klammer (eine vernietete Achse aus Metall):


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •